System.Configuration Namespace

Enthält die Typen, die das Programmiermodell zum Verarbeiten von Konfigurationsdaten bereitstellen.

Klassen

ApplicationScopedSettingAttribute

Gibt an, dass eine Anwendungseinstellungseigenschaft über einen allgemeinen Wert für alle Benutzer einer Anwendung verfügt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ApplicationSettingsBase

Fungiert als Basisklasse für das Ableiten konkreter Wrapperklassen, um das Anwendungseinstellungsfeature in Windows Forms-Anwendungen zu implementieren.

ApplicationSettingsGroup

Stellt innerhalb einer Konfigurationsdatei eine Gruppierung verwandter Anwendungseinstellungsabschnitte dar. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

AppSettingsReader

Stellt eine Methode für das Lesen von Werten eines bestimmten Typs aus der Konfiguration bereit.

AppSettingsSection

Unterstützt das Konfigurationssystem für den appSettings-Konfigurationsabschnitt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

CallbackValidator

Stellt die dynamische Validierung eines Objekts bereit.

CallbackValidatorAttribute

Gibt ein CallbackValidator-Objekt an, das für die Codevalidierung verwendet werden soll. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ClientSettingsSection

Stellt eine Gruppe von Anwendungseinstellungen im Gültigkeitsbereich der Benutzer in einer Konfigurationsdatei dar.

CommaDelimitedStringCollection

Stellt eine Auflistung von durch Kommas getrennten Zeichenfolgenelementen dar. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

CommaDelimitedStringCollectionConverter

Konvertiert einen durch Trennzeichen getrennten Zeichenfolgenwert in ein bzw. aus einem CommaDelimitedStringCollection-Objekt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

Configuration

Stellt eine Konfigurationsdatei dar, die auf einen bestimmten Computer, eine bestimmte Anwendung oder Ressource anwendbar ist. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ConfigurationBuilder

Stellt die Basisklasse dar, die durch benutzerdefinierte Konfigurationsgeneratorimplementierungen erweitert werden soll.

ConfigurationBuilderCollection

Verwaltet eine Auflistung von ConfigurationBuilder-Objekten nach Namen.

ConfigurationBuilderSettings

Stellt eine Gruppe von Konfigurationselementen dar, die die Anbieter für den <configBuilders>-Konfigurationsbereich konfigurieren.

ConfigurationBuildersSection

Stellt den programmgesteuerten Zugriff auf den Abschnitt <configBuilders> bereit. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ConfigurationCollectionAttribute

Weist .NET deklarativ an, eine Instanz einer Sammlung von Konfigurationselementen zu erstellen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ConfigurationConverterBase

Die Basisklasse für die Konfigurationskonvertertypen.

ConfigurationElement

Stellt ein Konfigurationselement innerhalb einer Konfigurationsdatei dar.

ConfigurationElementCollection

Stellt ein Konfigurationselement dar, das eine Auflistung von untergeordneten Elementen enthält.

ConfigurationElementProperty

Gibt die Eigenschaft eines Konfigurationselements an. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ConfigurationErrorsException

Die Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn ein Konfigurationsfehler aufgetreten ist.

ConfigurationException

Die Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn ein Konfigurationssystemfehler aufgetreten ist.

ConfigurationFileMap

Definiert die Konfigurationsdateizuordnung für die Computerkonfigurationsdatei.

ConfigurationLocation

Stellt ein location-Element innerhalb einer Konfigurationsdatei dar.

ConfigurationLocationCollection

Enthält eine Auflistung von ConfigurationLocationCollection-Objekten.

ConfigurationLockCollection

Enthält eine Auflistung von gesperrten Konfigurationsobjekten. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ConfigurationManager

Stellt Zugriff auf Konfigurationsdateien für Clientanwendungen bereit. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ConfigurationPermission

Stellt eine Berechtigungsstruktur bereit, die es Methoden oder Klassen ermöglicht, auf Konfigurationsdateien zuzugreifen.

ConfigurationPermissionAttribute

Erstellt ein ConfigurationPermission-Objekt, mit dem markierten Zielen eine Berechtigung zum Zugreifen auf Abschnitte von Konfigurationsdateien gewährt oder verweigert wird.

