Konvertieren einer NetTcpBinding-Anwendung in eine Peerkanalanwendung

Sie können Verbindungen zwischen Clients mit WinFX herstellen, indem Sie Bindungen verwenden, die die Verbindungsparameter beschreiben. Für das Konvertieren einer .NET Framework-Anwendung zum Verwenden von Peer-to-Peer-Verbindungen ist eine Bindung erforderlich, die diese Technologie beim Herstellen von Clientverbindungen unterstützt. Peerkanal stellt eine Bindung mit der Bezeichnung NetPeerTcpBinding bereit, die auf ähnliche Weise verwendet wird wie die NetTcpBinding. Die wichtigsten Unterschiede bestehen im Angeben eines Auflösungsdienstes und dem Festlegen von Sicherheitseinstellungen.

Wenn eine Anwendung den Standardresolver und Standardsicherheitseinstellungen verwendet, schließt das Konvertieren einer normalen client-\/serverbasierten Anwendung für die Verwendung von Peerkanal das Ändern des Bindungsnamens von "NetTcpBinding" in "NetPeerTcpBinding" in der Konfigurationsdatei der Anwendung ein; die Codebasis der Anwendung muss nicht geändert werden.

Siehe auch

Erstellen einer Peerkanalanwendung
Vom System bereitgestellte Bindungen