Tutorial: Erstellen eines Hostpools in Windows Virtual Desktop (klassisch)Tutorial: Create a host pool in Windows Virtual Desktop (classic)

Wichtig

Dieser Inhalt gilt für Windows Virtual Desktop (klassisch), das keine Windows Virtual Desktop-Objekte in Azure Resource Manager unterstützt.This content applies to Windows Virtual Desktop (classic), which doesn't support Azure Resource Manager Windows Virtual Desktop objects. Wenn Sie Windows Virtual Desktop-Objekte in Azure Resource Manager verwalten möchten, finden Sie weitere Informationen in diesem Artikel.If you're trying to manage Azure Resource Manager Windows Virtual Desktop objects, see this article.

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie innerhalb eines Windows Virtual Desktop-Mandanten unter Verwendung eines Microsoft Azure Marketplace-Angebots einen Hostpool erstellen.In this tutorial, you'll learn how to create a host pool within a Windows Virtual Desktop tenant by using a Microsoft Azure Marketplace offering.

Hostpools sind eine Sammlung identischer virtueller Computer innerhalb von Windows Virtual Desktop-Mandantenumgebungen.Host pools are a collection of one or more identical virtual machines within Windows Virtual Desktop tenant environments. Jeder Hostpool kann eine App-Gruppe enthalten, mit der Benutzer genau wie auf einem physischen Desktop interagieren können.Each host pool can contain an app group that users can interact with as they would on a physical desktop.

Dieses Tutorial umfasst die folgenden Aufgaben:The tasks in this tutorial include:

  • Erstellen eines Hostpools in Windows Virtual Desktop.Create a host pool in Windows Virtual Desktop.
  • Erstellen einer Ressourcengruppe mit VMs in Ihrem Azure-Abonnement.Create a resource group with VMs in an Azure subscription.
  • Verknüpfen der VMs mit der Active Directory-Domäne.Join the VMs to the Active Directory domain.
  • Registrieren der VMs mit Windows Virtual Desktop.Register the VMs with Windows Virtual Desktop.

VoraussetzungenPrerequisites

Nachdem Sie das Modul heruntergeladen haben, führen Sie das folgende Cmdlet aus, um sich bei Ihrem Konto anzumelden:Once you have this module, run the following cmdlet to sign in to your account:

Add-RdsAccount -DeploymentUrl "https://rdbroker.wvd.microsoft.com"

Anmelden bei AzureSign in to Azure

Melden Sie sich beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal.

Ausführen des Azure Marketplace-Angebots zum Bereitstellen eines neuen HostpoolsRun the Azure Marketplace offering to provision a new host pool

So führen Sie das Azure Marketplace-Angebot aus, um einen neuen Hostpool bereitzustellen:To run the Azure Marketplace offering to provision a new host pool:

  1. Wählen Sie im Menü des Azure-Portals oder auf der Startseite die Option Ressource erstellen aus.On the Azure portal menu or from the Home page, select Create a resource.
  2. Geben Sie Windows Virtual Desktop in das Marketplace-Suchfenster ein.Enter Windows Virtual Desktop in the Marketplace search window.
  3. Wählen Sie Windows Virtual Desktop – Hostpool bereitstellen und anschließend Erstellen aus.Select Windows Virtual Desktop - Provision a host pool, and then select Create.

Befolgen Sie anschließend die Anweisungen im nächsten Abschnitt, um die Informationen auf den entsprechenden Registerkarten einzugeben.After that, follow the instructions in the next section to enter the information for the appropriate tabs.

GrundlagenBasics

Gehen Sie auf der Registerkarte Grundlagen wie folgt vor:Here's what you do for the Basics tab:

  1. Wählen Sie ein Abonnementaus.Select a Subscription.

  2. Wählen Sie unter Ressourcengruppe die Option Neu erstellen aus, und geben Sie einen Namen für die neue Ressourcengruppe an.For Resource group, select Create new and provide a name for the new resource group.

  3. Wählen Sie eine Region aus.Select a Region.

  4. Geben Sie für den Hostpool einen Namen ein, der innerhalb des Windows Virtual Desktop-Mandanten eindeutig ist.Enter a name for the host pool that's unique within the Windows Virtual Desktop tenant.

