Sicherheitserweiterbarkeit

Dieser Abschnitt enthält Beispiele, in denen die benutzerdefinierte Sicherheit in Windows Communication Foundation (WCF) demonstriert wird.

In diesem Abschnitt

Dauerhaft ausgestellter Tokenanbieter
Veranschaulicht das Implementieren eines benutzerdefinierten, vom Client veröffentlichten Tokenanbieters.

SAML-Tokenanbieter
Veranschaulicht das Implementieren eines benutzerdefinierten Client-SAML-Tokenanbieters.

Unterstützende Token
Veranschaulicht, wie einer Nachricht, die WS-Sicherheit verwendet, zusätzliche Token hinzugefügt werden.

Tokenauthentifizierer
Veranschaulicht das Implementieren eines benutzerdefinierten Tokenauthentifizierers.

Tokenanbieter
Veranschaulicht das Implementieren eines benutzerdefinierten Tokenanbieters.

Benutzernamen- und Kennwort-Validierungssteuerelement
Veranschaulicht das Implementieren eines benutzerdefinierten UserNamePassword-Validierungssteuerelements.

X.509-Zertifikats-Validierungssteuerelement
Veranschaulicht, wie ein benutzerdefiniertes X.509-Zertifikats-Validierungssteuerelement implementiert wird.

Autorisierungsrichtlinie
Veranschaulicht, wie eine benutzerdefinierte Anspruchsautorisierungsrichtlinie und ein zugeordneter benutzerdefinierter Dienstautorisierungs-Manager implementiert werden.

Benutzerdefiniertes Token
Veranschaulicht die Aufnahme einer benutzerdefinierten Tokenimplementierung in eine Windows Communication Foundation (WCF)-Anwendung.

Clientvalidierung
Veranschaulicht das Schreiben eines Clientendpunktverhaltens, das den Dienstendpunkt überprüft, um sicherzustellen, dass der Dienstendpunkt sicher verwendet werden kann.