WebZone Klasse

Definition

Dient als Basisklasse für alle Steuerelemente, die als Container für Steuerelemente (z. B. WebParts, Part-Steuerelemente, Serversteuerelemente und Benutzersteuerelemente) in WebParts-Anwendungen verwendet werden.Serves as the base class for all controls that act as containers for server controls (including Web Parts Part controls, server controls, and user controls) in Web Parts applications.

public ref class WebZone abstract : System::Web::UI::WebControls::CompositeControl
[System.ComponentModel.Bindable(false)]
public abstract class WebZone : System.Web.UI.WebControls.CompositeControl
type WebZone = class
    inherit CompositeControl
Public MustInherit Class WebZone
Inherits CompositeControl
Vererbung
Abgeleitet
Attribute

Beispiele

Im folgenden Codebeispiel wird die Verwendung der WebZone-Klasse veranschaulicht.The following code example demonstrates the use of the WebZone class.

Der erste Teil des Code Beispiels zeigt zwei benutzerdefinierte Steuerelemente, die von der WebPart-Klasse abgeleitet werden.The first part of the code example shows two custom controls that derive from the WebPart class. Damit das Codebeispiel ausgeführt werden kann, müssen Sie diesen Quellcode kompilieren.For the code example to run, you must compile this source code. Sie können Sie explizit kompilieren und die resultierende Assembly in den bin-Ordner der Website oder in den globalen Assemblycache einfügen.You can compile it explicitly and put the resulting assembly in your Web site's Bin folder or the global assembly cache. Alternativ dazu können Sie den Quellcode in den App_Code Ordner der Website einfügen, wo er zur Laufzeit dynamisch kompiliert wird.Alternatively, you can put the source code in your site's App_Code folder, where it will be dynamically compiled at run time. Eine exemplarische Vorgehensweise, die beide Kompilierungs Methoden veranschaulicht, finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise : entwickeln und Verwenden eines benutzerdefinierten Webserver-SteuerElements.For a walkthrough that demonstrates both methods of compiling, see Walkthrough: Developing and Using a Custom Web Server Control.

using System;
using System.Security.Permissions;
using System.Web;
using System.Web.UI.WebControls;
using System.Web.UI.WebControls.WebParts;

namespace Samples.AspNet.CS.Controls
{
  [AspNetHostingPermission(SecurityAction.Demand,
    Level = AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)]
  [AspNetHostingPermission(SecurityAction.InheritanceDemand,
    Level = AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)]
  public class CalendarWebPart : WebPart
  {
    Calendar _calendar;

    public CalendarWebPart()
    {
      this.AllowClose = false;
    }

    protected override void CreateChildControls()
    {
      Controls.Clear();
      _calendar = new Calendar();
      _calendar.Caption = "My Calendar";
      this.Controls.Add(_calendar);
      ChildControlsCreated = true;
    }
  }

  [AspNetHostingPermission(SecurityAction.Demand,
    Level = AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)]
  [AspNetHostingPermission(SecurityAction.InheritanceDemand,
    Level = AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)]
  public class LinksWebPart : WebPart
  {
    Literal _literal;
    const string _literalText = @"
      <table>
      <tr>
        <td><a href='http://msdn.microsoft.com'>MSDN</a></td>
      </tr>
      <tr>
        <td><a href='http://msn.microsoft.com'>MSN</a></td>
      </tr>
      <tr>
        <td><a href='http://www.msnbc.msn.com'>MSNBC</a></td>
      </tr>
      </table>";

    public LinksWebPart()
    {
      this.AllowClose = false;
    }

    protected override void CreateChildControls()
    {
      Controls.Clear();

      _literal = new Literal();
      _literal.Text = _literalText;
      this.Controls.Add(_literal);

      ChildControlsCreated = true;
    }
  }
}
Imports System.Security.Permissions 
Imports System.Web
Imports System.Web.UI.WebControls 
Imports System.Web.UI.WebControls.WebParts

Namespace Samples.AspNet.VB.Controls

<AspNetHostingPermission(SecurityAction.Demand, _ 
  Level := AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)> _ 
<AspNetHostingPermission(SecurityAction.InheritanceDemand, _
  Level := AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)> _ 
Public Class CalendarWebPart
  Inherits WebPart
  Private _calendar As Calendar

  Public Sub New()
    Me.AllowClose = False

  End Sub

  Protected Overrides Sub CreateChildControls()
      Controls.Clear()
      _calendar = New Calendar()
      _calendar.Caption = "My Calendar"
      Me.Controls.Add(_calendar)
      ChildControlsCreated = True
  
  End Sub 
  
End Class 

  <AspNetHostingPermission(SecurityAction.Demand, _
    Level:=AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)> _
  <AspNetHostingPermission(SecurityAction.InheritanceDemand, _
    Level:=AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)> _
  Public Class LinksWebPart
    Inherits WebPart
    Private _literal As Literal
    Private Const _literalText As String = _
      "<table>" & _
      "<tr>" & _
      "<td><a href='http://msdn.microsoft.com'>MSDN</a></td>" & _
      "</tr>" & _
      "<tr>" & _
      "<td><a href='http://msn.microsoft.com'>MSN</a></td>" & _
      "</tr>" & _
      "<tr>" & _
      "<td><a href='http://www.msnbc.msn.com'>MSNBC</a></td>" & _
      "</tr>" & _
      "</table>"

    Public Sub New()
      Me.AllowClose = False

    End Sub


    Protected Overrides Sub CreateChildControls()
      Controls.Clear()

      _literal = New Literal()
      _literal.Text = _literalText
      Me.Controls.Add(_literal)

      ChildControlsCreated = True

    End Sub
  End Class

End Namespace 

Der zweite Teil des Code Beispiels zeigt eine Webseite, die die WebPart Steuerelemente hostet.The second part of the code example shows a Web page that hosts the WebPart controls. Beachten Sie, dass das deklarative Markup zwei WebPartZone-Steuerelemente enthält, ein CatalogZone-Steuerelement und ein EditorZone-Steuerelement.Notice that the declarative markup contains two WebPartZone controls, a CatalogZone control and an EditorZone control.

<%@ page language="C#" %>
<%@ register TagPrefix="uc1" 
  TagName="DisplayModeMenuCS" 
  Src="DisplayModeMenuCS.ascx" %>
<%@ register tagprefix="aspSample" 
  Namespace="Samples.AspNet.CS.Controls" 
  Assembly="ZoneWebPartsCS"%>
<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">
<script runat="server">

</script>
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" >
<head id="Head1" runat="server">
    <title>ASP.NET Example</title>
</head>
<body>
  <form id="Form1" runat="server">
    <asp:webpartmanager id="WebPartManager1" runat="server" />
    <uc1:DisplayModeMenuCS ID="DisplayModeMenu1" runat="server" />
    <asp:webpartzone
      id="WebPartZone1"
      runat="server"
      title="Zone 1"
      PartChromeType="TitleAndBorder">
        <parttitlestyle font-bold="true" ForeColor="#3300cc"/>
        <partstyle
          borderwidth="1px"   
          borderstyle="Solid"  
          bordercolor="#81AAF2" />
        <ZoneTemplate>
          <aspSample:CalendarWebPart 
            runat="server"   
            id="CalendarWebPart1" 
            Title="Calendar WebPart"
            />         
        </ZoneTemplate>
    </asp:webpartzone>
    <asp:webpartzone
      id="WebPartZone2"
      runat="server"
      title="Zone 2"
      PartChromeType="TitleAndBorder"
      EmptyZoneText="Empty Zone">
        <parttitlestyle font-bold="true" ForeColor="#3300cc"/>
        <partstyle
          borderwidth="1px"   
          borderstyle="Solid"  
          bordercolor="#81AAF2" />
    </asp:webpartzone>
    <asp:EditorZone ID="editzone1" Runat="server">
      <ZoneTemplate>
        <asp:AppearanceEditorPart 
          ID="appearanceeditor1" 
          Runat="server" />
        <asp:LayoutEditorPart 
          ID="LayoutEditorPart1" 
          Runat="server" />
      </ZoneTemplate>
    </asp:EditorZone>
    <asp:CatalogZone ID="catalogzone1" Runat="server" >
      <ZoneTemplate>
        <asp:DeclarativeCatalogPart 
          ID="declarativepart1" 
          Runat="server">
          <WebPartsTemplate>
          <aspSample:LinksWebPart 
            runat="server"   
            id="linkswebpart" 
            Title="Favorite Links"
            />  
          </WebPartsTemplate>
        </asp:DeclarativeCatalogPart>
      </ZoneTemplate>
    </asp:CatalogZone>
    <br />
  </form>
</body>
</html>
<%@ page language="VB" %>
<%@ register TagPrefix="uc1" 
  TagName="DisplayModeMenuVB" 
  Src="DisplayModeMenuVB.ascx" %>
<%@ register tagprefix="aspSample" 
  Namespace="Samples.AspNet.VB.Controls" 
  Assembly="ZoneWebPartsVB"%>
<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">
<script runat="server">

