.NET Framework-Unterstützung für Microsoft Store-Apps und die Windows-Runtime.NET Framework Support for Microsoft Store Apps and Windows Runtime

Das .NET Framework 4.5 unterstützt eine Reihe von Softwareentwicklungsszenarien mit der Windows-Runtime.The .NET Framework 4.5 supports a number of software development scenarios with the Windows Runtime. Diese Szenarien werden in drei Kategorien eingeteilt:These scenarios fall into three categories:

Dieser Artikel beschreibt die Unterstützung, die das .NET Framework für alle drei Kategorien bietet, sowie die Szenarien für Windows-Runtime-Komponenten.This article outlines the support that the .NET Framework provides for all three categories, and describes the scenarios for Windows Runtime Components. Der erste Abschnitt enthält grundlegende Informationen über die Beziehung zwischen .NET Framework und Windows-Runtime und erläutert einige Eigentümlichkeiten, die Sie möglicherweise im Hilfesystem und in der IDE feststellen.The first section includes basic information about the relationship between the .NET Framework and the Windows Runtime, and explains some oddities you might encounter in the Help system and the IDE. Im zweiten Abschnitt werden Szenarien zum Entwickeln von Windows-Runtime-Komponenten behandelt.The second section discusses scenarios for developing Windows Runtime Components.

Die GrundlagenThe Basics

Das .NET Framework unterstützt die drei zuvor aufgeführten Entwicklungsszenarien durch die Bereitstellung von .NET für Windows 8.x Store-Apps und durch Unterstützung der Windows-Runtime selbst.The .NET Framework supports the three development scenarios listed earlier by providing .NET for Windows 8.x Store apps, and by supporting the Windows Runtime itself.

  • Unter .NET Framework- und Windows-Runtime Namespaces finden Sie eine gestraffte Ansicht der .NET Framework-Klassenbibliotheken. Diese umfasst nur die Typen und Member, die Sie zum Erstellen von Windows 8.x Store-Apps und Windows-Runtime-Komponenten verwenden können..NET Framework and Windows Runtime namespaces provides a streamlined view of the .NET Framework class libraries and include only the types and members you can use to create Windows 8.x Store apps and Windows Runtime Components.

    • Wenn Sie Visual Studio (Visual Studio 2012 oder höher) zur Entwicklung einer Windows 8.x Store-App oder eine Windows-Runtime-Komponente verwenden, wird durch eine Reihe von Verweisassemblys sichergestellt, dass nur die relevanten Typen und Member angezeigt werden.When you use Visual Studio (Visual Studio 2012 or later) to develop a Windows 8.x Store app or a Windows Runtime component, a set of reference assemblies ensures that you see only the relevant types and members.

    • Dieser gestraffte API-Satz wurde weiter vereinfacht, indem Features entfernt wurden, die im .NET Framework doppelt vorhanden sind oder Windows-Runtime-Funktionen duplizieren.This streamlined API set is simplified further by the removal of features that are duplicated within the .NET Framework or that duplicate Windows Runtime features. Beispielsweise enthält er nur die generischen Versionen von Auflistungstypen, und das XML-Dokumentobjektmodell wurde zugunsten des Windows-Runtime-XML-API-Satzes entfernt.For example, it contains only the generic versions of collection types, and the XML document object model is eliminated in favor of the Windows Runtime XML API set.

    • Features, die lediglich die Betriebssystem-API umschließen, wurden ebenfalls entfernt, da die Windows-Runtime ganz einfach über verwalteten Code aufgerufen werden kann.Features that simply wrap the operating system API are also removed, because the Windows Runtime is easy to call from managed code.

    Weitere Informationen zu .NET für Windows 8.x Store-Apps finden Sie unter .NET für Windows Store-Apps – Übersicht.To read more about the .NET for Windows 8.x Store apps, see the .NET for Windows Store apps overview. Informationen zum API-Auswahlverfahren finden Sie im .NET-Blog im Eintrag .NET für Windows Store-Apps.To read about the API selection process, see the .NET for Metro style apps entry in the .NET blog.

