Erstellen einer Windows-VM von einem speziellen Datenträger mithilfe von PowerShellCreate a Windows VM from a specialized disk by using PowerShell

Erstellen Sie eine neue VM, indem Sie einen speziellen verwalteten Datenträger als Betriebssystemdatenträger anfügen.Create a new VM by attaching a specialized managed disk as the OS disk. Ein spezieller Datenträger ist eine Kopie einer virtuellen Festplatte (VHD) einer bereits vorhandenen VM, die die Benutzerkonten, Anwendungen und andere Statusdaten Ihrer ursprünglichen VM enthält.A specialized disk is a copy of a virtual hard disk (VHD) from an existing VM that contains the user accounts, applications, and other state data from your original VM.

Wenn Sie zur Erstellung einer neuen VM eine spezielle VHD verwenden, behält die neue VM den Computernamen der ursprünglichen VM bei.When you use a specialized VHD to create a new VM, the new VM retains the computer name of the original VM. Andere computerspezifische Informationen werden ebenfalls beibehalten. In einigen Fällen können diese doppelten Informationen Probleme verursachen.Other computer-specific information is also kept and, in some cases, this duplicate information could cause issues. Achten Sie beim Kopieren einer VM darauf, auf welche Arten von computerspezifischen Informationen Ihre Anwendungen angewiesen sind.When copying a VM, be aware of what types of computer-specific information your applications rely on.

Sie haben mehrere Möglichkeiten:You have several options:

Sie können außerdem das Azure-Portal verwenden, um eine neue VM aus einer speziellen VHD zu erstellen.You can also use the Azure portal to create a new VM from a specialized VHD.

In diesem Artikel wird die Verwendung verwalteter Datenträger gezeigt.This article shows you how to use managed disks. Wenn Sie über eine Legacybereitstellung verfügen, die ein Speicherkonto erfordert, finden Sie weitere Informationen unter Erstellen eines virtuellen Computers auf der Grundlage einer spezialisierten VHD in einem Speicherkonto.If you have a legacy deployment that requires using a storage account, see Create a VM from a specialized VHD in a storage account.

Es wird empfohlen, die Anzahl gleichzeitiger Bereitstellungen auf Grundlage einer einzelnen VHD oder Momentaufnahme auf 20 VMs zu beschränken.We recommend that you limit the number of concurrent deployments to 20 VMs from a single VHD or snapshot.

Option 1: Verwenden eines vorhandenen DatenträgersOption 1: Use an existing disk

Wenn Sie einen virtuellen Computer gelöscht haben und den Betriebssystemdatenträger erneut verwenden möchten, um einen neuen virtuellen Computer zu erstellen, verwenden Sie Get-AzDisk.If you had a VM that you deleted and you want to reuse the OS disk to create a new VM, use Get-AzDisk.

$resourceGroupName = 'myResourceGroup'
$osDiskName = 'myOsDisk'
$osDisk = Get-AzDisk `
-ResourceGroupName $resourceGroupName `
-DiskName $osDiskName

Sie können dann diesen Datenträger als Betriebssystemdatenträger an eine neue VM anfügen.You can now attach this disk as the OS disk to a new VM.

Option 2: Hochladen einer speziellen VHDOption 2: Upload a specialized VHD

Sie können die VHD über eine spezielle VM hochladen, die mit einem lokalen Virtualisierungstool (z.B. Hyper-V) erstellt wurde, oder über eine VM, die aus einer anderen Cloud exportiert wurde.You can upload the VHD from a specialized VM created with an on-premises virtualization tool, like Hyper-V, or a VM exported from another cloud.

Vorbereiten des virtuellen ComputersPrepare the VM

Verwenden Sie die VHD unverändert, um einen neuen virtuellen Computer zu erstellen.Use the VHD as-is to create a new VM.

  • Vorbereiten einer Windows-VHD für das Hochladen in Azure.Prepare a Windows VHD to upload to Azure. Generalisieren Sie den virtuellen Computer nicht mithilfe von Sysprep.Do not generalize the VM by using Sysprep.
  • Entfernen Sie alle auf dem virtuellen Computer installierten Gastvirtualisierungstools und Agents (z.B. VMware-Tools).Remove any guest virtualization tools and agents that are installed on the VM (such as VMware tools).
  • Stellen Sie sicher, dass der virtuelle Computer so konfiguriert ist, dass die IP-Adressen und DNS-Einstellungen über DHCP abgerufen werden.Make sure the VM is configured to get the IP address and DNS settings from DHCP. Dadurch wird sichergestellt, dass der Server beim Starten eine IP-Adresse innerhalb des virtuellen Netzwerks bezieht.This ensures that the server obtains an IP address within the virtual network when it starts up.

