Cloud- und Webprogrammierung in Visual C++

In C++ haben Sie mehrere Optionen, um eine Verbindung mit dem Web und der Cloud herzustellen.

Microsoft Azure SDKs und REST-Dienste

  • Microsoft Azure Storage-Clientbibliothek für C++

    Die Azure Storage-Clientbibliothek für C++ stellt eine umfassende API zum Arbeiten mit Azure Storage bereit, die u. a. die folgenden Möglichkeiten bietet:

    • Erstellen, Lesen, Löschen und Auflisten von Blob-Containern, Tabellen und Warteschlangen
    • Erstellen, Lesen, Löschen, Auflisten und Kopieren von Blobs sowie Lesen und Schreiben von Blob-Bereichen
    • Einfügen, Löschen, Zusammenführen und Abfragen von Entitäten in einer Azure-Tabelle
    • Einreihen von Nachrichten in eine und Entfernen von Nachrichten aus einer Azure-Warteschlange
    • Verzögertes Auflisten von Containern, Blobs, Tabellen und Warteschlangen und verzögertes Abfragen von Entitäten
  • Mit den ANSI C99 Azure IoT Hub SDKs für das Internet der Dinge wird für IoT-Anwendungen die Ausführung auf dem Gerät oder auf dem Back-End ermöglicht.

  • OneDrive and SharePoint in Microsoft Graph (OneDrive und SharePoint in Microsoft Graph)

    Die OneDrive-API stellt eine Reihe von HTTP-Diensten bereit, um Ihre Anwendung mit Dateien und Ordnern in Microsoft 365 und SharePoint Server 2016 zu verbinden.

Windows- und plattformübergreifende Netzwerk-APIs

  • C++ REST SDK (Codename „Casablanca“)

    Stellt eine moderne, plattformübergreifende, asynchrone API zum Interagieren mit REST-Diensten bereit.

    • Ausführen von REST-Aufrufen an einen beliebigen HTTP-Server mit integrierter Unterstützung für JSON-Dokumentanalysierung und -serialisierung
    • Unterstützt OAuth-1 und 2, einschließlich eines lokalen Umleitungslisteners
    • Herstellen von WebSockets-Verbindungen mit Remotediensten
    • Eine vollständig asynchrone Aufgaben-API auf Basis von PPL, einschließlich eines integrierten Threadpools

    Unterstützt Windows Desktop (7+), Windows Server (2012+), Universelle Windows-Plattform, Linux, OSX, Android und iOS.

  • Windows::Web::Http::HttpClient

    Eine Windows-Runtime-HTTP-Clientklasse, die in der .NET Framework-Klasse des gleichen Namens im System.Web-Namespace modelliert ist. HttpClient unterstützt vollständig den asynchronen Upload und Download über HTTP und Pipelinefilter, die das Einfügen von benutzerdefinierten HTTP-Handlern in die Pipeline ermöglichen. Das Windows SDK umfasst Beispielfilter für gemessene Netzwerke, OAuth-Authentifizierung und mehr. Für Apps, die nur für die Universelle Windows-Plattform vorgesehen sind, empfiehlt es sich, die Windows::Web:HttpClient-Klasse zu verwenden.

  • IXMLHTTPRequest2-Schnittstelle

    Stellt eine systemeigene COM-Schnittstelle bereit, die Sie in Windows-Runtime-Apps oder Windows-Desktop-Apps verwenden können, um über HTTP eine Verbindung mit dem Internet herzustellen und GET-, PUT- und andere HTTP-Befehle auszugeben. Weitere Informationen finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise: Herstellen einer Verbindung mithilfe von Tasks und XML-HTTP-Anforderungen.

  • Windows Internet (WinInet)

    Eine Windows-API, die Sie in Windows-Desktop-Apps verwenden können, um eine Verbindung mit dem Internet herzustellen.

Siehe auch

C++ in Visual Studio
Microsoft Azure C und C++ Developer Center
Netzwerke und Webdienste (UWP)