  • Die Windows-Runtime stellt die Benutzeroberflächenelemente für das Erstellen von Windows 8.x Store-Apps bereit und ermöglicht den Zugriff auf Betriebssystemfeatures.The Windows Runtime provides the user interface elements for building Windows 8.x Store apps, and provides access to operating system features. Wie das .NET Framework verfügt die Windows-Runtime über Metadaten, mit deren Hilfe der C#- und der Visual Basic-Compiler die Windows-Runtime auf dieselbe Weise verwenden können wie die .NET Framework-Klassenbibliotheken.Like the .NET Framework, the Windows Runtime has metadata that enables the C# and Visual Basic compilers to use the Windows Runtime the way they use the .NET Framework class libraries. Das .NET Framework vereinfacht die Verwendung der Windows-Runtime, indem einige Unterschiede ausgeblendet werden:The .NET Framework makes it easier to use the Windows Runtime by hiding some differences:

    • Einige Unterschiede bei Programmiermustern zwischen .NET Framework und Windows-Runtime werden ausgeblendet, beispielsweise das Muster zum Hinzufügen und Entfernen von Ereignishandlern.Some differences in programming patterns between the .NET Framework and the Windows Runtime, such as the pattern for adding and removing event handlers, are hidden. Sie verwenden einfach das .NET Framework-Muster.You simply use the .NET Framework pattern.

    • Einige Unterschiede bei häufig verwendeten Typen (beispielsweise primitive Typen und Auflistungen) werden ausgeblendet.Some differences in commonly used types (for example, primitive types and collections) are hidden. Sie verwenden einfach den .NET Framework-Typ, wie weiter unten in diesem Artikel unter Unterschiede, die in der IDE angezeigt werden beschrieben.You simply use the .NET Framework type, as discussed in Differences That Are Visible in the IDE, later in this article.

Meistens ist die .NET Framework-Unterstützung für die Windows-Runtime transparent.Most of the time, .NET Framework support for the Windows Runtime is transparent. Im nächsten Abschnitt werden einige offensichtliche Unterschiede zwischen verwaltetem Code und der Windows-Runtime erläutert.The next section discusses some of the apparent differences between managed code and the Windows Runtime.

Die Referenzdokumentation zu .NET Framework und Windows-RuntimeThe .NET Framework and the Windows Runtime Reference Documentation

Die Windows-Runtime und das .NET Framework verfügen über separate Dokumentationssätze.The Windows Runtime and the .NET Framework documentation sets are separate. Wenn Sie F1 drücken, um die Hilfe zu einem Typ oder einem Member aufzurufen, wird die Referenzdokumentation des entsprechenden Satzes angezeigt.If you press F1 to display Help on a type or member, reference documentation from the appropriate set is displayed. Wenn Sie jedoch die Windows-Runtime-Referenz durchsuchen, finden Sie möglicherweise verwirrende Beispiele:However, if you browse through the Windows Runtime reference you might encounter examples that seem puzzling:

  • Themen wie die IIterable<T>-Schnittstelle weisen keine Deklarationssyntax für Visual Basic oder C# auf.Topics such as the IIterable<T> interface don't have declaration syntax for Visual Basic or C#. Stattdessen steht über dem Syntaxabschnitt ein Hinweis (in diesem Fall „.NET: Diese Schnittstelle wird als System.Collections.Generic.IEnumerable<T> angezeigt.“).Instead, a note appears above the syntax section (in this case, ".NET: This interface appears as System.Collections.Generic.IEnumerable<T>"). Dies ist darauf zurückzuführen, dass .NET Framework und Windows-Runtime ähnliche Funktionen mit verschiedenen Schnittstellen bereitstellen.This is because the .NET Framework and the Windows Runtime provide similar functionality with different interfaces. Darüber hinaus gibt es Verhaltensunterschiede: IIterable verfügt über eine First-Methode anstelle einer GetEnumerator-Methode zum Zurückgeben des Enumerators.In addition, there are behavioral differences: IIterable has a First method instead of a GetEnumerator method to return the enumerator. Anstatt Sie zu zwingen, eine andere Art der Ausführung für eine häufig vorkommende Aufgabe zu erlernen, unterstützt das .NET Framework die Windows-Runtime, indem Ihr verwalteter Code scheinbar den Typ verwendet, mit dem Sie bereits vertraut sind.Instead of forcing you to learn a different way of performing a common task, the .NET Framework supports the Windows Runtime by making your managed code appear to use the type you're familiar with. Die IIterable-Schnittstelle wird in der IDE nicht angezeigt. Daher finden Sie sie in der Referenzdokumentation zur Windows-Runtime nur, wenn Sie diese Dokumentation direkt durchsuchen.You won't see the IIterable interface in the IDE, and therefore the only way you'll encounter it in the Windows Runtime reference documentation is by browsing through that documentation directly.

