Hinzufügen eines Dienstverweises in einer Workflowprojektmappe

Die Abläufe beim Hinzufügen eines Dienstverweises in einer Workflowanwendung unterscheiden sich geringfügig von denen bei einer standardmäßigen WCF-Anwendung.Wenn Sie "Dienstverweis hinzufügen" auswählen und die URL des Diensts angeben, werden die Metadaten heruntergeladen, und es werden benutzerdefinierte Aktivitäten generiert, die das Aufrufen des WCF-Diensts oder WCF-Workflowdiensts ermöglichen, dem Sie einen Verweis hinzugefügt haben.Nach dem Hinzufügen eines Dienstverweises erstellen Sie die Projektmappe erneut, damit die generierten Aktivitäten erstellt werden.Die Aktivitäten werden in der Toolbox des Workflow-Designers angezeigt.Diese Vorgehensweise funktioniert jedoch nur, wenn Sie einen Dienstverweis innerhalb einer Workflowprojektmappe erstellen.Im Webcast Aufrufen eines WCF-Diensts von einem Workflow in einem Webprojekt wird das Hinzufügen eines Dienstverweises in anderen Projekttypen gezeigt.

Wenn Sie Diensten, die denselben Vorgangsnamen enthalten, zwei oder mehrere Dienstverweise hinzufügen, führt dies zu einem Problem.Die generierten Aktivitäten rufen nur den ersten Dienstvorgang auf.Sie können dieses Problem umgehen, indem Sie die Dienstvorgänge entsprechend umbenennen oder den Namen der Endpunktkonfiguration in jeder generierten Aktivität ändern.

Siehe auch

Workflowdienste
Vorgehensweise: Erstellen eines Workflowdiensts zum Aufrufen eines anderen Workflowdiensts
Aufrufen eines WCF-Diensts von einem Workflow in einem Webprojekt