Vector4 Struktur

Definition

Stellt einen Vektor mit vier Gleitkommawerten mit einfacher Genauigkeit dar.

public value class Vector4 : IEquatable<System::Numerics::Vector4>, IFormattable
public struct Vector4 : IEquatable<System.Numerics.Vector4>, IFormattable
type Vector4 = struct
    interface IFormattable
Public Structure Vector4
Implements IEquatable(Of Vector4), IFormattable
Vererbung
Vector4
Implementiert

Hinweise

Die Vector4 Struktur bietet Unterstützung für die Hardwarebeschleunigung.

Bei Matrixtransformationen werden die Instanzen von Vector2, Vector3 und Vector4 als Zeilen dargestellt: ein Vektor v wird von einer Matrix M mit der Multiplikation vM transformiert.

Konstruktoren

Vector4(ReadOnlySpan<Single>)

Erstellt einen Vektor aus dem angegebenen ReadOnlySpan<T>. Die Spanne muss mindestens 4 Elemente enthalten.

Vector4(Single)

Erstellt ein neues Vector4-Objekt, dessen vier Elemente den gleichen Wert aufweisen.

Vector4(Single, Single, Single, Single)

Erstellt einen Vektor, dessen Elemente die angegebenen Werte aufweisen.

Vector4(Vector2, Single, Single)

Erstellt ein neues Vector4-Objekt aus dem angegebenen Vector2-Objekt sowie eine Z- und eine W-Komponente.

Vector4(Vector3, Single)

Erzeugt ein neues Vector4-Objekt aus dem angegebenen Vector3-Objekt sowie eine W-Komponente.

Felder

W

Die W-Komponente des Vektors.

X

Die X-Komponente des Vektors.

Y

Die Y-Komponente des Vektors.

Z

Die Z-Komponente des Vektors.

Eigenschaften

Item[Int32]
One

Ruft einen Vektor ab, dessen 4 Elemente gleich eins sind.

UnitW

Ruft den Vektor (0,0,0,1) ab.

UnitX

Ruft den Vektor (1,0,0,0) ab.

UnitY

Ruft den Vektor (0,1,0,0) ab.

UnitZ

Ruft den Vektor (0,0,1,0) ab.

Zero

Ruft einen Vektor ab, dessen 4 Elemente gleich null sind.

Methoden

Abs(Vector4)

Gibt einen Vektor zurück, dessen Elemente die absoluten Werte jedes der Elemente des angegebenen Vektors sind.

Add(Vector4, Vector4)

Addiert zwei Vektoren.

Clamp(Vector4, Vector4, Vector4)

Schränkt einen Vektor zwischen einem Minimal- und einem Maximalwert ein.

CopyTo(Single[])

Kopiert die Elemente des Vektors in ein angegebenes Array.

CopyTo(Single[], Int32)

Kopiert die Elemente des Vektors ab der angegebenen Indexposition in das angegebene Array.

CopyTo(Span<Single>)

Kopiert den Vektor zum angegebenen Span<T>. Die Länge des Zielbereichs muss mindestens 4 sein.

Distance(Vector4, Vector4)

Berechnet den euklidischen Abstand zwischen den zwei angegebenen Punkten.

DistanceSquared(Vector4, Vector4)

Gibt den euklidischen Abstand zwischen zwei bestimmten Punkten im Quadrat zurück.

Divide(Vector4, Single)

Dividiert den angegebenen Vektor durch einen angegebenen Skalarwert.

Divide(Vector4, Vector4)

Dividiert den ersten Vektor durch den zweiten.

Dot(Vector4, Vector4)

Gibt das Skalarprodukt zweier Vektoren zurück.

Equals(Object)

Gibt einen Wert zurück, der angibt, ob diese Instanz und ein angegebenes Objekt gleich sind.

Equals(Vector4)

Gibt einen Wert zurück, der angibt, ob diese Instanz und ein anderer Vektor gleich sind.

GetHashCode()

Gibt den Hashcode für diese Instanz zurück.

Length()

Gibt die Länge dieses Vektorobjekts zurück.

LengthSquared()

Gibt das Quadrat der Länge des Vektors zurück.

Lerp(Vector4, Vector4, Single)

Führt eine lineare Interpolation zwischen beiden Vektoren aus, basierend auf der angegebenen Gewichtung.

