Automatisiertes Patchen für SQL Server auf virtuellen Azure-Computern (Resource Manager)Automated Patching for SQL Server in Azure Virtual Machines (Resource Manager)

Beim automatisierten Patchen wird ein Wartungsfenster für einen virtuellen Azure-Computer mit SQL Server eingerichtet.Automated Patching establishes a maintenance window for an Azure Virtual Machine running SQL Server. Automatische Updates können nur während dieses Wartungsfensters installiert werden.Automated Updates can only be installed during this maintenance window. Bei SQL Server stellt diese Einschränkung sicher, dass Systemupdates und alle erforderlichen Neustarts zum bestmöglichen Zeitpunkt für die Datenbank stattfinden.For SQL Server, this restriction ensures that system updates and any associated restarts occur at the best possible time for the database.

Wichtig

Nur als Wichtig markierte Windows- und SQL Server-Updates werden installiert.Only Windows and SQL Server updates marked as Important are installed. Andere SQL Server-Updates wie kumulative Updates müssen manuell installiert werden.Other SQL Server updates, such as Cumulative Updates, must be installed manually.

Das automatisierte Patchen basiert auf der Erweiterung für den SQL Server-IaaS-Agent.Automated Patching depends on the SQL Server IaaS Agent Extension.

VoraussetzungenPrerequisites

Beachten Sie bei der Verwendung des automatisierten Patchens die folgenden Voraussetzungen:To use Automated Patching, consider the following prerequisites:

Betriebssystem:Operating System:

  • Windows Server 2008 R2Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2012Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2016Windows Server 2016

SQL Server-Version:SQL Server version:

  • SQL Server 2008 R2SQL Server 2008 R2
  • SQL Server 2012SQL Server 2012
  • SQL Server 2014SQL Server 2014
  • SQL Server 2016SQL Server 2016
  • SQL Server 2017SQL Server 2017

Azure PowerShell:Azure PowerShell:

Hinweis

Dieser Artikel wurde aktualisiert und beinhaltet jetzt das neue Az-Modul von Azure PowerShell.This article has been updated to use the new Azure PowerShell Az module. Sie können das AzureRM-Modul weiterhin verwenden, das bis mindestens Dezember 2020 weiterhin Fehlerbehebungen erhält.You can still use the AzureRM module, which will continue to receive bug fixes until at least December 2020. Weitere Informationen zum neuen Az-Modul und zur Kompatibilität mit AzureRM finden Sie unter Introducing the new Azure PowerShell Az module (Einführung in das neue Az-Modul von Azure PowerShell).To learn more about the new Az module and AzureRM compatibility, see Introducing the new Azure PowerShell Az module. Anweisungen zur Installation des Az-Moduls finden Sie unter Install Azure PowerShell (Installieren von Azure PowerShell).For Az module installation instructions, see Install Azure PowerShell.

Hinweis

Das automatisierte Patchen basiert auf der Erweiterung für den SQL Server-IaaS-Agent.Automated Patching relies on the SQL Server IaaS Agent Extension. Aktuelle Katalogimages für virtuelle SQL-Computer fügen diese Erweiterung standardmäßig hinzu.Current SQL virtual machine gallery images add this extension by default. Weitere Informationen finden Sie unter Erweiterung für SQL Server-IaaS-Agent.For more information, see SQL Server IaaS Agent Extension.

EinstellungenSettings

In der folgenden Tabelle werden die Optionen beschrieben, die für das automatisierte Patchen konfiguriert werden können.The following table describes the options that can be configured for Automated Patching. Die tatsächlichen Konfigurationsschritte variieren abhängig davon, ob Sie das Azure-Portal oder Azure Windows PowerShell-Befehle verwenden.The actual configuration steps vary depending on whether you use the Azure portal or Azure Windows PowerShell commands.

