Azure Cosmos DB-Bibliotheken für .NETAzure Cosmos DB libraries for .NET

ÜbersichtOverview

Azure Cosmos DB ist ein global verteilter Datenbankdienst mit Unterstützung mehrerer Modelle.Azure Cosmos DB is a globally distributed, multi-model database service. Mit diesem Dienst können Sie in einer beliebigen Anzahl von geografischen Azure-Regionen mit einer umfassenden SLA elastische und unabhängige Skalierungen für Durchsatz und Speicher durchführen.It is designed to elastically and independently scale throughput and storage across any number of geographical regions with a comprehensive SLA. Mit Azure Cosmos DB können Sie unter Verwendung von APIs und Programmiermodellen Datenbanken mit Dokumenten, Schlüsselwerten, breiten Spalten und Graphen speichern und auf die Datenbanken zugreifen.With Azure Cosmos DB, you can store and access document, key-value, wide-column, and graph databases by using APIs and programming models.

Erste Schritte mit Cosmos DBGet started with Cosmos DB.

ClientbibliothekClient library

Verwenden Sie die Azure Cosmos DB-.NET-Clientbibliothek, um auf Daten in einem vorhandenen Azure Cosmos DB-Datenspeicher zuzugreifen und Daten dort zu speichern.Use the Azure Cosmos DB .NET client library to access and store data in an existing Azure Cosmos DB data store. Die Erstellung eines neuen Azure Cosmos DB-Kontos können Sie mit dem Azure-Portal, mit der CLI oder mit PowerShell automatisieren.To automate creation of a new Azure Cosmos DB account, use the Azure portal, CLI, or PowerShell.

Installieren Sie das NuGet-Paket direkt über die Paket-Manager-Konsole in Visual Studio oder mit der .NET Core CLI.Install the NuGet package directly from the Visual Studio Package Manager console or with the .NET Core CLI.

So installieren Sie Version 2.x:To install version 2.x:

Visual Studio-Paket-ManagerVisual Studio Package Manager

Install-Package Microsoft.Azure.DocumentDB.Core

.NET Core CLI.NET Core CLI

dotnet add package Microsoft.Azure.DocumentDB.Core

So installieren Sie die Vorschau von Version 3.0 für .NET Standard:To install the preview of version 3.0, which targets .NET standard:

Visual Studio-Paket-ManagerVisual Studio Package Manager

Install-Package Microsoft.Azure.Cosmos -prerelease

.NET Core CLI.NET Core CLI

dotnet add package Microsoft.Azure.Cosmos

CodebeispielCode Example

In diesem Beispiel wird eine Verbindung mit einer vorhandenen Azure Cosmos DB-SQL-API-Datenbank hergestellt sowie ein Dokument aus einer Sammlung gelesen und als TodoItem-Objekt deserialisiert.This example connects to an existing Azure Cosmos DB SQL API database, reads a document from a collection, and deserializes it as an TodoItem object. In diesem Beispiel wird Version 2.x des .NET SDK verwendet.This example uses version 2.x of the .NET SDK.

/* Include this "using" directive...
using Microsoft.Azure.Documents.Client;
*/

DocumentClient client = new DocumentClient(endpointUri, authKeyString);
Uri documentUri = UriFactory.CreateDocumentUri("MyDatabaseName", "MyCollectionName", "DocumentId");
var todoItem = client.ReadDocumentAsync<TodoItem>(documentUri);

In diesem Beispiel stellen Sie eine Verbindung mit einer vorhandenen Azure Cosmos DB-SQL-API-Datenbank her. Darüber hinaus erstellen Sie eine neue Datenbank und einen neuen Container, lesen ein Element aus dem Container und deserialisieren es in ein TodoItem-Objekt.This example connects to an existing Azure Cosmos DB SQL API database, creates a new database and container, reads an item from the container, and deserializes it to a TodoItem object. In diesem Beispiel wird Version 3.x des .NET SDK verwendet.This example uses version 3.x of the .NET SDK.

using (CosmosClient cosmosClient = new CosmosClient("endpoint", "primaryKey"))
{
    // Read item from container
    CosmosItemResponse<TodoItem> todoItemResponse = await cosmosClient.Databases["DatabaseId"].Containers["ContainerId"].Items.ReadItemAsync<TodoItem>("partitionKeyValue", "ItemId");
}

BeispieleSamples

Zeigen Sie die vollständige Liste von Beispielen für Azure Cosmos DB an.View the complete list of Azure Cosmos DB samples.