Unterstützung für VMs der Generation 2 in AzureSupport for generation 2 VMs on Azure

Die Unterstützung für virtuelle Computer (VMs) der Generation 2 ist jetzt in Azure verfügbar.Support for generation 2 virtual machines (VMs) is now available on Azure. Sie können die Generation eines virtuellen Computers nach der Erstellung nicht mehr ändern, deshalb sollten Sie die Aspekte auf dieser Seite genauestens prüfen, bevor Sie eine Generation auswählen.You can't change a virtual machine's generation after you've created it, so review the considerations on this page before you choose a generation.

VMs der Generation 2 unterstützen wichtige Features, die bei VMs der Generation 1 nicht unterstützt werden.Generation 2 VMs support key features that aren't supported in generation 1 VMs. Zu diesen Features gehören mehr Speicher, Intel Software Guard Extensions (Intel SGX) und virtualisierter persistenter Speicher (vPMEM).These features include increased memory, Intel Software Guard Extensions (Intel SGX), and virtualized persistent memory (vPMEM). VMs der Generation 2, die lokal ausgeführt werden, weisen auch einige Features auf, die in Azure noch nicht unterstützt werden.Generation 2 VMs running on-premises, have some features that aren't supported in Azure yet. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Features und Funktionen.For more information, see the Features and capabilities section.

VMs der Generation 2 verwenden die neue UEFI-basierte Startarchitektur und nicht mehr die BIOS-basierte Architektur von VMs der Generation 1.Generation 2 VMs use the new UEFI-based boot architecture rather than the BIOS-based architecture used by generation 1 VMs. Im Vergleich zu VMs der Generation 1 können VMs der Generation 2 eine verbesserte Start- und Installationszeit aufweisen.Compared to generation 1 VMs, generation 2 VMs might have improved boot and installation times. Einen Überblick über VMs der Generation 2 und einige der Unterschiede zwischen Generation 1 und Generation 2 finden Sie unter Sollte ich einen virtuellen Computer der Generation 1 oder 2 in Hyper-V erstellen?.For an overview of generation 2 VMs and some of the differences between generation 1 and generation 2, see Should I create a generation 1 or 2 virtual machine in Hyper-V?.

VM-Größen der Generation 2Generation 2 VM sizes

VMs der Generation 1 werden von allen VM-Größen in Azure unterstützt.Generation 1 VMs are supported by all VM sizes in Azure. Azure bietet jetzt Unterstützung für die Generation 2 der folgenden ausgewählten VM-Serien:Azure now offers generation 2 support for the following selected VM series:

Hinweis

Die Verwendung von VM-Images der Generation 2 für VMs der Mv2-Serie ist allgemein verfügbar, da die Mv2-Serie ausschließlich mit VM-Images der Generation 2 arbeitet.The usage of generation 2 VM images for Mv2-series VMs is generally available since the Mv2-series works with generation 2 VM images exclusively. VM-Images der Generation 1 werden auf VMs der Mv2-Serie nicht unterstützt.Generation 1 VM images are not supported on Mv2-series VMs.

VM-Images der Generation 2 in Azure MarketplaceGeneration 2 VM images in Azure Marketplace

VMs der Generation 2 unterstützen die folgenden Marketplace-Images:Generation 2 VMs support the following Marketplace images:

  • Windows Server 2019, 2016, 2012 R2, 2012Windows Server 2019, 2016, 2012 R2, 2012
  • Windows 10Windows 10
  • SUSE Linux Enterprise Server 15 SP1SUSE Linux Enterprise Server 15 SP1
  • SUSE Linux Enterprise Server 12 SP4SUSE Linux Enterprise Server 12 SP4
  • Ubuntu Server 16.04, 18.04, 19.04, 19.10Ubuntu Server 16.04, 18.04, 19.04, 19.10
  • RHEL 8.0RHEL 8.0

Lokale VMs und Azure-VMs der Generation 2 im VergleichOn-premises vs. Azure generation 2 VMs

Azure unterstützt zurzeit einige der Funktionen nicht, die lokale Hyper-V-Instanzen für VMs der Generation 2 unterstützen.Azure doesn't currently support some of the features that on-premises Hyper-V supports for generation 2 VMs.