Max(Vector4, Vector4)

Gibt einen Vektor zurück, dessen Elemente das Maximum jedes der Elementpaare in zwei angegebenen Vektoren sind.

Min(Vector4, Vector4)

Gibt einen Vektor zurück, dessen Elemente das Minimum jedes der Elementpaare in zwei angegebenen Vektoren sind.

Multiply(Single, Vector4)

Multipliziert einen Skalarwert mit einem angegebenen Vektor.

Multiply(Vector4, Single)

Multipliziert einen Vektor mit einem angegebenen Skalarwert.

Multiply(Vector4, Vector4)

Gibt einen neuen Vektor zurück, dessen Werte dem Produkt der einzelnen Elementpaare in zwei angegebenen Vektoren entsprechen.

Negate(Vector4)

Negiert einen angegebenen Vektor.

Normalize(Vector4)

Gibt einen Vektor mit der gleichen Richtung wie der angegebene Vektor zurück, jedoch mit der Länge 1.

SquareRoot(Vector4)

Gibt einen Vektor zurück, dessen Elemente die Quadratwurzel jedes der Elemente eines angegebenen Vektors sind.

Subtract(Vector4, Vector4)

Subtrahiert den zweiten Vektor vom ersten.

ToString()

Gibt die Zeichenfolgendarstellung der aktuellen Instanz in Standardformatierung zurück.

ToString(String)

Gibt die Zeichenfolgendarstellung der aktuellen Instanz zurück und verwendet dazu die angegebene Formatierungszeichenfolge, um einzelne Elemente zu formatieren.

ToString(String, IFormatProvider)

Gibt die Zeichenfolgendarstellung der aktuellen Instanz zurück und verwendet dazu die angegebene Formatierungszeichenfolge, um einzelne Elemente zu formatieren, sowie den angegebenen Formatanbieter, um kulturspezifische Formatierung zu definieren.

Transform(Vector2, Matrix4x4)

Transformiert einen zweidimensionalen Vektor mit einer angegebenen 4 x 4-Matrix.

Transform(Vector2, Quaternion)

Transformiert einen zweidimensionalen Vektor um den angegebenen Quaternionrotationswert.

Transform(Vector3, Matrix4x4)

Transformiert einen dreidimensionalen Vektor mit einer angegebenen 4 x 4-Matrix.

Transform(Vector3, Quaternion)

Transformiert einen dreidimensionalen Vektor um den angegebenen Quaternionrotationswert.

Transform(Vector4, Matrix4x4)

Transformiert einen vierdimensionalen Vektor mit einer angegebenen 4 x 4-Matrix.

Transform(Vector4, Quaternion)

Transformiert einen vierdimensionalen Vektor um den angegebenen Quaternionrotationswert.

TryCopyTo(Span<Single>)

Versucht, den Vektor in die angegebene Span<T> zu kopieren. Die Länge des Zielbereichs muss mindestens 4 betragen.

Operatoren

Addition(Vector4, Vector4)

Addiert zwei Vektoren.

Division(Vector4, Single)

Dividiert den angegebenen Vektor durch einen angegebenen Skalarwert.

Division(Vector4, Vector4)

Dividiert den ersten Vektor durch den zweiten.

Equality(Vector4, Vector4)

Gibt einen Wert zurück, der angibt, ob jedes Elementpaar in zwei angegebenen Vektoren gleich ist.

Inequality(Vector4, Vector4)

Gibt einen Wert zurück, der angibt, ob zwei angegebene Vektoren ungleich sind.

Multiply(Single, Vector4)

Multipliziert den Skalarwert mit dem angegebenen Vektor.

Multiply(Vector4, Single)

Dividiert den angegebenen Vektor durch den angegebenen Skalarwert.

Multiply(Vector4, Vector4)

Gibt einen neuen Vektor zurück, dessen Werte dem Produkt der einzelnen Elementpaare in zwei angegebenen Vektoren entsprechen.

Subtraction(Vector4, Vector4)

Subtrahiert den zweiten Vektor vom ersten.

UnaryNegation(Vector4)

Negiert den angegebenen Vektor.

Erweiterungsmethoden

AsVector128(Vector4)

Interpretiert einen Vector4 als neuen Vector128<T> neu.

Gilt für: