Virtuelle Linux-Computer in AzureLinux virtual machines in Azure

Virtuelle Azure-Computer (Virtual Machines, VMs) sind eine von mehreren bedarfsgesteuerten, skalierbaren Computerressourcen, die von Azure angeboten werden.Azure Virtual Machines (VM) is one of several types of on-demand, scalable computing resources that Azure offers. Virtuelle Computer werden in der Regel verwendet, wenn Sie mehr Kontrolle über Ihre Computerumgebung benötigen als bei den anderen Optionen zur Verfügung steht.Typically, you choose a VM when you need more control over the computing environment than the other choices offer. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie vor der Erstellung eines virtuellen Computers berücksichtigen sollten und wie Sie ihn erstellen und verwalten.This article gives you information about what you should consider before you create a VM, how you create it, and how you manage it.

Ein virtueller Azure-Computer bietet Ihnen die Flexibilität der Virtualisierung, ohne Zeit und Geld für den Kauf und die Verwaltung der Hardware aufwenden zu müssen, mit der der virtuelle Computer betrieben wird.An Azure VM gives you the flexibility of virtualization without having to buy and maintain the physical hardware that runs it. Der virtuelle Computer muss allerdings weiterhin verwaltet werden – beispielsweise durch Konfigurieren, Patchen und Verwalten der darauf ausgeführten Software.However, you still need to maintain the VM by performing tasks, such as configuring, patching, and installing the software that runs on it.

Virtuelle Azure-Computer können auf vielfältige Weise genutzt werden.Azure virtual machines can be used in various ways. Beispiele:Some examples are:

  • Entwickeln und Testen: Virtuelle Azure-Computer stellen eine schnelle und einfache Möglichkeit zum Erstellen eines Computers mit speziellen Konfigurationen dar, die zum Programmieren und Testen einer Anwendung erforderlich sind.Development and test – Azure VMs offer a quick and easy way to create a computer with specific configurations required to code and test an application.
  • Anwendungen in der Cloud: Da die Nutzung Ihrer Anwendung Schwankungen unterliegen kann, ist es unter Umständen wirtschaftlich sinnvoll, sie auf einem virtuellen Computer in Azure auszuführen.Applications in the cloud – Because demand for your application can fluctuate, it might make economic sense to run it on a VM in Azure. Sie bezahlen für zusätzliche virtuelle Computer, wenn Sie sie benötigen, und fahren sie andernfalls einfach herunter.You pay for extra VMs when you need them and shut them down when you don’t.
  • Erweitertes Datencenter: Virtuelle Computer in einem virtuellen Azure-Netzwerk lassen sich problemlos mit dem Netzwerk Ihrer Organisation verbinden.Extended datacenter – Virtual machines in an Azure virtual network can easily be connected to your organization’s network.

Die Anzahl virtueller Computer, die von Ihrer Anwendung genutzt werden, kann zentral oder horizontal hochskaliert werden, um Ihren jeweiligen Anforderungen gerecht zu werden.The number of VMs that your application uses can scale up and out to whatever is required to meet your needs.

Was muss ich vor dem Erstellen eines virtuellen Computers berücksichtigen?What do I need to think about before creating a VM?

Beim Einrichten einer Anwendungsinfrastruktur in Azure müssen immer zahlreiche Designaspekte berücksichtigt werden.There are always a multitude of design considerations when you build out an application infrastructure in Azure. Machen Sie sich daher zunächst Gedanken über Folgendes:These aspects of a VM are important to think about before you start:

  • Die Namen Ihrer AnwendungsressourcenThe names of your application resources
  • Den Speicherort der RessourcenThe location where the resources are stored
  • Die Größe des virtuellen ComputersThe size of the VM
  • Die maximal erstellbare Anzahl virtueller ComputerThe maximum number of VMs that can be created
  • Das Betriebssystem für den virtuellen ComputerThe operating system that the VM runs
  • Die Konfiguration des virtuellen Computers nach dem StartThe configuration of the VM after it starts
  • Die zugehörigen Ressourcen, die der virtuelle Computer benötigtThe related resources that the VM needs