Hochladen der VHDUpload the VHD

Sie können nun eine VHD direkt in einen verwalteten Datenträger hochladen.You can now upload a VHD straight into a managed disk. Eine Anleitung hierzu finden Sie unter Hochladen einer VHD in Azure mithilfe von Azure PowerShell.For instructions, see Upload a VHD to Azure using Azure PowerShell.

Option 3: Kopieren einer vorhandenen Azure-VMOption 3: Copy an existing Azure VM

Sie können eine Kopie einer VM mit verwalteten Datenträgern erstellen, indem Sie eine Momentaufnahme von der VM erstellen und dann mit diesem einen neuen verwalteten Datenträger und eine neue VM erstellen.You can create a copy of a VM that uses managed disks by taking a snapshot of the VM, and then by using that snapshot to create a new managed disk and a new VM.

Wenn Sie einen vorhandenen virtuellen Computer in eine andere Region kopieren möchten, können Sie unter Verwendung von AzCopy eine Kopie eines Datenträgers in einer anderen Region erstellen.If you want to copy an existing VM to another region, you might want to use azcopy to create a copy of a disk in another region.

Erstellen einer Momentaufnahme des BetriebssystemdatenträgersTake a snapshot of the OS disk

Sie können eine Momentaufnahme einer gesamten VM (einschließlich aller Datenträger) oder nur von einem einzelnen Datenträger erstellen.You can take a snapshot of an entire VM (including all disks) or of just a single disk. Die folgenden Schritte zeigen, wie Sie mit dem Cmdlet New-AzSnapshot eine Momentaufnahme von nur dem Betriebssystemdatenträger Ihrer VM erstellen.The following steps show you how to take a snapshot of just the OS disk of your VM with the New-AzSnapshot cmdlet.

Legen Sie zuerst einige Parameter fest.First, set some parameters.

$resourceGroupName = 'myResourceGroup' 
$vmName = 'myVM'
$location = 'westus' 
$snapshotName = 'mySnapshot'  

Rufen Sie das VM-Objekt ab.Get the VM object.

$vm = Get-AzVM -Name $vmName `
   -ResourceGroupName $resourceGroupName

Rufen Sie den Namen des Betriebssystemdatenträgers ab.Get the OS disk name.

$disk = Get-AzDisk -ResourceGroupName $resourceGroupName `
  -DiskName $vm.StorageProfile.OsDisk.Name

Erstellen Sie die Momentaufnahmekonfiguration.Create the snapshot configuration.

$snapshotConfig =  New-AzSnapshotConfig `
  -SourceUri $disk.Id `
  -OsType Windows `
  -CreateOption Copy `
  -Location $location 

Erstellen Sie die Momentaufnahme.Take the snapshot.

$snapShot = New-AzSnapshot `
   -Snapshot $snapshotConfig `
   -SnapshotName $snapshotName `
   -ResourceGroupName $resourceGroupName

Um die Momentaufnahme zum Erstellen einer auf hohe Leistung ausgelegten VM zu nutzen, fügen Sie dem Befehl New-AzSnapshotConfig den -AccountType Premium_LRS-Parameter hinzu.To use this snapshot to create a VM that needs to be high-performing, add the parameter -AccountType Premium_LRS to the New-AzSnapshotConfig command. Dieser Parameter erstellt die Momentaufnahme so, dass sie als verwalteter Premium-Datenträger gespeichert wird.This parameter creates the snapshot so that it's stored as a Premium Managed Disk. Premium-Managed Disks-Datenträger sind teurer als Standard, daher sollten Sie unbedingt prüfen, ob Sie Premium benötigen, bevor Sie diesen Parameter verwenden.Premium Managed Disks are more expensive than Standard, so be sure you'll need Premium before using this parameter.