  • Die Dokumentation zu SyndicationFeed(String, String, Uri) veranschaulicht ein sehr ähnliches Problem: Die Parametertypen scheinen für verschiedene Sprachen unterschiedlich zu sein.The SyndicationFeed(String, String, Uri) documentation illustrates a closely related issue: Its parameter types appear to be different for different languages. Für C# und Visual Basic sind die Parametertypen System.String und System.Uri.For C# and Visual Basic, the parameter types are System.String and System.Uri. Auch hier besteht der Grund dafür darin, dass .NET Framework über eigene String- und Uri-Typen verfügt, und bei solchen häufig verwendeten Typen ist es nicht sinnvoll, .NET Framework-Benutzer zu zwingen, eine andere Art der Ausführung zu erlernen.Again, this is because the .NET Framework has its own String and Uri types, and for such commonly used types it doesn't make sense to force .NET Framework users to learn a different way of doing things. In der IDE blendet das .NET Framework die entsprechenden Windows-Runtime-Typen aus.In the IDE, the .NET Framework hides the corresponding Windows Runtime types.

  • In einigen Fällen, beispielsweise bei der GridLength-Struktur, stellt das .NET Framework einen Typ mit demselben Namen, aber weiteren Funktionen bereit.In a few cases, such as the GridLength structure, the .NET Framework provides a type with the same name but more functionality. Beispielsweise ist GridLength eine Gruppe von Konstruktor- und Eigenschaftsthemen zugeordnet, die aber nur für Visual Basic und C# über Syntaxblöcke verfügen, da die Member nur in verwaltetem Code verfügbar sind.For example, a set of constructor and property topics are associated with GridLength, but they have syntax blocks only for Visual Basic and C# because the members are available only in managed code. In der Windows-Runtime verfügen Strukturen nur über Felder.In the Windows Runtime, structures have only fields. Die Windows-Runtime-Struktur erfordert eine Hilfsklasse, GridLengthHelper, um eine entsprechende Funktionalität bereitzustellen.The Windows Runtime structure requires a helper class, GridLengthHelper, to provide equivalent functionality. Sie sehen diese Hilfsklasse in der IDE nicht, wenn Sie verwalteten Code schreiben.You won't see that helper class in the IDE when you're writing managed code.

  • In der IDE scheinen Windows-Runtime-Typen von System.Object abgeleitet zu sein.In the IDE, Windows Runtime types appear to derive from System.Object. Sie scheinen über Member zu verfügen, die von Object geerbt wurden, beispielsweise Object.ToString.They appear to have members inherited from Object, such as Object.ToString. Diese Member können verwendet werden, als wären die Typen tatsächlich von Object geerbt worden, und Windows-Runtime-Typen können in Object umgewandelt werden.These members operate as they would if the types actually inherited from Object, and Windows Runtime types can be cast to Object. Diese Funktionalität ist Teil der Unterstützung, die das .NET Framework für die Windows-Runtime bietet.This functionality is part of the support that the .NET Framework provides for the Windows Runtime. Wenn Sie die Typen jedoch in der Referenzdokumentation zur Windows-Runtime anzeigen, werden keine solchen Member angezeigt.However, if you view the types in the Windows Runtime reference documentation, no such members appear. Die Dokumentation für diese scheinbar geerbten Member finden Sie in der Referenzdokumentation zu System.Object.The documentation for these apparent inherited members is provided by the System.Object reference documentation.

