Zugriffsdomäne (C#-Referenz)

Die Zugriffsdomäne eines Members gibt an, in welche Teile des Programms ein Member verwiesen werden kann. Wenn der Member in einem anderen Typ geschachtelt ist, wird seine Zugriffsdomäne sowohl durch das Zugriffslevel des Members als auch durch die Zugriffsdomäne des direkt enthaltenden Typs bestimmt.

Die Zugriffsdomäne eines Typs der obersten Ebene ist mindestens der Programmtext des Projekts, in dem er deklariert ist. Das bedeutet, dass die Domäne alle Quelldateien des Projekts enthält. Die Zugriffsdomäne eines geschachtelten Typs ist mindestens der Programmtext des Typs, in dem er deklariert ist. Das bedeutet, dass die Domäne der Typkörper ist, der alle geschachtelten Typen enthält. Die Zugriffsdomäne eines geschachtelten Typs geht nie über die des enthaltenden Typs hinaus. Diese Konzepte werden im folgenden Beispiel dargestellt.

Beispiel

Dieses Beispiel enthält einen Typ der obersten Ebene T1, und zwei geschachtelte Klassen M1 und M2. Die Klassen enthalten Felder mit unterschiedlichen deklarierten Zugriffen. In der Main-Methode folgt jeder Anweisung ein Kommentar, der die Zugriffsdomäne jedes Members angibt. Beachten Sie, dass die Anweisungen, die versuchen, auf die Member zu verweisen, auf die nicht zugegriffen werden kann, auskommentiert werden. Wenn Sie die Compilerfehler anzeigen möchten, die durch Verweisen auf einen Member verursacht werden, auf den nicht zugegriffen werden kann, entfernen Sie die Kommentare nacheinander.


namespace AccessibilityDomainNamespace
{
    public class T1
    {
        public static int publicInt;
        internal static int internalInt;
        private static int privateInt = 0;
        static T1()
        {
            // T1 can access public or internal members
            // in a public or private (or internal) nested class
            M1.publicInt = 1;
            M1.internalInt = 2;
            M2.publicInt = 3;
            M2.internalInt = 4;

            // Cannot access the private member privateInt
            // in either class:
            // M1.privateInt = 2; //CS0122
        }

        public class M1
        {
            public static int publicInt;
            internal static int internalInt;
            private static int privateInt = 0;
        }

        private class M2
        {
            public static int publicInt = 0;
            internal static int internalInt = 0;
            private static int privateInt = 0;
        }
    }

    class MainClass
    {
        static void Main()
        {
            // Access is unlimited:
            T1.publicInt = 1;

            // Accessible only in current assembly:
            T1.internalInt = 2;

            // Error CS0122: inaccessible outside T1:
            // T1.privateInt = 3;  

            // Access is unlimited:
            T1.M1.publicInt = 1;

            // Accessible only in current assembly:
            T1.M1.internalInt = 2;

            // Error CS0122: inaccessible outside M1:
            //    T1.M1.privateInt = 3; 

            // Error CS0122: inaccessible outside T1:
            //    T1.M2.publicInt = 1;

            // Error CS0122: inaccessible outside T1:
            //    T1.M2.internalInt = 2;

            // Error CS0122: inaccessible outside M2:
            //    T1.M2.privateInt = 3;



            // Keep the console open in debug mode.
            System.Console.WriteLine("Press any key to exit.");
            System.Console.ReadKey();

        }
    }
}

C#-Programmiersprachenspezifikation

Weitere Informationen erhalten Sie unter C#-Sprachspezifikation. Die Sprachspezifikation ist die verbindliche Quelle für die Syntax und Verwendung von C#.

Siehe auch

C#-Referenz
C#-Programmierhandbuch
C#-Schlüsselwörter
Zugriffsmodifizierer
Zugriffsebenen
Einschränkungen bei der Verwendung von Zugriffsebenen
Zugriffsmodifizierer
public
private
protected
internal