System.Windows Namespace

Stellt einige wichtige Windows Presentation Foundation (WPF)-Basiselementklassen, verschiedene Klassen, die das WPF-Eigenschaftensystem und die zugehörige Ereignislogik unterstützen, sowie andere Typen bereit, die häufig vom WPF-Kern und -Framework benötigt werden.

Klassen

Application

Kapselt eine Windows Presentation Foundation-Anwendung.

AttachedPropertyBrowsableAttribute

Stellt eine Basisklasse für .NET-Attribute bereit, die den Verwendungsbereich für angefügte Eigenschaften melden.

AttachedPropertyBrowsableForChildrenAttribute

Gibt an, dass eine angefügte Eigenschaft einen durchsuchbaren Bereich besitzt, der sich auf untergeordnete Elemente in der logischen Struktur erstreckt.

AttachedPropertyBrowsableForTypeAttribute

Gibt an, dass eine angefügte Eigenschaft nur für Elemente durchsucht werden kann, die von einem bestimmten Typ abgeleitet sind.

AttachedPropertyBrowsableWhenAttributePresentAttribute

Gibt an, dass eine angefügte Eigenschaft nur für ein Element gesucht werden kann, auf dessen Klassendefinition außerdem ein weiteres spezifisches .NET-Attribut angewendet wurde.

AutoResizedEventArgs

Stellt Daten für das AutoResized-Ereignis bereit, das von HwndSource ausgelöst wird.

BaseCompatibilityPreferences

Enthält Eigenschaften, die angeben, wie sich eine Anwendung gegenüber neuen WPF-Funktionen verhalten sollte, die sich in der WindowsBase-Assembly befinden.

Clipboard

Stellt statische Methoden bereit, die die Übertragung von Daten in die und aus der Zwischenablage des Systems erleichtern.

ColorConvertedBitmapExtension

Implementiert eine Markuperweiterung, die die ColorConvertedBitmap-Erstellung aktiviert. Eine ColorConvertedBitmap verfügt über kein eingebettetes Profil. Das Profil basiert stattdessen auf Quell- und Zielwerten.

ComponentResourceKey

Definiert oder verweist auf Ressourcenschlüssel basierend auf Klassennamen in externen Assemblys und einem zusätzlichen Bezeichner.

Condition

Stellt eine Bedingung für MultiTrigger und MultiDataTrigger dar, die Änderungen an Eigenschaftswerten anhand einer Reihe von Bedingungen anwenden.

ConditionCollection

Stellt eine Auflistung vonCondition-Objekten dar.

ContentElement

Stellt eine WPF-Hauptebenen-Basisklasse für Inhaltselemente bereit. Inhaltselemente sind auf die flüssige Präsentation ausgelegt, wobei ein intuitives, markuporientiertes Layoutmodell sowie ein vorsätzlich einfaches Objektmodell verwendet werden.

ContentOperations

Stellt statische Hilfsmethoden zum Abrufen oder Festlegen der Position eines ContentElement in einer Elementstruktur bereit.

CoreCompatibilityPreferences

Enthält Eigenschaften, die angeben, wie sich eine Anwendung in Bezug auf WPF-Features verhalten soll, die sich in der PresentationCore-Assembly befinden.

CornerRadiusConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in ein bzw. aus einem CornerRadius-Objekt.

CultureInfoIetfLanguageTagConverter

Konvertiert Instanzen von CultureInfo in andere Datentypen bzw. aus anderen Datentypen.

DataFormat

Stellt mit einem Formatnamen und einer numerischen ID ein Datenformat dar.

DataFormats

Bietet eine Reihe vordefinierter Datenformatnamen, die verwendet werden können, um Datenformate zu identifizieren, die in der Zwischenablage oder per Drag & Drop verfügbar sind.

DataObject

Stellt eine grundlegende Implementierung der IDataObject-Schnittstelle bereit, die einen formatunabhängigen Mechanismus zum Übertragen von Daten definiert.

DataObjectCopyingEventArgs

Argumente für das DataObject.Copying- event.

DataObjectEventArgs

Stellt eine abstrakte Basisklasse für Ereignisse bereit, die der DataObject-Klasse zugeordnet sind.

DataObjectPastingEventArgs

Enthält Argumente für das DataObject.Pasting- event.

DataObjectSettingDataEventArgs

Enthält Argumente für das DataObject.SettingData- event.

DataTemplate

Beschreibt die visuelle Struktur eines Datenobjekts.

DataTemplateKey

Stellt den Ressourcenschlüssel für die DataTemplate-Klasse dar.

DataTrigger

Stellt einen Trigger dar, der Eigenschaftswerte anwendet oder Aktionen ausführt, wenn die gebundenen Daten eine angegebene Bedingung erfüllen.

DeferrableContent

Stellt aufschiebbaren Inhalt dar, der in BAML als Datenstrom enthalten ist.

DeferrableContentConverter

Konvertiert einen Datenstrom in eine DeferrableContent-Instanz.

DependencyObject

Stellt ein Objekt dar, das im Abhängigkeitseigenschaftensystem teilnimmt.

DependencyObjectType

Implementiert einen zugrunde liegenden Typencache für alle abgeleiteten DependencyObject-Typen.

DependencyProperty

Stellt eine Eigenschaft dar, die durch Methoden festgelegt werden kann, z. B. Formatierung, Datenbindung, Animation und Vererbung.

DependencyPropertyHelper

Stellt eine einzelne Hilfsmethode (GetValueSource(DependencyObject, DependencyProperty)) bereit, die die Systemquelle für Eigenschaften für den effektiven Wert einer Abhängigkeitseigenschaft meldet.

DependencyPropertyKey

Stellt einen Bezeichner für eine Abhängigkeitseigenschaft für den beschränkten Schreibzugriff auf eine schreibgeschützte Abhängigkeitseigenschaft bereit.

DialogResultConverter

Konvertiert die DialogResult-Eigenschaft, bei der es sich um einen Nullable<T>-Wert des Typs Boolean handelt, in und aus anderen Typen.

DpiChangedEventArgs

Diese Klasse übergibt erforderliche Informationen an jeden Listener des DpiChangedEvent-Ereignisses, z.B. zu einem Fenster, das auf einen Monitor mit einer anderen DPI-Auflösung verschoben wurde, oder zu Änderungen der DPI-Auflösung auf dem aktuellen Monitor.

DragDrop

Bietet Hilfsmethoden und Felder für die Einleitung von Drag & Drop-Vorgängen, einschließlich einer Methode zum Starten eines Drag & Drop-Vorgangs, und Möglichkeiten zum Hinzufügen und Entfernen von Drag & Drop-bezogenen Ereignishandlern.

DragEventArgs

Enthält Argumente, die für alle Drag & Drop-Ereignisse relevant sind (DragEnter, DragLeave, DragOver und Drop).

DurationConverter

Konvertiert Instanzen von Duration in und aus anderen Typdarstellungen.

DynamicResourceExtension

Implementiert eine Markuperweiterung, die dynamische Ressourcenverweise unterstützt, die aus XAML erstellt wurden.

DynamicResourceExtensionConverter

Konvertiert analysiertes XAML in DynamicResourceExtension und unterstützt dynamische Ressourcenverweise aus XAML.

EventManager

Stellt ereignisbezogene Hilfsprogrammmethoden bereit, die Routingereignisse für Klassenbesitzer registrieren und Klassenhandler hinzufügen.

EventPrivateKey

Stellt eine eindeutige Identifikation für Ereignisse bereit, deren Handler in einer internen Hashtabelle gespeichert sind.

EventRoute

Stellt den Container für die Route eines Routingereignisses dar.

EventSetter

Stellt einen Ereignissetter in einem Format dar. Ereignissetter rufen in Reaktion auf Ereignisse die angegebenen Ereignishandler auf.

EventTrigger

Stellt einen Trigger dar, der eine Reihe von Aktionen als Reaktion auf ein Ereignis anwendet.

ExceptionRoutedEventArgs

Stellt Daten für das Image-Ereignis und das MediaElement-Ereignis mit Fehlern bereit.

ExitEventArgs

Ereignisargumente für das Exit-Ereignis.

Expression

Dieser Typ unterstützt die Windows Presentation Foundation-Infrastruktur (WFP) und ist nicht für die direkte Verwendung im Code vorgesehen.

ExpressionConverter

Konvertiert Instanzen von Expression in andere Typen und aus anderen Typen.

FigureLengthConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in ein bzw. aus einem FigureLength-Objekt.

FontSizeConverter

Konvertiert Schriftgradwerte in andere Typdarstellungen und aus anderen Typdarstellungen.

FontStretchConverter

Konvertiert Instanzen von FontStretch in und aus anderen Typdarstellungen.

FontStretches

Stellt einen Satz statischer vordefinierter FontStretch-Werte bereit.

FontStyleConverter

Konvertiert Instanzen von FontStyle in andere Datentypen bzw. aus anderen Datentypen.

FontStyles

Stellt einen Satz statischer vordefinierter FontStyle-Werte bereit.

FontWeightConverter

Konvertiert Instanzen von FontWeight in andere Datentypen bzw. aus anderen Datentypen.

FontWeights

Stellt einen Satz statischer vordefinierter FontWeight-Werte bereit.

FrameworkCompatibilityPreferences

Enthält Eigenschaften, die angeben, wie sich eine Anwendung in Bezug auf WPF-Funktionen verhalten soll, die sich in der PresentationFramework-Assembly befinden.

FrameworkContentElement

FrameworkContentElement stellt die Implementierung auf WPF-Frameworkebene und die Erweiterung der ContentElement-Basisklasse dar. FrameworkContentElement bietet Unterstützung für zusätzliche Eingabe-APIs (einschließlich QuickInfos und Kontextmenüs), Storyboards, Datenkontexte für die Datenbindung, Formatvorlagen und APIs für Hilfsprogramme für logische Strukturen.

FrameworkElement

Stellt einen Satz von Eigenschaften, Ereignissen und Methoden für Elemente auf WPF-Frameworkebene (Windows Presentation Foundation) bereit. Diese Klasse stellt die bereitgestellte Implementierung auf WPF-Frameworkebene dar, die auf den WPF-Kernebenen-APIs basiert, die durch UIElement definiert werden.

FrameworkElementFactory

Unterstützt die Erstellung von Vorlagen.

FrameworkPropertyMetadata

Meldet die Metadaten für eine Abhängigkeitseigenschaft oder wendet diese an und fügt dabei insbesondere Systemmerkmale für frameworkspezifische Eigenschaften hinzu.

FrameworkTemplate

Ermöglicht die Instanziierung einer Struktur von FrameworkElement- und/oder FrameworkContentElement-Objekten.

Freezable

Definiert ein Objekt, das einen änderbaren Zustand und einen schreibgeschützten (fixierten) Zustand aufweist. Von Freezable abgeleitete Klassen stellen detaillierte Änderungsbenachrichtigung bereit, können unveränderlich gemacht werden und sind imstande, sich selbst zu klonen.

FreezableCollection<T>

Stellt eine Auflistung von DependencyObject-, Freezable- oder Animatable-Objekten dar. FreezableCollection<T> ist selbst ein Animatable-Typ.

GiveFeedbackEventArgs

Enthält Argumente für das GiveFeedback-Ereignis.

GridLengthConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in und aus GridLength-Instanzen.

HierarchicalDataTemplate

Stellt eine DataTemplate dar, die HeaderedItemsControl unterstützt, z. B. TreeViewItem oder MenuItem.

HwndDpiChangedEventArgs

Stellt einen Typ von „HandledEventArgs“ dar, der für ein „DpiChanged“-Ereignis relevant ist.

Int32RectConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in bzw. aus einem Int32Rect.

KeySplineConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in ein bzw. aus einem KeySpline-Objekt.

KeyTimeConverter

Konvertiert Instanzen von KeyTime in andere Typen und aus anderen Typen.

LengthConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in und aus Instanzen von einem Double, die die Länge eines Objekts darstellen.

LocalizabilityAttribute

Gibt die Lokalisierungsattribute für eine BAML-Klasse oder einen Klassenmember an.

Localization

Die Localization-Klasse definiert angefügte Eigenschaften für Lokalisierungsattribute und Kommentare.

LogicalTreeHelper

Stellt statische Hilfsmethoden zum Abfragen von Objekten in der logischen Struktur bereit.

LostFocusEventManager

Stellt eine WeakEventManager-Implementierung bereit, damit Sie mit dem Muster für "schwache Ereignislistener" Listener für das LostFocus-Ereignis oder das LostFocus-Ereignis anfügen können.

MediaScriptCommandRoutedEventArgs

Stellt Daten für das ScriptCommand-Ereignis und das ScriptCommand-Ereignis bereit.

MessageBox

Zeigt ein Meldungsfenster an.

MultiDataTrigger

Stellt einen Trigger dar, der Eigenschaftswerte anwendet oder Aktionen ausführt, wenn gebundene Daten einen Satz von Bedingungen erfüllen.

MultiTrigger

Stellt einen Trigger dar, der Eigenschaftswerte anwendet oder Aktionen ausführt, wenn Bedingungen erfüllt sind.

NameScope

Implementiert WPF-Basisunterstützung für die INameScope-Methoden zum Speichern oder Abrufen von Name-Objekt-Zuordnungen in einem bestimmten XAML-Namensbereich. Fügt Unterstützung für angefügte Eigenschaften hinzu, damit Namen im XAML-Namensbereich auf Elementebene leichter dynamisch abgerufen oder festgelegt werden können.

NullableBoolConverter

Konvertiert in den und aus dem Nullable<T>-Typ (unter Verwendung der Boolean Typeinschränkung für den generischen Typ).

PointConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in ein bzw. aus einem Point-Objekt.

PresentationSource

Stellt eine abstrakte Basisklasse für Klassen dar, die Inhalte aus einer anderen Technologie als Teil eines Interoperationsszenarios präsentieren. Darüber hinaus stellt diese Klasse statische Methoden für die Arbeit mit diesen Quellen bereit sowie die grundlegende Architektur für die Darstellung eines visuellen Layers.

PropertyMetadata

Definiert bestimmte Verhaltensaspekte einer Abhängigkeitseigenschaft beim Anwenden für einen bestimmten Typ, einschließlich Bedingungen, mit denen sie registriert wurde.

PropertyPath

Implementiert eine Datenstruktur zum Beschreiben einer Eigenschaft als Pfad unterhalb einer anderen Eigenschaft oder unterhalb eines besitzenden Typs. Eigenschaftspfade werden bei der Datenbindung an Objekte verwendet und in Storyboards und Zeitachsen für Animationen.

PropertyPathConverter

Stellt einen Typkonverter für PropertyPath-Objekte bereit.

QueryContinueDragEventArgs

Enthält Argumente für das QueryContinueDrag-Ereignis.

RectConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in und aus Rect-Instanzen.

RequestBringIntoViewEventArgs

Stellt Daten für das Routingereignis RequestBringIntoView bereit.

ResourceDictionary

Stellt eine Hashtabelle/Wörterbuchimplementierung bereit, die von Komponenten und anderen Elementen einer WPF-Anwendung verwendete WPF-Ressourcen enthält.

ResourceKey

Stellt eine abstrakte Basisklasse für verschiedene Ressourcenschlüssel bereit.

ResourceReferenceKeyNotFoundException

Die Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn ein Ressourcenverweisschlüssel während der Analyse bzw. Serialisierung von Markuperweiterungsressourcen nicht gefunden werden kann.

RoutedEvent

Stellt ein Routingereignis dar und bezeichnet es, und deklariert seine Merkmale.

RoutedEventArgs

Enthält Zustandsinformationen und Ereignisdaten, die einem Routingereignis zugeordnet sind.

RoutedPropertyChangedEventArgs<T>

Stellt Daten über eine Änderung des Werts für eine Abhängigkeitseigenschaft bereit, die von bestimmten Routingereignissen gemeldet wird. Dies schließt den vorherigen und den aktuellen Wert der geänderten Eigenschaft ein.

SessionEndingCancelEventArgs

Enthält die Ereignisargumente für das SessionEnding-Ereignis.

Setter

Stellt einen Setter dar, der einen Eigenschaftswert anwendet.

SetterBase

Stellt die Basisklasse für Wertsetter dar.

SetterBaseCollection

Stellt eine Auflistung von SetterBase-Objekten dar.

SizeChangedEventArgs

Stellt Daten zum SizeChanged-Ereignis bereit.

SizeChangedInfo

Melden die Merkmale einer Wertänderung mit einer Size. Dies wird als Parameter in OnRenderSizeChanged(SizeChangedInfo)-Überschreibungen verwendet.

SizeConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in bzw. aus Instanzen der Size-Klasse.

SourceChangedEventArgs

Stellt Daten für das „SourceChanged“-Ereignis bereit, das für Interoperation verwendet wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

SplashScreen

Stellt einen Startbildschirm für eine WPF (Windows Presentation Foundation)-Anwendung bereit.

StartupEventArgs

Enthält die Argumente für das Startup-Ereignis.

StaticResourceExtension

Implementiert eine Markuperweiterung, die statische Ressourcenverweise (zur XAML-Ladezeit) aus XAML unterstützt.

StrokeCollectionConverter

Konvertiert eine StrokeCollection in eine Zeichenfolge.

Style

Ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Eigenschaften, Ressourcen und Ereignishandlern zwischen Instanzen eines Typs.

StyleTypedPropertyAttribute

Stellt ein Attribut dar, das auf die Klassendefinition angewendet wird, und bestimmt den TargetType der Eigenschaften vom Typ Style.

SystemColors

Enthält Systemfarben, Systempinsel und Systemressourcenschlüssel, die Systemanzeigeelementen entsprechen.

SystemCommands

Definiert weitergeleitete Befehle, die für die Fensterverwaltung gemein sind.

SystemFonts

Enthält Eigenschaften, die die Systemressourcen für Schriftarten verfügbar machen.

SystemParameters

Enthält Eigenschaften, die Sie zum Abfragen von Systemeinstellungen verwenden können.

TemplateBindingExpression

Beschreibt eine Laufzeitinstanz einer TemplateBindingExtension.

TemplateBindingExpressionConverter

Ein Typkonverter, mit dem während der Serialisierung eine Markuperweiterung aus einer TemplateBindingExpression-Instanz erstellt wird.

TemplateBindingExtension

Implementiert eine Markuperweiterung, die die Bindung zwischen dem Wert einer Eigenschaft in einer Vorlage und dem Wert einer anderen verfügbar gemachten Eigenschaft des Steuerelements mit Vorlagen unterstützt.

TemplateBindingExtensionConverter

Ein Typkonverter, mit dem während der Serialisierung eine TemplateBindingExtension aus einer Instanz erstellt wird.

TemplateContent

Implementiert den Datensatz und die Wiedergabelogik, die von Vorlagen für das Aufschieben von Inhalt verwendet wird, wenn eine Interaktion mit XAML-Readern und -Writern stattfindet.

TemplateContentLoader

Implementiert XamlDeferringLoader, um das Laden des XAML-Inhalts zu verzögern, der für eine Vorlage in WPF XAML definiert ist.

TemplateKey

Ermöglicht bei Verwendung als Ressourcenschlüssel für eine Datenvorlage der Datenvorlage die Teilnahme am Suchvorgang.

TemplatePartAttribute

Stellt ein Attribut dar, das auf die Klassendefinition angewendet wird, um die Typen der benannten Elemente zu identifizieren, die für Vorlagen verwendet werden.

TemplateVisualStateAttribute

Gibt an, dass ein Steuerelement einen bestimmten Zustand aufweisen kann, und dass in der VisualState des Steuerelements ein ControlTemplate erwartet wird.

TextDecoration

Stellt eine Textdekoration dar, also eine visuelle Verzierung, die Text hinzugefügt wird (z. B. eine Unterstreichung).

TextDecorationCollection

Stellt eine Auflistung von TextDecoration-Instanzen dar.

TextDecorationCollectionConverter

Konvertiert Instanzen von TextDecorationCollection aus anderen Datentypen.

TextDecorations

Stellt einen Satz von statischen vordefinierten Textdekorationen bereit.

ThemeDictionaryExtension

Implementiert eine Markuperweiterung, die es Anwendungsentwicklern ermöglicht, Steuerelementstile anhand des aktuellen Systemdesigns anzupassen.

ThemeInfoAttribute

Gibt den Speicherort an, an dem Designwörterbücher für eine Assembly gespeichert werden.

ThicknessConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in und aus Thickness-Instanzen.

Trigger

Stellt einen Trigger dar, der Eigenschaftswerte anwendet oder bedingt Aktionen ausführt.

TriggerAction

Beschreibt eine Aktion, die für einen Trigger ausgeführt werden soll.

TriggerActionCollection

Stellt eine Auflistung vonTriggerAction-Objekten dar.

TriggerBase

Stellt die Basisklasse zum Angeben eines bedingten Werts in einem Style-Objekt dar.

TriggerCollection

Stellt eine Auflistung vonTriggerBase-Objekten dar.

UIElement

UIElement ist eine Basisklasse für Implementierungen auf WPF-Kernebene, die auf WPF-Elementen (Windows Presentation Foundation) und grundlegenden Darstellungsmerkmalen aufbauen.

UIElement3D

UIElement3D ist eine Basisklasse für Implementierungen auf WPF-Kernebene, die auf WPF-Elementen (Windows Presentation Foundation) und grundlegenden Darstellungsmerkmalen aufbauen.

UIPropertyMetadata

Stellt Eigenschaftenmetadaten für Nicht-Framework-Eigenschaften bereit, die Auswirkungen auf das Rendering bzw. die Benutzeroberfläche auf der Hauptebene haben.

VectorConverter

Konvertiert Instanzen anderer Typen in ein bzw. aus einem Vector-Objekt.

VisualState

Stellt das Erscheinungsbild des Steuerelements dar, wenn es sich in einem bestimmten Zustand befindet.

VisualStateChangedEventArgs

Stellt Daten für das CurrentStateChanging-Ereignis und das CurrentStateChanged-Ereignis bereit.

VisualStateGroup

Enthält sich gegenseitig ausschließende VisualState-Objekte und VisualTransition-Objekte, die zum Wechseln zwischen Zuständen verwendet werden.

VisualStateManager

Verwaltet Zustände und die Logik für Übergänge zwischen Zuständen für Steuerelemente.

VisualTransition

Stellt das visuelle Verhalten dar, das auftritt, wenn ein Steuerelement von einem Zustand in einen anderen wechselt.

WeakEventManager

Stellt eine Basisklasse für den Ereignis-Manager bereit, der im Muster für schwache Ereignisse verwendet wird. Der Manager fügt Listener hinzu oder entfernt diese für Ereignisse (oder Rückrufe), die ebenfalls dieses Muster verwenden.

WeakEventManager.ListenerList

Stellt eine integrierte Auflistung zum Speichern von Listenern für einen WeakEventManager bereit.

WeakEventManager<TEventSource,TEventArgs>

Stellt einen typsicheren WeakEventManager bereit, mit dem Sie den Ereignishandler angeben können, der für das Muster "weak event listener" verwendet werden soll. Diese Klasse definiert einen Typparameter für die Quelle des Ereignisses sowie einen Typparameter für die verwendeten Ereignisdaten.

WeakEventManager.ListenerList<TEventArgs>

Stellt eine typensichere Auflistung zum Speichern von Listenern für einen WeakEventManager bereit. Diese Klasse definiert einen Typparameter für die verwendeten Ereignisdaten.