EinstellungSetting Mögliche WertePossible values BESCHREIBUNGDescription
Automatisiertes PatchenAutomated Patching Aktivieren/Deaktivieren (deaktiviert)Enable/Disable (Disabled) Aktiviert oder deaktiviert das automatisierte Patchen für einen virtuellen Azure-Computer.Enables or disables Automated Patching for an Azure virtual machine.
WartungszeitplanMaintenance schedule Täglich, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, SonntagEveryday, Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday, Sunday Der Zeitplan für das Herunterladen und Installieren von Windows-, SQL Server- und Microsoft-Updates für den virtuellen ComputerThe schedule for downloading and installing Windows, SQL Server, and Microsoft updates for your virtual machine.
Wartung beginnt umMaintenance start hour 0-240-24 Die lokale Startzeit zum Aktualisieren des virtuellen ComputersThe local start time to update the virtual machine.
Dauer des WartungsfenstersMaintenance window duration 30-18030-180 Der Zeitraum in Minuten, in dem das Herunterladen und Installieren von Updates abgeschlossen werden darfThe number of minutes permitted to complete the download and installation of updates.
Patch CategoryPatch Category WichtigImportant Die Kategorie der Windows-Updates, die heruntergeladen und installiert werden.The category of Windows updates to download and install.

Konfiguration im PortalConfiguration in the Portal

Mit dem Azure-Portal können Sie das automatisierte Patchen während der Bereitstellung oder für vorhandene virtuelle Computer konfigurieren.You can use the Azure portal to configure Automated Patching during provisioning or for existing VMs.

Neue virtuelle ComputerNew VMs

Verwenden Sie das Azure-Portal zum Konfigurieren des automatisierten Patchens, wenn Sie einen neuen virtuellen Computer mit SQL Server im Resource Manager-Bereitstellungsmodell erstellen.Use the Azure portal to configure Automated Patching when you create a new SQL Server Virtual Machine in the Resource Manager deployment model.

Wählen Sie auf der Registerkarte SQL Server-Einstellungen die Option Konfiguration ändern unter Automatisiertes Patchen aus.In the SQL Server settings tab, select Change configuration under Automated patching. Auf dem folgenden Screenshot des Azure-Portals sehen Sie das Blatt Automatisiertes SQL-Patchen .The following Azure portal screenshot shows the SQL Automated Patching blade.

Automatisiertes Patchen für SQL im Azure-Portal

Wenn Sie weiteren Kontext benötigen, lesen Sie das vollständige Thema zum Bereitstellen eines virtuellen Computers mit SQL Server in Azure.For context, see the complete topic on provisioning a SQL Server virtual machine in Azure.

Vorhandene virtuelle ComputerExisting VMs

Hinweis

Die folgenden Screenshots stammen aus der Ressource Virtuelle SQL-Computer im Azure-Portal.The following screenshots are from the SQL virtual machines resource within the Azure portal. Für virtuelle SQL Server-Computer mit Ende des Supports (EOS) und virtuelle SQL Server-Computer, die nicht mit dem SQL-VM-Ressourcenanbieter registriert wurden, verwenden Sie die Registerkarte „SQL Server-Konfiguration“, um Ihre virtuellen SQL Server-Computer zu verwalten.For end-of-support (EOS) SQL server VMs, and SQL Server VMs that have not been registered with the SQL VM resource provider, use the SQL Server configuration tab to manage your SQL Server VM instead.

Für vorhandene virtuelle SQL Server-Computer öffnen Sie die Ressource Virtueller SQL-Computer und wählen dann Patchen unter Einstellungen aus.For existing SQL Server virtual machines, open your SQL virtual machines resource and select Patching under Settings.

Automatisiertes Patchen für SQL für vorhandene virtuelle Computer

Klicken Sie abschließend unten auf dem Blatt SQL Server-Konfiguration auf die Schaltfläche OK, um die Änderungen zu speichern.When finished, click the OK button on the bottom of the SQL Server configuration blade to save your changes.

Falls Sie das automatisierte Patchen zum ersten Mal aktivieren, konfiguriert Azure den SQL Server-IaaS-Agent im Hintergrund.If you are enabling Automated Patching for the first time, Azure configures the SQL Server IaaS Agent in the background. Im Azure-Portal wird währenddessen u.U. nicht angezeigt, dass das automatisierte Patchen konfiguriert wird.During this time, the Azure portal might not show that Automated Patching is configured. Warten Sie einige Minuten, bis der Agent installiert und konfiguriert wurde.Wait several minutes for the agent to be installed, configured. Danach werden die neuen Einstellungen im Azure-Portal angezeigt.After that the Azure portal reflects the new settings.