StandorteLocations

Alle in Azure erstellten Ressourcen werden auf geografische Regionen auf der ganzen Welt verteilt.All resources created in Azure are distributed across multiple geographical regions around the world. Bei der Erstellung eines virtuellen Computers wird die Region in der Regel als Standort bezeichnet.Usually, the region is called location when you create a VM. Der Standort gibt für einen virtuellen Computer an, wo die virtuellen Festplatten gespeichert sind.For a VM, the location specifies where the virtual hard disks are stored.

Die folgende Tabelle enthält einige Methoden, mit denen Sie eine Liste verfügbarer Standorte abrufen können:This table shows some of the ways you can get a list of available locations.

MethodeMethod BeschreibungDescription
Azure-PortalAzure portal Wählen Sie beim Erstellen eines virtuellen Computers einen Standort aus der Liste aus.Select a location from the list when you create a VM.
Azure PowerShellAzure PowerShell Verwenden Sie den Befehl Get-AzLocation.Use the Get-AzLocation command.
REST-APIREST API Verwenden Sie den Vorgang List locations (Standorte auflisten).Use the List locations operation.
Azure-BefehlszeilenschnittstelleAzure CLI Verwenden Sie den Vorgang az account list-locations.Use the az account list-locations operation.

VerfügbarkeitAvailability

Für Azure wurde eine branchenweit führende Vereinbarung zum Servicelevel von 99,9 Prozent für Einzelinstanz-VMs angekündigt. Sie gilt unter der Voraussetzung, dass Sie den virtuellen Computer mit Storage Premium für alle Datenträger bereitstellen.Azure announced an industry leading single instance virtual machine Service Level Agreement of 99.9% provided you deploy the VM with premium storage for all disks. Damit Ihre Bereitstellung die Qualifikation für unsere VM-Standardvereinbarung zum Servicelevel von 99,95 Prozent erreicht, müssen Sie weiterhin mindestens zwei virtuelle Computer bereitstellen, die Ihre Workload innerhalb einer Verfügbarkeitsgruppe ausführen.In order for your deployment to qualify for the standard 99.95% VM Service Level Agreement, you still need to deploy two or more VMs running your workload inside of an availability set. Durch eine Verfügbarkeitsgruppe wird sichergestellt, dass Ihre virtuellen Computer auf mehrere Fehlerdomänen in den Azure-Rechenzentren verteilt und auf Hosts mit unterschiedlichen Wartungsfenstern bereitgestellt werden.An availability set ensures that your VMs are distributed across multiple fault domains in the Azure data centers as well as deployed onto hosts with different maintenance windows. Die vollständige Azure-SLA erläutert die garantierte Verfügbarkeit von Azure insgesamt.The full Azure SLA explains the guaranteed availability of Azure as a whole.

Größe des virtuellen ComputersVM size

Die Größe des virtuellen Computers richtet sich nach der Workload, die Sie ausführen möchten.The size of the VM that you use is determined by the workload that you want to run. Von der gewählten Größe hängen Faktoren wie Rechenleistung, Arbeitsspeicher und Speicherplatz ab.The size that you choose then determines factors such as processing power, memory, and storage capacity. Azure bietet eine Vielzahl von Größen zur Unterstützung vieler Anwendungstypen.Azure offers a wide variety of sizes to support many types of uses.

Bei Azure wird auf der Grundlage von Größe und Betriebssystem des virtuellen Computers ein Stundenpreis berechnet.Azure charges an hourly price based on the VM’s size and operating system. Für angefangene Stunden werden lediglich die in Anspruch genommenen Minuten abgerechnet.For partial hours, Azure charges only for the minutes used. Speicherplatz wird separat bewertet und in Rechnung gestellt.Storage is priced and charged separately.