Window

Bietet die Möglichkeit, die Lebensdauer von Fenstern und Dialogfeldern zu erstellen, zu konfigurieren, anzuzeigen und zu verwalten.

WindowCollection

Stellt eine Auflistung von Window-Objekten dar. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

Strukturen

CornerRadius

Stellt die Radien der Ecken eines Rechtecks dar.

DependencyPropertyChangedEventArgs

Stellt Daten für verschiedene durch geänderte Eigenschaften ausgelöste Ereignisse bereit. Diese Ereignisse melden normalerweise effektive Änderungen beim Wert einer schreibgeschützten Abhängigkeitseigenschaft. Eine weitere Verwendungsmöglichkeit ist als Teil einer PropertyChangedCallback-Implementierung.

DpiScale

Speichert DPI-Informationen, aus denen ein Visual oder UIElement gerendert wird.

Duration

Stellt die Dauer dar, die eine Timeline aktiv ist.

FigureLength

Beschreibt die Höhe oder die Breite einer Figure.

FontStretch

Beschreibt den Grad, um den eine Schriftart in Bezug auf das normale Verhältnis gestreckt wurde.

FontStyle

Definiert eine Struktur, die einen Schriftstil als normal, kursiv oder schräg darstellt.

FontWeight

Verweist auf die Dichte einer Schriftart, d. h. darauf, wie fein oder breit die Striche sind.

FreezableCollection<T>.Enumerator

Zählt die Mitglieder einer FreezableCollection<T> auf.

GridLength

Stellt die Länge von Elementen dar, die Star-Einheitentypen explizit unterstützen.

Int32Rect

Beschreibt die Breite, Höhe und Position eines ganzzahligen Rechtecks.

LocalValueEntry

Stellt einen Eigenschaftsbezeichner und den Eigenschaftswert für eine lokal festgelegte Abhängigkeitseigenschaft dar.

LocalValueEnumerator

Bietet Enumerationsunterstützung für die lokalen Werte aller Abhängigkeitseigenschaften, die in einem DependencyObject vorhanden sind.

Point

Repräsentiert ein X-/Y-Koordinatenpaar in einem zweidimensionalen Raum.

Rect

Beschreibt die Breite, Höhe und Position eines Rechtecks.

RoutedEventHandlerInfo

Stellt besondere Behandlungsinformationen bereit, um Ereignislistener zu informieren, ob bestimmte Handler aufgerufen werden sollen.

Size

Implementiert eine Struktur, die zum Beschreiben der Size eines Objekts verwendet wird.

TextDecorationCollection.Enumerator

Zählt die TextDecoration-Elemente in TextDecoration auf.

Thickness

Beschreibt die Stärke eines Rahmens um ein Rechteck. Vier Double-Werte beschreiben die Seiten Left, Top, Right und Bottom des Rechtecks.

ValueSource

Meldet die Informationen, die von GetValueSource(DependencyObject, DependencyProperty) zurückgegeben werden.

Vector

Stellt eine Verschiebung im zweidimensionalen Raum dar.

Schnittstellen

IContentHost

Diese Schnittstelle wird von Layouts implementiert, die ContentElement hosten.

IDataObject

Stellt ein formatunabhängiges Verfahren zur Übertragung von Daten bereit.

IFrameworkInputElement

Deklariert einen Namensbereichsvertrag für Frameworkelemente.

IInputElement

Legt die allgemeinen Ereignisse und die ereignisbezogenen Eigenschaften und Methoden für die grundlegende Verarbeitung von Eingabeereignissen durch WPF-Elemente (Windows Presentation Foundation) fest.

IWeakEventListener

Unterstützt Klassen, die Ereignisse über das WeakEvent-Muster erwarten, bei der Überwachung von Ereignissen und stellt einen WeakEventManager bereit.

Enumerationen

BaseCompatibilityPreferences.HandleDispatcherRequestProcessingFailureOptions

Stellt einen Satz von Werten bereit, der beschreibt, wie der Verteiler auf Fehler reagiert, die bei der Verarbeitungsanforderung auftreten.

BaselineAlignment

Beschreibt, wie die Baseline für ein textbasiertes Element auf der vertikalen Achse positioniert wird, relativ zur erstellten Baseline für Text.

BaseValueSource

Bezeichnet die Eigenschaftssystemquelle eines bestimmten Abhängigkeitseigenschaftswerts.

ColumnSpaceDistribution

Beschreibt, wie Leerraum in fortlaufendem Inhalt in Spalten verteilt wird.

DragAction

Gibt an, wie und ob ein Drag & Drop-Vorgang fortgesetzt werden soll.

DragDropEffects

Gibt die Auswirkungen eines Drag & Drop-Vorgangs an.

DragDropKeyStates

Gibt den aktuellen Zustand der Modifizierertasten (UMSCHALTTASTE, STRG und ALT) sowie den Zustand der Maustasten an.

FigureHorizontalAnchor

Beschreibt einen Positionsbezug für eine Figur in horizontaler Richtung.

FigureUnitType

Beschreibt den Einheitentyp, der der Breite bzw. Höhe einer FigureLength zugeordnet ist.

FigureVerticalAnchor

Beschreibt den Bezugspunkt einer Figur in vertikaler Richtung.

FlowDirection

Definiert Konstanten, die die Richtung des Inhaltsflusses für Text und Elemente auf der Benutzeroberfläche angeben.

FontCapitals

Beschreibt das Format der Großbuchstaben für ein Typography-Objekt.

FontEastAsianLanguage

Stellt einen Mechanismus bereit, mit dem Benutzer schriftartspezifische Versionen von Symbolen für ein bestimmtes ostasiatisches Schriftsystem bzw. eine bestimmte ostasiatische Sprache auswählen können.

FontEastAsianWidths

Stellt einen Mechanismus bereit, mit dem Benutzer Symbole mit unterschiedlichen Breitenformaten auswählen können.

FontFraction

Beschreibt das Bruchformat für ein Typography-Objekt.

FontNumeralAlignment

Beschreibt die Ausrichtung der Ziffern für ein Typography-Objekt.

FontNumeralStyle

Beschreibt das Ziffernformat für ein Typography-Objekt.

FontVariants

Rendert Symbolformate mit Typografíevarianten.

FrameworkPropertyMetadataOptions

Gibt die Typen des Eigenschaftenverhaltens auf Frameworkebene an, die eine bestimmte Abhängigkeitseigenschaft im WPF-Eigenschaftensystem (Windows Presentation Foundation) betreffen.

GridUnitType

Beschreibt die Art des Werts, die ein GridLength-Objekt enthalten kann.

HorizontalAlignment

Gibt an, wo ein Element auf der horizontalen Achse relativ zum zugeordneten Layoutplatz des übergeordneten Elements angezeigt werden soll.

InheritanceBehavior

Gibt den aktuellen Suchmodus für die Vererbung von Eigenschaftswerten, die Ressourcensuche und die RelativeSource FindAncestor-Suche an. Eine RelativeSource FindAncestor-Suche tritt auf, wenn eine Bindung eine RelativeSource verwendet, bei der für die Mode-Eigenschaft der Wert FindAncestor festgelegt ist.

LineBreakCondition

Beschreibt die Umbruchbedingung für ein Inlineobjekt.

LineStackingStrategy

Beschreibt einen Mechanismus, durch den für jede Zeile ein Zeilenfeld bestimmt wird.

LocalizationCategory

Gibt den Kategoriewert eines LocalizabilityAttribute für eine BAML-Klasse oder einen Klassenmember an.

MessageBoxButton

Gibt die Schaltflächen an, die in einem Meldungsfeld angezeigt werden. Wird als Argument der Show-Methode verwendet.

MessageBoxImage

Gibt das Symbol an, das in einem Meldungsfeld angezeigt wird.

MessageBoxOptions

Gibt spezielle Anzeigeoptionen für ein Meldungsfeld an.

MessageBoxResult

Gibt an, auf welche Schaltfläche im Meldungsfeld vom Benutzer geklickt wurde. Das MessageBoxResult wird von der Show-Methode zurückgegeben.

Modifiability

Gibt den Änderbarkeitswert eines LocalizabilityAttribute für eine BAML-Klasse oder einen Klassenmember an.

PowerLineStatus

Gibt an, ob eine Verbindung mit dem Stromnetz besteht oder dass der Systemenergiezustand unbekannt ist.

Readability

Gibt den Lesbarkeitswert eines LocalizabilityAttribute für eine BAML-Klasse oder einen Klassenmember an.

ReasonSessionEnding

Gibt den Grund für das Beenden der Benutzersitzung an. Wird von der ReasonSessionEnding-Eigenschaft verwendet.

ResizeMode

Gibt an, ob die Größe eines Fensters geändert werden kann, und wenn dies der Fall ist, wie die Größe des Fensters geändert werden kann. Wird von der ResizeMode-Eigenschaft verwendet.

ResourceDictionaryLocation

Gibt die Positionen an, an denen sich die Design-Ressourcenwörterbücher befinden.

RoutingStrategy

Zeigt die Routingstrategie eines Routingereignisses an.

ShutdownMode

Gibt an, wie eine Anwendung heruntergefahren wird. Wird von der ShutdownMode-Eigenschaft verwendet.

SizeToContent

Gibt an, wie sich die Größe eines Fensters automatisch dem Inhalt anpasst. Wird von der SizeToContent-Eigenschaft verwendet.

TemplateKey.TemplateType

Beschreibt die verschiedenen Typen von Vorlagen, die TemplateKey verwenden.

TextAlignment

Gibt an, ob der Text im Objekt linksbündig ist, rechtsbündig, zentriert oder im Blocksatz angezeigt wird.

