Programmieren der WCF-Sicherheit

In diesem Thema werden die grundlegenden Programmierungsaufgaben beschrieben, mit denen eine sichere Windows Communication Foundation (WCF)-Anwendung erstellt werden kann.Dieses Thema behandelt nur die Aspekte Authentifizierung, Vertraulichkeit und Integrität, die unter dem Begriff Transportsicherheit zusammengefasst werden.Dieses Thema deckt nicht den Aspekt Autorisierung (die Kontrolle über den Zugriff auf Ressourcen oder Dienste) ab. Informationen zur Autorisierung finden Sie unter Autorisierung.

Hinweis

Eine nützliche Einführung zu Sicherheitsbegriffen, insbesondere in Bezug auf WCF, finden Sie in einem Satz an Beispielen und praktischen Lernprogrammen auf MSDN unter Szenarien, Muster und Implementierungsleitfaden für Web Services Enhancements (WSE) 3.0. (Seite ist möglicherweise nur in englischer Sprache verfügbar.)

Die Programmierung der WCF-Sicherheit besteht aus drei Schritten, mit denen Folgendes festgelegt wird: der Sicherheitsmodus, ein Clientanmeldeinformationstyp und Anmeldeinformationswerte.Sie können diese Schritte durch Code oder die Konfiguration durchführen.

Festlegen des Sicherheitsmodus

Das folgende Beispiel erläutert die allgemeinen Schritte zum Programmieren mit dem Sicherheitsmodus in WCF:

  1. Wählen Sie eine der vordefinierten Bindungen, die den Anwendungsanforderungen entsprechen.Eine Liste der Bindungsmöglichkeiten finden Sie unter Vom System bereitgestellte Bindungen.Standardmäßig ist beinahe jede Bindung sicherheitsaktiviert.Eine Ausnahme ist die BasicHttpBinding-Klasse (unter Verwendung der Konfiguration: das <basicHttpBinding>).

    Durch die von Ihnen ausgewählte Bindung bestimmen Sie auch den Transport.WSHttpBinding verwendet beispielsweise HTTP als Transportmethode, NetTcpBinding verwendet TCP.

  2. Wählen Sie einen der Sicherheitsmodi für die Bindung aus.Beachten Sie, dass die von Ihnen ausgewählte Bindung auch die Verfügbarkeit der Modi beeinflusst.Die WSDualHttpBinding ermöglicht beispielsweise keine Transportsicherheit. (Sie steht nicht als Option zur Verfügung.)Auf ähnliche Weise ermöglichen weder MsmqIntegrationBinding noch NetNamedPipeBinding die Nachrichtensicherheit.

    Sie haben drei Möglichkeiten:

    1. Transport

      Die Transportsicherheit ist vom Mechanismus abhängig, den die ausgewählte Bindung verwendet.Wenn Sie beispielsweise WSHttpBinding verwenden, wird als Sicherheitsmechanismus Secure Sockets Layer (SSL) verwendet, was auch der Mechanismus für das HTTPS-Protokoll ist.Der Hauptvorteil der Transportsicherheit besteht im Allgemeinen darin, dass sie unabhängig von der Transportmethode einen guten Durchsatz ermöglicht.Es gibt jedoch zwei Einschränkungen: Der Transportmechanismus bestimmt den Anmeldeinformationstyp, der zum Authentifizieren eines Benutzers verwendet wird.Dies ist jedoch nur dann von Nachteil, wenn ein Dienst mit anderen Diensten zusammenarbeiten muss, für die unterschiedliche Anmeldeinformationstypen notwendig sind.Darüber hinaus wird die Sicherheit nicht auf Nachrichtenebene angewendet, vielmehr wird die Sicherheit per Hop-by-Hop-Methode anstelle einer End-to-End-Methode implementiert.Diese zweite Einschränkung ist nur dann ein Problem, wenn der Nachrichtenpfad zwischen Client und Dienst Vermittler umfasst.Weitere Informationen finden Sie unter zum zu verwendenden Transport finden Sie unter Wählen eines Transports.Weitere Informationen finden Sie unter zum Verwenden der Transportsicherheit finden Sie unter Übersicht über die Transportsicherheit.

    2. Message

      Nachrichtensicherheit bedeutet, dass jede Nachricht die notwendigen Header und Daten enthält, um die Nachricht zu sichern.Da die Struktur der Header unterschiedlich ist, können Sie beliebig viele Anmeldeinformationen umfassen.Dies spielt eine Rolle, wenn Sie mit anderen Diensten zusammenarbeiten, die einen bestimmten Anmeldeinformationstyp erfordern, den ein Transportmechanismus nicht bereitstellen kann, oder wenn die Nachricht mit mehr als einem Dienst verwendet werden muss, wobei jeder Dienst einen unterschiedlichen Anmeldeinformationstyp erfordert.

      Weitere Informationen finden Sie unter Nachrichtensicherheit.

    3. TransportWithMessageCredential

      Diese Auswahl verwendet die Transportschicht, um die Nachrichtenübertragung zu sichern, während jede Nachricht die komplexen Anmeldeinformationen enthält, die andere Dienste benötigen.Dadurch wird der Leistungsvorteil der Transportsicherheit mit dem Vorteil komplexer Anmeldeinformationen der Nachrichtensicherheit kombiniert.Dies ist mit den folgenden Bindungen verfügbar: BasicHttpBinding, WSFederationHttpBinding, NetPeerTcpBinding und WSHttpBinding.

  3. Wenn Sie für HTTP eine Transportsicherheit verwenden möchten (d. h. HTTPS), müssen Sie auch den Host mit einem SSL-Zertifikat konfigurieren und SSL auf einem Port aktivieren.Weitere Informationen finden Sie unterHTTP-Transportsicherheit.

  4. Wenn Sie WSHttpBinding verwenden und keine sichere Sitzung einrichten müssen, legen Sie für die EstablishSecurityContext-Eigenschaft den Wert false fest.

    Eine sichere Sitzung entsteht, wenn ein Client und ein Dienst einen Kanal mithilfe eines symmetrischen Schlüssels erstellen (sowohl Client als auch Server verwenden den gleichen Schlüssel für die Dauer einer Konversation und bis der Dialog geschlossen wird).

Festlegen des Clientanmeldeinformationstyps

Wählen Sie wie erforderlich einen Clientanmeldeinformationstyp aus.Weitere Informationen finden Sie unterWählen eines Typs von Anmeldeinformationen.Die folgenden Clientanmeldeinformationstypen sind verfügbar:

  • Windows

  • Certificate

  • Digest

  • Basic

  • UserName

  • NTLM

  • IssuedToken

Die Art und Weise, wie Sie den Modus festlegen, bestimmt auch die Festlegung des Anmeldeinformationstyps.Wenn Sie beispielsweise wsHttpBinding ausgewählt haben und als Modus "Message" festgelegt haben, können Sie auch das clientCredentialType-Attribut des Nachrichtenelements auf einen der folgenden Werte festlegen: None, Windows, UserName, Certificate und IssuedToken, wie im folgenden Konfigurationsbeispiel gezeigt wird.

<system.serviceModel>  
<bindings>  
  <wsHttpBinding>  
    <binding name="myBinding">  
      <security mode="Message"/>  
      <message clientCredentialType="Windows"/>  
    </binding>  
</bindings>  
</system.serviceModel>  

Oder in Code:

WSHttpBinding b = new WSHttpBinding();
b.Name = "myBinding";
b.Security.Mode = SecurityMode.Message;
b.Security.Message.ClientCredentialType=MessageCredentialType.Windows;
Dim b As New WSHttpBinding()
b.Name = "myBinding"
b.Security.Mode = SecurityMode.Message
b.Security.Message.ClientCredentialType = MessageCredentialType.Windows

Festlegen von Dienstanmeldeinformationswerten

Nachdem Sie einen Dienstanmeldeinformationstyp ausgewählt haben, müssen Sie die tatsächlichen Anmeldeinformationen für den zu verwendenden Dienst und Client festlegen.Für den Dienst werden die Anmeldeinformationen mit der ServiceCredentials-Klasse festgelegt und von der Credentials-Eigenschaft der ServiceHostBase-Klasse zurückgegeben.Die verwendete Bindung gibt den Dienstanmeldeinformationstyp, den ausgewählten Sicherheitsmodus und den Typ der Clientanmeldeinformationen an.Mit dem folgenden Code wird ein Zertifikat für die Dienstanmeldeinformationen festgelegt:

// Create the binding for an endpoint.
NetTcpBinding b = new NetTcpBinding();
b.Security.Mode = SecurityMode.Message;

// Create the ServiceHost for a calculator.
Uri baseUri = new Uri("net.tcp://MachineName/tcpBase");
Uri[] baseAddresses = new Uri[] { baseUri };
ServiceHost sh = new ServiceHost(typeof(Calculator), baseAddresses);

// Add an endpoint using the binding and a new address.
Type c = typeof(ICalculator);
sh.AddServiceEndpoint(c, b, "MyEndpoint");

