Beispiel zur Net.TCP-Portfreigabe

Im TCP\/IP-Protokoll wird mithilfe einer 16-stelligen Zahl (als Port bezeichnet) zwischen Verbindungen mit mehreren Netzwerkanwendungen unterschieden, die auf demselben Computer ausgeführt werden.Wenn eine Anwendung einen Port überwacht, wird der gesamte TCP-Verkehr für diesen Port an die entsprechende Anwendung geleitet.Andere Anwendungen können nicht gleichzeitig an diesem Port lauschen.

Wichtig

Die Beispiele sind möglicherweise bereits auf dem Computer installiert.Überprüfen Sie das folgende (standardmäßige) Verzeichnis, bevor Sie fortfahren.

<Installationslaufwerk>:\WF_WCF_Samples

Wenn dieses Verzeichnis nicht vorhanden ist, rufen Sie Windows Communication Foundation (WCF) and Windows Workflow Foundation (WF) Samples for .NET Framework 4 auf, um alle Windows Communication Foundation (WCF)- und WF-Beispiele herunterzuladen.Dieses Beispiel befindet sich im folgenden Verzeichnis.

<InstallDrive>:\WF_WCF_Samples\WCF\Basic\Binding\Net\TCP\PortSharing

Viele Protokolle verwenden eine Standardportnummer.Das HTTP-Protokoll verwendet beispielsweise in der Regel TCP-Port 80.Internetinformationsdienste (IIS) verfügen über einen Listener, damit mehrere HTTP-Anwendungen gemeinsam einen Port verwenden können.IIS überwacht den Port direkt und leitet Nachrichten an die entsprechende Anwendung weiter. Dies erfolgt auf Grundlage von Informationen im Nachrichtenstream.So können mehrere HTTP-Anwendungen die gleiche Portnummer verwenden, ohne um das Reservieren des Ports für den Nachrichteneingang konkurrieren zu müssen.

NetTcp-Portfreigabe ist eine Windows Communication Foundation (WCF)-Funktion, die ebenfalls mehreren Netzwerkanwendungen die Verwendung eines gemeinsamen Ports ermöglicht.Der NetTcp-Portfreigabedienst nimmt Verbindungen mithilfe des net.tcp-Protokolls an und leitet Nachrichten auf Grundlage ihrer Zieladresse weiter.

Der NetTcp-Portfreigabedienst ist standardmäßig nicht aktiviert.Vor dem Ausführen dieses Beispiels müssen Sie den Dienst manuell aktivieren.Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Aktivieren des Net.TCP-Portfreigabediensts.Wenn der Dienst deaktiviert ist, wird beim Starten der Serveranwendung eine Ausnahme ausgelöst.

Unhandled Exception: System.ServiceModel.CommunicationException: The TransportManager failed to listen on the supplied URI using the NetTcpPortSharing service: failed to start the service because it is disabled. An administrator can enable it by running 'sc.exe config NetTcpPortSharing start= demand'.. ---> System.InvalidOperationException: Cannot start service NetTcpPortSharing on computer '.'. ---> System.ComponentModel.Win32Exception: The service cannot be started, either because it is disabled or because it has no enabled devices associated with it  

Die Portfreigabe wird auf dem Server aktiviert, indem die PortSharingEnabled-Eigenschaft der NetTcpBinding-Bindung oder des TcpTransportBindingElement-Bindungselements festgelegt wird.Der Client muss nicht wissen, wie die Portfreigabe konfiguriert wurde, um sie auf dem Server zu verwenden.

Aktivieren der Portfreigabe

Im folgenden Code wird das Aktivieren der Portfreigabe auf dem Server veranschaulicht.Es wird eine Instanz des ICalculator-Diensts auf einem festen Port mit einem zufälligen URI-Pfad gestartet.Zwei Dienste können zwar denselben Port verwenden, ihre allgemeinen Endpunktadressen müssen jedoch eindeutig sein, damit der NetTcp-Portfreigabedienst Nachrichten an die richtige Anwendung weiterleiten kann.

// Configure a binding with TCP port sharing enabled  
NetTcpBinding binding = new NetTcpBinding();  
binding.PortSharingEnabled = true;  

// Start a service on a fixed TCP port  
ServiceHost host = new ServiceHost(typeof(CalculatorService));  
ushort salt = (ushort)new Random().Next();  
string address =  
   String.Format("net.tcp://localhost:9000/calculator/{0}", salt);  
host.AddServiceEndpoint(typeof(ICalculator), binding, address);  
host.Open();  

Wenn die Portfreigabe aktiviert ist, können Sie den Dienst mehrmals ausführen, ohne dass es zu einem Konflikt aufgrund der Portnummer kommt.Wenn Sie den Code ändern, um die Portfreigabe zu deaktivieren, führt das Starten zweier Kopien des Diensts bei der zweiten Kopie zu einem Fehler mit einer AddressAlreadyInUseException.