TextDataFormat

Gibt das Datenformat der Textdaten an

TextDecorationLocation

Gibt die vertikale Position eines TextDecoration-Objekts an.

TextDecorationUnit

Gibt den Einheitstyp eines TextDecorationPenOffset-Werts oder eines Pen-Werts für die Breite an.

TextMarkerStyle

Beschreibt das Aussehen des Aufzählungssymbolstils für ein Listenelement.

TextTrimming

Beschreibt, wie Text gekürzt wird, wenn er den Rand des enthaltenden Felds überschreitet.

TextWrapping

Gibt an, ob Text umbrochen wird, wenn er den Rand des enthaltenden Felds erreicht.

VerticalAlignment

Beschreibt, wie ein untergeordnetes Element im Layoutplatz eines übergeordneten Elements vertikal positioniert oder gestreckt wird.

Visibility

Gibt den Anzeigezustand eines Elements an.

WindowStartupLocation

Gibt die Position eines Window beim ersten Öffnen an. Wird von der WindowStartupLocation-Eigenschaft verwendet.

WindowState

Gibt an, ob ein Fenster minimiert, maximiert oder wiederhergestellt wird. Wird von der WindowState-Eigenschaft verwendet.

WindowStyle

Gibt den Typ des Rahmens für ein Window an. Wird von der WindowStyle-Eigenschaft verwendet.

WrapDirection

Gibt die zulässigen Richtungen an, in denen Inhalt um ein Objekt umbrochen werden kann.

Delegaten

AutoResizedEventHandler

Stellt die Methode zur Behandlung des AutoResized-Ereignisses dar, das durch HwndSource ausgelöst wurde.

CoerceValueCallback

Stellt eine Vorlage für eine Methode bereit, die aufgerufen wird, wenn der Wert einer Abhängigkeitseigenschaft erneut ausgewertet wird oder wenn ausdrücklich eine Umwandlung angefordert wird.

DataObjectCopyingEventHandler

Stellt eine Methode für die Behandlung des angefügten Copying-Ereignisses dar.

DataObjectPastingEventHandler

Stellt eine Methode für die Behandlung des angefügten Pasting-Ereignisses dar.

DataObjectSettingDataEventHandler

Stellt eine Methode für die Behandlung des angefügten SettingData-Ereignisses dar.

DependencyPropertyChangedEventHandler

Stellt die Methode zum Behandeln von Ereignissen dar, die beim Ändern einer DependencyProperty für eine bestimmte DependencyObject-Implementierung ausgelöst werden.

DpiChangedEventHandler

Stellt eine Methode dar, die DpiChangedEventArgs behandelt.

DragEventHandler

Stellt eine Methode dar, die Drag & Drop-Routingereignisse (z. B. DragEnter) behandelt.

ExitEventHandler

Stellt die Methode dar, die das Exit-Ereignis behandelt.

GiveFeedbackEventHandler

Stellt eine Methode dar, die das Feedbackroutingereignis aus prozessinternen Drag & Drop-Vorgängen verarbeitet, z. B. GiveFeedback.

HwndDpiChangedEventHandler

Der Delegat, der für Handler verwendet werden soll, die DPI-Änderungsbenachrichtigungen empfangen.

PropertyChangedCallback

Stellt den Rückruf dar, der aufgerufen wird, wenn der effektive Eigenschaftswert einer Abhängigkeitseigenschaft geändert wird.

QueryContinueDragEventHandler

Stellt eine Methode dar, die die Routingereignisse behandelt, die das Abbrechen eines Drag & Drop-Vorgangs durch die Quelle des Ziehvorgangs ermöglichen, beispielsweise QueryContinueDrag.

RequestBringIntoViewEventHandler

Stellt die Methode für die Behandlung des RequestBringIntoView-Routingereignisses dar.

RoutedEventHandler

Stellt die Methode dar, die verschiedene Routingereignisse verarbeitet, die keine speziellen Daten über die Daten hinaus haben, die es für alle Routingereignisse gibt.

RoutedPropertyChangedEventHandler<T>

Stellt Methoden dar, die verschiedene weitergeleitete Ereignisse behandeln, die geänderte Eigenschaftswerte verfolgen.

SessionEndingCancelEventHandler

Stellt die Methode dar, die das SessionEnding-Ereignis behandelt.

SizeChangedEventHandler

Stellt die Methode für die Behandlung des SizeChanged-Routingereignisses dar.

SourceChangedEventHandler

Stellt die Methode dar, die das Ereignis „SourceChanged“ bei bestimmten Listenerelementen behandelt.

StartupEventHandler

Stellt die Methode dar, die das Startup-Ereignis behandelt.

ValidateValueCallback

Stellt eine Methode dar, die als Rückruf verwendet wird, mit dem der effektive Wert einer Abhängigkeitseigenschaft überprüft wird.