Erweiterungen und Features für virtuelle Azure-Computer

Erweiterungen sind kleine Anwendungen, die Konfiguration und Automatisierung für virtuelle Azure-Computer nach der Bereitstellung bereitstellen. Auf der Azure-Plattform werden Erweiterungen für viele Zwecke gehostet, z. B. VM-Konfiguration, Überwachung, Sicherheit und Hilfsprogramme. Herausgeber nehmen eine Anwendung, umschließen diese in einer Erweiterung und vereinfachen die Installation. Sie müssen lediglich noch die obligatorischen Parameter angeben.

Wie finde ich heraus, welche Erweiterungen verfügbar sind?

Sie können die verfügbaren Erweiterungen anzeigen, indem Sie einen virtuellen Computer auswählen, indem Sie im linken Menü Erweiterungen auswählen. Informationen zum Abrufen einer vollständigen Liste der Erweiterungen finden Sie unter Ermitteln von VM-Erweiterungen für Linux und Ermitteln von VM-Erweiterungen für Windows.

Wie kann ich eine Erweiterung installieren?

Azure VM-Erweiterungen können mithilfe der Azure-Befehlszeilenoberfläche, PowerShell, Resource Manager-Vorlagen und dem Azure-Portal verwaltet werden. Zum Ausprobieren einer Erweiterung wählen Sie im Azure-Portal die Erweiterung „Benutzerdefiniertes Skript“ aus, und übergeben Sie dann einen Befehl bzw. ein Skript als Eingabe, um die Erweiterung auszuführen.

Weitere Informationen finden Sie unter Benutzerdefinierte Skripterweiterung für Windows und Benutzerdefinierte Skripterweiterung für Linux.

Wie kann ich den Anwendungslebenszyklus einer Erweiterung verwalten?

Sie müssen keine direkte Verbindung mit einer VM herstellen, um eine Erweiterung zu installieren oder zu löschen. Der Lebenszyklus von Azure-Erweiterungen außerhalb der VM verwaltet und ist in die Azure-Plattform integriert.

Was muss in Bezug auf Erweiterungen sonst noch bedacht werden?

Einige einzelne VM-Erweiterungsanwendungen verfügen ggf. über eigene Umgebungsvoraussetzungen, z.B. den Zugriff auf einen Endpunkt. Zu jeder Erweiterung gibt es einen Artikel, in dem alle Voraussetzungen erläutert werden, einschließlich der unterstützten Betriebssysteme.

Problembehandlung bei Erweiterungen

Weitere Informationen zu allgemeinen Problembehandlungsschritten für Erweiterungen von Windows-VMs finden Sie unter Problembehandlung bei Fehlern im Zusammenhang mit Azure Windows-VM-Erweiterungen.

Andernfalls finden Sie Informationen zur spezifischen Problembehandlung für jede Erweiterung im Abschnitt Problembehandlung und Support in der Übersicht für die jeweilige Erweiterung. Es folgt eine Liste der verfügbaren Problembehandlungsinformatonen:

Namespace Problembehandlung
microsoft.azure.monitoring.dependencyagent.dependencyagentlinux Azure Monitor Dependency-VM-Erweiterung für Linux
microsoft.azure.monitoring.dependencyagent.dependencyagentwindows Azure Monitor Dependency-VM-Erweiterung für Windows
microsoft.azure.security.azurediskencryptionforlinux Azure Disk Encryption für Linux
microsoft.azure.security.azurediskencryption Azure Disk Encryption für Windows
microsoft.compute.customscriptextension CustomScript-Erweiterung für Windows
microsoft.ostcextensions.customscriptforlinux DSC-Erweiterung für Linux
microsoft.powershell.dsc DSC-Erweiterung für Windows
microsoft.hpccompute.nvidiagpudriverlinux NVIDIA-GPU-Treibererweiterung für Linux
microsoft.hpccompute.nvidiagpudriverwindows NVIDIA-GPU-Treibererweiterung für Windows
microsoft.azure.security.iaasantimalware Microsoft Antimalware-Erweiterung für Windows
microsoft.enterprisecloud.monitoring.omsagentforlinux Azure Monitor für Linux
microsoft.enterprisecloud.monitoring.microsoftmonitoringagent Azure Monitor für Windows
stackify.linuxagent.extension.stackifylinuxagentextension Stackify Retrace-Agent-Erweiterung für Linux
vmaccessforlinux.microsoft.ostcextensions Zurücksetzen des Kennworts für Linux
microsoft.recoveryservices.vmsnapshot Momentaufnahme für Linux
microsoft.recoveryservices.vmsnapshot Momentaufnahme für Windows

Nächste Schritte