Funktionen der Generation 2Generation 2 feature Lokale Hyper-V-InstanzOn-premises Hyper-V AzureAzure
Sicherer StartSecure boot ✔️
Abgeschirmte VMShielded VM ✔️
vTPMvTPM ✔️
Virtualisierungsbasierte Sicherheit (VBS)Virtualization-based security (VBS) ✔️
VHDX-FormatVHDX format ✔️

Features und FunktionenFeatures and capabilities

Features der Generationen 1 und 2 im VergleichGeneration 1 vs. generation 2 features

FeatureFeature Generation 1Generation 1 Generation 2Generation 2
StartBoot PCATPCAT UEFIUEFI
DatenträgercontrollerDisk controllers IDEIDE SCSISCSI
VM-GrößenVM sizes Alle VM-GrößenAll VM sizes Nur VMs, die Storage Premium unterstützenOnly VMs that support premium storage

Funktionen der Generationen 1 und 2 im VergleichGeneration 1 vs. generation 2 capabilities

FunktionCapability Generation 1Generation 1 Generation 2Generation 2
Betriebssystem-Datenträger > 2 TBOS disk > 2 TB ✔️
Benutzerdefinierter Datenträger/Image/SwapbetriebssystemCustom disk/image/swap OS ✔️ ✔️
Unterstützung für VM-SkalierungsgruppeVirtual machine scale set support ✔️ ✔️
Azure Site RecoveryAzure Site Recovery ✔️ ✔️
Sichern/WiederherstellenBackup/restore ✔️ ✔️
Shared Image GalleryShared image gallery ✔️ ✔️
Azure Disk EncryptionAzure disk encryption ✔️

Erstellen einer VM der Generation 2Creating a generation 2 VM

Marketplace-ImageMarketplace image

VMs der Generation 2 können aus einem Marketplace-Image, das den UEFI-Start unterstützt, über das Azure-Portal oder die Azure-Befehlszeilenschnittstelle erstellt werden.In the Azure portal or Azure CLI, you can create generation 2 VMs from a Marketplace image that supports UEFI boot.

Azure-PortalAzure portal

Generation 2-Images für Windows und SLES sind im selben Serverangebot wie die Gen1-Images enthalten.Generation 2 images for Windows and SLES are included in the same server offer as the Gen1 images. Aus Sicht des Ablaufs bedeutet dies, dass Sie das Angebot und die SKU im Portal für Ihren virtuellen Computer (VM) auswählen.What that means from a flow perspective is that, you select the Offer and the SKU from the Portal for your VM. Unterstützt die SKU sowohl Generation 1- als Generation 2-Images, können Sie im Ablauf der VM-Erstellung auf der Registerkarte Erweitert auswählen, dass eine VM der Generation 2 erstellt werden soll.If the SKU supports both generation 1 and generation 2 images, you can select to create a generation 2 VM from the Advanced tab in the VM creation flow.

Derzeit unterstützen die folgenden SKUs sowohl Generation 1- als auch Generation 2-Images:Currently, the following SKUs support both generation 1 and generation 2 images:

  • Windows Server 2012Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2016Windows Server 2016
  • Windows Server 2019Windows Server 2019

Wenn Sie eine Windows Server-SKU als Angebot auswählen, gibt es auf der Registerkarte Erweitert die Option, entweder eine Gen 1- (BIOS) oder eine Gen 2-VM (UEFI) zu erstellen.When you select a Windows Server SKU as the offer, in the Advanced tab, there's an option to create either a Gen 1 (BIOS) or Gen 2 (UEFI) VM. Wenn Sie Gen 2 auswählen, müssen Sie sicherstellen, dass die auf der Registerkarte Grundlagen ausgewählte VM-Größe für VMs der Generation 2 unterstützt wird.If you select Gen 2, ensure the VM size selected in the Basics tab is supported for generation 2 VMs.

Virtuellen Computer der Gen 1 oder Gen 2 auswählen

PowerShellPowerShell

Sie können auch PowerShell verwenden, um einen virtuellen Computer zu erstellen, indem Sie direkt auf die SKU der Generation 1 oder der Generation 2 verweisen.You can also use PowerShell to create a VM by directly referencing the generation 1 or generation 2 SKU.

Verwenden Sie beispielsweise das folgende PowerShell-Cmdlet, um eine Liste der SKUs im WindowsServer-Angebot abzurufen.For example, use the following PowerShell cmdlet to get a list of the SKUs in the WindowsServer offer.