Unhandled Exception: System.ServiceModel.AddressAlreadyInUseException: There is already a listener on IP endpoint 0.0.0.0:9000.  Make sure that you are not trying to use this endpoint multiple times in your application and that there are no other applications listening on this endpoint. ---> System.Net.Sockets.SocketException: Only one usage of each socket address (protocol/network address/port) is normally permitted  

Ausführen des Beispiels

Sie können mithilfe des Testclients überprüfen, ob Nachrichten richtig an die Dienste weitergeleitet werden, die den Port gemeinsam verwenden.

class client  
{  
   static void Main(string[] args)  
   {  
      Console.Write("Enter the service number to test: ");  
      ushort salt = ushort.Parse(Console.ReadLine());  
      string address = String.Format("net.tcp://localhost:9000/calculator/{0}", salt);  
      ChannelFactory<ICalculator> factory = new ChannelFactory<ICalculator>(new NetTcpBinding());  
      ICalculator proxy = factory.CreateChannel(new EndpointAddress(address));  

      // Call the Add service operation.  
      double value1 = 100.00D;  
      double value2 = 15.99D;  
      double result = proxy.Add(value1, value2);  
      Console.WriteLine("Add({0},{1}) = {2}", value1, value2, result);  

      // Call the Subtract service operation.  
      value1 = 145.00D;  
      value2 = 76.54D;  
      result = proxy.Subtract(value1, value2);  
      Console.WriteLine("Subtract({0},{1}) = {2}", value1, value2, result);  

      // Call the Multiply service operation.  
      value1 = 9.00D;  
      value2 = 81.25D;  
      result = proxy.Multiply(value1, value2);  
      Console.WriteLine("Multiply({0},{1}) = {2}", value1, value2, result);  

      // Call the Divide service operation.  
      value1 = 22.00D;  
      value2 = 7.00D;  
      result = proxy.Divide(value1, value2);  
      Console.WriteLine("Divide({0},{1}) = {2}", value1, value2, result);  

      Console.WriteLine();  
      Console.WriteLine("Press <ENTER> to terminate client.");  
      Console.ReadLine();  

      factory.Close();  
   }  
}  

Jede Instanz des Diensts gibt ihre eindeutige Nummer und Adresse aus.Wenn Sie service.exe ausführen, kann beispielsweise der folgende Text angezeigt werden:

Service #4381 listening on net.tcp://localhost:9000/calculator/4381.  
Press <ENTER> to terminate service.  

Geben Sie beim Ausführen von client.exe die hier angegebene Dienstnummer ein.

Enter the service number to test: 4381  
Add(100,15.99) = 115.99  
Subtract(145,76.54) = 68.46  
Multiply(9,81.25) = 731.25  
Divide(22,7) = 3.14285714285714  

Press <ENTER> to terminate client.  

Dieses Beispiel kann in einer Konfiguration mit mehreren Computern ausgeführt werden, indem Sie die vom Client verwendete generierte Adresse ändern.Ändern Sie in Client.cs die Formatzeichenfolge für die Endpunktadresse, sodass sie mit der neuen Adresse Ihres Diensts übereinstimmt.Ersetzen Sie alle Verweise auf "localhost" durch die IP-Adresse des Servercomputers.Sie müssen das Beispiel neu kompilieren, nachdem Sie diese Änderung vorgenommen haben.

So richten Sie das Beispiel ein, erstellen es und führen es aus

  1. Installieren Sie ASP.NET 4.0 mithilfe des folgenden Befehls.

    %windir%\Microsoft.NET\Framework\v4.0.XXXXX\aspnet_regiis.exe /i /enable  
    
  2. Vergewissern Sie sich, dass Sie Einmaliges Setupverfahren für Windows Communication Foundation-Beispiele ausgeführt haben.

  3. Aktivieren Sie den NetTcp-Portfreigabedienst wie im Einführungsabschnitt oben beschrieben.

  4. Zum Erstellen der C#- oder Visual Basic .NET-Edition der Lösung befolgen Sie die unter Erstellen der Windows Communication Foundation-Beispiele aufgeführten Anweisungen.

  5. Wenn Sie das Beispiel in einer Konfiguration mit einem einzigen Computer oder computerübergreifend ausführen möchten, befolgen Sie die unter Durchführen der Windows Communication Foundation-Beispiele aufgeführten Anweisungen.Detaillierte Informationen zum Ausführen finden Sie oben im Abschnitt zum Ausführen des Beispiels.

Siehe auch