Tutorial: Bereitstellen von Anwendungen auf einem virtuellen Windows-Computer in Azure mit der benutzerdefinierten Skripterweiterung

Gilt für: ✔️ Window ✔️ Flexible Skalierungsgruppen ✔️ Einheitliche Skalierungsgruppen

Virtuelle Computer (virtual machines, VMs) können unter Verwendung der benutzerdefinierten Skripterweiterung für Windows schnell und konsistent konfiguriert werden. In diesem Tutorial lernen Sie Folgendes:

  • Verwenden der benutzerdefinierten Skripterweiterung zur Installation von IIS
  • Erstellen eines virtuellen Computers, der die benutzerdefinierte Skripterweiterung verwendet
  • Anzeigen einer ausgeführten IIS-Website aus nach Anwendung der Erweiterung

Starten von Azure Cloud Shell

Azure Cloud Shell ist eine kostenlose interaktive Shell, mit der Sie die Schritte in diesem Artikel ausführen können. Sie verfügt über allgemeine vorinstallierte Tools und ist für die Verwendung mit Ihrem Konto konfiguriert.

Wählen Sie zum Öffnen von Cloud Shell oben rechts in einem Codeblock einfach die Option Ausprobieren. Sie können Cloud Shell auch auf einem separaten Browsertab starten, indem Sie zu https://shell.azure.com/powershell navigieren. Wählen Sie Kopieren, um die Blöcke mit dem Code zu kopieren. Fügen Sie ihn anschließend in Cloud Shell ein, und drücken Sie die EINGABETASTE, um ihn auszuführen.

Übersicht über benutzerdefinierte Skripterweiterungen

Die benutzerdefinierte Skripterweiterung lädt Skripts auf Azure-VMs herunter und führt sie aus. Diese Erweiterung ist hilfreich bei der Konfiguration nach der Bereitstellung, bei der Softwareinstallation oder bei anderen Konfigurations-/Verwaltungsaufgaben. Skripts können aus Azure Storage oder GitHub heruntergeladen oder dem Azure-Portal zur Laufzeit für die Erweiterung bereitgestellt werden.

Die benutzerdefinierte Skripterweiterung kann in Azure Resource Manager-Vorlagen integriert und auch mithilfe der Azure-Befehlszeilenschnittstelle, mithilfe von PowerShell, über das Azure-Portal oder unter Verwendung der REST-API für virtuelle Azure-Computer ausgeführt werden.

Sie können die benutzerdefinierte Skripterweiterung mit Windows- und Linux-VMs verwenden.

Erstellen eines virtuellen Computers

Legen Sie mit Get-Credential den Benutzernamen und das Kennwort des Administrators des virtuellen Computers fest:

$cred = Get-Credential

Nun können Sie mit New-AzVM den virtuellen Computer erstellen. Im folgenden Beispiel wird eine VM mit dem Namen myVM für den Standort EastUS erstellt. Falls sie nicht bereits vorhanden sind, werden die Ressourcengruppe myResourceGroupAutomate und unterstützende Netzwerkressourcen erstellt. Um Webdatenverkehr zuzulassen, öffnet das Cmdlet auch Port 80.

New-AzVm `
    -ResourceGroupName "myResourceGroupAutomate" `
    -Name "myVM" `
    -Location "East US" `
    -VirtualNetworkName "myVnet" `
    -SubnetName "mySubnet" `
    -SecurityGroupName "myNetworkSecurityGroup" `
    -PublicIpAddressName "myPublicIpAddress" `
    -OpenPorts 80 `
    -Credential $cred

Die Erstellung der Ressourcen und VM dauert einige Minuten.

Automatisieren der Installation von IIS

Verwenden Sie Set-AzVMExtension, um die benutzerdefinierte Skripterweiterung zu installieren. Die Erweiterung führt powershell Add-WindowsFeature Web-Server zum Installieren des IIS-Webservers aus und aktualisiert dann die Seite Default.htm mit dem Hostnamen der VM:

Set-AzVMExtension -ResourceGroupName "myResourceGroupAutomate" `
    -ExtensionName "IIS" `
    -VMName "myVM" `
    -Location "EastUS" `
    -Publisher Microsoft.Compute `
    -ExtensionType CustomScriptExtension `
    -TypeHandlerVersion 1.8 `
    -SettingString '{"commandToExecute":"powershell Add-WindowsFeature Web-Server; powershell Add-Content -Path \"C:\\inetpub\\wwwroot\\Default.htm\" -Value $($env:computername)"}'

Testen der Website

Rufen Sie mit Get-AzPublicIPAddress die öffentliche IP-Adresse Ihres Lastenausgleichs ab. Im folgenden Beispiel wird die IP-Adresse für myPublicIPAddress abgerufen, die wir zuvor erstellt haben:

Get-AzPublicIPAddress `
    -ResourceGroupName "myResourceGroupAutomate" `
    -Name "myPublicIPAddress" | select IpAddress

Geben Sie die öffentliche IP-Adresse in einem Webbrowser ein. Die Website wird mit dem Hostnamen der VM angezeigt, an die der Load Balancer den Datenverkehr wie im folgenden Beispiel verteilt hat:

Running IIS website

Nächste Schritte

In diesem Tutorial haben Sie die IIS-Installation auf einem virtuellen Computer automatisiert. Sie haben Folgendes gelernt:

  • Verwenden der benutzerdefinierten Skripterweiterung zur Installation von IIS
  • Erstellen eines virtuellen Computers, der die benutzerdefinierte Skripterweiterung verwendet
  • Anzeigen einer ausgeführten IIS-Website aus nach Anwendung der Erweiterung

Im nächsten Tutorial erfahren Sie, wie Sie benutzerdefinierte VM-Images erstellen.