</script>
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" >
<head id="Head1" runat="server">
    <title>ASP.NET Example</title>
</head>
<body>
  <form id="Form1" runat="server">
    <asp:webpartmanager id="WebPartManager1" runat="server" />
    <uc1:DisplayModeMenuVB ID="DisplayModeMenu1" runat="server" />
    <asp:webpartzone
      id="WebPartZone1"
      runat="server"
      title="Zone 1"
      PartChromeType="TitleAndBorder">
        <parttitlestyle font-bold="true" ForeColor="#3300cc"/>
        <partstyle
          borderwidth="1px"   
          borderstyle="Solid"  
          bordercolor="#81AAF2" />
        <ZoneTemplate>
          <aspSample:CalendarWebPart 
            runat="server"   
            id="CalendarWebPart1" 
            Title="Calendar WebPart"
            />         
        </ZoneTemplate>
    </asp:webpartzone>
    <asp:webpartzone
      id="WebPartZone2"
      runat="server"
      title="Zone 2"
      PartChromeType="TitleAndBorder"
      EmptyZoneText="Empty Zone">
        <parttitlestyle font-bold="true" ForeColor="#3300cc"/>
        <partstyle
          borderwidth="1px"   
          borderstyle="Solid"  
          bordercolor="#81AAF2" />
    </asp:webpartzone>
    <asp:EditorZone ID="editzone1" Runat="server">
      <ZoneTemplate>
        <asp:AppearanceEditorPart 
          ID="appearanceeditor1" 
          Runat="server" />
        <asp:LayoutEditorPart 
          ID="LayoutEditorPart1" 
          Runat="server" />
      </ZoneTemplate>
    </asp:EditorZone>
    <asp:CatalogZone ID="catalogzone1" Runat="server" >
      <ZoneTemplate>
        <asp:DeclarativeCatalogPart 
          ID="declarativepart1" 
          Runat="server">
          <WebPartsTemplate>
          <aspSample:LinksWebPart 
            runat="server"   
            id="linkswebpart" 
            Title="Favorite Links"
            />  
          </WebPartsTemplate>
        </asp:DeclarativeCatalogPart>
      </ZoneTemplate>
    </asp:CatalogZone>
    <br />
  </form>
</body>
</html>

Sie können die Seite in einem Browser laden und zwischen den verschiedenen Seiten Anzeigemodi wechseln, um zu sehen, wie sich die verschiedenen Zonen Verhalten.You can load the page in a browser and switch among the various page display modes to see how the different zones behave. Weitere Informationen zu Anzeigemodi und zum Wechsel zwischen den Benutzern finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise : Ändern der Anzeigemodi auf einer Webparts Seite.For more information on display modes and enabling users to switch among them, see Walkthrough: Changing Display Modes on a Web Parts Page.

Hinweise

Eine Webparts Zone ist ein definierter Bereich, der Server Steuerelemente auf einer Webseite enthält und eine konsistente Benutzeroberfläche (UI), ein Layout und ein Rendering für die enthaltenen Steuerelemente bereitstellt.A Web Parts zone is a defined region that contains server controls on a Web page, and provides a consistent user interface (UI), layout, and rendering for the contained controls. Zonen werden in einem Browser als HTML-Tabellen gerendert.Zones are rendered in a browser as HTML tables.

Die WebZone-Klasse ist die Basisklasse für alle Webparts Zonen.The WebZone class is the base class for all Web Parts zones. Ein Zonen Steuerelement ist ein zusammengesetztes Steuerelement, das andere Steuerelemente enthalten soll. Daher erbt die WebZone Klasse von der CompositeControl-Klasse.A zone control is a composite control designed to contain other controls, hence the WebZone class inherits from the CompositeControl class. In Verbindung mit den Steuerelementen WebPartManager Steuerelement und Part (oder anderen Benutzer-oder Server Steuerelementen, die in Zonen platziert werden können) bilden Zonen Steuerelemente, die von der WebZone-Basisklasse abgeleitet werden, die wesentlichen Bausteine einer Webparts-Anwendung.Together with the WebPartManager control and Part controls (or other user or server controls that can be placed in zones), zone controls derived from the WebZone base class form the essential building blocks of a Web Parts application.

Eine wichtige Rolle Webparts Zonen besteht darin, vollständige Webparts Funktionen für die darin enthaltenen Steuerelemente zu aktivieren.A critical role of Web Parts zones is to enable full Web Parts functionality for the controls they contain. Jede Webparts Seite enthält mindestens eine Zone, und eine Zone kann NULL oder mehr Teil Steuerelemente enthalten.Every Web Parts page contains at least one zone, and a zone can contain zero or more part controls. Für die Webparts-Funktionalität sind Zonen erforderlich.Zones are required for Web Parts functionality. Ohne Zonen können auch Steuerelemente, die von der WebPart-Klasse abgeleitet werden, nur sehr wenig Webparts Funktionalität aufweisen.Without zones, even controls that derive from the WebPart class can have very little Web Parts functionality. Umgekehrt können Sie, da Sie das Webparts Steuerelement festgelegt haben, gewöhnliche ASP.NET-Steuerelemente, Server Steuerelemente oder Benutzer Steuerelemente in einer WebPartZoneBase Zone platzieren (die von WebZoneabgeleitet ist). durch die Verwendung der Zone werden diese normalen Server Steuerelemente zur Laufzeit als WebPart Steuerelemente fungieren.Conversely, because of the design of the Web Parts control set, you can place ordinary ASP.NET controls, server controls, or user controls into a WebPartZoneBase zone (which derives from WebZone), and by virtue of being in the zone, these ordinary server controls are enable to act as WebPart controls at run time. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation für die GenericWebPart-Klasse.For details, see the documentation for the GenericWebPart class.

Hinweis

Es ist möglich, Part-oder WebPart-Steuerelemente zu einer Seite außerhalb einer Zone hinzuzufügen. in diesem Fall werden Sie jedoch einfach als normale Server Steuerelemente fungieren.It is possible to add Part or WebPart controls to a page outside of a zone, but in that case they simply function as ordinary server controls.

Es gibt zwei allgemeine Kategorien von Zonen in der Webparts-Steuerelement Gruppe, die alle von der Basis WebZone Klasse erben.There are two broad categories of zones in the Web Parts control set, all of which inherit from the base WebZone class.

  • WebPartZoneBase Zonen.WebPartZoneBase zones. Diese enthalten WebPart (und andere Server-und Benutzer Steuerelemente) und bilden die primäre Benutzeroberfläche Webparts Seiten, die Benutzer mit den meisten Zeit interagieren.These contain WebPart (and other server and user) controls, and form the primary UI of Web Parts pages that users interact with most of the time.

  • ToolZone Zonen.ToolZone zones. Diese Zonen bieten spezielle Ansichten einer Webparts Seite, mit der Benutzer den Inhalt, das Layout, die Darstellung, das Verhalten und die Eigenschaften von Steuerelementen ändern können, die in WebPartZoneBase Zonen auf einer Webparts Seite enthalten sind.These zones provide special views of a Web Parts page that enable users to modify (personalize) the content, layout, appearance, behavior, and properties of controls contained in WebPartZoneBase zones on a Web Parts page. Beispielsweise ist eine CatalogZoneBase Zone eine ToolZone, die eine Katalog Sicht einer Seite bereitstellt, sodass Benutzer Server Steuerelemente hinzufügen und entfernen können.For example, a CatalogZoneBase zone is a ToolZone that provides a catalog view of a page, enabling users to add and remove server controls. Eine EditorZoneBase Zone ist ein anderer ToolZone, der eine Bearbeitungs Ansicht einer Seite bereitstellt, sodass Benutzer das Layout der Seite sowie die Eigenschaften, die Darstellung und das Verhalten der Steuerelemente ändern und bearbeiten können.An EditorZoneBase zone is another type of ToolZone that provides an editing view of a page, enabling users to modify and edit the layout of the page, along with the properties, appearance, and behavior of the controls.

Jede Zone im Webparts-Steuerungs Satz soll einen entsprechenden Typ von Steuerelement enthalten, der von der Part-Klasse abgeleitet wird, wobei die Teil Steuerelemente als Hauptinhalt und primäre Benutzeroberfläche der Zone fungieren.Each zone in the Web Parts control set is designed to contain a corresponding type of control derived from the Part class, with the part controls serving as the main content and primary UI of the zone. In der folgenden Tabelle sind die Zonen Typen im Webparts-Steuerelement festgelegt, zusammen mit den entsprechenden Typen von Part-Steuerelementen, die Sie enthalten.Zone types in the Web Parts control set, along with the corresponding types of part controls they contain, are shown in the following table.

