NetNamedPipeBinding

In diesem Beispiel wird die netNamedPipeBinding-Bindung, die prozessübergreifende Kommunikation auf dem gleichen Computer bereitstellt, veranschaulicht. Benannte Pipes funktionieren nicht computerübergreifend. Dieses Beispiel beruht auf dem Erste Schritte-Rechnerdienst.

In diesem Beispiel ist der Dienst selbst gehostet. Sowohl der Client als auch der Dienst sind Konsolenanwendungen.

Hinweis

Die Setupprozedur und die Buildanweisungen für dieses Beispiel befinden sich am Ende dieses Themas.

Die Bindung wird in den Konfigurationsdateien für den Client und Dienst angegeben. Der Bindungstyp wird mit dem binding-Attribut des <endpoint>-Elements angegeben (siehe folgende Beispielkonfiguration).

<endpoint address="net.pipe://localhost/ServiceModelSamples/service"  
          binding="netNamedPipeBinding"  
          contract="Microsoft.ServiceModel.Samples.ICalculator" />  

Im vorigen Beispiel wird gezeigt, wie ein Endpunkt für die Verwendung der netNamedPipeBinding-Bindung mit den Standardeinstellungen konfiguriert wird. Wenn Sie dienetNamedPipeBinding-Bindung konfigurieren und einige der Einstellungen ändern möchten, müssen Sie eine Bindungskonfiguration definieren. Der Endpunkt muss auf die Bindungskonfiguration mithilfe des bindingConfiguration-Attributs mit einem Namen verweisen.

<endpoint address="net.pipe://localhost/ServiceModelSamples/service"  
          binding="netNamedPipeBinding"  
          bindingConfiguration="Binding1"   
          contract="Microsoft.ServiceModel.Samples.ICalculator" />  

In diesem Beispiel heißt die Bindungskonfiguration Binding1 und ist wie folgt definiert:

<bindings>  
  <!--   
        Following is the expanded configuration section for a NetNamedPipeBinding.  
        Each property is configured with the default value.  
     -->  
  <netNamedPipeBinding>  
    <binding name="Binding1"   
             closeTimeout="00:01:00"  
             openTimeout="00:01:00"   
             receiveTimeout="00:10:00"   
             sendTimeout="00:01:00"  
             transactionFlow="false"   
             transferMode="Buffered"   
             transactionProtocol="OleTransactions"  
             hostNameComparisonMode="StrongWildcard"   
             maxBufferPoolSize="524288"  
             maxBufferSize="65536"   
             maxConnections="10"   
             maxReceivedMessageSize="65536">  
      <security mode="Transport">  
        <transport protectionLevel="EncryptAndSign" />  
      </security>  
    </binding>  
  </netNamedPipeBinding>  
</bindings>  

Wenn Sie das Beispiel ausführen, werden die Anforderungen und Antworten für den Vorgang im Clientkonsolenfenster angezeigt. Drücken Sie im Clientfenster die EINGABETASTE, um den Client zu schließen.


Add(100,15.99) = 115.99  
Subtract(145,76.54) = 68.46  
Multiply(9,81.25) = 731.25  
Divide(22,7) = 3.14285714285714  

Press <ENTER> to terminate client.  

So können Sie das Beispiel einrichten, erstellen und ausführen

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie die Einmaliges Setupverfahren für Windows Communication Foundation-Beispiele ausgeführt haben.

  2. Zum Erstellen der C#- oder Visual Basic .NET-Edition der Projektmappe befolgen Sie die unter Erstellen der Windows Communication Foundation-Beispiele aufgeführten Anweisungen.

  3. Wenn Sie das Beispiel in einer Konfiguration mit einem einzigen Computer ausführen möchten, befolgen Sie die in Durchführen der Windows Communication Foundation-Beispiele aufgeführten Anweisungen.

Wichtig

Die Beispiele sind möglicherweise bereits auf dem Computer installiert. Suchen Sie nach dem folgenden Verzeichnis (Standardverzeichnis), bevor Sie fortfahren.

<Installationslaufwerk>:\WF_WCF_Samples

Wenn dieses Verzeichnis nicht vorhanden ist, rufen Sie Windows Communication Foundation (WCF) and Windows Workflow Foundation (WF) Samples for .NET Framework 4 auf, um alle Windows Communication Foundation (WCF)- und WF-Beispiele herunterzuladen. Dieses Beispiel befindet sich im folgenden Verzeichnis.

<Installationslaufwerk>:\WF_WCF_Samples\WCF\Basic\Binding\Net\NamedPipe

Siehe auch