Konfigurieren von InternetanwendungenConfiguring Internet Applications

Das Konfigurationselement <system.Net> (Netzwerkeinstellungen) enthält Informationen zur Netzwerkkonfiguration von Anwendungen.The <system.Net> Element (Network Settings) configuration element contains network configuration information for applications. Mit dem Element <system.Net> (Netzwerkeinstellungen) können Sie Proxyserver und Parameter zur Verbindungsverwaltung festlegen sowie benutzerdefinierte Authentifizierung und Anforderungsmodule in Ihre Anwendung einfügen.Using the <system.Net> Element (Network Settings) element, you can set proxy servers, set connection management parameters, and include custom authentication and request modules in your application.

Mit dem Element <defaultProxy> (Netzwerkeinstellungen) wird der Proxyserver definiert, der von der Klasse GlobalProxySelection zurückgegeben wird.The <defaultProxy> Element (Network Settings) element defines the proxy server returned by the GlobalProxySelection class. Der Standardproxy wird von jeder HttpWebRequest verwendet, die über keine eigene auf einen bestimmten Wert festgelegte Proxy-Eigenschaft verfügt.Any HttpWebRequest that does not have its own Proxy property set to a specific value uses the default proxy. Zusätzlich zum Festlegen der Proxyadresse können Sie eine Liste mit Serveradressen erstellen, die den Proxy nicht verwenden. Sie können auch angeben, dass der Proxy nicht für lokale Adressen verwendet werden soll.In addition to setting the proxy address, you can create a list of server addresses that will not use the proxy, and you can indicate that the proxy should not be used for local addresses.

Beachten Sie, dass die Microsoft Internet Explorer-Einstellungen mit den Konfigurationseinstellungen kombiniert werden, wobei letztere Vorrang haben.It is important to note that the Microsoft Internet Explorer settings are combined with the configuration settings, with the latter taking precedence.

Im folgenden Beispiel wird die Standard-Proxyserveradresse auf http://proxyserver festgelegt. Es wird angegeben, dass der Proxy nicht für lokale Adressen verwendet werden soll und dass alle Anforderungen an Server, die sich in der Domäne „contoso.com“ befinden, den Proxy umgehen sollen.The following example sets the default proxy server address to http://proxyserver, indicates that the proxy should not be used for local addresses, and specifies that all requests to servers located in the contoso.com domain should bypass the proxy.

<configuration>  
    <system.net>  
        <defaultProxy>  
            <proxy  
                usesystemdefault = "false"  
                proxyaddress = "http://proxyserver:80"  
                bypassonlocal = "true"  
            />  
            <bypasslist>  
                <add address="http://[a-z]+\.contoso\.com/" />  
            </bypasslist>  
        </defaultProxy>  
    </system.net>  
</configuration>  

Verwenden Sie das Element <connectionManagement> (Netzwerkeinstellungen), um die Anzahl von permanenten Verbindungen, die mit einem bestimmten Server oder mit allen anderen Servern hergestellt werden können, zu konfigurieren.Use the <connectionManagement> Element (Network Settings) element to configure the number of persistent connections that can be made to a specific server or to all other servers. Im folgenden Beispiel wird die Anwendung so konfiguriert, dass zwei permanente Verbindungen mit dem Server www.contoso.com, vier permanente Verbindungen mit dem Server mit der IP-Adresse 192.168.1.2 und eine permanente Verbindung mit allen anderen Servern verwendet werden.The following example configures the application to use two persistent connections to the server www.contoso.com, four persistent connections to the server with the IP address 192.168.1.2, and one persistent connection to all other servers.

<configuration>  
    <system.net>  
        <connectionManagement>  
            <add address="http://www.contoso.com" maxconnection="2" />  
            <add address="192.168.1.2" maxconnection="4" />  
            <add address="*" maxconnection="1" />  
        </connectionManagement>  
    </system.net>  
</configuration>  

Benutzerdefinierte Authentifizierungsmodule werden mit dem Element <authenticationModules> (Netzwerkeinstellungen) konfiguriert.Custom authentication modules are configured with the <authenticationModules> Element (Network Settings) element. Benutzerdefinierte Authentifizierungsmodule müssen die Schnittstelle IAuthenticationModule implementieren.Custom authentication modules must implement the IAuthenticationModule interface.

Im folgenden Beispiel wird ein benutzerdefiniertes Authentifizierungsmodul konfiguriert.The following example configures a custom authentication module.

<configuration>  
    <system.net>  
        <authenticationModules>  
            <add type="MyAuthModule, MyAuthModule.dll" />  
        </authenticationModules>  
    </system.net>  
</configuration>  

Mit dem Element <webRequestModules> (Netzwerkeinstellungen) können Sie die Anwendung so konfigurieren, dass benutzerdefinierte protokollspezifische Module zum Anfordern von Informationen von Internetressourcen verwendet werden.You can use the <webRequestModules> Element (Network Settings) element to configure your application to use custom protocol-specific modules to request information from Internet resources. Die jeweiligen Module müssen die Schnittstelle IWebRequestCreate implementieren.The specified modules must implement the IWebRequestCreate interface. Sie können die Standardanforderungsmodule „HTTP“, „HTTPS“ und „file“ überschreiben, indem Sie wie im folgenden Beispiel gezeigt Ihr Standardmodul in der Konfigurationsdatei angeben.You can override the default HTTP, HTTPS, and file request modules by specifying your custom module in the configuration file, as in the following example.

<configuration>  
    <system.net>  
        <webRequestModules>  
            <add  
                prefix="HTTP"  
                type = "MyHttpRequest.dll, MyHttpRequestCreator"  
            />  
        </webRequestModules>  
    </system.net>  
</configuration>  

Siehe auchSee also