Part-Steuerelement TypenPart control type ZonentypZone type
WebPart (und Server-und Benutzer Steuerelemente, die zur Laufzeit mit einem GenericWebPart umschließt)WebPart (and server and user controls, which are wrapped with a GenericWebPart at run time) WebPartZone (die Basisklasse ist WebPartZoneBase)WebPartZone (the base class is WebPartZoneBase )
EditorPart (mehrere abgeleitete Steuerelemente werden mit der Webparts Steuerelement Gruppe bereitgestellt, und benutzerdefinierte EditorPart Steuerelemente können entwickelt werden)EditorPart (several derived controls are provided with the Web Parts control set, and custom EditorPart controls can be developed) EditorZone (die Basisklasse ist EditorZoneBase)EditorZone (the base class is EditorZoneBase )
CatalogPart (mehrere abgeleitete Steuerelemente werden mit der Webparts Steuerelement Gruppe bereitgestellt, und benutzerdefinierte CatalogPart Steuerelemente können entwickelt werden)CatalogPart (several derived controls are provided with the Web Parts control set, and custom CatalogPart controls can be developed) CatalogZone (die Basisklasse ist CatalogZoneBase)CatalogZone (the base class is CatalogZoneBase )
WebPartConnection (Verbindungs Steuerelemente sind insofern eindeutig, als Sie keine Teil Steuerelemente sind, die von der Basisklasse erben)WebPartConnection (connection controls are unique in that they are not part controls that inherit from the base class) ConnectionsZone (erbt direkt von ToolZone)ConnectionsZone (inherits directly from ToolZone )

Alle Zonen im Webparts Steuerelement verfügen über grundlegende, allgemeine Benutzeroberflächen Elemente, die Sie von der Basis WebZone Klasse erben.All zones in the Web Parts control have basic, common user interface elements that they inherit from the base WebZone class. Nicht alle diese Elemente sind in jeder Zone sichtbar, aber jeder Zonentyp ist in der Lage, diese gemeinsamen, Zonen bezogenen UI-Elemente zu haben, wie in der folgenden Tabelle beschrieben.Not all these elements are visible on every zone, but each zone type is capable of having these common, zone-related UI elements, as described in the following table.

Zonen AbschnittZone section BeschreibungDescription
HeaderHeader Der obere Abschnitt einer Zone.The top section of a zone. Sie enthält Header Text, der einen Titel für die Zone enthalten kann. Stil Attribute (z. b. eine Rahmen-oder Hintergrundfarbe), mit denen der Header unterschieden wird. und Verben auf Zonenebene (dargestellt durch Schaltflächen, Hyperlinks oder Bilder), auf die Benutzer klicken können, um Benutzeroberflächen Aktionen auszuführen, die für die gesamte Zone gelten, z. b. das Schließen einer Zone.It includes header text, which can include a title for the zone; style attributes (such as a border or background color) that distinguish the header; and zone-level verbs (represented by buttons, hyperlinks, or images) that users can click to perform UI actions that apply to the entire zone, such as closing a zone. Mehrere WebZone Eigenschaften, z. b. HasHeader, HeaderStyleund HeaderText, beziehen sich auf den Header Bereich einer Zone.Several WebZone properties, such as HasHeader, HeaderStyle, and HeaderText, relate to the header area of a zone. Wenn in der Zone Verben auf Zonenebene vorhanden sind, werden die Eigenschaften für VerbButtonType und VerbStyle für Sie übernommen.If there are zone-level verbs in the zone, the VerbButtonType and VerbStyle properties apply to them. Beachten Sie, dass diese beiden Verb Eigenschaften nur auf Verben auf Zonenebene, nicht auf Verben in den einzelnen Teil Steuerelementen in der Zone zutreffen.Note that these two verb properties apply to zone-level verbs only, not to verbs in the individual part controls contained in the zone. Header sind nicht in jedem Zonentyp vorhanden. in der Regel werden Sie in ToolZone Zonen angezeigt, in denen es erforderlich ist, einen gemeinsamen Header Bereich mit Text und ein Verb zu haben, z. b. ein Close-Verb.Headers are not present in every type of zone; typically they appear in ToolZone zones where there is a need to have a common header area with text and a verb, such as a close verb.
TextBody Der Hauptinhalts Abschnitt einer Zone.The main contents section of a zone. Jede Zone, die von WebZone abgeleitet ist, hat einen Textabschnitt.Every zone that derives from WebZone has a body section. Für alle Typen von Zonen im Webparts Steuersatz enthält der Text der Zone den festgelegten Typ von Part Steuerelementen (oder anderen Server Steuerelementen), die einem Zonentyp entsprechen, wie in der vorherigen Tabelle angegeben.For all types of zones in the Web Parts control set, the body of the zone contains the designated type of Part controls (or other server controls) that correspond to a zone type, as indicated in the previous table. Verschiedene Member der WebZone-Klasse wirken sich auf den Inhalt des Text Abschnitts aus, z. b. die Eigenschaften BackImageUrl, PartChromeStyle, PartChromeTypeund PartStyle.Various members of the WebZone class affect the contents of the body section, such as the BackImageUrl, PartChromeStyle, PartChromeType, and PartStyle properties. Wenn der Textabschnitt leer ist, kann die EmptyZoneText Nachricht in bestimmten Situationen angezeigt werden.If the body section is empty, the EmptyZoneText message can be displayed in certain situations.
ChromeChrome Die allgemeinen Benutzeroberflächen Elemente, die für jedes Teil Steuerelement in einer Zone gerendert werdenThe common UI elements rendered for each part control in a zone. Dies unterscheidet sich von der Erörterung von Stil Attributen, die für die Zone selbst gelten. Chrome gilt speziell für die enthaltenen Part-Steuerelemente.This is distinct from a discussion of style attributes that apply to the zone itself; chrome applies specifically to the contained part controls. Chrome umfasst Verben, Rahmen und andere Formatvorlagen Attribute, wie z. b. die Hintergrundfarbe oder den Schriftart Stil des Titeltexts, für die Teil Steuerelemente einer Zone.Chrome includes verbs, borders, and other style attributes such as background color, or font style of the title text, for a zone's part controls. Eine Zone bestimmt die Chrome-Details mithilfe eines einzelnen Chrome-Objekts, das für den Typ der enthaltenen Teil Steuerelemente geeignet ist (z. b. ein CatalogPartChrome Objekt für eine CatalogZone, die CatalogPart Steuerelemente enthält).A zone determines the chrome details by using a single chrome object appropriate to the type of part controls it contains (for example, a CatalogPartChrome object for a CatalogZone that contains CatalogPart controls). Dieses einzelne Chrome-Objekt verarbeitet die Chrome-Details und das Rendering für alle Part-Steuerelemente in der Zone.This single chrome object handles the chrome details and the rendering for all the part controls in the zone. Dies ermöglicht es Entwicklern, Zonen zu erstellen, in denen Sie ein konsistentes, gängiges Aussehen und Gefühl für alle Teil Steuerelemente angeben können.This enables developers to create zones in which they can specify a consistent, common look and feel for all the part controls. Einige Eigenschaften, die sich auf den Chrome für die Teil Steuerelemente einer Zone beziehen, enthalten die Eigenschaften PartChromeStyle, PartChromeType, PartStyleund PartTitleStyle.Some properties that relate to the chrome for a zone's part controls include the PartChromeStyle, PartChromeType, PartStyle, and PartTitleStyle properties. Beachten Sie, dass die meisten Chrome-bezogenen Eigenschaften, einschließlich einer bestimmten Eigenschaft, die auf das Chrome-Objekt für einen bestimmten Zonentyp verweisen, nicht in der Basis WebZone Klasse implementiert werden.Note that most chrome-related properties, including a specific property to reference the chrome object for a particular type of zone, are not implemented in the base WebZone class. Stattdessen werden die meisten Chrome-spezifischen Funktionen von Zonen entsprechend den eindeutigen Anforderungen Ihrer Teil Steuerelemente auf bestimmte Zonen Typen implementiert.Instead, most chrome-specific features of zones are implemented on specific zone types as appropriate to the unique needs of their part controls. Weitere Informationen finden Sie in den Themen zu den einzelnen Zonen Typen, die in der vorherigen Tabelle dieses Themas aufgeführt sind.See the topics for each zone type listed in the previous table of this topic.
Teil SteuerelementePart Controls Die Steuerelemente, die sich im body-Abschnitt einer Zone befinden.The controls that reside in the body section of a zone. Jede Zone, die von der WebZone-Klasse erbt, enthält den Textabschnitt eines oder mehrerer Teil Steuerelemente eines entsprechenden Typs, wie in der vorherigen Tabelle in diesem Thema gezeigt.Every zone that inherits from the WebZone class contains in its body section one or more part controls of a corresponding type, as shown in the previous table in this topic. Diese Teil Steuerelemente bilden die Hauptbenutzer Oberfläche von Webparts Anwendungen.These part controls form the main UI of Web Parts applications. Die meisten Zonen Typen, die von WebZone abgeleitet werden, verfügen über eine Auflistungs Eigenschaft, die Ihnen ermöglicht, auf alle enthaltenen Teil Steuerelemente zu verweisen, z. b. die WebParts-Eigenschaft der WebPartZoneBase-Klasse und die EditorParts-Eigenschaft der EditorZoneBase Klasse.Most zone types that derive from WebZone have a collection property that enables them to reference all their contained part controls, such as the WebParts property on the WebPartZoneBase class, and the EditorParts property on the EditorZoneBase class.
FußzeileFooter Der untere Abschnitt einer Zone.The bottom section of a zone. Wie der Header Abschnitt ist er nicht in jedem Zonentyp vorhanden, sondern tritt normalerweise in ToolZone Zonen auf.Like the header section, it is not present in every type of zone, but usually occurs in ToolZone zones. Typische Inhalte eines Footerabschnitts sind Verben wie z. b. ein OK-Verb oder ein Apply-Verb, die in der Fußzeile EditorZoneBase Zonen angezeigt werden.Typical contents of a footer section are verbs such as an ok verb or an apply verb, which appear in the footer of EditorZoneBase zones. Einige Eigenschaften im Zusammenhang mit dem Footerbereich enthalten die Eigenschaften HasFooter, FooterStyle, VerbButtonTypeund VerbStyle.Some properties that relate to the footer section include the HasFooter, FooterStyle, VerbButtonType, and VerbStyle properties.

Die meisten Eigenschaften der WebZone-Klasse werden in der obigen Tabelle erläutert, in der die allgemeinen Benutzeroberflächen Elemente von Zonen beschrieben werden.Most of the WebZone class's properties are discussed in the preceding table that describes the common UI elements of zones. Die WebZone-Klasse verfügt auch über mehrere Methoden, die sich auf ihre Rolle zum Rendern von Inhalt beziehen.The WebZone class also has several methods relating to its role of rendering content. Die Methoden RenderBody, RenderContents, RenderFooterund RenderHeader können überschrieben werden, um die programmgesteuerte Kontrolle über das Rendering jedes bestimmten Abschnitts einer Zone bereitzustellen.The RenderBody, RenderContents, RenderFooter, and RenderHeader methods can all be overridden to provide programmatic control over the rendering of each specific section of a zone. Wenn Sie z. b. das Rendering aller Footerabschnitte von Katalog Zonen in der Anwendung anpassen möchten, können Sie von der CatalogZoneBase Klasse erben, die von WebZonegeerbte RenderFooter Methode überschreiben und das Rendering des Footerabschnitts ändern.For example, if you want to customize the rendering of all the footer sections of catalog zones in your application, you could inherit from the CatalogZoneBase class, override the RenderFooter method inherited from WebZone, and change the rendering of the footer section.

Hinweise für Ausführende

Sie müssen selten direkt von der WebZone-Klasse erben, um benutzerdefinierte Webparts Zonen zu entwickeln.You rarely need to inherit directly from the WebZone class to develop custom Web Parts zones. Der Webparts-Steuerelement Satz enthält die oben aufgeführten spezialisierten Zonen im Abschnitt "Hinweise", und Sie können in der Regel von einem davon ableiten, um einer Zone benutzerdefiniertes Verhalten hinzuzufügen.The Web Parts control set contains the specialized zones listed above in the Remarks section, and usually you can derive from one of them to add custom behavior to a zone. Wenn Sie sich entscheiden, direkt von der WebZone-Klasse zu erben, müssen Sie eine Reihe von Eigenschaften und Methoden überschreiben (Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu den Membern der WebZone-Klasse).If you do decide to inherit directly from the WebZone class, you must override a number of properties and methods (see the documentation for the members of the WebZone class). Außerdem müssen Sie ein benutzerdefiniertes WebPartManager Steuerelement erstellen, optional ein benutzerdefiniertes WebPartDisplayMode Steuerelement, um einen eindeutigen Anzeigemodus zu erstellen, in dem die Zone angezeigt wird, und andere Anpassungen, damit die Zone innerhalb des Webparts Steuerelement Satzes funktioniert.You must also create a custom WebPartManager control, optionally a custom WebPartDisplayMode control to create a unique display mode in which to view your zone, and other customizations to make your zone work within the Web Parts control set.

Eigenschaften

AccessKey

Ruft die Zugriffstaste ab, mit der Sie schnell zum Webserversteuerelement navigieren können, oder legt diese fest.Gets or sets the access key that allows you to quickly navigate to the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
Adapter

Ruft den browserspezifischen Adapter für das Steuerelement ab.Gets the browser-specific adapter for the control.

(Geerbt von Control)
AppRelativeTemplateSourceDirectory

Ruft das anwendungsrelative virtuelle Verzeichnis des Page-Objekts oder des UserControl-Objekt ab, das dieses Steuerelement enthält, oder legt dieses Verzeichnis fest.Gets or sets the application-relative virtual directory of the Page or UserControl object that contains this control.

(Geerbt von Control)
Attributes

Ruft die Auflistung von beliebigen Attributen (nur für die Darstellung) ab, die keinen Eigenschaften des Steuerelements entsprechen.Gets the collection of arbitrary attributes (for rendering only) that do not correspond to properties on the control.

(Geerbt von WebControl)
BackColor

Ruft die Hintergrundfarbe des Webserversteuerelements ab oder legt diese fest.Gets or sets the background color of the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
BackImageUrl

Ruft die URL für ein Hintergrundbild einer Zone ab oder legt sie fest.Gets or sets the URL to a background image for a zone.

BindingContainer

Ruft das Steuerelement ab, das die Datenbindung dieses Steuerelements enthält.Gets the control that contains this control's data binding.

(Geerbt von Control)
BorderColor

Ruft die Rahmenfarbe des Websteuerelements ab oder legt diese fest.Gets or sets the border color of the Web control.

(Geerbt von WebControl)
BorderStyle

Ruft die Rahmenart des Webserversteuerelements ab oder legt diese fest.Gets or sets the border style of the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
BorderWidth

Ruft die Rahmenbreite des Webserversteuerelements ab oder legt diese fest.Gets or sets the border width of the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
ChildControlsCreated

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob die untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements erstellt wurden.Gets a value that indicates whether the server control's child controls have been created.

(Geerbt von Control)
ClientID

Ruft die Steuerelement-ID für HTML-Markup ab, das von ASP.NET generiert wird.Gets the control ID for HTML markup that is generated by ASP.NET.

(Geerbt von Control)
ClientIDMode

Ruft den Algorithmus ab, mit dem der Wert der ClientID-Eigenschaft generiert wird, oder legt diesen fest.Gets or sets the algorithm that is used to generate the value of the ClientID property.

(Geerbt von Control)
ClientIDSeparator

Ruft einen Zeichenwert ab, der das in der ClientID-Eigenschaft verwendete Trennzeichen darstellt.Gets a character value representing the separator character used in the ClientID property.

(Geerbt von Control)
Context

Ruft das dem Serversteuerelement für die aktuelle Webanforderung zugeordnete HttpContext-Objekt ab.Gets the HttpContext object associated with the server control for the current Web request.

(Geerbt von Control)
Controls

Ruft ein ControlCollection-Objekt ab, das die untergeordneten Steuerelemente in einem CompositeControl darstellt.Gets a ControlCollection object that represents the child controls in a CompositeControl.

(Geerbt von CompositeControl)
ControlStyle

Ruft den Stil des Webserversteuerelements ab.Gets the style of the Web server control. Diese Eigenschaft wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This property is used primarily by control developers.

(Geerbt von WebControl)
ControlStyleCreated

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob ein Style-Objekt für die ControlStyle-Eigenschaft erstellt wurde.Gets a value indicating whether a Style object has been created for the ControlStyle property. Diese Eigenschaft wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This property is primarily used by control developers.

(Geerbt von WebControl)
CssClass

Ruft die vom Webserversteuerelement auf dem Client gerenderte CSS-Klasse (Cascading Style Sheet) ab oder legt diese fest.Gets or sets the Cascading Style Sheet (CSS) class rendered by the Web server control on the client.

(Geerbt von WebControl)
DataItemContainer

Ruft einen Verweis auf den Namenscontainer ab, wenn vom Namenscontainer IDataItemContainer implementiert wird.Gets a reference to the naming container if the naming container implements IDataItemContainer.

(Geerbt von Control)
DataKeysContainer

Ruft einen Verweis auf den Namenscontainer ab, wenn vom Namenscontainer IDataKeysControl implementiert wird.Gets a reference to the naming container if the naming container implements IDataKeysControl.

(Geerbt von Control)
DesignMode

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob ein Steuerelement auf einer Entwurfsoberfläche verwendet wird.Gets a value indicating whether a control is being used on a design surface.

(Geerbt von Control)
EmptyZoneText

Dient zum Abrufen oder Festlegen einer Meldung, die angezeigt wird, wenn eine Zone keine Steuerelemente enthält.Gets or sets a message that appears when a zone contains no controls.

EmptyZoneTextStyle

Ruft die Stilattribute für den Platzhaltertext in einer leeren Zone ab.Gets the style attributes for the placeholder text in an empty zone.

Enabled

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob das Webserversteuerelement aktiviert ist, oder legt diesen fest.Gets or sets a value indicating whether the Web server control is enabled.

(Geerbt von WebControl)
EnableTheming

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob für dieses Steuerelement Designs gelten, oder legt diesen fest.Gets or sets a value indicating whether themes apply to this control.

(Geerbt von WebControl)
EnableViewState

Ruft einen Wert ab, der dem anfordernden Client angibt, ob das Serversteuerelement seinen Ansichtszustand sowie den Ansichtszustand von jedem enthaltenen untergeordneten Steuerelement beibehält, oder legt diesen fest.Gets or sets a value indicating whether the server control persists its view state, and the view state of any child controls it contains, to the requesting client.

(Geerbt von Control)
ErrorStyle

Ruft die Stilattribute zum Rendering der Fehlermeldung ab, die angezeigt wird, wenn ein WebPart-Steuerelement nicht geladen oder erstellt werden kann.Gets the style attributes for rendering the error message that is displayed if a WebPart control cannot be loaded or created.

Events

Ruft eine Liste von Ereignishandlerdelegaten für das Steuerelement ab.Gets a list of event handler delegates for the control. Diese Eigenschaft ist schreibgeschützt.This property is read-only.

(Geerbt von Control)
Font

Ruft die Schriftarteigenschaften ab, die dem Webserversteuerelement zugeordnet sind.Gets the font properties associated with the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
FooterStyle

Ruft die Stilattribute für den Inhalt des Footerbereichs einer Zone ab.Gets the style attributes for the contents of a zone's footer area.

ForeColor

Ruft die Vordergrundfarbe (i. A. die Textfarbe) für das Webserversteuerelement ab oder legt diese fest.Gets or sets the foreground color (typically the color of the text) of the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
HasAttributes

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob für das Steuerelement Attribute festgelegt wurden.Gets a value indicating whether the control has attributes set.

(Geerbt von WebControl)
HasChildViewState

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob in den untergeordneten Steuerelementen des aktuellen Serversteuerelements gespeicherte Einstellungen für den Ansichtszustand vorhanden sind.Gets a value indicating whether the current server control's child controls have any saved view-state settings.

(Geerbt von Control)
HasFooter

Ruft den Wert ab, der angibt, ob eine Zone einen Footerbereich besitzt.Gets a value indicating whether a zone has a footer area.

HasHeader

Ruft den Wert ab, der angibt, ob eine Zone einen Headerbereich besitzt.Gets a value indicating whether a zone has a header area.

HeaderStyle

Ruft die Stilattribute für den Inhalt des Headerbereichs einer Zone ab.Gets the style attributes for the contents of a zone's header area.

HeaderText

Ruft den Text für den Headerbereich einer Zone ab oder legt ihn fest.Gets or sets the text for the header area of a zone.

Height

Ruft die Höhe des Webserversteuerelements ab oder legt diese fest.Gets or sets the height of the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
ID

Ruft den programmgesteuerten Bezeichner ab, der dem Serversteuerelement zugewiesen ist, oder legt diesen fest.Gets or sets the programmatic identifier assigned to the server control.

(Geerbt von Control)
IdSeparator

Ruft das als Trennzeichen für Steuerelementbezeichner verwendete Zeichen ab.Gets the character used to separate control identifiers.

(Geerbt von Control)
IsChildControlStateCleared

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob in diesem Steuerelements enthaltene Steuerelemente über einen Steuerelementzustand verfügen.Gets a value indicating whether controls contained within this control have control state.

(Geerbt von Control)
IsEnabled

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob das Steuerelement aktiviert ist.Gets a value indicating whether the control is enabled.

(Geerbt von WebControl)
IsTrackingViewState

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob das Serversteuerelement Änderungen des Ansichtszustands speichert.Gets a value that indicates whether the server control is saving changes to its view state.

(Geerbt von Control)
IsViewStateEnabled

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob der Ansichtszustand für dieses Steuerelement aktiviert ist.Gets a value indicating whether view state is enabled for this control.

(Geerbt von Control)
LoadViewStateByID

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob das Steuerelement seinen Ansichtszustand über ID anstatt über den Index lädt.Gets a value indicating whether the control participates in loading its view state by ID instead of index.

(Geerbt von Control)
NamingContainer

Ruft einen Verweis auf den Benennungscontainer des Serversteuerelements ab, der einen eindeutigen Namespace erstellt, damit zwischen Serversteuerelementen mit demselben ID-Eigenschaftswert unterschieden werden kann.Gets a reference to the server control's naming container, which creates a unique namespace for differentiating between server controls with the same ID property value.

(Geerbt von Control)
Padding

Ruft die Textabstandsattribute der Tabelle ab, in der die WebPart-Steuerelemente einer Zone enthalten sind, oder legt diese fest.Gets or sets the cell padding attributes on the table that contains the WebPart controls in a zone.

Page

Ruft einen Verweis auf die Page-Instanz ab, die das Serversteuerelement enthält.Gets a reference to the Page instance that contains the server control.

(Geerbt von Control)
Parent

Ruft einen Verweis auf das übergeordnete Steuerelement des Serversteuerelements in der Steuerelementhierarchie der Seite ab.Gets a reference to the server control's parent control in the page control hierarchy.

(Geerbt von Control)
PartChromePadding

Ruft den Abstand zwischen dem Inhalt eines WebPart-Steuerelements und dem Rand des Steuerelements ab oder legt diesen fest.Gets or sets the distance between the contents of a WebPart control and the border of the control.

PartChromeStyle

Ruft Stileigenschaften ab, die auf die Rahmen der in einer Zone enthaltenen Webparts-Steuerelemente angewendet werden.Gets style characteristics that apply to the borders of Web Parts controls contained by a zone.

PartChromeType

Ruft den Typ des Rahmens ab, der das in einer Zone enthaltene Webparts-Steuerelement umgibt, oder legt diesen fest.Gets or sets the type of border that frames Web Parts controls contained by a zone.

PartStyle

Ruft Stileigenschaften ab, die auf den Rahmen und Inhalt der in einer Zone enthaltenen Webparts-Steuerelemente angewendet werden.Gets style characteristics that apply to the border and contents of each Web Parts control contained by a zone.

PartTitleStyle

Ruft die Stilattribute für den Titelleisteninhalt aller in einer Zone enthaltenen Webparts-Steuerelemente ab.Gets style attributes for the title bar content for each Web Parts control contained by a zone.

RenderClientScript

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob Clientskripts auf einer Webparts-Seite gerendert werden.Gets a value that indicates whether to render client script on a Web Parts page.

RenderingCompatibility

Ruft einen Wert ab, der die ASP.NET-Version angibt, mit der gerenderte HTML-Objekte kompatibel sind.Gets a value that specifies the ASP.NET version that rendered HTML will be compatible with.

(Geerbt von Control)
Site

Ruft Informationen zum Container ab, der das aktuelle Steuerelement hostet, wenn es auf einer Entwurfsoberfläche gerendert wird.Gets information about the container that hosts the current control when rendered on a design surface.

(Geerbt von Control)
SkinID

Ruft das Design ab, das auf das Steuerelement angewendet werden soll.Gets or sets the skin to apply to the control.

(Geerbt von WebControl)
Style

Ruft eine Auflistung der Textattribute ab, die im äußeren Tag des Webserversteuerelements als Formatvorlagenattribut gerendert werden.Gets a collection of text attributes that will be rendered as a style attribute on the outer tag of the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
SupportsDisabledAttribute

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob vom Steuerelement das disabled-Attribut des gerenderten HTML-Elements auf "disabled" festgelegt werden soll, wenn die IsEnabled-Eigenschaft des Steuerelements false ist.Gets a value that indicates whether the control should set the disabled attribute of the rendered HTML element to "disabled" when the control's IsEnabled property is false.

(Geerbt von CompositeControl)
TabIndex

Ruft den Index der Aktivierreihenfolge des Webserversteuerelements ab oder legt diesen fest.Gets or sets the tab index of the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
TagKey

Ruft den HtmlTextWriterTag-Wert ab, der diesem Webserversteuerelement entspricht.Gets the HtmlTextWriterTag value that corresponds to this Web server control. Diese Eigenschaft wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This property is used primarily by control developers.

TagName

Ruft den Namen des Steuerelementtags ab.Gets the name of the control tag. Diese Eigenschaft wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This property is used primarily by control developers.

(Geerbt von WebControl)
TemplateControl

Ruft einen Verweis auf die Vorlage ab, die dieses Steuerelement enthält, oder legt den Verweis fest.Gets or sets a reference to the template that contains this control.

(Geerbt von Control)
TemplateSourceDirectory

Ruft das virtuelle Verzeichnis der Page oder des UserControl ab, in dem das aktuelle Serversteuerelement enthalten ist.Gets the virtual directory of the Page or UserControl that contains the current server control.

(Geerbt von Control)
ToolTip

Ruft den Text ab, der angezeigt wird, wenn mit dem Mauszeiger auf das Webserversteuerelement gezeigt wird, oder legt diesen fest.Gets or sets the text displayed when the mouse pointer hovers over the Web server control.

(Geerbt von WebControl)
UniqueID

Ruft den eindeutigen, hierarchisierten Bezeichner für das Serversteuerelement ab.Gets the unique, hierarchically qualified identifier for the server control.

(Geerbt von Control)
ValidateRequestMode

Ruft einen Wert ab oder legt einen Wert fest, der angibt, ob das Steuerelement Clienteingaben des Browser auf gefährliche Werte überprüft.Gets or sets a value that indicates whether the control checks client input from the browser for potentially dangerous values.

(Geerbt von Control)
VerbButtonType

Ruft den Schaltflächentyp ab, der zum Darstellen der Verben einer Zone verwendet wird, oder legt diesen fest.Gets or sets what kind of button is used to represent verbs in a zone.

VerbStyle

Ruft die Stilattribute für die Verben der Benutzeroberfläche ab, die den Webparts-Steuerelementen in einer Zone zugeordnet sind.Gets the style attributes for the user interface (UI) verbs associated with Web Parts controls in a zone.

ViewState

Ruft ein Wörterbuch mit Zustandsinformationen ab, mit dem Sie den Ansichtszustand eines Serversteuerelements über mehrere Anforderungen für dieselbe Seite hinweg speichern und wiederherstellen können.Gets a dictionary of state information that allows you to save and restore the view state of a server control across multiple requests for the same page.

(Geerbt von Control)
ViewStateIgnoresCase

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob bei dem StateBag-Objekt die Groß- und Kleinschreibung nicht berücksichtigt wird.Gets a value that indicates whether the StateBag object is case-insensitive.

(Geerbt von Control)
ViewStateMode

Ruft den Ansichtszustandsmodus des Steuerelements ab oder legt ihn fest.Gets or sets the view-state mode of this control.

(Geerbt von Control)
Visible

Ruft einen Wert ab, der angibt, ob ein Serversteuerelement auf der Seite als Benutzeroberfläche gerendert wird.Gets or sets a value that indicates whether a server control is rendered as UI on the page.

(Geerbt von Control)
WebPartManager

Ruft einen Verweis auf das WebPartManager-Steuerelement ab, das einer Instanz des WebZone-Steuerelements auf einer Webparts-Seite zugeordnet ist.Gets a reference to the WebPartManager control associated with a WebZone control instance on a Web Parts page.

Width

Ruft die Breite des Webserver-Steuerelements ab oder legt sie fest.Gets or sets the width of the Web server control.

(Geerbt von WebControl)

Methoden

AddAttributesToRender(HtmlTextWriter)

Fügt dem angegebenen HtmlTextWriterTag die darzustellenden HTML-Attribute und -Stile hinzu.Adds HTML attributes and styles that need to be rendered to the specified HtmlTextWriterTag. Diese Methode wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This method is used primarily by control developers.

(Geerbt von WebControl)
AddedControl(Control, Int32)

Wird aufgerufen, nachdem ein untergeordnetes Steuerelement zur Controls-Auflistung des Control-Objekts hinzugefügt wurde.Called after a child control is added to the Controls collection of the Control object.

(Geerbt von Control)
AddParsedSubObject(Object)

Benachrichtigt das Serversteuerelement, dass entweder ein XML-Element oder HTML-Element analysiert wurde, und fügt das Element dem ControlCollection-Objekt des Serversteuerelements hinzu.Notifies the server control that an element, either XML or HTML, was parsed, and adds the element to the server control's ControlCollection object.

(Geerbt von Control)
ApplyStyle(Style)

Kopiert alle nicht leeren Elemente der angegebenen Formatvorlage in das Websteuerelement und überschreibt hierbei alle vorhandenen Formatvorlagenelemente des Steuerelements.Copies any nonblank elements of the specified style to the Web control, overwriting any existing style elements of the control. Diese Methode wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This method is primarily used by control developers.

(Geerbt von WebControl)
ApplyStyleSheetSkin(Page)

Übernimmt die im Stylesheet der Seite definierten Stileigenschaften für das Steuerelement.Applies the style properties defined in the page style sheet to the control.

(Geerbt von Control)
BeginRenderTracing(TextWriter, Object)

Startet die Entwurfszeitablaufverfolgung des Renderns von Daten.Begins design-time tracing of rendering data.

(Geerbt von Control)
BuildProfileTree(String, Boolean)

Sammelt Informationen zum Serversteuerelement und übermittelt sie an die Trace-Eigenschaft, sodass diese angezeigt werden, wenn die Ablaufverfolgung für die Seite aktiviert ist.Gathers information about the server control and delivers it to the Trace property to be displayed when tracing is enabled for the page.

(Geerbt von Control)
ClearCachedClientID()

Legt den zwischengespeicherten ClientID-Wert auf null fest.Sets the cached ClientID value to null.

(Geerbt von Control)
ClearChildControlState()

Löscht die Informationen zum Steuerelementzustand für die untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements.Deletes the control-state information for the server control's child controls.

(Geerbt von Control)
ClearChildState()

Löscht die Informationen zum Ansichtszustand sowie zum Steuerelementzustand für alle untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements.Deletes the view-state and control-state information for all the server control's child controls.

(Geerbt von Control)
ClearChildViewState()

Löscht die Informationen über den Ansichtszustand für alle untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements.Deletes the view-state information for all the server control's child controls.

(Geerbt von Control)
ClearEffectiveClientIDMode()

Legt die ClientIDMode-Eigenschaft der aktuellen Steuerelementinstanz und aller untergeordneten Steuerelemente auf Inherit fest.Sets the ClientIDMode property of the current control instance and of any child controls to Inherit.

(Geerbt von Control)
CopyBaseAttributes(WebControl)

Kopiert die nicht vom Style-Objekt gekapselten Eigenschaften aus dem angegebenen Webserversteuerelement in das Webserversteuerelement, von dem aus diese Methode aufgerufen wird.Copies the properties not encapsulated by the Style object from the specified Web server control to the Web server control that this method is called from. Diese Methode wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This method is used primarily by control developers.

(Geerbt von WebControl)
CreateChildControls()

Wird durch das ASP.NET-Seitenframework aufgerufen, um Serversteuerelemente anzuweisen, die eine kompositionsbasierte Implementierung verwenden, um alle untergeordneten Steuerelemente zu erstellen, die sie in Vorbereitung auf ein Postback oder Rendering enthalten.Called by the ASP.NET page framework to notify server controls that use composition-based implementation to create any child controls they contain in preparation for posting back or rendering.

(Geerbt von Control)
CreateControlCollection()

Erstellt ein neues ControlCollection-Objekt, das die untergeordneten Steuerelemente (sowohl literale als auch Serversteuerelemente) des Serversteuerelements enthält.Creates a new ControlCollection object to hold the child controls (both literal and server) of the server control.

(Geerbt von Control)
CreateControlStyle()

Erstellt das Formatvorlagenobjekt, das von der WebControl-Klasse intern zum Implementieren aller auf Formatvorlagen bezogenen Eigenschaften verwendet wird.Creates the style object that is used internally by the WebControl class to implement all style related properties. Diese Methode wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This method is used primarily by control developers.

(Geerbt von WebControl)
DataBind()

Bindet eine Datenquelle an das CompositeControl und an alle seine untergeordneten Steuerelemente.Binds a data source to the CompositeControl and all its child controls.

(Geerbt von CompositeControl)
DataBind(Boolean)

Bindet eine Datenquelle an das aufgerufene Serversteuerelement und alle untergeordneten Steuerelemente mit der Option, das DataBinding-Ereignis auszulösen.Binds a data source to the invoked server control and all its child controls with an option to raise the DataBinding event.

(Geerbt von Control)
DataBindChildren()

Bindet eine Datenquelle an die untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements.Binds a data source to the server control's child controls.

(Geerbt von Control)
Dispose()

Ermöglicht es einem Serversteuerelement, die letzte Bereinigung durchzuführen, bevor es aus dem Speicher freigegeben wird.Enables a server control to perform final clean up before it is released from memory.

(Geerbt von Control)
EndRenderTracing(TextWriter, Object)

Beendet die Entwurfszeitablaufverfolgung des Renderns von Daten.Ends design-time tracing of rendering data.

(Geerbt von Control)
EnsureChildControls()

Stellt fest, ob das Serversteuerelement untergeordnete Steuerelemente enthält.Determines whether the server control contains child controls. Wenn das nicht der Fall ist, werden untergeordnete Steuerelemente erstellt.If it does not, it creates child controls.