ConfigurationProperty

Stellt ein Attribut oder ein untergeordnetes Element eines Konfigurationselements dar. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ConfigurationPropertyAttribute

Weist .NET deklarativ an, eine Konfigurationseigenschaft zu instanziieren. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ConfigurationPropertyCollection

Stellt eine Sammlung von Konfigurationselementeigenschaften dar.

ConfigurationSection

Stellt einen Abschnitt innerhalb einer Konfigurationsdatei dar.

ConfigurationSectionCollection

Stellt eine Auflistung verwandter Abschnitte innerhalb einer Konfigurationsdatei dar.

ConfigurationSectionGroup

Stellt eine Gruppe verwandter Abschnitte innerhalb einer Konfigurationsdatei dar.

ConfigurationSectionGroupCollection

Stellt eine Auflistung vonConfigurationSectionGroup-Objekten dar.

ConfigurationSettings

Bietet Unterstützung für die Laufzeitversionen 1.0 und 1.1 zum Lesen von Konfigurationsabschnitten und allgemeinen Konfigurationseinstellungen.

ConfigurationValidatorAttribute

Fungiert als Basisklasse für die Attributtypen des System.Configuration-Validierungssteuerelements.

ConfigurationValidatorBase

Fungiert als Basisklasse für das Ableiten einer Validierungsklasse, damit ein Wert eines Objektes überprüft werden kann.

ConfigXmlDocument

Umschließt den entsprechenden XmlDocument-Typ und enthält zudem die erforderlichen Informationen für die Berichterstellung von Dateinamen und Zeilennummern.

ConnectionStringSettings

Stellt eine einzelne benannte Verbindungszeichenfolge im Konfigurationsdateiabschnitt für Verbindungszeichenfolgen dar.

ConnectionStringSettingsCollection

Enthält eine Auflistung von ConnectionStringSettings-Objekten.

ConnectionStringsSection

Ermöglicht den programmgesteuerten Zugriff auf den Konfigurationsdateiabschnitt für Verbindungszeichenfolgen.

ContextInformation

Kapselt die Kontextinformationen, die einem ConfigurationElement-Objekt zugeordnet sind. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

DefaultSection

Stellt einen grundlegenden Konfigurationsabschnittshandler dar, der das XML des Konfigurationsabschnitts für Lese- und Schreibzugriff verfügbar macht.

DefaultSettingValueAttribute

Gibt den Standardwert für eine Anwendungseinstellungseigenschaft an.

DefaultValidator

Stellt die Validierung eines Objekts bereit. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

DictionarySectionHandler

Stellt Konfigurationsinformationen aus einem Konfigurationsabschnitt als Schlüssel-Wert-Paar bereit.

DpapiProtectedConfigurationProvider

Stellt ein ProtectedConfigurationProvider-Objekt bereit, das die Windows-Datenschutz-API (DPAPI) verwendet, um Konfigurationsdaten zu verschlüsseln und zu entschlüsseln.

ElementInformation

Enthält Metainformationen über ein einzelnes Element innerhalb der Konfiguration. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ExeConfigurationFileMap

Definiert die Konfigurationsdateizuordnung für eine EXE-Anwendung. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ExeContext

Verwaltet den Pfadkontext für die aktuelle Anwendung. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

GenericEnumConverter

Konvertiert zwischen einer Zeichenfolge und einem Enumerationstyp.

IdnElement

Stellt die Konfigurationseinstellung für die IDN (International Domain Name)-Verarbeitung in der Uri-Klasse bereit.

IgnoreSection

Stellt eine Wrappertypdefinition für Konfigurationsabschnitte bereit, die nicht von den System.Configuration-Typen behandelt werden.

IgnoreSectionHandler

Stellt eine Definition von Legacyabschnittshandlern für Konfigurationsabschnitte bereit, die nicht von den System.Configuration-Typen behandelt werden.

InfiniteIntConverter

Konvertiert zwischen einer Zeichenfolge und dem unendlichen Standardwert oder dem standardmäßigen Ganzzahlwert.

InfiniteTimeSpanConverter

Konvertiert zwischen einer Zeichenfolge und dem unendlichen TimeSpan-Standardwert.

IntegerValidator

Stellt die Validierung eines Int32-Werts bereit.