Unterschiede, die in der IDE angezeigt werdenDifferences That Are Visible in the IDE

In anspruchsvolleren Programmierszenarien, in denen beispielsweise eine in C# geschriebene Windows-Runtime-Komponente zum Bereitstellen der Anwendungslogik für eine Windows 8.x Store-App verwendet wird, die mithilfe von JavaScript für Windows erstellt wurde, sind solche Unterschiede sowohl in der IDE als auch in der Dokumentation offensichtlich.In more advanced programming scenarios, such as using a Windows Runtime component written in C# to provide the application logic for a Windows 8.x Store app built for Windows using JavaScript, such differences are apparent in the IDE as well as in the documentation. Wenn die Komponente IDictionary<int, string> an JavaScript zurückgibt und Sie sich diese Zeichenfolge im JavaScript-Debugger ansehen, werden Ihnen die Methoden von IMap<int, string> angezeigt, weil JavaScript den Windows-Runtime-Typ verwendet.When your component returns an IDictionary<int, string> to JavaScript, and you look at it in the JavaScript debugger, you'll see the methods of IMap<int, string> because JavaScript uses the Windows Runtime type. In der folgenden Tabelle werden einige häufig verwendete Auflistungstypen aufgeführt, die in den beiden Sprachen unterschiedlich dargestellt werden:Some commonly used collection types that appear differently in the two languages are shown in the following table:

Windows-Runtime-TypWindows Runtime type Entsprechender .NET Framework-TypCorresponding .NET Framework type
IIterable<T> IEnumerable<T>
IIterator<T> IEnumerator<T>
IVector<T> IList<T>
IVectorView<T> IReadOnlyList<T>
IMap<K, V> IDictionary<TKey, TValue>
IMapView<K, V> IReadOnlyDictionary<TKey, TValue>
IBindableIterable IEnumerable
IBindableVector IList
Windows.UI.Xaml.Data.INotifyPropertyChanged System.ComponentModel.INotifyPropertyChanged
Windows.UI.Xaml.Data.PropertyChangedEventHandler System.ComponentModel.PropertyChangedEventHandler
Windows.UI.Xaml.Data.PropertyChangedEventArgs System.ComponentModel.PropertyChangedEventArgs

In der Windows-Runtime werden IMap<K, V> und IMapView<K, V> mithilfe von IKeyValuePair durchlaufen.In the Windows Runtime, IMap<K, V> and IMapView<K, V> are iterated using IKeyValuePair. Wenn Sie sie an verwalteten Code übergeben, werden sie als IDictionary<TKey, TValue> und IReadOnlyDictionary<TKey, TValue> angezeigt. Daher können Sie System.Collections.Generic.KeyValuePair<TKey, TValue> verwenden, um sie aufzulisten.When you pass them to managed code, they appear as IDictionary<TKey, TValue> and IReadOnlyDictionary<TKey, TValue>, so naturally you use System.Collections.Generic.KeyValuePair<TKey, TValue> to enumerate them.

Die Darstellungsweise von Schnittstellen in verwaltetem Code wirkt sich auf die Darstellungsweise der Typen aus, die diese Schnittstellen implementieren.The way interfaces appear in managed code affects the way types that implement these interfaces appear. Die PropertySet-Klasse implementiert beispielsweise IMap<K, V>, die in verwaltetem Code als IDictionary<TKey, TValue> angezeigt wird.For example, the PropertySet class implements IMap<K, V>, which appears in managed code as IDictionary<TKey, TValue>. PropertySet wird angezeigt, als ob es IDictionary<TKey, TValue> anstelle von IMap<K, V> implementiert. In verwaltetem Code verfügt die Klasse scheinbar über eine Add-Methode, die sich wie die Add-Methode in .NET Framework-Wörterbüchern verhält.PropertySet appears as if it implemented IDictionary<TKey, TValue> instead of IMap<K, V>, so in managed code it appears to have an Add method, which behaves like the Add method on .NET Framework dictionaries. Eine Insert-Methode ist scheinbar nicht vorhanden.It doesn't appear to have an Insert method.