Erstellen eines neuen Datenträgers über die MomentaufnahmeCreate a new disk from the snapshot

Erstellen Sie mit New-AzDisk einen verwalteten Datenträger aus der Momentaufnahme.Create a managed disk from the snapshot by using New-AzDisk. Dieses Beispiel verwendet myOSDisk für den Namen des Datenträgers an.This example uses myOSDisk for the disk name.

Erstellen Sie eine neue Ressourcengruppe für die neue VM.Create a new resource group for the new VM.

$destinationResourceGroup = 'myDestinationResourceGroup'
New-AzResourceGroup -Location $location `
   -Name $destinationResourceGroup

Legen Sie den Namen des Betriebssystemdatenträgers fest.Set the OS disk name.

$osDiskName = 'myOsDisk'

Erstellen Sie den verwalteten Datenträger.Create the managed disk.

$osDisk = New-AzDisk -DiskName $osDiskName -Disk `
    (New-AzDiskConfig  -Location $location -CreateOption Copy `
    -SourceResourceId $snapshot.Id) `
    -ResourceGroupName $destinationResourceGroup

Erstellen des neuen virtuellen ComputersCreate the new VM

Erstellen Sie Netzwerkressourcen und andere VM-Ressourcen für die neue VM.Create networking and other VM resources to be used by the new VM.

Erstellen des Subnetzes und des virtuellen NetzwerksCreate the subnet and virtual network

Erstellen Sie das virtuelle Netzwerk und das Subnetz für den virtuellen Computer.Create the virtual network and subnet for the VM.

  1. Erstellen Sie das Subnetz.Create the subnet. In diesem Beispiel wird ein Subnetz mit dem Namen mySubNet in der Ressourcengruppe myDestinationResourceGroup erstellt und das Adresspräfix des Subnetzes auf 10.0.0.0/24 festgelegt.This example creates a subnet named mySubNet, in the resource group myDestinationResourceGroup, and sets the subnet address prefix to 10.0.0.0/24.

    $subnetName = 'mySubNet'
    $singleSubnet = New-AzVirtualNetworkSubnetConfig `
       -Name $subnetName `
       -AddressPrefix 10.0.0.0/24
    
  2. Erstellen des virtuellen NetzwerksCreate the virtual network. Dieses Beispiel legt den Namen des virtuellen Netzwerks auf myVnetName, den Standort auf USA, Westen und das Adresspräfix für das virtuelle Netzwerk auf 10.0.0.0/16 fest.This example sets the virtual network name to myVnetName, the location to West US, and the address prefix for the virtual network to 10.0.0.0/16.

    $vnetName = "myVnetName"
    $vnet = New-AzVirtualNetwork `
       -Name $vnetName -ResourceGroupName $destinationResourceGroup `
       -Location $location `
       -AddressPrefix 10.0.0.0/16 `
       -Subnet $singleSubnet
    

Erstellen einer Netzwerksicherheitsgruppe und einer RDP-RegelCreate the network security group and an RDP rule

Damit Sie sich mit dem Remotedesktopprotokoll (RDP) bei Ihrem virtuellen Computer anmelden können, benötigen Sie eine Sicherheitsregel, die RDP-Zugriff an Port 3389 zulässt.To be able to sign in to your VM with remote desktop protocol (RDP), you'll need to have a security rule that allows RDP access on port 3389. In unserem Beispiel wurde die VHD für die neue VM aus einer vorhandenen spezialisierten VM erstellt, daher können Sie für das RDP ein Konto des virtuellen Quellcomputers verwenden.In our example, the VHD for the new VM was created from an existing specialized VM, so you can use an account that existed on the source virtual machine for RDP.

In diesem Beispiel werden der Name der Netzwerksicherheitsgruppe auf myNsg und der Name der RDP-Regel auf myRdpRule festgelegt.This example sets the network security group (NSG) name to myNsg and the RDP rule name to myRdpRule.

$nsgName = "myNsg"

$rdpRule = New-AzNetworkSecurityRuleConfig -Name myRdpRule -Description "Allow RDP" `
    -Access Allow -Protocol Tcp -Direction Inbound -Priority 110 `
    -SourceAddressPrefix Internet -SourcePortRange * `
    -DestinationAddressPrefix * -DestinationPortRange 3389
$nsg = New-AzNetworkSecurityGroup `
   -ResourceGroupName $destinationResourceGroup `
   -Location $location `
   -Name $nsgName -SecurityRules $rdpRule
    

Weitere Informationen zu Endpunkten und Netzwerksicherheitsgruppen finden Sie unter Öffnen von Ports für einen virtuellen Computer in Azure mithilfe von PowerShell.For more information about endpoints and NSG rules, see Opening ports to a VM in Azure by using PowerShell.

