C-Operatoren

Die C-Operatoren sind eine Teilmenge der integrierten C++-Operatoren.

Es gibt drei Typen von Operatoren: Ein unärer Ausdruck umfasst entweder einen unären Operator, der einem Operanden vorangestellt wird, oder das sizeof -Schlüsselwort, auf das ein Ausdruck folgt. Der Ausdruck kann entweder der Name einer Variabel oder eines Umwandlungsausdrucks sein. Wenn der Ausdruck ein Umwandlungsausdruck ist, muss er in Klammern eingeschlossen werden. Ein binärer Ausdruck besteht aus zwei Operanden, die mit einem binären Operator verknüpft sind. Ein ternärer Ausdruck besteht aus drei Operanden, die vom bedingten Ausdrucksoperator verknüpft sind.

C enthält die folgenden unären Operatoren:

Symbol name
- ~ ! Negations- und Ergänzungsoperatoren
* & Dereferenzierungs- und Address-of-Operatoren
sizeof Größenoperator
+ Unärer Plus-Operator
++ -- Unäre Inkrement- und Dekrementoperatoren

Binäre Operatoren sind von links nach rechts angeordnet. C stellt die folgenden binären Operatoren bereit:

Symbol name
* / % Multiplikative Operatoren
+ - Additive Operatoren
<< >> Schiebeoperatoren
< > <= >= == != Relationale Operatoren
& | ^ Bitweise Operatoren
&& || Logische Operatoren
, Operator für sequenzielle Auswertung

Der Basisoperator ( :> ), der von älteren Versionen des 16-Bit-C-Compilers von Microsoft unterstützt wird, ist in Zusammenfassung der C-Sprachsyntax beschrieben.

Der bedingte Ausdrucksoperator hat einen niedrigeren Rang als binäre Ausdrücke und unterscheidet sich von ihnen darin, dass er rechtsassoziativ ist.

Zu Ausdrücken mit Operatoren zählen auch Zuweisungsausdrücke, die die unären oder binären Zuweisungsoperatoren verwenden. Die unären Zuweisungsoperatoren sind die Operatoren für Inkrement ( ++ ) und Dekrement ( -- ). Die binären Zuweisungsoperatoren sind der Einfachzuweisungsoperator ( = ) und die Verbundzuweisungsoperatoren. Jeder Verbundzuweisungsoperator ist eine Kombination aus einem anderen binären Operators mit dem Einfachzuweisungsoperator.

Siehe auch