  5. Wählen Sie einen Desktoptyp aus.Select Desktop type. Wenn Sie Persönlich auswählen, wird jeder Benutzer, der eine Verbindung mit diesem Hostpool herstellt, dauerhaft einer VM zugewiesen.If you select Personal, each user that connects to this host pool is permanently assigned to a virtual machine.

  6. Geben Sie Benutzer ein, die sich bei den Windows Virtual Desktop-Clients anmelden und auf einen Desktop zugreifen können.Enter users who can sign in to the Windows Virtual Desktop clients and access a desktop. Verwenden Sie dazu eine durch Trennzeichen getrennte Liste.Use a comma-separated list. Geben Sie also beispielsweise user1@contoso.com,user2@contoso.com ein, um user1@contoso.com und user2@contoso.com Zugriff zu gewähren.For example, if you want to assign user1@contoso.com and user2@contoso.com access, enter user1@contoso.com,user2@contoso.com

  7. Wählen Sie als Speicherort des Metadatendiensts den Standort des virtuellen Netzwerks aus, das mit dem Active Directory-Server verbunden ist.For Service metadata location, select the same location as the virtual network that has connectivity to the Active Directory server.

    Wichtig

    Wenn Sie eine reine Azure Active Directory Domain Services (Azure AD DS)- und Azure Active Directory (Azure AD)-Lösung verwenden, stellen Sie Ihren Hostpool in derselben Region wie Azure AD DS bereit, um Fehler beim Domänenbeitritt und mit Anmeldeinformationen zu vermeiden.If you're using a pure Azure Active Directory Domain Services (Azure AD DS) and Azure Active Directory (Azure AD) solution, make sure to deploy your host pool in the same region as your Azure AD DS to avoid domain-join and credential errors.

  8. Klicken Sie auf Weiter: Configure virtual machines (Virtuelle Computer konfigurieren).Select Next: Configure virtual machines.

Konfigurieren virtueller ComputerConfigure virtual machines

Gehen Sie auf der Registerkarte zum Konfigurieren virtueller Computer wie folgt vor:For the Configure virtual machines tab:

  1. Übernehmen Sie die Standardeinstellungen, oder passen Sie die Anzahl und Größe der VMs an.Either accept the defaults or customize the number and size of the virtual machines.

    Hinweis

    Wird die gewünschte VM-Größe nicht in der VM-Größenauswahl angezeigt, wurde sie noch nicht ins Azure Marketplace-Tool aufgenommen.If the specific virtual machine size you're looking for doesn't appear in the size selector, that's because we haven't onboarded it to the Azure Marketplace tool yet. Wenn Sie eine VM-Größe anfordern möchten, erstellen Sie im Windows Virtual Desktop-UserVoice-Forum eine Anforderung, oder stimmen Sie dort für eine vorhandene Anforderung ab.To request a size, create a request or upvote an existing request in the Windows Virtual Desktop UserVoice forum.

  2. Geben Sie ein Namenspräfix für die virtuellen Computer ein.Enter a prefix for the names of the virtual machines. Wenn Sie also beispielsweise prefix eingeben, heißen die VMs prefix-0, prefix-1 usw.For example, if you enter prefix, the virtual machines will be called prefix-0, prefix-1, and so on.

  3. Klicken Sie auf Weiter: Virtual machine settings (Weiter: VM-Einstellungen) aus.Select Next: Virtual machine settings.

Einstellungen des virtuellen ComputersVirtual machine settings

Gehen Sie auf der Registerkarte mit den Einstellungen des virtuellen Computers wie folgt vor:For the Virtual machine settings tab:

  1. Wählen Sie die Quelle für die Imagequelle aus, und geben Sie entsprechende Informationen zum Speicherort und zur Art der Speicherung ein.For Image source, select the source and enter the appropriate information for how to find it and how to store it. Die Optionen für Blob-Speicher, das verwaltete Image und den Katalog unterscheiden sich.Your options differ for Blob storage, Managed image, and Gallery.

    Falls Sie keine verwalteten Datenträger verwenden möchten, wählen Sie das Speicherkonto mit der VHD-Datei aus.If you choose not to use managed disks, select the storage account that contains the .vhd file.

