Windows Communication Foundation-Endpunkte

Die gesamte Kommunikation mit einem Windows Communication Foundation (WCF)-Dienst verläuft über die Endpunkte des Diensts. Endpunkte ermöglichen Clients den Zugriff auf die Funktionalität, die ein WCF-Dienst anbietet.

Eine Übersicht über die Erstellung eines Endpunkts finden Sie unter Übersicht über die Endpunkterstellung. Jeder Endpunkt enthält Folgendes:

  • Eine Adresse, die angibt, wo der Endpunkt zu finden ist.

  • Eine Bindung, die angibt, wie ein Client mit dem Endpunkt kommunizieren kann.

  • Ein Vertrag, der die verfügbaren Methoden identifiziert.

Beschreibungen, wie Sie diese einzelnen Teile eines Endpunkts angeben, finden Sie unter:

In diesem Abschnitt

Übersicht über die Endpunkterstellung
Beschreibt die Struktur eines Endpunkts und erläutert, wie Sie einen Endpunkt in einer Konfiguration oder im Code definieren und wie die Standardendpunkte, Bindungen und Verhalten von der Runtime bereitgestellt werden.

Angeben einer Endpunktadresse
Beschreibt, wie die Kommunikation mit einem WCF-Dienst über Endpunkte erfolgt.

Gewusst wie: Erstellen eines Dienstendpunkts in einer Konfiguration
Veranschaulicht, wie Sie einen Dienstendpunkt in einer Konfiguration erstellen.

Gewusst wie: Erstellen eines Dienstendpunkts im Code
Veranschaulicht, wie Sie einen Dienstendpunkt im Code erstellen.

Veröffentlichen von Metadatenendpunkten
Veranschaulicht, wie Sie Metadaten veröffentlichen, indem Sie Metadatenendpunkte in der Konfiguration und im Code veröffentlichen.

Referenz

EndpointAddress

Verwandte Abschnitte

Grundlegender Programmierlebenszyklus