sealed (C#-Referenz)

Der Modifizierer sealed verhindert, dass andere Klassen von einer Klasse erben, wenn er auf diese Klasse angewendet wird. Im folgenden Beispiel erbt die Klasse B von der Klasse A, allerdings kann keine Klasse von der Klasse B erben.

class A {}      
sealed class B : A {}  

Sie können den Modifizierer sealed auch auf eine Methode oder Eigenschaft anwenden, die eine virtuelle Methode oder Eigenschaft in einer Basisklasse außer Kraft setzt. Dadurch können Sie zulassen, dass Klassen von Ihrer Klasse abgeleitet werden, und verhindern, dass sie spezifische virtuelle Methoden oder Eigenschaften außer Kraft setzen.

Beispiel

Im folgenden Beispiel erbt Z von Y, Z kann aber die virtuelle Funktion F nicht außer Kraft setzen, die in X angegeben und in Y versiegelt ist.

class X
{
    protected virtual void F() { Console.WriteLine("X.F"); }
    protected virtual void F2() { Console.WriteLine("X.F2"); }
}
class Y : X
{
    sealed protected override void F() { Console.WriteLine("Y.F"); }
    protected override void F2() { Console.WriteLine("Y.F2"); }
}
class Z : Y
{
    // Attempting to override F causes compiler error CS0239.
    // protected override void F() { Console.WriteLine("C.F"); }

    // Overriding F2 is allowed.
    protected override void F2() { Console.WriteLine("Z.F2"); }
}

Wenn Sie neue Methoden oder Eigenschaften in einer Klasse definieren, können Sie verhindern, dass ableitende Klassen sie außer Kraft setzen, indem Sie sie nicht als virtual deklarieren.

Es wäre ein Fehler, den Modifizierer abstract mit einer versiegelten Klasse zu verwenden, da eine abstrakte Klasse von einer Klasse geerbt werden muss, die eine Implementierung der abstrakten Methoden oder Eigenschaften bereitstellt.

Der Modifizierer sealed muss immer mit override verwendet werden, wenn er auf eine Methode oder Eigenschaft angewendet wird.

Da Strukturen implizit versiegelt sind, können sie nicht geerbt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Inheritance (Vererbung).

Weitere Beispiele finden Sie unter Abstrakte und versiegelte Klassen und Klassenmember.

Beispiel

sealed class SealedClass
{
    public int x;
    public int y;
}

class SealedTest2
{
    static void Main()
    {
        SealedClass sc = new SealedClass();
        sc.x = 110;
        sc.y = 150;
        Console.WriteLine("x = {0}, y = {1}", sc.x, sc.y);
    }
}
// Output: x = 110, y = 150

Im vorherigen Beispiel können Sie mithilfe der folgenden Anweisung versuchen, von der versiegelten Klasse zu erben:

class MyDerivedC: SealedClass {} // Error

Daraus ergibt sich eine Fehlermeldung:

'MyDerivedC' cannot inherit from sealed class 'SealedClass'.

C#-Programmiersprachenspezifikation

Weitere Informationen erhalten Sie unter C#-Sprachspezifikation. Die Sprachspezifikation ist die verbindliche Quelle für die Syntax und Verwendung von C#.

Hinweise

Sie sollten generell die folgenden zwei Punkte in Betracht ziehen, um festzustellen, ob Sie eine Klasse, Methode oder Eigenschaft versiegeln sollten:

  • Die potentiellen Vorteile, die ableitende Klassen durch die Möglichkeit, Ihre Klasse anzupassen, erhalten könnten

  • Die Möglichkeit, dass ableitende Klassen Ihre Klassen so ändern könnten, dass sie nicht mehr korrekt oder wie erwartet funktionieren

Siehe auch

C#-Referenz
C#-Programmierhandbuch
C#-Schlüsselwörter
Statische Klassen und statische Klassenmember
Abstrakte und versiegelte Klassen und Klassenmember
Zugriffsmodifizierer
Modifizierer
override
virtual