_execlp, _wexeclp

Lädt neue untergeordnete Prozesse und führt sie aus.

Wichtig

Diese API kann nicht in Anwendungen verwendet werden, die in Windows-Runtime ausgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie im Artikel CRT functions not supported in Universal Windows Platform apps (In Apps für die universelle Windows-Plattform nicht unterstützte CRT-Funktionen).

Syntax

intptr_t _execlp(
   const char *cmdname,
   const char *arg0,
   ... const char *argn,
   NULL
);
intptr_t _wexeclp(
   const wchar_t *cmdname,
   const wchar_t *arg0,
   ... const wchar_t *argn,
   NULL
);

Parameter

cmdname
Pfad der auszuführenden Datei.

arg0, ... argn
Liste von Zeigern zu Parametern.

Rückgabewert

Bei Erfolg kehren diese Funktionen nicht zum aufrufenden Prozess zurück. Der Rückgabewert -1 gibt einen Fehler an. In diesem Fall wird die globale Variable errno festgelegt.

errno-Wert BESCHREIBUNG
E2BIG Für die Argumente und die Umgebungseinstellungen werden mehr als 32 KB Speicherplatz benötigt.
EACCES Für die angegebene Datei ist eine Sperr- oder Freigabeverletzung aufgetreten.
EINVAL Ungültiger Parameter.
EMFILE Zu viele Dateien geöffnet (die angegebene Datei muss geöffnet werden, damit festgestellt werden kann, ob sie ausführbar ist).
ENOENT Die Datei oder der Pfad wurde nicht gefunden.
ENOEXEC Die angegebene Datei ist nicht ausführbar oder hat ein ungültiges Format für eine ausführbare Datei.
ENOMEM Es ist nicht genügend Arbeitsspeicher, um den neuen Prozess auszuführen; der verfügbare Arbeitsspeicher ist beschädigt; oder es ist ein ungültiger Block vorhanden, was darauf hinweist, dass der aufrufende Prozess nicht ordnungsgemäß zugeordnet wurde.

Weitere Informationen zu diesen und anderen Rückgabecodes finden Sie unter _doserrno, errno, _sys_errlist und _sys_nerr.

Bemerkungen

Jede dieser Funktionen lädt einen neuen Prozess und führt diesen aus, übergibt jedes Befehlszeilenargument als separaten Parameter und verwendet die PATH-Umgebungsvariable, um die auszuführende Datei zu finden.

Die _execlp-Funktionen überprüfen ihre Parameter. Wenn cmdname oder arg0 ein NULL-Zeiger oder eine leere Zeichenfolge ist, rufen diese Funktionen den Handler für ungültige Parameter auf, wie unter Parametervalidierung beschrieben. Wenn die weitere Ausführung zugelassen wird, legen diese Funktionen errno auf EINVAL fest und geben -1 zurück. Es wird kein neuer Prozess gestartet.

Anforderungen

Funktion Erforderlicher Header Optionaler Header
_execlp <process.h> <errno.h>
_wexeclp <process.h> oder <wchar.h> <errno.h>

Weitere Informationen zur Kompatibilität finden Sie unter Compatibility.

Beispiel

Siehe das Beispiel in _exec-, _wexec-Funktionen.

Siehe auch

Prozess- und Umgebungssteuerung
_exec, _wexec Functions
Abbrechen
atexit
exit, _Exit, _exit
_onexit, _onexit_m
_spawn, _wspawn Functions
system, _wsystem