Grenzwerte für virtuelle ComputerVM Limits

Für Ihr Abonnement gelten standardmäßig bestimmte Kontingentgrenzen, die die Bereitstellung einer hohen Anzahl virtueller Computer für Ihr Projekt beeinträchtigen können.Your subscription has default quota limits in place that could impact the deployment of many VMs for your project. Der derzeitige Grenzwert pro Abonnement liegt bei 20 VMs pro Region.The current limit on a per subscription basis is 20 VMs per region. Zur Erhöhung der Grenzwerte können Sie ein Supportticket erstellen und eine Erhöhung beantragen.Limits can be raised by filing a support ticket requesting an increase

Managed DisksManaged Disks

Der Managed Disks-Dienst erledigt die Erstellungs- und Verwaltungsaufgaben in Ihrem Azure Storage-Konto im Hintergrund und sorgt dafür, dass Sie sich keine Gedanken mehr über die Skalierbarkeitsgrenzen des Speicherkontos machen müssen.Managed Disks handles Azure Storage account creation and management in the background for you, and ensures that you do not have to worry about the scalability limits of the storage account. Sie geben die Datenträgergröße und die Leistungsstufe (Standard/Premium) an, und Azure kümmert sich um die Erstellung und Verwaltung der Datenträger.You specify the disk size and the performance tier (Standard or Premium), and Azure creates and manages the disk. So müssen Sie sich beim Hinzufügen von Datenträgern oder beim Skalieren virtueller Computer keine Gedanken mehr über den verwendeten Speicher machen.As you add disks or scale the VM up and down, you don't have to worry about the storage being used. Wenn Sie neue virtuelle Computer erstellen, verwenden Sie die Azure-Befehlszeilenschnittstelle oder das Azure-Portal, um virtuelle Computer mit verwalteten Datenträgern für Betriebssystem und Daten zu erstellen.If you're creating new VMs, use the Azure CLI or the Azure portal to create VMs with Managed OS and data disks. Wenn Sie bereits über virtuelle Computer mit nicht verwalteten Datenträgern verfügen, können Sie Ihre virtuellen Computer für die Verwendung mit verwalteten Datenträgern konvertieren.If you have VMs with unmanaged disks, you can convert your VMs to be backed with Managed Disks.

Darüber hinaus können Sie Ihre benutzerdefinierten Images in einem einzelnen Speicherkonto pro Azure-Region verwalten und mit diesen Hunderte von virtuellen Computern im gleichen Abonnement erstellen.You can also manage your custom images in one storage account per Azure region, and use them to create hundreds of VMs in the same subscription. Weitere Informationen zu Managed Disk finden Sie in der Übersicht über Managed Disks.For more information about Managed Disks, see the Managed Disks Overview.

VerteilungenDistributions

Microsoft Azure unterstützt die Ausführung einer Reihe von beliebten Linux-Distributionen, die von verschiedenen Partnerunternehmen bereitgestellt und gepflegt werden.Microsoft Azure supports running a number of popular Linux distributions provided and maintained by a number of partners. Im Azure Marketplace finden Sie Distributionen wie Red Hat Enterprise, CentOS, SUSE Linux Enterprise, Debian, Ubuntu, CoreOS, RancherOS, FreeBSD und viele weitere.You can find distributions such as Red Hat Enterprise, CentOS, SUSE Linux Enterprise, Debian, Ubuntu, CoreOS, RancherOS, FreeBSD, and more in the Azure Marketplace. Microsoft arbeitet aktiv mit verschiedenen Linux-Communitys zusammen, um der Liste der von Azure unterstützten Linux-Distributionen weitere Varianten hinzuzufügen.Microsoft actively works with various Linux communities to add even more flavors to the Azure endorsed Linux Distros list.

