Verwendung des Serialisierungsbinders

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie der SerializationBinder verwendet wird, um die Version eines generischen Typs zu ändern, während diese serialisiert wird.

Veranschaulicht

SerializationBinder, BinaryFormatter

Diskussion

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie zwei Entitäten, die andere .NET Framework-Versionen als Ziel haben, mit dem binären Formatierungsprogramm und dem Serialisierungsbinder kommunizieren können.

Dieses Beispiel wurde mit .NET-Remoting entwickelt.Das Beispiel besteht aus einem Server mit der Zielversion .NET Framework Version 4, mit dem ein Vertrag mit generischen Typen implementiert wird, und zwei verschiedene Clients, einer mit der Zielversion .NET Framework 2.0 und einer mit der Zielversion .NET Framework 4.

Vom Server wird ein SerializationBinder an den binären Formatierungsprogramm angehängt, damit die Versionen der Typen entsprechend bei der Serialisierung geändert werden können. Deshalb können beide Clients diese Typen ordnungsgemäß deserialisieren.

So richten Sie das Beispiel ein, erstellen es und führen es aus

  1. Um den Client auszuführen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Projektmappe SBGenericsVTS (6 Projekte), und wählen Sie Eigenschaften aus.

  2. Wählen Sie unter Allgemeine Eigenschaften die Option Startprojekt und danach Mehrere Startprojekte aus.

  3. Wählen Sie zuerst Server, dann Client20 und dann Client40 aus.Wählen Sie die Aktion Start für diese drei Projekte aus, und lassen Sie den Rest auf None festgelegt.

  4. Klicken Sie auf OK, und drücken Sie dann F5, um das Beispiel auszuführen.