Erstellen einer öffentlichen IP-Adresse und einer NICCreate a public IP address and NIC

Sie benötigen eine öffentliche IP-Adresse und eine Netzwerkschnittstelle, um die Kommunikation mit dem virtuellen Computer im virtuellen Netzwerk zu ermöglichen.To enable communication with the virtual machine in the virtual network, you'll need a public IP address and a network interface.

  1. Erstellen Sie die öffentliche IP-Adresse.Create the public IP. In diesem Beispiel ist der Name der öffentlichen IP-Adresse auf myIP festgelegt.In this example, the public IP address name is set to myIP.

    $ipName = "myIP"
    $pip = New-AzPublicIpAddress `
       -Name $ipName -ResourceGroupName $destinationResourceGroup `
       -Location $location `
       -AllocationMethod Dynamic
    
  2. Erstellen der NICCreate the NIC. In diesem Beispiel ist der Name der NIC auf myNicName festgelegt.In this example, the NIC name is set to myNicName.

    $nicName = "myNicName"
    $nic = New-AzNetworkInterface -Name $nicName `
       -ResourceGroupName $destinationResourceGroup `
       -Location $location -SubnetId $vnet.Subnets[0].Id `
       -PublicIpAddressId $pip.Id `
       -NetworkSecurityGroupId $nsg.Id
    

Festlegen von Name und Größe des virtuellen ComputersSet the VM name and size

In diesem Beispiel wird der VM-Name auf myVM und die VM-Größe auf Standard_A2 festgelegt.This example sets the VM name to myVM and the VM size to Standard_A2.

$vmName = "myVM"
$vmConfig = New-AzVMConfig -VMName $vmName -VMSize "Standard_A2"

Hinzufügen der NetzwerkkarteAdd the NIC

$vm = Add-AzVMNetworkInterface -VM $vmConfig -Id $nic.Id

Hinzufügen des BetriebssystemdatenträgersAdd the OS disk

Fügen Sie der Konfiguration mit Set-AzVMOSDisk den Betriebssystemdatenträger hinzu.Add the OS disk to the configuration by using Set-AzVMOSDisk. In diesem Beispiel wird die Größe des Datenträgers auf 128 GB festgelegt und der verwaltete Datenträger als Windows-Betriebssystem-Datenträger angefügt.This example sets the size of the disk to 128 GB and attaches the managed disk as a Windows OS disk.

$vm = Set-AzVMOSDisk -VM $vm -ManagedDiskId $osDisk.Id -StorageAccountType Standard_LRS `
    -DiskSizeInGB 128 -CreateOption Attach -Windows

Fertigstellen der VMComplete the VM

Erstellen Sie die VM über New-AzVM mithilfe der soeben erstellten Konfigurationen.Create the VM by using New-AzVM with the configurations that we just created.

New-AzVM -ResourceGroupName $destinationResourceGroup -Location $location -VM $vm

Bei erfolgreicher Ausführung des Befehls wird eine Ausgabe wie diese angezeigt:If this command is successful, you'll see output like this:

RequestId IsSuccessStatusCode StatusCode ReasonPhrase
--------- ------------------- ---------- ------------
                         True         OK OK   

Stellen Sie sicher, dass der virtuelle Computer erstellt wurdeVerify that the VM was created

Der neu erstellte virtuelle Computer sollte nun im Azure-Portal unter Durchsuchen > Virtuelle Computer oder über die folgenden PowerShell-Befehlen angezeigt werden.You should see the newly created VM either in the Azure portal under Browse > Virtual machines, or by using the following PowerShell commands.

$vmList = Get-AzVM -ResourceGroupName $destinationResourceGroup
$vmList.Name

Nächste SchritteNext steps

Melden Sie sich bei Ihrem neuen virtuellen Computer an.Sign in to your new virtual machine. Anweisungen dazu finden Sie unter Herstellen einer Verbindung mit einem virtuellen Azure-Computer unter Windows und Anmelden bei diesem Computer.For more information, see How to connect and log on to an Azure virtual machine running Windows.