Get-AzVMImageSku -Location westus2 -PublisherName MicrosoftWindowsServer -Offer WindowsServer

Wenn Sie einen virtuellen Computer mit Windows Server 2012 als Betriebssystem erstellen, wählen Sie entweder die VM-SKU der Generation 1 (BIOS) oder der Generation 2 (UEFI) aus, die wie folgt aussieht:If you're creating a VM with Windows Server 2012 as the OS, then you will select either the generation 1 (BIOS) or generation 2 (UEFI) VM SKU, which looks like this:

2012-Datacenter
2012-datacenter-gensecond

Im Abschnitt Features und Funktionen finden Sie eine aktuelle Liste der unterstützten Marketplace-Images.See the Features and capabilities section for a current list of supported Marketplace images.

Verwaltetes Image oder verwalteter DatenträgerManaged image or managed disk

Sie können VMs der Generation 2 aus einem verwalteten Image oder einem verwalteten Datenträger auf die gleiche Weise erstellen, wie Sie eine VM der Generation 1 erstellen würden.You can create a generation 2 VM from a managed image or managed disk in the same way you would create a generation 1 VM.

VM-SkalierungsgruppenVirtual machine scale sets

VMs der Generation 2 können auch mithilfe von VM-Skalierungsgruppen erstellt werden.You can also create generation 2 VMs by using virtual machine scale sets. Verwenden Sie an der Azure-Befehlszeilenschnittstelle Azure-Skalierungsgruppen, um VMs der Generation 2 zu erstellen.In the Azure CLI, use Azure scale sets to create generation 2 VMs.

Häufig gestellte FragenFrequently asked questions

  • Sind VMs der Generation 2 in allen Azure-Regionen verfügbar?Are generation 2 VMs available in all Azure regions?
    Ja.Yes. Allerdings stehen nicht alle VM-Größen der Generation 2 in allen Regionen zur Verfügung.But not all generation 2 VM sizes are available in every region. Die Verfügbarkeit von VMs der Generation 2 richtet sich nach der Verfügbarkeit der VM-Größe.The availability of the generation 2 VM depends on the availability of the VM size.

  • Gibt es einen Preisunterschied zwischen VMs der 1. und 2. Generation?Is there a price difference between generation 1 and generation 2 VMs?
    Nein.No.

  • Ich verfüge über eine VHD-Datei aus meiner lokalen VM der Generation 2. Kann ich die VHD-Datei verwenden, um einen virtuellen Computer der Generation 2 in Azure zu erstellen?I have a .vhd file from my on-premises generation 2 VM. Can I use that .vhd file to create a generation 2 VM in Azure? Ja, Sie können die VHD-Datei der Generation 2 in Azure einbringen und zum Erstellen eines virtuellen Computers der Generation 2 verwenden.Yes, you can bring your generation 2 .vhd file to Azure and use that to create a generation 2 VM. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:Use the following steps to do so:

    1. Laden Sie die VHD-Datei in ein Speicherkonto in derselben Region hoch, in der Sie Ihre VM erstellen möchten.Upload the .vhd to a storage account in the same region where you'd like to create your VM.

    2. Erstellen Sie einen verwalteten Datenträger aus der VHD-Datei.Create a managed disk from the .vhd file. Legen Sie die Eigenschaft „Hyper-V-Generation“ auf „V2“ fest.Set the Hyper-V Generation property to V2. Die folgenden PowerShell-Befehle legen die Eigenschaft „Hyper-V-Generation“ beim Erstellen eines verwalteten Datenträgers fest.The following PowerShell commands set Hyper-V Generation property when creating managed disk.

      $sourceUri = 'https://xyzstorage.blob.core.windows.net/vhd/abcd.vhd'. #<Provide location to your uploaded .vhd file>
      $osDiskName = 'gen2Diskfrmgenvhd'  #<Provide a name for your disk>
      $diskconfig = New-AzDiskConfig -Location '<location>' -DiskSizeGB 127 -AccountType Standard_LRS -OsType Windows -HyperVGeneration "V2" -SourceUri $sourceUri -CreateOption 'Import'
      New-AzDisk -DiskName $osDiskName -ResourceGroupName '<Your Resource Group>' -Disk $diskconfig
      
    3. Nachdem der Datenträger verfügbar ist, erstellen Sie einen virtuellen Computer durch Anfügen dieses Datenträgers.Once the disk is available, create a VM by attaching this disk. Der erstellte virtuelle Computer ist eine VM der Generation 2.The VM created will be a generation 2 VM. Wenn der virtuelle Computer der Generation 2 erstellt ist, können Sie optional das Image dieser VM verallgemeinern.When the generation 2 VM is created, you can optionally generalize the image of this VM. Wenn Sie das Image verallgemeinern, können Sie es verwenden, um mehrere VMs zu erstellen.By generalizing the image, you can use it to create multiple VMs.