  2. Geben Sie den Benutzerprinzipalnamen und das Kennwort ein.Enter the user principal name and password. Bei diesem Konto muss es sich um das Domänenkonto handeln, mit dem die VMs der Active Directory-Domäne beitreten.This account must be the domain account that will join the virtual machines to the Active Directory domain. Auf den virtuellen Computern wird ein lokales Konto mit dem gleichen Benutzernamen und Kennwort erstellt.This same username and password will be created on the virtual machines as a local account. Diese lokalen Konten können später zurückgesetzt werden.You can reset these local accounts later.

    Hinweis

    Wenn Sie Ihre VMs einer Azure AD DS-Umgebung beitreten lassen, stellen Sie sicher, dass der Benutzer für den Domänenbeitritt Mitglied der Gruppe „AAD DC-Administratoren“ ist.If you're joining your virtual machines to an Azure AD DS environment, ensure that your domain join user is a member of the AAD DC Administrators group.

    Das Konto muss auch Mitglied der verwalteten Azure AD DS-Domäne oder des Azure AD-Mandanten sein.The account must also be part of the Azure AD DS managed domain or Azure AD tenant. Konten aus externen Verzeichnissen, die Ihrem Azure AD-Mandanten zugeordnet sind, können während der Einbindung in die Domäne nicht richtig authentifiziert werden.Accounts from external directories associated with your Azure AD tenant can't correctly authenticate during the domain-join process.

  3. Wählen Sie das virtuelle Netzwerk, das mit dem Active Directory-Server verbunden ist, und anschließend ein Subnetz als Host für die VMs aus.Select the Virtual network that has connectivity to the Active Directory server, and then choose a subnet to host the virtual machines.

  4. Klicken Sie auf Weiter: Windows Virtual Desktop information (Weiter: Informationen zu Windows Virtual Desktop) aus.Select Next: Windows Virtual Desktop information.

Informationen zum Windows Virtual Desktop-MandantenWindows Virtual Desktop tenant information

Gehen Sie auf der Registerkarte mit den Informationen zum Windows Virtual Desktop-Mandanten wie folgt vor:For the Windows Virtual Desktop tenant information tab:

  1. Geben Sie in Name der Windows Virtual Desktop-Mandantengruppe den Namen für die Mandantengruppe ein, die Ihren Mandanten enthält.For Windows Virtual Desktop tenant group name, enter the name for the tenant group that contains your tenant. Lassen Sie den Standardnamen, es sei denn, Ihnen wurde ein spezieller Mandantengruppenname bereitgestellt.Leave it as the default unless you were provided a specific tenant group name.

  2. Geben Sie für Name des Windows Virtual Desktop-Mandanten den Namen des Mandanten ein, in dem Sie diesen Hostpool erstellen möchten.For Windows Virtual Desktop tenant name, enter the name of the tenant where you'll be creating this host pool.

  3. Geben Sie die Art der Anmeldeinformationen an, die Sie für die Authentifizierung als RDS-Besitzer des Windows Virtual Desktop-Mandanten verwenden möchten.Specify the type of credentials that you want to use to authenticate as the Windows Virtual Desktop tenant RDS Owner. Geben Sie den Benutzerprinzipalnamen (User Principal Name, UPN) oder Dienstprinzipal und ein Kennwort ein.Enter the UPN or Service principal and a password.

    Wenn Sie das Tutorial Erstellen von Dienstprinzipalen und Rollenzuweisungen mit PowerShell abgeschlossen haben, wählen Sie Dienstprinzipal aus.If you completed the Create service principals and role assignments with PowerShell tutorial, select Service principal.

  4. Geben Sie unter Dienstprinzipal für die Azure AD-Mandanten-ID das Mandantenadministratorkonto für die Azure AD-Instanz ein, die den Dienstprinzipal enthält.For Service principal, for Azure AD tenant ID, enter the tenant admin account for the Azure AD instance that contains the service principal. Es werden nur Dienstprinzipale mit Kennwort unterstützt.Only service principals with a password credential are supported.

  5. Klicken Sie auf Weiter: Überprüfen + erstellen.Select Next: Review + create.

Abschließen der Einrichtung und Erstellen des virtuellen ComputersComplete setup and create the virtual machine

Überprüfen Sie unter Überprüfen und erstellen die Setupinformationen.In Review and Create, review the setup information. Falls Sie etwas ändern müssen, können Sie zurückgehen und Änderungen vornehmen.If you need to change something, go back and make changes. Wenn alle Angaben korrekt sind, wählen Sie Erstellen aus, um Ihren Hostpool bereitzustellen.When you're ready, select Create to deploy your host pool.

