ferror

Testet auf einen Fehler in einem Stream

Syntax

int ferror(
   FILE *stream
);

Parameter

Stream
Zeiger auf die FILE-Struktur.

Rückgabewert

Wenn im Stream kein Fehler aufgetreten ist, gibt der -Stream 0 zurück. Andernfalls gibt es einen Wert ungleich 0 (null) zurück. Wenn der Stream NULL ist, ruft der -Handler für ungültige Parameter auf, wie unter Parametervalidierung beschrieben. Wenn die weitere Ausführung zugelassen wird, legt diese Funktion errno auf EINVAL fest und gibt 0 zurück.

Weitere Informationen zu diesen und anderen Fehlercodes finden Sie unter _doserrno, errno, _sys_errlist und _sys_nerr.

Bemerkungen

Die -Routine ( sowohl als Funktion als auch als Makro implementiert) testet auf einen Lese- oder Schreibfehler in der Datei, die dem Stream zugeordnet ist. Wenn ein Fehler aufgetreten ist, bleibt der Fehlerindikator für den Stream so lange festgelegt, bis der Stream geschlossen oder erneut auftrat oder bis clearerr dafür aufgerufen wird.

Standardmäßig gilt der globale Zustand dieser Funktion für die Anwendung. Wie Sie dies ändern, erfahren Sie unter Globaler Status in der CRT.

Anforderungen

Funktion Erforderlicher Header
ferror <stdio.h>

Zusätzliche Informationen zur Kompatibilität finden Sie unter Compatibility.

Beispiel

Sehen Sie sich das Beispiel für feof an.

Siehe auch

Fehlerbehandlung
Stream-E/A
clearerr
_eof
feof
fopen, _wfopen
perror, _wperror