  • Wie erhöhe ich die Größe des Betriebssystemdatenträgers?How do I increase the OS disk size?
    Betriebssystemdatenträger mit einer Größe von mehr als 2 TB sind neu bei VMs der 2. Generation.OS disks larger than 2 TB are new to generation 2 VMs. Standardmäßig sind die Betriebssystemdatenträger für VMs der Generation 2 kleiner als 2 TB.By default, OS disks are smaller than 2 TB for generation 2 VMs. Sie können die Größe des Datenträgers auf die empfohlene maximale Größe von 4 TB erhöhen.You can increase the disk size up to a recommended maximum of 4 TB. Verwenden Sie zum Erhöhen der Größe von Betriebssystemdatenträgern die Azure-Befehlszeilenschnittstelle oder das Azure-Portal.Use the Azure CLI or the Azure portal to increase the OS disk size. Weitere Informationen zum programmgesteuerten Erweitern von Datenträgern finden Sie unter Ändern der Größe eines Datenträgers.For information about how to expand disks programmatically, see Resize a disk.

    So erhöhen Sie die Größe für Betriebssystemdatenträger über das Azure-Portal:To increase the OS disk size from the Azure portal:

    1. Navigieren Sie im Azure-Portal zur Seite mit den VM-Eigenschaften.In the Azure portal, go to the VM properties page.
    2. Verwenden Sie die Schaltfläche Beenden, um die VM herunterzufahren und ihre Zuordnung aufzuheben.To shut down and deallocate the VM, select the Stop button.
    3. Wählen Sie im Abschnitt Datenträger den Betriebssystemdatenträger aus, den Sie vergrößern möchten.In the Disks section, select the OS disk you want to increase.
    4. Wählen Sie im Abschnitt Datenträger die Option Konfiguration aus, und ändern Sie die Größe auf den gewünschten Wert.In the Disks section, select Configuration, and update the Size to the value you want.
    5. Navigieren Sie zurück zur Seite mit den Eigenschaften der VM, und starten Sie die VM.Go back to the VM properties page and Start the VM.

    Unter Umständen wird eine Warnmeldung für Betriebssystemdatenträger mit einer Größe von mehr als 2 TB angezeigt.You might see a warning for OS disks larger than 2 TB. Die Warnung gilt nicht für VMs der Generation 2.The warning doesn't apply to generation 2 VMs. Allerdings werden Größen für Betriebssystemdatenträger von mehr als 4 TB nicht empfohlen.However, OS disk sizes larger than 4 TB are not recommended.

  • Unterstützen VMs der Generation 2 den beschleunigten Netzwerkbetrieb?Do generation 2 VMs support accelerated networking?
    Ja.Yes. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines virtuellen Computers mit beschleunigtem Netzwerkbetrieb.For more information, see Create a VM with accelerated networking.

  • Wird VHDX für Generation 2 unterstützt?Is VHDX supported on generation 2?
    Nein, VMs der Generation 2 unterstützen nur VHD.No, generation 2 VMs support only VHD.

  • Wird für VMs der Generation 2 Azure Disk Storage Ultra unterstützt?Do generation 2 VMs support Azure Ultra Disk Storage?
    Ja.Yes.

  • Kann ich VMs der Generation 1 zu Generation 2 migrieren?Can I migrate a VM from generation 1 to generation 2?
    Nein, Sie können die Generation eines virtuellen Computers nicht mehr ändern, nachdem Sie ihn erstellt haben.No, you can't change the generation of a VM after you create it. Wenn Sie zwischen VM-Generationen wechseln möchten, müssen Sie einen neuen virtuellen Computer einer anderen Generation erstellen.If you need to switch between VM generations, create a new VM of a different generation.

Nächste SchritteNext steps