IntegerValidatorAttribute

Weist .NET deklarativ an, eine Integervalidierung für eine Konfigurationseigenschaft auszuführen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

IriParsingElement

Stellt die Konfigurationseinstellung für die IRI (International Resource Identifier)-Verarbeitung in der Uri-Klasse bereit.

KeyValueConfigurationCollection

Enthält eine Auflistung von KeyValueConfigurationElement-Objekten.

KeyValueConfigurationElement

Stellt ein Konfigurationselement dar, das ein Schlüssel-Wert-Paar enthält.

LocalFileSettingsProvider

Stellt Dauerhaftigkeit Klassen für Anwendungseinstellungsklassen bereit.

LongValidator

Stellt die Validierung eines Int64-Werts bereit.

LongValidatorAttribute

Weist .NET deklarativ an, eine long-integer-Validierung für eine Konfigurationseigenschaft auszuführen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

NameValueConfigurationCollection

Enthält eine Auflistung von NameValueConfigurationElement-Objekten. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

NameValueConfigurationElement

Ein Konfigurationselement, das einen String-Namen und einen String-Wert enthält. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

NameValueFileSectionHandler

Stellt den Zugriff auf eine Konfigurationsdatei bereit. Dieser Typ unterstützt die .NET-Konfigurationsinfrastruktur und ist nicht für die direkte Verwendung in Code ausgelegt.

NameValueSectionHandler

Stellt Konfigurationsinformationen aus einem Konfigurationsabschnitt als Name-Wert-Paar bereit.

NoSettingsVersionUpgradeAttribute

Gibt an, dass ein Einstellungsanbieter jede aufgerufene Logik deaktivieren soll, wenn ein Anwendungsupgrade erkannt wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

PositiveTimeSpanValidator

Stellt die Validierung eines TimeSpan-Objekts bereit. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

PositiveTimeSpanValidatorAttribute

Weist .NET deklarativ an, eine Validierung der Zeit für eine Konfigurationseigenschaft auszuführen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

PropertyInformation

Enthält Metainformationen über eine einzelne Eigenschaft innerhalb der Konfiguration. Dieser Typ kann nicht vererbt werden.

PropertyInformationCollection

Enthält eine Auflistung von PropertyInformation-Objekten. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ProtectedConfiguration

Ermöglicht den Zugriff auf die Anbieter einer geschützten Konfiguration für die Konfigurationsdatei der aktuellen Anwendung.

ProtectedConfigurationProvider

Die Basisklasse zum Erstellen von Anbietern für das Verschlüsseln und Entschlüsseln von Daten der geschützten Konfiguration.

ProtectedConfigurationProviderCollection

Stellt eine Auflistung von ProtectedConfigurationProvider-Objekten bereit.

ProtectedConfigurationSection

Ermöglicht den programmgesteuerten Zugriff auf den configProtectedData-Konfigurationsabschnitt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ProtectedProviderSettings

Stellt eine Gruppe von Konfigurationselementen dar, die die Anbieter für den <configProtectedData>-Konfigurationsbereich konfigurieren.

ProviderSettings

Stellt die einem Anbieter zugeordneten Konfigurationselemente dar.

ProviderSettingsCollection

Stellt eine Auflistung von ProviderSettings-Objekten dar.

RegexStringValidator

Stellt die Validierung einer Zeichenfolge auf Grundlage der von einem regulären Ausdruck bereitgestellten Regeln bereit.

RegexStringValidatorAttribute

Weist .NET deklarativ an, mit einem regulären Ausdruck eine Zeichenfolgenvalidierung für eine Konfigurationseigenschaft durchzuführen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

RsaProtectedConfigurationProvider

Stellt eine Instanz von ProtectedConfigurationProvider bereit, die die RSA-Verschlüsselung verwendet, um Konfigurationsdaten zu verschlüsseln und zu entschlüsseln.

SchemeSettingElement

Stellt ein Element in einer SchemeSettingElementCollection-Klasse dar.

SchemeSettingElementCollection

Stellt eine Auflistung von SchemeSettingElement-Objekten dar.

SectionInformation

Enthält Metadaten zu einem einzelnen Abschnitt innerhalb der Konfigurationshierarchie. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SettingAttribute

Stellt ein benutzerdefiniertes Einstellungsattribut dar, das verwendet wird, um einer Einstellungseigenschaft Einstellungsinformationen zuzuordnen.