Weitere Informationen zur Verwendung des .NET Frameworks zum Erstellen einer Windows-Runtime-Komponente sowie eine exemplarische Vorgehensweise, die die Verwendung einer solchen Komponente mit JavaScript veranschaulicht, finden Sie unter Erstellen von Windows-Runtime-Komponenten in C# und Visual Basic.For more information about using the .NET Framework to create a Windows Runtime component, and a walkthrough that shows how to use such a component with JavaScript, see Creating Windows Runtime Components in C# and Visual Basic.

Primitive TypenPrimitive Types

Im Code werden primitive Typen des .NET Frameworks statt primitiver Typen der Windows-Runtime angezeigt, damit die Windows-Runtime in verwaltetem Code intuitiver zu verwenden ist.To enable the natural use of the Windows Runtime in managed code, .NET Framework primitive types appear instead of Windows Runtime primitive types in your code. In .NET Framework haben primitive Typen wie die Int32-Struktur viele nützliche Eigenschaften und Methoden, wie die Int32.TryParse-Methode.In the .NET Framework, primitive types like the Int32 structure have many useful properties and methods, such as the Int32.TryParse method. Im Gegensatz dazu verfügen primitive Typen und Strukturen in der Windows-Runtime nur über Felder.By contrast, primitive types and structures in the Windows Runtime have only fields. Wenn Sie primitive Typen in verwaltetem Code verwenden, verhalten sie sich wie .NET Framework-Typen, und Sie können deren Eigenschaften und Methoden wie gewohnt verwenden.When you use primitives in managed code, they appear to be .NET Framework types, and you can use the properties and methods of the .NET Framework types as you normally would. Die folgende Liste enthält eine Zusammenfassung:The following list provides a summary:

  • Verwenden Sie für die primitiven Windows-Runtime-Typen Int32, Int64, Single, Double, Boolean, String (eine unveränderliche Auflistung von Unicode-Zeichen), Enum, UInt32, UInt64 und Guid den Typ desselben Namens im System-Namespace.For the Windows Runtime primitives Int32, Int64, Single, Double, Boolean, String (an immutable collection of Unicode characters), Enum, UInt32, UInt64, and Guid, use the type of the same name in the System namespace.

  • Verwenden Sie System.Byte für UInt8.For UInt8, use System.Byte.

  • Verwenden Sie System.Char für Char16.For Char16, use System.Char.

  • Verwenden Sie für die IInspectable-Schnittstelle System.Object.For the IInspectable interface, use System.Object.

  • Verwenden Sie für HRESULT eine Struktur mit einem System.Int32-Member.For HRESULT, use a structure with one System.Int32 member.

Wie bei Schnittstellentypen stellen Sie nur dann Anzeichen für diese Darstellung fest, wenn es sich bei Ihrem .NET Framework-Projekt um eine Windows-Runtime-Komponente handelt, die von einer mit JavaScript erstellten Windows 8.x Store-App verwendet wird.As with interface types, the only time you might see evidence of this representation is when your .NET Framework project is a Windows Runtime component that is used by a Windows 8.x Store app built using JavaScript.

Weitere grundlegende, häufig verwendete Windows-Runtime-Typen, die in verwaltetem Code als deren .NET Framework-Entsprechungen dargestellt werden, sind die Windows.Foundation.DateTime-Struktur, die in verwaltetem Code als System.DateTimeOffset-Struktur dargestellt wird, und die Windows.Foundation.TimeSpan-Struktur, die als System.TimeSpan-Struktur dargestellt wird.Other basic, commonly used Windows Runtime types that appear in managed code as their .NET Framework equivalents include the Windows.Foundation.DateTime structure, which appears in managed code as the System.DateTimeOffset structure, and the Windows.Foundation.TimeSpan structure, which appears as the System.TimeSpan structure.