Dieser Vorgang kann je nach Anzahl zu erstellender VMs 30 Minuten oder länger dauern.Depending on how many virtual machines you're creating, this process can take 30 minutes or more to complete.

Wichtig

Zum Schutz Ihrer Windows Virtual Desktop-Umgebung in Azure empfiehlt es sich, den eingehenden Port 3389 auf Ihren VMs nicht zu öffnen.To help secure your Windows Virtual Desktop environment in Azure, we recommend you don't open inbound port 3389 on your virtual machines. Für Windows Virtual Desktop muss der eingehende Port 3389 nicht geöffnet sein, damit Benutzer auf die VMs des Hostpools zugreifen können.Windows Virtual Desktop doesn't require an open inbound port 3389 for users to access the host pool's virtual machines.

Wenn Sie den Port 3389 zur Problembehandlung öffnen müssen, verwenden Sie am besten den Just-In-Time-Zugriff.If you must open port 3389 for troubleshooting purposes, we recommend you use just-in-time access. Weitere Informationen finden Sie unter Sichern Ihrer Verwaltungsports mit Just-in-Time-Zugriff (JIT).For more information, see Secure your management ports with just-in-time access.

Optional: Zuweisen zusätzlicher Benutzer zur Desktopanwendungsgruppe(Optional) Assign additional users to the desktop application group

Nachdem Azure Marketplace die Erstellung des Pools abgeschlossen hat, können Sie der Desktopanwendungsgruppe weitere Benutzer zuweisen.After Azure Marketplace finishes creating the pool, you can assign more users to the desktop application group. Überspringen Sie diesen Abschnitt, falls Sie keine weiteren Benutzer hinzufügen möchten.If you don't want to add more, skip this section.

So weisen Sie der Desktopanwendungsgruppe Benutzer zu:To assign users to the desktop application group:

  1. Öffnen Sie ein PowerShell-Fenster.Open a PowerShell window.

  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um sich bei der Windows Virtual Desktop-Umgebung anzumelden:Run the following command to sign in to the Windows Virtual Desktop environment:

    Add-RdsAccount -DeploymentUrl "https://rdbroker.wvd.microsoft.com"
    
  3. Fügen Sie der Desktopanwendungsgruppe mit diesem Befehl Benutzer hinzu:Add users to the desktop application group by using this command:

    Add-RdsAppGroupUser <tenantname> <hostpoolname> "Desktop Application Group" -UserPrincipalName <userupn>
    

    Der UPN des Benutzers muss der Identität des Benutzers in Azure AD entsprechen, beispielweise *user1@contoso.com* .The user's UPN should match the user's identity in Azure AD, for example, *user1@contoso.com*. Wenn Sie mehrere Benutzer hinzufügen möchten, müssen Sie den Befehl für jeden Benutzer separat ausführen.If you want to add multiple users, run the command for each user.

Benutzer, die Sie der Desktopanwendungsgruppe hinzufügen, können sich mit unterstützten Remotedesktopclients bei Windows Virtual Desktop anmelden und eine Ressource für einen Sitzungsdesktop anzeigen.Users you add to the desktop application group can sign in to Windows Virtual Desktop with supported Remote Desktop clients and see a resource for a session desktop.

Derzeit werden folgende Clients unterstützt:Here are the current supported clients:

Nächste SchritteNext steps

Sie haben nun einen Hostpool erstellt und Benutzer zugewiesen, die Zugriff auf den zugehörigen Desktop haben.You've made a host pool and assigned users to access its desktop. Als Nächstes können Sie Ihren Hostpool mit RemoteApp-Programmen füllen.You can populate your host pool with RemoteApp programs. Weitere Informationen zum Verwalten von Apps in Windows Virtual Desktop finden Sie im folgenden Tutorial:To learn more about how to manage apps in Windows Virtual Desktop, see this tutorial:

Manage app groups for Windows Virtual Desktop Preview (Verwalten von App-Gruppen für Windows Virtual Desktop (Vorschauversion))Manage app groups tutorial