SettingChangingEventArgs

Stellt Daten für das SettingChanging-Ereignis bereit.

SettingElement

Stellt ein vereinfachtes Konfigurationselement dar, das zum Aktualisieren von Elementen in der Konfiguration verwendet wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SettingElementCollection

Enthält eine Auflistung von SettingElement-Objekten. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SettingsAttributeDictionary

Stellt eine Auflistung von Schlüssel-Wert-Paaren dar, die zum Beschreiben eines Konfigurationsobjekts und eines SettingsProperty-Objekts verwendet werden.

SettingsBase

Stellt die Basisklasse bereit, die verwendet wird, um Benutzereigenschafteneinstellungen zu unterstützen.

SettingsContext

Stellt Kontextinformationen bereit, die der Anbieter beim Beibehalten von Einstellungen verwenden kann.

SettingsDescriptionAttribute

Stellt eine Zeichenfolge bereit, die eine einzelne Konfigurationseigenschaft beschreibt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SettingsGroupDescriptionAttribute

Enthält eine Zeichenfolge, die eine Eigenschaftengruppe für Anwendungseinstellungen beschreibt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SettingsGroupNameAttribute

Gibt einen Namen für die Eigenschaftengruppe für Anwendungseinstellungen an. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SettingsLoadedEventArgs

Stellt Daten für das SettingsLoaded-Ereignis bereit.

SettingsManageabilityAttribute

Gibt spezielle Dienste für Anwendungseinstellungseigenschaften an. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SettingsProperty

Wird intern als die Klasse verwendet, die Metadaten über eine einzelne Konfigurationseigenschaft darstellt.

SettingsPropertyCollection

Enthält eine Auflistung von SettingsProperty-Objekten.

SettingsPropertyIsReadOnlyException

Stellt eine Ausnahme für schreibgeschützte SettingsProperty-Objekte bereit.

SettingsPropertyNotFoundException

Stellt eine Ausnahme für SettingsProperty-Objekte bereit, die nicht gefunden werden.

SettingsPropertyValue

Enthält den Wert einer Einstellungseigenschaft, der von einer Instanz von SettingsBase geladen und gespeichert werden kann.

SettingsPropertyValueCollection

Enthält eine Auflistung von Einstellungseigenschaftswerten, die SettingsProperty-Objekte SettingsPropertyValue-Objekten zuordnen.

SettingsPropertyWrongTypeException

Stellt eine Ausnahme bereit, die ausgelöst wird, wenn ein ungültiger Typ mit einem SettingsProperty-Objekt verwendet wird.

SettingsProvider

Fungiert als Basisklasse zum Ableiten benutzerdefinierter Einstellungsanbieter in der Anwendungseinstellungsarchitektur.

SettingsProviderAttribute

Gibt den Einstellungsanbieter an, der verwendet wird, um Speicher für die aktuelle Anwendungseinstellungsklasse oder die Eigenschaft bereitzustellen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SettingsProviderCollection

Stellt eine Auflistung der Anwendungseinstellungsanbieter dar.

SettingsSerializeAsAttribute

Gibt den Serialisierungsmechanismus an, den der Einstellungsanbieter verwenden sollte. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SettingValueElement

Enthält das XML, das den serialisierten Wert der Einstellung darstellt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SingleTagSectionHandler

Behandelt Konfigurationsabschnitte, die durch ein einzelnes XML-Tag in der CONFIG-Datei dargestellt werden.

SpecialSettingAttribute

Gibt an, dass eine Anwendungseinstellungseigenschaft eine besondere Bedeutung hat. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

StringValidator

Stellt die Validierung einer Zeichenfolge bereit.

StringValidatorAttribute

Weist .NET deklarativ an, eine Zeichenfolgenvalidierung für eine Konfigurationseigenschaft auszuführen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SubclassTypeValidator

Validiert, ob ein Objekt eine abgeleitete Klasse eines angegebenen Typs ist.

SubclassTypeValidatorAttribute

Weist .NET deklarativ an, eine Validierung für eine Konfigurationseigenschaft auszuführen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

TimeSpanMinutesConverter

Konvertiert eine in Minuten ausgedrückte Zeitspanne.