Weitere UnterschiedeOther Differences

In einigen wenigen Fällen ist aufgrund der Tatsache, dass im Code .NET Framework-Typen statt Windows-Runtime-Typen dargestellt werden, eine Aktion Ihrerseits erforderlich.In a few cases, the fact that .NET Framework types appear in your code instead of Windows Runtime types requires action on your part. Beispielsweise wird die Windows.Foundation.Uri-Klasse in .NET Framework-Code als System.Uri angezeigt.For example, the Windows.Foundation.Uri class appears as System.Uri in .NET Framework code. System.Uri lässt einen relativen URI zu, aber Windows.Foundation.Uri erfordert einen absoluten URI.System.Uri allows a relative URI, but Windows.Foundation.Uri requires an absolute URI. Wenn Sie einen URI an eine Windows-Runtime-Methode übergeben, müssen Sie daher sicherstellen, dass es sich um einen absoluten URI handelt.Therefore, when you pass a URI to a Windows Runtime method, you must ensure that it's absolute. Weitere Informationen finden Sie unter Übergeben eines URI an die Windows-Runtime.See Passing a URI to the Windows Runtime.

Szenarien für die Entwicklung von Komponenten für Windows-RuntimeScenarios for Developing Windows Runtime Components

Welche Szenarien für verwaltete Windows-Runtime-Komponenten unterstützt werden, hängt von den folgenden allgemeinen Prinzipien ab:The scenarios that are supported for managed Windows Runtime Components depend on the following general principles:

  • Es bestehen keine offensichtlichen Unterschiede zwischen Windows-Runtime-Komponenten, die mit dem .NET Framework erstellt wurden, und anderen Windows-Runtime-Bibliotheken.Windows Runtime Components that are built using the .NET Framework have no apparent differences from other Windows Runtimelibraries. Wenn Sie beispielsweise eine native Windows-Runtime-Komponente mithilfe von verwaltetem Code erneut implementieren, sind die beiden Komponenten äußerlich nicht zu unterscheiden.For example, if you re-implement a native Windows Runtime component by using managed code, the two components are outwardly indistinguishable. Die Tatsache, dass die Komponente in verwaltetem Code geschrieben wurde, ist für den Code, in dem sie verwendet wird, nicht sichtbar, selbst wenn es sich bei diesem Code ebenfalls um verwalteten Code handelt.The fact that your component is written in managed code is invisible to the code that uses it, even if that code is itself managed code. Intern besteht die Komponente jedoch aus echtem verwaltetem Code und wird von der Common Language Runtime (CLR) ausgeführt.However, internally, your component is true managed code and runs on the common language runtime (CLR).

  • Komponenten können Typen enthalten, die Anwendungslogik, Windows 8.x Store-UI-Steuerelemente oder beides implementieren.Components can contain types that implement application logic, Windows 8.x Store UI controls, or both.

    Hinweis

    Es empfiehlt sich, Benutzeroberflächenelemente von der Anwendungslogik zu trennen.It's good practice to separate UI elements from application logic. Außerdem können Sie Windows 8.x Store-UI-Steuerelemente nicht in einer Windows 8.x Store-App verwenden, die unter Verwendung von JavaScript und HTML für Windows erstellt wurde.Also, you can't use Windows 8.x Store UI controls in a Windows 8.x Store app built for Windows using JavaScript and HTML.

  • Eine Komponente kann ein Projekt in einer Visual Studio-Projektmappe für eine Windows 8x Store-App oder eine wiederverwendbare Komponente sein, die Sie mehreren Projektmappen hinzufügen können.A component can be a project within a Visual Studio solution for a Windows 8.x Store app, or a reusable component that you can add to multiple solutions.