// Set a certificate as the credential for the service.
sh.Credentials.ServiceCertificate.SetCertificate(
    StoreLocation.LocalMachine,
    StoreName.My,
    X509FindType.FindBySubjectName,
    "client.com");
try
{
    sh.Open();
    Console.WriteLine("Listening....");
    Console.ReadLine();
    sh.Close();
}
catch (CommunicationException ce)
{
    Console.WriteLine("A commmunication error occurred: {0}", ce.Message);
    Console.WriteLine();
}
catch (System.Exception exc)
{
    Console.WriteLine("An unforseen error occurred: {0}", exc.Message);
    Console.ReadLine();
}
' Create the binding for an endpoint.
Dim b As New NetTcpBinding()
b.Security.Mode = SecurityMode.Message

' Create the ServiceHost for a calculator.
Dim baseUri As New Uri("net.tcp://MachineName/tcpBase")
Dim baseAddresses() As Uri = {baseUri}
Dim sh As New ServiceHost(GetType(Calculator), baseAddresses)

' Add an endpoint using the binding and a new address.
Dim c As Type = GetType(ICalculator)
sh.AddServiceEndpoint(c, b, "MyEndpoint")

' Set a certificate as the credential for the service.
sh.Credentials.ServiceCertificate.SetCertificate( _
                StoreLocation.LocalMachine, _
                StoreName.My, _
                X509FindType.FindBySubjectName, _
                "contoso.com")
Try
    sh.Open()
    Console.WriteLine("Listening....")
    Console.ReadLine()
    sh.Close()
Catch ce As CommunicationException
    Console.WriteLine("A commmunication error occurred: {0}", ce.Message)
    Console.WriteLine()
Catch exc As System.Exception
    Console.WriteLine("An unforseen error occurred: {0}", exc.Message)
    Console.ReadLine()
End Try

Festlegen der Werte der Clientanmeldeinformationen

Für den Client werden die Clientanmeldeinformationswerte mit der ClientCredentials-Klasse festgelegt und von der ClientCredentials-Eigenschaft der ClientBase<TChannel>-Klasse zurückgegeben.Mit dem folgenden Code wird ein Zertifikat als Anmeldeinformationen auf einem Client mit dem TCP-Protokoll festgelegt.

// Create a NetTcpBinding and set its security properties. The
// security mode is Message, and the client must be authenticated with
// Windows. Therefore the client must be on the same Windows domain.
NetTcpBinding b = new NetTcpBinding();
b.Security.Mode = SecurityMode.Message;
b.Security.Message.ClientCredentialType = MessageCredentialType.Windows;

// Set a Type variable for use when constructing the endpoint.
Type c = typeof(ICalculator);

// Create a base address for the service.
Uri tcpBaseAddress =
    new Uri("net.tcp://machineName.Domain.Contoso.com:8036/serviceName");
// The base address is in an array of URI objects.
Uri[] baseAddresses = new Uri[] { tcpBaseAddress };
// Create the ServiceHost with type and base addresses.
ServiceHost sh = new ServiceHost(typeof(CalculatorClient), baseAddresses);

// Add an endpoint to the service using the service type and binding.
sh.AddServiceEndpoint(c, b, "");
sh.Open();
string address = sh.Description.Endpoints[0].ListenUri.AbsoluteUri;
Console.WriteLine("Listening @ {0}", address);
Console.WriteLine("Press enter to close the service");
Console.ReadLine();
' Create a NetTcpBinding and set its security properties. The
' security mode is Message, and the client must be authenticated with
' Windows. Therefore the client must be on the same Windows domain.
Dim b As New NetTcpBinding()
b.Security.Mode = SecurityMode.Message
b.Security.Message.ClientCredentialType = MessageCredentialType.Windows

' Set a Type variable for use when constructing the endpoint.
Dim c As Type = GetType(ICalculator)

' Create a base address for the service.
Dim tcpBaseAddress As New Uri("net.tcp://machineName.Domain.Contoso.com:8036/serviceName")
' The base address is in an array of URI objects.
Dim baseAddresses() As Uri = {tcpBaseAddress}
' Create the ServiceHost with type and base addresses.
Dim sh As New ServiceHost(GetType(CalculatorClient), baseAddresses)

' Add an endpoint to the service using the service type and binding.
sh.AddServiceEndpoint(c, b, "")
sh.Open()
Dim address As String = sh.Description.Endpoints(0).ListenUri.AbsoluteUri
Console.WriteLine("Listening @ {0}", address)
Console.WriteLine("Press enter to close the service")
Console.ReadLine()

Siehe auch

Basis-WCF-Programmierung
Häufige Sicherheitsszenarien