Falls Ihre bevorzugte Linux-Distribution derzeit nicht im Katalog enthalten ist, können Sie den Ansatz „Bring your own Linux VM“ verfolgen, indem Sie eine Linux-VHD erstellen und in Azure hochladen.If your preferred Linux distro of choice is not currently present in the gallery, you can "Bring your own Linux" VM by creating and uploading a Linux VHD in Azure.

Microsoft arbeitet eng mit Partnern zusammen, um sicherzustellen, dass die verfügbaren Images für die Azure-Laufzeit aktualisiert und optimiert sind.Microsoft works closely with partners to ensure the images available are updated and optimized for an Azure runtime. Weitere Informationen zu Azure-Partnern finden Sie unter den folgenden Links:For more information on Azure partners, see the following links:

VM-GrößenVM Sizes

Die Größe des virtuellen Computers richtet sich nach der Workload, die Sie ausführen möchten.The size of the VM that you use is determined by the workload that you want to run. Von der gewählten Größe hängen Faktoren wie Rechenleistung, Arbeitsspeicher und Speicherplatz ab.The size that you choose then determines factors such as processing power, memory, and storage capacity. Azure bietet eine Vielzahl von Größen zur Unterstützung vieler Anwendungstypen.Azure offers a wide variety of sizes to support many types of uses.

Bei Azure wird auf der Grundlage von Größe und Betriebssystem des virtuellen Computers ein Stundenpreis berechnet.Azure charges an hourly price based on the VM’s size and operating system. Für angefangene Stunden werden lediglich die in Anspruch genommenen Minuten abgerechnet.For partial hours, Azure charges only for the minutes used. Speicherplatz wird separat bewertet und in Rechnung gestellt.Storage is priced and charged separately.

cloud-initCloud-init

Um eine sinnvolle DevOps-Kultur zu erzielen, muss die gesamte Infrastruktur als Code definiert sein.To achieve a proper DevOps culture, all infrastructure must be code. Wenn die Infrastruktur vollständig im Codeformat vorliegt, kann sie problemlos neu erstellt werden.When all the infrastructure lives in code it can easily be recreated. Azure arbeitet mit allen wichtigen Automatisierungstools zusammen, wie z.B. Ansible, Chef, SaltStack und Puppet.Azure works with all the major automation tooling like Ansible, Chef, SaltStack, and Puppet. Azure stellt auch eigene Tools für die Automatisierung bereit:Azure also has its own tooling for automation:

Azure unterstützt cloud-init für die meisten Linux-Distributionen ein, die dies unterstützen.Azure supports for cloud-init across most Linux Distros that support it. Wir arbeiten aktiv mit unseren Linux-Distributionspartnern zusammen, um cloud-init-fähige Images im Azure Marketplace zur Verfügung zu stellen.We are actively working with our endorsed Linux distro partners in order to have cloud-init enabled images available in the Azure marketplace. Mit diesen Images funktionieren Ihre cloud-init-Bereitstellungen und -Konfigurationen nahtlos mit VMs und VM-Skalierungsgruppen.These images will make your cloud-init deployments and configurations work seamlessly with VMs and virtual machine scale sets.

KontingenteQuotas

Jedes Azure-Abonnement verfügt über standardmäßige Kontingentgrenzen, durch die die Bereitstellung einer großen Anzahl von virtuellen Computern für Ihr Projekt beeinträchtigt werden kann.Each Azure Subscription has default quota limits in place that could impact the deployment of a large number of VMs for your project. Der derzeitige Grenzwert pro Abonnement liegt bei 20 VMs pro Region.The current limit on a per subscription basis is 20 VMs per region. Sie können die Kontingentgrenzen schnell und einfach erhöhen lassen, indem Sie ein Supportticket erstellen und eine Erhöhung anfordern.Quota limits can be raised quickly and easily by filing a support ticket requesting a limit increase. Weitere Informationen zu Kontingentgrenzen finden Sie hier:For more details on quota limits:

StorageStorage

NetzwerkNetworking

Nächste SchritteNext steps

Erstellen Sie Ihren ersten virtuellen Computer!Create your first VM!