    Hinweis

    Wenn die Komponente nur mit C# oder Visual Basic verwendet werden soll, gibt es keinen Grund, sie als Windows-Runtime-Komponente zu erstellen.If your component will be used only with C# or Visual Basic, there's no reason to make it a Windows Runtime component. Wenn Sie sie stattdessen als gewöhnliche .NET Framework-Klassenbibliothek erstellen, müssen Sie die öffentliche API-Schnittstelle nicht auf Windows-Runtime-Typen beschränken.If you make it an ordinary .NET Framework class library instead, you don't have to restrict its public API surface to Windows Runtime types.

  • Sie können Versionen von wiederverwendbaren Komponenten veröffentlichen, indem Sie die in verschiedenen Versionen hinzugefügten Typen (und Member innerhalb eines Typs) über das VersionAttribute-Attribut der Windows-Runtime identifizieren.You can release versions of reusable components by using the Windows Runtime VersionAttribute attribute to identify which types (and which members within a type) were added in different versions.

  • Die Typen in der Komponente können von Windows-Runtime-Typen abgeleitet werden.The types in your component can derive from Windows Runtime types. Steuerelemente können von den primitiven Steuerelementtypen im Namespace Windows.UI.Xaml.Controls.Primitives oder von ausgereifteren Steuerelementen wie Button abgeleitet werden.Controls can derive from the primitive control types in the Windows.UI.Xaml.Controls.Primitives namespace or from more finished controls such as Button.

    Wichtig

    Ab Windows 8 und .NET Framework 4.5 müssen alle öffentlichen Typen in einer verwalteten Windows-Runtime-Komponente versiegelt sein.Starting with Windows 8 and the .NET Framework 4.5, all public types in a managed Windows Runtime component must be sealed. Ein Typ in einer anderen Windows-Runtime-Komponente kann nicht von ihnen abgeleitet werden.A type in another Windows Runtime component can't derive from them. Wenn Sie polymorphes Verhalten in der Komponente ermöglichen möchten, können Sie eine Schnittstelle erstellen und sie in polymorphen Typen implementieren.If you want to provide polymorphic behavior in your component, you can create an interface and implement it in the polymorphic types.

  • Alle Parameter und Rückgabetypen für die öffentlichen Typen in der Komponente müssen Windows-Runtime-Typen sein (einschließlich der Windows-Runtime-Typen, die durch die Komponente definiert werden).All parameter and return types on the public types in your component must be Windows Runtime types (including the Windows Runtime types that your component defines).

Die folgenden Abschnitte enthalten Beispiele für häufig vorkommende Szenarien.The following sections provide examples of common scenarios.

Anwendungslogik für eine Windows 8.x Store-App mit JavaScriptApplication Logic for a Windows 8.x Store App with JavaScript

Wenn Sie eine Windows 8.x Store-App für Windows mit JavaScript entwickeln, stellen Sie möglicherweise fest, dass einige Teile der Anwendungslogik in verwaltetem Code eine bessere Leistung bieten oder einfacher entwickelt werden können.When you develop a Windows 8.x Store app for Windows using JavaScript, you might find that some parts of the application logic perform better in managed code, or are easier to develop. JavaScript kann .NET Framework-Klassenbibliotheken nicht direkt verwenden. Sie können die Klassenbibliothek jedoch als WinMD-Datei erstellen.JavaScript can't use .NET Framework class libraries directly, but you can make the class library a .WinMD file. In diesem Szenario ist die Windows-Runtime-Komponente ein wesentlicher Bestandteil der App. Daher ist es nicht sinnvoll, Versionsattribute bereitzustellen.In this scenario, the Windows Runtime component is an integral part of the app, so it doesn't make sense to provide version attributes.

Wiederverwendbare Windows 8.x Store-UI-SteuerelementeReusable Windows 8.x Store UI Controls

Sie können einen Satz verwandter UI-Steuerelemente in einer wiederverwendbaren Windows-Runtime-Komponente verpacken.You can package a set of related UI controls in a reusable Windows Runtime component. Die Komponente kann eigenständig vermarktet oder als Element in den Apps verwendet werden, die Sie erstellen.The component can be marketed on its own or used as an element in the apps you create. In diesem Szenario ist es sinnvoll, das Windows-Runtime-Attribut VersionAttribute zu verwenden, um die Kompatibilität zu erhöhen.In this scenario, it makes sense to use the Windows Runtime VersionAttribute attribute to improve compatibility.