TimeSpanMinutesOrInfiniteConverter

Konvertiert eine TimeSpan, die in Minuten oder als unendliche Standardzeitspanne ausgedrückt ist.

TimeSpanSecondsConverter

Konvertiert eine in Sekunden ausgedrückte Zeitspanne.

TimeSpanSecondsOrInfiniteConverter

Konvertiert eine TimeSpan, die in Sekunden oder als unendliche Standardzeitspanne ausgedrückt ist.

TimeSpanValidator

Stellt die Validierung eines TimeSpan-Objekts bereit.

TimeSpanValidatorAttribute

Weist .NET deklarativ an, eine Validierung der Zeit für eine Konfigurationseigenschaft auszuführen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

TypeNameConverter

Konvertiert zwischen Typ und Zeichenfolgenwerten. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

UriSection

Stellt den URI-Abschnitt in einer Konfigurationsdatei dar.

UserScopedSettingAttribute

Gibt an, dass eine Anwendungseinstellungsgruppe oder eine Eigenschaft verschiedene Werte für die einzelnen Benutzer einer Anwendung enthält. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

UserSettingsGroup

Stellt innerhalb einer Konfigurationsdatei eine Gruppierung verwandter Benutzereinstellungsabschnitte dar. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

WhiteSpaceTrimStringConverter

Konvertiert eine Zeichenfolge in das kanonische Format.

Schnittstellen

IApplicationSettingsProvider

Definiert erweiterte Fähigkeiten für clientbasierte Anbieter von Anwendungseinstellungen.

IConfigurationSectionHandler

Behandelt den Zugriff auf bestimmte Konfigurationsabschnitte.

IConfigurationSystem

Stellt Standardkonfigurationsmethoden bereit.

IPersistComponentSettings

Definiert Standardfunktionen für Steuerelemente oder Bibliotheken, die Anwendungseinstellungen speichern oder abrufen.

ISettingsProviderService

Enthält eine Schnittstelle für die Definition eines Anbieters von alternativen Anwendungseinstellungen.

Enumerationen

ConfigurationAllowDefinition

Gibt die Positionen in der Konfigurationsdateihierarchie an, die die in einem ConfigurationSection-Objekt enthaltenen Eigenschaften festlegen oder überschreiben können.

ConfigurationAllowExeDefinition

Gibt die Positionen in der Konfigurationsdateihierarchie an, die die in einem ConfigurationSection-Objekt enthaltenen Eigenschaften festlegen oder überschreiben können.

ConfigurationElementCollectionType

Gibt den Typ eines ConfigurationElementCollectionType-Objekts an.

ConfigurationPropertyOptions

Gibt die Optionen an, die auf eine Eigenschaft angewendet werden sollen.

ConfigurationSaveMode

Bestimmt, welche Eigenschaften in eine Konfigurationsdatei geschrieben werden.

ConfigurationUserLevel

Wird verwendet, um anzugeben, welche Konfigurationsdatei durch das Configuration-Objekt dargestellt werden soll.

OverrideMode

Gibt das Überschreibungsverhalten eines Konfigurationselements für Konfigurationselemente in untergeordneten Verzeichnissen an.

PropertyValueOrigin

Gibt die Ebene in der Konfigurationshierarchie an, aus der ein Konfigurationseigenschaftswert stammt.

SettingsManageability

Stellt Werte bereit, um anzugeben, welche Dienste für Anwendungseinstellungen verfügbar gemacht werden sollten.

SettingsSerializeAs

Bestimmt das Serialisierungsschema, das verwendet wird, um Anwendungseinstellungen zu speichern.

SpecialSetting

Gibt die spezielle Einstellungskategorie einer Anwendungseinstellungseigenschaft an.

Delegaten

SettingChangingEventHandler

Stellt die Methode zur Behandlung des SettingChanging-Ereignisses dar.

SettingsLoadedEventHandler

Stellt die Methode zur Behandlung des SettingsLoaded-Ereignisses dar.

SettingsSavingEventHandler

Stellt die Methode zur Behandlung des SettingsSaving-Ereignisses dar.

ValidatorCallback

Stellt eine Methode dar, die nach der Validierung eines Objekts aufgerufen werden soll.