Überblick über die Dynamics 365 Business Central-Version vom April 2019

Hinweis

In diesen Versionshinweisen werden Funktionen beschrieben, die unter Umständen noch nicht veröffentlicht worden sind. Wann die Veröffentlichung dieser Funktionen geplant ist, erfahren Sie unter Neuerungen und geplante Funktionen für Dynamics 365 Business Central. Die Zeitpläne für die Veröffentlichung und die geplanten Funktionen ändern sich möglicherweise oder erfolgen möglicherweise nicht (weitere Informationen finden Sie in der Microsoft-Richtlinie).

Seit seiner Einführung im April 2018 erfreut sich Dynamics 365 Business Central zunehmender Beliebtheit bei Organisationen, die den digitalen Wandel in ihrem Unternehmen vorantreiben möchten. Im Oktober 2018 wurde Business Central auch in lokalen Bereitstellungen eingeführt. Im April 2019 nun erfolgt ein Update für Business Central, das die Zufriedenheit der Kunden mit dem Produkt verbessern soll.

Leistungsstarke neue Funktionen für Geschäftsanwender

Wir steigern die Produktivität auf ein neues Niveau, indem wir das Arbeiten mit Business Central für unsere Kunden reibungslos und neu gestalten, ganz gleich, ob diese die Weboberfläche im Browser oder die moderne Windows-App für Desktop nutzen. Die Kombination moderner Trends bei webbasierten Anwendungen mit den komplexen Anforderungen von Business Central-Kunden führte zu diversen Verbesserungen hinsichtlich der Produktivität viel beschäftigter professioneller Anwender.

Unter diesen vielen Änderungen haben wir noch mehr tastaturorientierte Szenarien rund um die wichtigen Funktionen des Produkts aktiviert, wobei die Geschwindigkeit der Dateneingabe und -analyse im Auge behalten wurde, wie z. B. die schnelle Verwendung und Personalisierung von Eingaben, die Sortierung von Listen mit der Tastatur und die Navigation durch Datenfelder und Gruppen. Wir haben mehrere Verbesserungen an Funktionen mit Bezug auf den Kundenkontext vorgenommen, wie z.B. eine kontextabhängige Arbeitsdatumanzeige. Wir haben auch Optionen hinzugefügt, mit denen fortgeschrittene Benutzer noch produktiver arbeiten können, z. B. den Fokusmodus, eine verbesserte Suche und die neue Option, die Tabellendaten hinter einer Seite zu untersuchen (früher Info zu dieser Seite). Berücksichtigt wurde auch Feedback zu Filtern beim Excel-Export (mit dem Hinzufügen einer einfachen Option zum Öffnen in Excel), Erfahrungen mit dem automatischen Speichern (dazu gehört ein neuer Indikator für automatisches Speichern) sowie moderne Elemente der Benutzeroberfläche wie die aktualisierte Aktionsleiste und die Navigation im gesamten Produkt.

Darüber hinaus wird Business Central intuitiver, denn es kann stärker individuell angepasst werden und neue Funktionen sind leichter auffindbar. Zu diesen neuen Funktionen gehören überarbeitete Aktivitätsmenüs und produktübergreifende Gruppen, aber auch die Möglichkeit, diese an die Vorlieben des jeweiligen Benutzers anzupassen.

Verbesserungen in puncto Leistung, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit

Unabhängig von der Branche oder Größe eines kleinen oder mittleren Unternehmens erwarten Geschäftsbenutzer einen zuverlässigen Dienst und eine Plattform, auf der sie geschäftlich aktiv sein, zusammenarbeiten und ihre Arbeit erledigen können. Neben den neu eingeführten innovativen Funktionen haben wir erhebliche Investitionen zur Steigerung von Leistung, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit von Business Central auf der Plattform und in der Geschäftsanwendung vorgenommen.

Business Central läuft jetzt viel schneller und ist auf typische Geschäftsszenarien und Nutzungsmuster ausgelegt. Weil die Seiten bedarfsgerecht geladen werden, reagiert die Anwendung im Browser schneller. Die Serverressourcen wurden optimiert, um die Interaktion mit dem Benutzer zu beschleunigen, und die Datenbank wurde so angepasst, dass mehr Daten gehandhabt werden können und diese auch schneller geladen werden.

Der gesamte Dienst läuft stabiler, weil Upgrades so geplant sind, dass sie zum jeweiligen Unternehmen passen. Benutzer werden während der Arbeitszeit nicht mehr durch Wartungsmaßnahmen gestört, und die Verfahren im Zusammenhang mit dem Servicestatus wurden so weiterentwickelt, dass eine maximale Verfügbarkeit gewährleistet wird. Benutzer, die Unterstützung benötigen, können jetzt in nur einem Fenster nach Selbsthilfematerial suchen, sich in der Community zu Ideen austauschen und Hilfe anfordern, die außerdem so strukturiert wurde, dass die Reaktionszeit verkürzt wird.

Das Sicherheitsteam von Business Central arbeitet unermüdlich hinter den Kulissen, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten. Neben der kontinuierlichen Verbesserung von Sicherheitsinfrastruktur und Sicherheitsprozessen sorgen wir auch dafür, dass Business Central auch weiterhin die branchenspezifischen Sicherheitsstandards und Datenschutzbestimmungen ISO 27001, ISO 27017, ISO 27018, SOC 1 und 2, Typ 2, HIPPA BAA und FERPA erfüllt. Weitere Informationen und eine Liste aller Zertifikate finden Sie unter https://aka.ms/d365-compliance-list.

Barrierefreiheit

Business Central richtet sich an eine mannigfaltige Belegschaft, indem nun sowohl die Desktop- als auch die Mobilschnittstelle barrierefrei sind.

Basisanwendung als App

In die Plattform wird investiert, um ISVs den Zugang zur Cloud zu erleichtern. Dazu wird die große heute bestehende Anwendung in eine System-App und eine Erweiterungs-App geteilt, die in AL unter Verwendung von Visual Studio-Code erstellt wurde.

Anwendung in AL verschieben

Daten und KI

Die letzte große Investition für die Aprilversion steht im Zusammenhang mit Daten und KI. Die einzige Plattform, die im nächsten Jahrzehnt von Bedeutung sein wird, ist die Datenplattform, und die einzige Cloud, auf die es ankommt, ist die KI-Cloud. Unsere Aufgabe ist, sicherzustellen, dass die Daten in Ordnung sind. Dazu bedarf es Investitionen in die Speicherung der Produktdaten in Common Data Service (CDS) für Apps. Zuerst muss die Integration mit Dynamics 365 for Sales durch CDS für Apps vorbereitet und ausgebaut werden. Danach ist sicherzustellen, dass Business Central-Daten ihren Beitrag zu sinnvollen Daten (Synchronisierung von Notizen, Vorhersage verspäteter Zahlungen) in AI for Sales-Apps leisten, und schließlich, dass Benutzer von Business Central aussagekräftige Informationen aus Dynamics 365 Sales Insights (Vorhersagebewertung von Verkaufschancen) ziehen können.