Ändern der Cachefreigabeebenen für Send-Aktivitäten

Mit der Erweiterung SendMessageChannelCache können Sie die Cachefreigabeebenen, die Einstellungen des Kanalfactorycaches und die Einstellungen des Kanalcaches für Workflows anpassen, die Nachrichten mit Send-Messagingaktivitäten an Dienstendpunkte senden.Bei diesen Workflows handelt es sich in der Regel um Clientworkflows, es können aber auch Workflowdienste sein, die auf einem WorkflowServiceHost gehostet werden.Der Kanalfactorycache enthält zwischengespeicherte ChannelFactory<TChannel>-Objekte.Der Kanalcache enthält zwischengespeicherte Kanäle.

Hinweis

Workflows können mittels Send-Messagingaktivitäten Nachrichten oder Parameter senden.Die Workflowlaufzeit fügt dem Cache Kanalfactorys hinzu, die Kanäle vom Typ IRequestChannel erstellen, wenn Sie eine ReceiveReply-Aktivität mit einer Send-Aktivität verwenden, bzw. einen Kanal vom Typ IOutputChannel, wenn Sie nur eine Send-Aktivität (kein ReceiveReply) verwenden.

Die Cachefreigabeebenen

In einem von einem WorkflowServiceHost gehosteten Workflow wird der von Send-Messagingaktivitäten verwendete Cache von allen Workflowinstanzen auf dem WorkflowServiceHost gemeinsam genutzt (Zwischenspeicherung auf Hostebene).Bei einen Clientworkflow, der nicht von einem WorkflowServiceHost gehostet wird, steht der Cache nur der Workflowinstanz zur Verfügung (Zwischenspeichern auf Instanzebene).Der Cache ist nur verfügbar für Send-Aktivitäten, die keine in der Konfiguration definierten Endpunkte verwenden, es sei denn, die Zwischenspeicherung im unsicheren Modus wurde aktiviert.

Im Folgenden sind die unterschiedlichen Cachefreigabeebenen für Send-Aktivitäten in einem Workflow mit Empfehlungen zur Verwendung aufgelistet:

  • Hostebene: Der Cache ist nur für die auf dem Workflowdiensthost gehosteten Workflowinstanzen verfügbar.Ein Cache kann auch prozessweit für mehrere Workflowdiensthosts freigegeben werden.

  • Instanzebene: Der Cache ist für eine bestimmte Workflowinstanz für die Dauer ihrer Lebensdauer verfügbar und kann von anderen Workflowinstanzen nicht genutzt werden.

  • Kein Cache: Der Cache wird standardmäßig deaktiviert, wenn Sie einen Workflow haben, der in der Konfiguration definierte Endpunkte verwendet.Es wird empfohlen, den Cache in diesem Fall nicht zu aktivieren, da dies unsicher sein kann.Beispiel: Wenn eine andere Identität (andere Anmeldeinformationen oder Identitätswechsel) für jeden Sendevorgang benötigt wird.

Ändern der Cachefreigabeebene für einen Clientworkflow

Um die Cachefreigabe für einen Clientworkflow festzulegen, fügen Sie dem gewünschten Satz von Workflowinstanzen eine Instanz der SendMessageChannelCache-Klasse als Erweiterung hinzu.So wird der Cache für alle Workflowinstanzen freigegeben.In den folgenden Codebeispielen wird die Ausführung dieser Schritte veranschaulicht.

Deklarieren Sie zuerst eine Instanz vom Typ SendMessageChannelCache.


// Create an instance of SendMessageChannelCache with default cache settings.  
static SendMessageChannelCache sharedChannelCacheExtension =  
    new SendMessageChannelCache();  

Fügen Sie dann jeder einzelnen Clientworkflowinstanz die Cacheerweiterung hinzu.


WorkflowApplication clientInstance1 = new WorkflowApplication(new clientWorkflow1());  
WorkflowApplication clientInstance2 = new WorkflowApplication(new clientWorkflow2());  

// Share the cache extension object   

clientInstance1.Extensions.Add(sharedChannelCacheExtension);  
clientInstance2.Extensions.Add(sharedChannelCacheExtension);  

Ändern der Cachefreigabeebene für einen gehosteten Workflowdienst

Um die Cachefreigabe für einen gehosteten Workflowdienst festzulegen, fügen Sie allen Workflowdiensthosts eine Instanz der SendMessageChannelCache-Klasse als Erweiterung hinzu.So wird der Cache für alle Workflowdiensthosts freigegeben.In den folgenden Codebeispielen wird die Ausführung dieser Schritte veranschaulicht.

Deklarieren Sie zuerst eine Instanz vom Typ SendMessageChannelCache auf Klassenebene.


// Create static instance of SendMessageChannelCache with default cache settings.  
static SendMessageChannelCache sharedChannelCacheExtension = new  
    SendMessageChannelCache();  

Fügen Sie dann jedem einzelnen Workflowdiensthost die statische Cacheerweiterung hinzu.


WorkflowServiceHost host1 = new WorkflowServiceHost(new serviceWorkflow1(), new Uri(baseAddress1));  
WorkflowServiceHost host2 = new WorkflowServiceHost(new serviceWorkflow2(), new Uri(baseAddress2));  

// Share the static cache to get an AppDomain level cache.  
host1.WorkflowExtensions.Add(sharedChannelCacheExtension);  
host2.WorkflowExtensions.Add(sharedChannelCacheExtension);  

Um die Cachefreigabe für einen gehosteten Workflowdienst auf Instanzebene festzulegen, fügen Sie dem Workflowdiensthost einen Func<SendMessageChannelCache>-Delegaten als Erweiterung hinzu, und weisen Sie diesen Delegaten dem Code hinzu, der eine neue Instanz der SendMessageChannelCache-Klasse instanziiert.Auf diese Weise wird für jede einzelne Workflowinstanz ein anderer Cache verwendet.Im folgenden Codebeispiel wird gezeigt, wie Sie dieses Ergebnis mit einem Lambda-Ausdruck erzielen, um die SendMessageChannelCache-Erweiterung, auf die der Delegat zeigt, direkt zu definieren.


serviceHost.WorkflowExtensions.Add(() => new SendMessageChannelCache  
{  
    // Use FactorySettings property to add custom factory cache settings.  
    FactorySettings = new ChannelCacheSettings   
    { MaxItemsInCache = 5, },  
    // Use ChannelSettings property to add custom channel cache settings.  
    ChannelSettings = new ChannelCacheSettings   
    { MaxItemsInCache = 10 },  
});  

Anpassen von Cacheeinstellungen

Sie können die Cacheeinstellungen für den Kanalfactorycache und den Kanalcache anpassen.Die Cacheeinstellungen werden in der ChannelCacheSettings-Klasse definiert.Die SendMessageChannelCache-Klasse enthält Standardcacheeinstellungen für den Kanalfactorycache und den Kanalcache in ihrem Standardkonstruktor.In der folgenden Tabelle sind die Standardwerte für diese Cacheeinstellungen für die beiden Cachetypen aufgeführt.

Einstellungen LeaseTimeout (min) IdleTimeout (min) MaxItemsInCache
Standardwert Factorycache TimeSpan.MaxValue 2 16
Standardwert Kanalcache 5 2 16

Zum Anpassen der Einstellungen für den Factorycache und den Kanalcache instanziieren Sie die SendMessageChannelCache-Klasse mit dem parametrisierten Konstruktor SendMessageChannelCache, und übergeben Sie eine neue Instanz des ChannelCacheSettings-Elements mit benutzerdefinierten Werten an jeden factorySettings-Parameter und channelSettings-Parameter.Fügen Sie danach die neue Instanz dieser Klasse als Erweiterung einem Workflowdiensthost oder einer Workflowinstanz hinzu.Im folgenden Codebeispiel wird gezeigt, wie diese Schritte für eine Workflowinstanz ausgeführt werden.


ChannelCacheSettings factorySettings = new ChannelCacheSettings{  
                        MaxItemsInCache = 5,   
                        IdleTimeout = TimeSpan.FromMinutes(5),   
                        LeaseTimeout = TimeSpan.FromMinutes(20)};  

ChannelCacheSettings channelSettings = new ChannelCacheSettings{  
                        MaxItemsInCache = 5,   
                        IdleTimeout = TimeSpan.FromMinutes(2),  
                        LeaseTimeout = TimeSpan.FromMinutes(10) };  

SendMessageChannelCache customChannelCacheExtension =   
    new SendMessageChannelCache(factorySettings, channelSettings);  

clientInstance.Extensions.Add(customChannelCacheExtension);  

