/addmodule (C#-Compileroptionen)

Mit dieser Option wird ein Modul hinzugefügt, das mit dem Schalter „target:mocule“ in der aktuellen Kompilierung erstellt wurde.

Syntax

/addmodule:file[;file2]  

Argumente

file, file2
Eine Ausgabedatei, die Metadaten enthält. Die Datei kann kein Assemblymanifest enthalten. Trennen Sie die Dateinamen entweder mit einem Komma oder einem Semikolon, um mehr als eine Datei zu importieren.

Hinweise

Alle Module, die mit /addmodule hinzugefügt werden, müssen sich zur Laufzeit im gleichen Verzeichnis wie die Ausgabedatei befinden. Das bedeutet, dass Sie zur Kompilierzeit ein beliebiges Modul in einem Verzeichnis angeben können, sich das Modul aber zur Laufzeit im Anwendungsverzeichnis befinden muss. Wenn sich das Modul zur Laufzeit nicht im Anwendungsverzeichnis befindet, wird eine <xref:System.TypeLoadException> ausgelöst.

file kann keine Assembly enthalten. Wenn die Ausgabedatei z.B. mit /target:module erstellt wurde, können seine Metadaten mit /addmodule importiert werden.

Wenn die Ausgabedatei mit einer /target-Option, die nicht /target:module ist, erstellt wurde, können seine Metadaten nicht mit /addmodule importiert werden. Stattdessen werden sie mit /reference importiert.

Diese Compileroption steht in Visual Studio nicht zur Verfügung, da ein Projekt nicht auf ein Modul verweisen kann. Des Weiteren kann diese Compileroption nicht programmgesteuert geändert werden.

Beispiel

Kompilieren Sie die Quelldatei input.cs, und fügen Sie Metadaten aus metad1.netmodule und metad2.netmodule hinzu, um out.exe zu erstellen:

csc /addmodule:metad1.netmodule;metad2.netmodule /out:out.exe input.cs  

Siehe auch

C#-Compileroptionen
Verwalten von Projekt- und Projektmappeneigenschaften
Mehrfachdateiassemblys
Gewusst wie: Erstellen einer Mehrfachdateiassembly