Wiederverwendbare Anwendungslogik von vorhandenen .NET Framework-AppsReusable Application Logic from Existing .NET Framework Apps

Sie können verwalteten Code aus den vorhandenen Desktop-Apps als eigenständige Windows-Runtime-Komponente verpacken.You can package managed code from your existing desktop apps as a standalone Windows Runtime component. So können Sie die Komponente sowohl in Windows 8.x Store-Apps verwenden, die mithilfe von C++ oder JavaScript erstellt werden, als auch in Windows 8.x Store-Apps, die mithilfe von C# oder Visual Basic erstellt werden.This enables you to use the component in Windows 8.x Store apps built using C++ or JavaScript, as well as in Windows 8.x Store apps built using C# or Visual Basic. Sie sollten die Versionsverwaltung verwenden, wenn der Code in mehreren Szenarien wiederverwendet wird.Versioning is an option if there are multiple reuse scenarios for the code.

TitelTitle BESCHREIBUNGDescription
.NET für Windows Store-Apps – Übersicht.NET for Windows Store apps overview Beschreibt die .NET Framework-Typen und -Member, die Sie zum Erstellen von Windows 8.x Store-Apps und Windows-Runtime-Komponenten verwenden können.Describes the .NET Framework types and members that you can use to create Windows 8.x Store apps and Windows RuntimeComponents. (Im Windows Developer Center)(In the Windows Dev Center.)
Roadmap für Windows Store-Apps mit C# oder Visual BasicRoadmap for Windows Store apps using C# or Visual Basic Stellt wichtige Ressourcen bereit, die Ihnen beim Einstieg in die Entwicklung von Windows 8.x Store-Apps mithilfe von C# oder Visual Basic helfen, darunter auch viele Schnellstartthemen, Richtlinien und Best Practices.Provides key resources to help you get started developing Windows 8.x Store apps by using C# or Visual Basic, including many Quickstart topics, guidelines, and best practices. (Im Windows Developer Center)(In the Windows Dev Center.)
Vorgehensweisen (XAML)How tos (XAML) Stellt wichtige Ressourcen bereit, die Ihnen beim Einstieg in die Entwicklung von Windows 8.x Store-Apps mithilfe von C# oder Visual Basic helfen, darunter auch viele Schnellstartthemen, Richtlinien und Best Practices.Provides key resources to help you get started developing Windows 8.x Store apps by using C# or Visual Basic, including many Quickstart topics, guidelines, and best practices. (Im Windows Developer Center)(In the Windows Dev Center.)
Erstellen von Windows-Runtime-Komponenten in C# und Visual BasicCreating Windows Runtime Components in C# and Visual Basic Beschreibt die Vorgehensweise beim Erstellen einer Windows-Runtime-Komponente mithilfe des .NET Frameworks und erläutert, wie diese als Teil einer Windows 8.x Store-App verwendet wird, die für Windows mithilfe von JavaScript erstellt wird. Außerdem wird beschrieben, wie Sie diese Kombination mit Visual Studio debuggen können.Describes how to create a Windows Runtime component using the .NET Framework, explains how to use it as part of a Windows 8.x Store app built for Windows using JavaScript, and describes how to debug the combination with Visual Studio. (Im Windows Developer Center)(In the Windows Dev Center.)
Windows-Runtime-ReferenzWindows Runtime reference Die Referenzdokumentation für die Windows-Runtime.The reference documentation for the Windows Runtime. (Im Windows Developer Center)(In the Windows Dev Center.)
Übergeben eines URI an Windows-RuntimePassing a URI to the Windows Runtime Beschreibt ein Problem, das auftreten kann, wenn Sie einen URI aus verwaltetem Code an die Windows-Runtime übergeben, und wie Sie es vermeiden können.Describes an issue that can arise when you pass a URI from managed code to the Windows Runtime, and how to avoid it.