Konfiguration mit PowerShellConfiguration with PowerShell

Nach der Bereitstellung des virtuellen SQL-Computers können Sie das automatisierte Patchen mithilfe von PowerShell konfigurieren.After provisioning your SQL VM, use PowerShell to configure Automated Patching.

Im folgenden Beispiel wird PowerShell zum Konfigurieren des automatisierten Patchens auf einem vorhandenen virtuellen SQL Server-Computer verwendet.In the following example, PowerShell is used to configure Automated Patching on an existing SQL Server VM. Der Befehl New-AzVMSqlServerAutoPatchingConfig konfiguriert ein neues Wartungsfenster für automatische Updates.The New-AzVMSqlServerAutoPatchingConfig command configures a new maintenance window for automatic updates.

$vmname = "vmname"
$resourcegroupname = "resourcegroupname"
$aps = New-AzVMSqlServerAutoPatchingConfig -Enable -DayOfWeek "Thursday" -MaintenanceWindowStartingHour 11 -MaintenanceWindowDuration 120  -PatchCategory "Important"

s Set-AzVMSqlServerExtension -AutoPatchingSettings $aps -VMName $vmname -ResourceGroupName $resourcegroupnames Set-AzVMSqlServerExtension -AutoPatchingSettings $aps -VMName $vmname -ResourceGroupName $resourcegroupname

Wichtig

Wenn die Erweiterung noch nicht installiert ist, wird der SQL Server-Dienst durch die Installation der Erweiterung neu gestartet.If the extension is not already installed, installing the extension restarts the SQL Server service.

In der folgenden Tabelle wird basierend auf diesem Beispiel die tatsächliche Auswirkung auf den virtuellen Azure-Zielcomputer beschrieben:Based on this example, the following table describes the practical effect on the target Azure VM:

ParameterParameter WirkungEffect
DayOfWeekDayOfWeek Patches werden jeden Donnerstag installiert.Patches installed every Thursday.
MaintenanceWindowStartingHourMaintenanceWindowStartingHour Updates werden um 11:00 Uhr gestartet.Begin updates at 11:00am.
MaintenanceWindowsDurationMaintenanceWindowsDuration Patches müssen innerhalb von 120 Minuten installiert werden.Patches must be installed within 120 minutes. Auf der Grundlage der Startzeit müssen sie um 13:00 Uhr abgeschlossen sein.Based on the start time, they must complete by 1:00pm.
PatchCategoryPatchCategory Die einzig mögliche Einstellung für diesen Parameter lautet Wichtig.The only possible setting for this parameter is Important. Hiermit werden als „Wichtig“ markierte Windows-Updates installiert; SQL Server-Updates, die nicht in dieser Kategorie enthalten sind, werden nicht installiert.This installs Windows update marked Important; it does not install any SQL Server updates that are not included in this category.

Die Installation und Konfiguration des SQL Server-IaaS-Agents kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen.It could take several minutes to install and configure the SQL Server IaaS Agent.

Führen Sie zum Deaktivieren des automatisierten Patchens das gleiche Skript ohne den Parameter -Enable für New-AzVMSqlServerAutoPatchingConfig aus.To disable Automated Patching, run the same script without the -Enable parameter to the New-AzVMSqlServerAutoPatchingConfig. Das Fehlen des Parameters -Enable signalisiert dem Befehl, die Funktion zu deaktivieren.The absence of the -Enable parameter signals the command to disable the feature.

Nächste SchritteNext steps

Informationen zu anderen verfügbaren Automatisierungsaufgaben finden Sie unter SQL Server-Agent-Erweiterung für virtuelle SQL Server-Computer (klassisch).For information about other available automation tasks, see SQL Server IaaS Agent Extension.

Ausführlichere Informationen zur Ausführung von SQL Server auf virtuellen Azure-Computern finden Sie unter Übersicht zu SQL Server auf virtuellen Azure-Computern.For more information about running SQL Server on Azure VMs, see SQL Server on Azure Virtual Machines overview.