Wenn Ihr Workflowdienst in der Konfiguration definierte Endpunkte verwendet, müssen Sie zum Aktivieren des Cache die SendMessageChannelCache-Klasse instanziieren, wobei Sie den parametrisierten Konstruktor SendMessageChannelCache verwenden und der allowUnsafeCaching-Parameter auf true festgelegt sein muss.Fügen Sie danach die neue Instanz dieser Klasse als Erweiterung einem Workflowdiensthost oder einer Workflowinstanz hinzu.Im folgenden Codebeispiel wird gezeigt, wie der Cache für eine Workflowinstanz aktiviert wird.


SendMessageChannelCache customChannelCacheExtension =   
    new SendMessageChannelCache{ AllowUnsafeCaching = true };  

clientInstance.Extensions.Add(customChannelCacheExtension);  

Wenn Sie den Cache für die Kanalfactorys und die Kanäle komplett deaktivieren möchten, deaktivieren Sie den Kanalfactorycache.Hierdurch wird automatisch auch der Kanalcache deaktiviert, da die Kanäle den jeweiligen Kanalfactorys untergeordnet sind.Um den Kanalfactorycache zu deaktivieren, übergeben Sie den factorySettings-Parameter an den SendMessageChannelCache-Konstruktor, initialisiert auf eine ChannelCacheSettings-Instanz mit dem MaxItemsInCache-Wert auf 0 (null).Dies wird im folgenden Codebeispiel gezeigt.


// Disable the factory cache. This results in the channel cache to be turned off as well.  
ChannelCacheSettings factorySettings = new ChannelCacheSettings  
    { MaxItemsInCache = 0 };  

ChannelCacheSettings channelSettings = new ChannelCacheSettings();  

SendMessageChannelCache customChannelCacheExtension =   
    new SendMessageChannelCache(factorySettings, channelSettings);   

clientInstance.Extensions.Add(customChannelCacheExtension);  

Sie können auch den Kanalfactorycache verwenden und nur den Kanalcache deaktivieren, indem Sie den channelSettings-Parameter an den SendMessageChannelCache-Konstruktor übergeben, initialisiert auf eine ChannelCacheSettings-Instanz mit dem MaxItemsInCache-Wert auf 0 (null).Dies wird im folgenden Codebeispiel gezeigt.


ChannelCacheSettings factorySettings = new ChannelCacheSettings();  
// Disable only the channel cache.  
ChannelCacheSettings channelSettings = new ChannelCacheSettings  
    { MaxItemsInCache = 0};  

SendMessageChannelCache customChannelCacheExtension =   
    new SendMessageChannelCache(factorySettings, channelSettings);   

clientInstance.Extensions.Add(customChannelCacheExtension);  

In einem gehosteten Workflowdienst können Sie die Einstellungen für den Factorycache und den Kanalcache in der Anwendungskonfigurationsdatei angeben.Fügen Sie dafür ein Dienstverhalten hinzu, das die Cacheeinstellungen für die Factory und den Channelcache enthält, und fügen Sie dieses Dienstverhalten dem Dienst hinzu.Das folgende Beispiel zeigt den Inhalt einer Konfigurationsdatei, die das MyChannelCacheBehavior-Dienstverhalten mit den benutzerdefinierten Factorycache- und Kanalcache-Einstellungen enthält.Das Dienstverhalten wird dem Dienst mit dem behaviorConfiguarion-Attribut hinzugefügt.


<configuration>    
  <system.serviceModel>  
    <!-- List of other config sections here -->   
    <behaviors>  
      <serviceBehaviors>  
        <behavior name="MyChannelCacheBehavior">  
          <sendMessageChannelCache allowUnsafeCaching ="false" >  
            <!-- Control only the host level settings -->   
            <factorySettings maxItemsInCache = "8" idleTimeout = "00:05:00" leaseTimeout="10:00:00" />  
            <channelSettings maxItemsInCache = "32" idleTimeout = "00:05:00" leaseTimeout="00:06:00" />  
          </sendMessageChannelCache>  
        </behavior>  
      </serviceBehaviors>  
    </behaviors>  
    <services>  
      <service name="MyService" behaviorConfiguration="MyChannelCacheBehavior" />  
    </services>  
  </system.serviceModel>  
</configuration>