(Geerbt von Control)
EnsureID()

Erstellt einen Bezeichner für Steuerelemente, die nicht über einen zugewiesenen Bezeichner verfügen.Creates an identifier for controls that do not have an identifier assigned.

(Geerbt von Control)
Equals(Object)

Bestimmt, ob das angegebene Objekt gleich dem aktuellen Objekt ist.Determines whether the specified object is equal to the current object.

(Geerbt von Object)
FindControl(String)

Durchsucht den aktuellen Benennungscontainer nach dem angegebenen Serversteuerelement mit dem angegebenen id-Parameter.Searches the current naming container for a server control with the specified id parameter.

(Geerbt von Control)
FindControl(String, Int32)

Durchsucht den aktuellen Benennungscontainer nach einem Serversteuerelement mit der angegebenen id und einer ganzen Zahl, die im pathOffset-Parameter angegeben ist, der die Suche unterstützt.Searches the current naming container for a server control with the specified id and an integer, specified in the pathOffset parameter, which aids in the search. Sie sollten diese Version der FindControl-Methode nicht überschreiben.You should not override this version of the FindControl method.

(Geerbt von Control)
Focus()

Legt den Eingabefokus auf ein Steuerelement fest.Sets input focus to a control.

(Geerbt von Control)
GetDesignModeState()

Ruft die Entwurfszeitdaten für ein Steuerelement ab.Gets design-time data for a control.

(Geerbt von Control)
GetEffectiveChromeType(Part)

Gibt den tatsächlichen bzw. den effektiven aktuellen PartChromeType- Wert eines WebPart-Steuerelements entsprechend der PartChromeType-Eigenschaft der Zone und dem aktuellen Anzeigemodus der Webparts-Seite zurück.Returns the actual or effective current PartChromeType value of a WebPart control, given the PartChromeType property of the zone and the current display mode of the Web Parts page.

GetHashCode()

Dient als die Standard-HashfunktionServes as the default hash function.

(Geerbt von Object)
GetRouteUrl(Object)

Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern entspricht.Gets the URL that corresponds to a set of route parameters.

(Geerbt von Control)
GetRouteUrl(RouteValueDictionary)

Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern entspricht.Gets the URL that corresponds to a set of route parameters.

(Geerbt von Control)
GetRouteUrl(String, Object)

Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern und einem Routennamen entspricht.Gets the URL that corresponds to a set of route parameters and a route name.

(Geerbt von Control)
GetRouteUrl(String, RouteValueDictionary)

Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern und einem Routennamen entspricht.Gets the URL that corresponds to a set of route parameters and a route name.

(Geerbt von Control)
GetType()

Ruft den Type der aktuellen Instanz ab.Gets the Type of the current instance.

(Geerbt von Object)
GetUniqueIDRelativeTo(Control)

Gibt den mit einem Präfix versehenen Abschnitt der UniqueID-Eigenschaft des angegebenen Steuerelements zurück.Returns the prefixed portion of the UniqueID property of the specified control.

(Geerbt von Control)
HasControls()

Ermittelt, ob das Serversteuerelement untergeordnete Steuerelemente enthält.Determines if the server control contains any child controls.

(Geerbt von Control)
HasEvents()

Gibt einen Wert zurück, der angibt, ob Ereignisse für das Steuerelement oder für untergeordnete Steuerelemente registriert werden.Returns a value indicating whether events are registered for the control or any child controls.

(Geerbt von Control)
IsLiteralContent()

Ermittelt, ob das Serversteuerelement nur literalen Inhalt enthält.Determines if the server control holds only literal content.

(Geerbt von Control)
LoadControlState(Object)

Stellt die Informationen zum Steuerelementzustand aus einer früheren Seitenanforderung wieder her, die durch die SaveControlState()-Methode gespeichert wurden.Restores control-state information from a previous page request that was saved by the SaveControlState() method.

(Geerbt von Control)
LoadViewState(Object)

Lädt zuvor gespeicherte Zustandsinformationen für eine Zone.Loads previously saved state information for a zone.

MapPathSecure(String)

Ruft den physikalischen Pfad ab, auf den ein absoluter bzw. relativer virtueller Pfad verweist.Retrieves the physical path that a virtual path, either absolute or relative, maps to.

(Geerbt von Control)
MemberwiseClone()

Erstellt eine flache Kopie des aktuellen Object.Creates a shallow copy of the current Object.

(Geerbt von Object)
MergeStyle(Style)

Kopiert alle nicht leeren Elemente der angegebenen Formatvorlage in das Websteuerelement, überschreibt jedoch keine vorhandenen Formatvorlagenelemente des Steuerelements.Copies any nonblank elements of the specified style to the Web control, but will not overwrite any existing style elements of the control. Diese Methode wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This method is used primarily by control developers.

(Geerbt von WebControl)
OnBubbleEvent(Object, EventArgs)

Bestimmt, ob das Ereignis für das Serversteuerelement in der UI-Serversteuerelementhierarchie der Seite nach oben übergeben wird.Determines whether the event for the server control is passed up the page's UI server control hierarchy.

(Geerbt von Control)
OnDataBinding(EventArgs)

Löst das DataBinding-Ereignis aus.Raises the DataBinding event.

(Geerbt von Control)
OnInit(EventArgs)

Löst das Init-Ereignis aus.Raises the Init event.

OnLoad(EventArgs)

Löst das Load-Ereignis aus.Raises the Load event.

(Geerbt von Control)
OnPreRender(EventArgs)

Löst das PreRender-Ereignis aus.Raises the PreRender event.

OnUnload(EventArgs)

Löst das Unload-Ereignis aus.Raises the Unload event.

(Geerbt von Control)
OpenFile(String)

Ruft einen Stream zum Lesen einer Datei ab.Gets a Stream used to read a file.

(Geerbt von Control)
RaiseBubbleEvent(Object, EventArgs)

Weist dem übergeordneten Element des Steuerelements alle Ereignisquellen und zugehörige Informationen zu.Assigns any sources of the event and its information to the control's parent.

(Geerbt von Control)
RecreateChildControls()

Erstellt in einem von CompositeControl abgeleiteten Steuerelement die untergeordneten Steuerelemente neu.Recreates the child controls in a control derived from CompositeControl.

(Geerbt von CompositeControl)
RemovedControl(Control)

Wird aufgerufen, nachdem ein untergeordnetes Steuerelement aus der Controls-Auflistung des Control-Objekts entfernt wurde.Called after a child control is removed from the Controls collection of the Control object.

(Geerbt von Control)
Render(HtmlTextWriter)

Schreibt den CompositeControl-Inhalt ins angegebene HtmlTextWriter-Objekt, um ihn auf dem Client anzuzeigen.Writes the CompositeControl content to the specified HtmlTextWriter object, for display on the client.

(Geerbt von CompositeControl)
RenderBeginTag(HtmlTextWriter)

Rendert das öffnende HTML-Tag des Zonensteuerelements in dem angegebenen HtmlTextWriter-Objekt.Renders the opening HTML tag of the zone control to the specified HtmlTextWriter object.

RenderBody(HtmlTextWriter)

Überschreibt das Rendering des Inhaltsbereichs eines Zonensteuerelements.Overrides rendering for the body of a zone control.

RenderChildren(HtmlTextWriter)

Gibt den Inhalt der untergeordneten Elemente eines Serversteuerelements an ein bereitgestelltes HtmlTextWriter-Objekt aus, das den auf dem Client zu rendernden Inhalt schreibt.Outputs the content of a server control's children to a provided HtmlTextWriter object, which writes the content to be rendered on the client.

(Geerbt von Control)
RenderContents(HtmlTextWriter)

Rendert den gesamten zwischen dem Anfangs- und dem Endtag liegenden Inhalt eines Zonensteuerelements im angegebenen HtmlTextWriter-Objekt.Renders the entire contents of a zone control between the beginning and ending tags to the specified HtmlTextWriter object.

RenderControl(HtmlTextWriter)

Gibt Inhalte von Serversteuerelementen an ein bereitgestelltes HtmlTextWriter-Objekt aus und speichert Ablaufverfolgungsinformationen zum Steuerelement, sofern die Ablaufverfolgung aktiviert ist.Outputs server control content to a provided HtmlTextWriter object and stores tracing information about the control if tracing is enabled.

(Geerbt von Control)
RenderControl(HtmlTextWriter, ControlAdapter)

Gibt Inhalte von Serversteuerelementen mithilfe eines bereitgestellten HtmlTextWriter-Objekts an ein bereitgestelltes ControlAdapter-Objekt aus.Outputs server control content to a provided HtmlTextWriter object using a provided ControlAdapter object.

(Geerbt von Control)
RenderEndTag(HtmlTextWriter)

Stellt das schließende HTML-Tag des Steuerelements im angegebenen Writer dar.Renders the HTML closing tag of the control into the specified writer. Diese Methode wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet.This method is used primarily by control developers.

(Geerbt von WebControl)
RenderFooter(HtmlTextWriter)

Überschreibt das Rendering des Footers eines Zonensteuerelements.Overrides rendering for the footer of a zone control.

RenderHeader(HtmlTextWriter)

Überschreibt das Rendering des Headers eines Zonensteuerelements.Overrides rendering for the header of a zone control.

ResolveAdapter()

Ruft den Steuerelementadapter ab, der für das Rendern des angegebenen Steuerelements verantwortlich ist.Gets the control adapter responsible for rendering the specified control.

(Geerbt von Control)
ResolveClientUrl(String)

Ruft eine URL ab, die vom Browser verwendet werden kann.Gets a URL that can be used by the browser.

(Geerbt von Control)
ResolveUrl(String)

Konvertiert eine URL in eine vom anfordernden Client verwendbare URL.Converts a URL into one that is usable on the requesting client.

(Geerbt von Control)
SaveControlState()

Speichert alle Zustandsänderungen des Serversteuerelements, die seit dem Zeitpunkt aufgetreten sind, zu dem die Seite an den Server zurückgesendet wurde.Saves any server control state changes that have occurred since the time the page was posted back to the server.

(Geerbt von Control)
SaveViewState()

Speichert alle Ansichtszustandsänderungen, die nach dem Zurücksenden einer Seite an den Server aufgetreten sindSaves any view-state changes that have occurred after a page was posted back to the server.

SetDesignModeState(IDictionary)

Legt die Entwurfszeitdaten für ein Steuerelement fest.Sets design-time data for a control.

(Geerbt von Control)
SetRenderMethodDelegate(RenderMethod)

Beauftragt einen Ereignishandlerdelegaten, das Serversteuerelement und seinen Inhalt im übergeordneten Steuerelement zu rendern.Assigns an event handler delegate to render the server control and its content into its parent control.

(Geerbt von Control)
SetTraceData(Object, Object)

Legt Ablaufverfolgungsdaten für die Nachverfolgung der Entwurfszeit von Rendering-Daten mithilfe des Ablaufverfolgungsdatenschlüssels und Ablaufverfolgungsdatenwerts fest.Sets trace data for design-time tracing of rendering data, using the trace data key and the trace data value.

(Geerbt von Control)
SetTraceData(Object, Object, Object)

Legt Ablaufverfolgungsdaten für die Nachverfolgung der Entwurfszeit von Rendering-Daten mithilfe des verfolgten Objekts, des Ablaufverfolgungsdatenschlüssels und Ablaufverfolgungsdatenwerts fest.Sets trace data for design-time tracing of rendering data, using the traced object, the trace data key, and the trace data value.

(Geerbt von Control)
ToString()

Gibt eine Zeichenfolge zurück, die das aktuelle Objekt darstellt.Returns a string that represents the current object.

(Geerbt von Object)
TrackViewState()

Verfolgt die am Ansichtszustand eines Zonensteuerelements vorgenommenen Änderungen.Tracks changes to a zone control's view state.

Ereignisse

DataBinding

Tritt ein, wenn das Serversteuerelement eine Bindung an eine Datenquelle durchführt.Occurs when the server control binds to a data source.

(Geerbt von Control)
Disposed

Tritt ein, wenn ein Serversteuerelement im Speicher freigegeben wird. Dies ist die letzte Stufe des Lebenszyklus des Serversteuerelements bei der Anforderung einer ASP.NET-Seite.Occurs when a server control is released from memory, which is the last stage of the server control lifecycle when an ASP.NET page is requested.

(Geerbt von Control)
Init

Tritt bei der Initialisierung des Serversteuerelements ein. Dies ist der erste Schritt in dessen Lebenszyklus.Occurs when the server control is initialized, which is the first step in its lifecycle.

(Geerbt von Control)
Load

Tritt ein, wenn das Serversteuerelement in das Page-Objekt geladen wird.Occurs when the server control is loaded into the Page object.

(Geerbt von Control)
PreRender

Tritt nach dem Laden des Control-Objekts, jedoch vor dem Rendern ein.Occurs after the Control object is loaded but prior to rendering.

(Geerbt von Control)
Unload

Tritt ein, wenn das Serversteuerelement aus dem Speicher entladen wird.Occurs when the server control is unloaded from memory.

(Geerbt von Control)

Explizite Schnittstellenimplementierungen

IAttributeAccessor.GetAttribute(String)

Ruft ein Attribut des Websteuerelements mit dem angegebenen Namen ab.Gets an attribute of the Web control with the specified name.

(Geerbt von WebControl)
IAttributeAccessor.SetAttribute(String, String)

Legt zum angegebenen Namen und Wert ein Attribut des Websteuerelements fest.Sets an attribute of the Web control to the specified name and value.

(Geerbt von WebControl)
ICompositeControlDesignerAccessor.RecreateChildControls()

Ermöglicht es einem Designer, die Auflistung der untergeordneten Steuerelemente eines zusammengesetzten Steuerelements in der Entwurfszeitumgebung erneut zu erstellen.Enables a designer to recreate the composite control's collection of child controls in the design-time environment.

(Geerbt von CompositeControl)
IControlBuilderAccessor.ControlBuilder

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter ControlBuilder.For a description of this member, see ControlBuilder.

(Geerbt von Control)
IControlDesignerAccessor.GetDesignModeState()

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter GetDesignModeState().For a description of this member, see GetDesignModeState().

(Geerbt von Control)
IControlDesignerAccessor.SetDesignModeState(IDictionary)

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter SetDesignModeState(IDictionary).For a description of this member, see SetDesignModeState(IDictionary).

(Geerbt von Control)
IControlDesignerAccessor.SetOwnerControl(Control)

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter SetOwnerControl(Control).For a description of this member, see SetOwnerControl(Control).

(Geerbt von Control)
IControlDesignerAccessor.UserData

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter UserData.For a description of this member, see UserData.

(Geerbt von Control)
IDataBindingsAccessor.DataBindings

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter DataBindings.For a description of this member, see DataBindings.

(Geerbt von Control)
IDataBindingsAccessor.HasDataBindings

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter HasDataBindings.For a description of this member, see HasDataBindings.

(Geerbt von Control)
IExpressionsAccessor.Expressions

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter Expressions.For a description of this member, see Expressions.

(Geerbt von Control)
IExpressionsAccessor.HasExpressions

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter HasExpressions.For a description of this member, see HasExpressions.

(Geerbt von Control)
IParserAccessor.AddParsedSubObject(Object)

Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter AddParsedSubObject(Object).For a description of this member, see AddParsedSubObject(Object).

(Geerbt von Control)

Erweiterungsmethoden

FindDataSourceControl(Control)

Gibt die Datenquelle zurück, die dem Datensteuerelement für das angegebene Steuerelement zugeordnet ist.Returns the data source that is associated with the data control for the specified control.

FindFieldTemplate(Control, String)

Gibt die Feldvorlage für die angegebene Spalte im Benennungscontainer des angegebenen Steuerelements zurück.Returns the field template for the specified column in the specified control's naming container.

FindMetaTable(Control)

Gibt das Metatabellenobjekt für das enthaltende Datensteuerelement zurück.Returns the metatable object for the containing data control.

GetDefaultValues(INamingContainer)

Ruft die Auflistung der Standardwerte für das angegebene Datensteuerelement ab.Gets the collection of the default values for the specified data control.

GetMetaTable(INamingContainer)

Ruft die Tabellenmetadaten für das angegebene Datensteuerelement ab.Gets the table metadata for the specified data control.

SetMetaTable(INamingContainer, MetaTable)

Legt die Tabellenmetadaten für das angegebene Datensteuerelement fest.Sets the table metadata for the specified data control.

SetMetaTable(INamingContainer, MetaTable, IDictionary<String,Object>)

Legt die Zuordnung für Tabellenmetadaten und Standardwerte für das angegebene Datensteuerelement fest.Sets the table metadata and default value mapping for the specified data control.

SetMetaTable(INamingContainer, MetaTable, Object)

Legt die Zuordnung für Tabellenmetadaten und Standardwerte für das angegebene Datensteuerelement fest.Sets the table metadata and default value mapping for the specified data control.

TryGetMetaTable(INamingContainer, MetaTable)

Bestimmt, ob Tabellenmetadaten verfügbar sind.Determines whether table metadata is available.

EnableDynamicData(INamingContainer, Type)

Aktiviert das Verhalten dynamischer Daten für das angegebene DatensteuerelementEnables Dynamic Data behavior for the specified data control.

EnableDynamicData(INamingContainer, Type, IDictionary<String,Object>)

Aktiviert das Verhalten dynamischer Daten für das angegebene DatensteuerelementEnables Dynamic Data behavior for the specified data control.

EnableDynamicData(INamingContainer, Type, Object)

Aktiviert das Verhalten dynamischer Daten für das angegebene DatensteuerelementEnables Dynamic Data behavior for the specified data control.

Gilt für:

Siehe auch