Verwenden von Leistungsindikatoren

In diesem Beispiel wird veranschaulicht, wie auf Windows Communication Foundation (WCF)-Leistungsindikatoren zugegriffen wird und wie benutzerdefinierte Leistungsindikatoren erstellt werden.Dieses Beispiel basiert auf dem Erste Schritte.

Hinweis

Die Setupprozedur und die Buildanweisungen für dieses Beispiel befinden sich am Ende dieses Themas.

In diesem Beispiel ruft der Client die vier Methoden des ICalculator-Diensts auf.Der Client setzt dies fort, bis er vom Benutzer unterbrochen wird.Der Dienst bleibt unverändert.

Die Leistungsindikatoren sind im Diagnoseabschnitt der Datei "Web.config" für diesen Dienst aktiviert, wie in der folgenden Beispielkonfiguration dargestellt.

<configuration>  
  <system.serviceModel>  
    <diagnostics performanceCounters="All" />   
  </system.serviceModel>  
</configuration>  

Diese Aufgabe kann auch mit Configuration Editor-Tool (SvcConfigEditor.exe) ausgeführt werden.

Wenn Leistungsindikatoren aktiviert sind, wird die ganze Suite von WCF-Leistungsindikatoren für den Dienst aktiviert..NET Framework behält Leistungsdaten automatisch auf drei Ebenen bei: ServiceModelService, ServiceModelEndpoint und ServiceModelOperation.Jede dieser Ebenen verfügt über Leistungsindikatoren wie "Calls", "Calls per Second" und "Security Calls Not Authorized".

So richten Sie das Beispiel ein, erstellen es und führen es aus

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie die Einmaliges Setupverfahren für Windows Communication Foundation-Beispiele ausgeführt haben.

  2. Folgen Sie zum Erstellen der C#- bzw. Visual Basic .NET-Version der Projektmappe den Anweisungen unter Erstellen der Windows Communication Foundation-Beispiele.

  3. Um das Beispiel in einer Konfiguration mit einem Computer oder computerübergreifend auszuführen, folgen Sie den Anweisungen unter Durchführen der Windows Communication Foundation-Beispiele.

So zeigen Sie Leistungsdaten an

  1. Starten Sie das Leistungsmonitor-Tool, indem Sie auf Start, Ausführen… klicken, perfmon eingeben und dann auf OK klicken. Sie können auch in der Systemsteuerung Verwaltung auswählen und auf Leistung doppelklicken.

    Hinweis

    Sie können erst Indikatoren hinzufügen, wenn der Beispielcode ausgeführt wird.

  2. Entfernen Sie die aufgeführten Leistungsindikatoren, indem Sie sie auswählen und dann die ENTF-TASTE drücken.

  3. Fügen Sie WCF-Indikatoren hinzu, indem Sie mit der rechten Maustaste in den Diagrammbereich klicken und Leistungsindikatoren hinzufügen auswählen.Wählen Sie im Dialogfeld Leistungsindikatoren hinzufügen im Dropdownlistenfeld Leistungsobjekt die Option ServiceModelOperation 3.0.0.0, ServiceModelEndpoint 3.0.0.0 oder ServiceModelService 3.0.0.0 aus.Wählen Sie die anzuzeigenden Indikatoren in der Liste aus.

    Hinweis

    Es werden keine WCF-Leistungsindikatoren für einen Dienst angezeigt, wenn keine WCF-Dienste auf dem Computer ausgeführt werden.

So aktivieren Sie Indikatoren mit dem Konfigurations-Editor

  1. Öffnen Sie eine Instanz von SvcConfigEditor.exe.

  2. Klicken Sie im Menü Datei auf Öffnen und dann auf Konfigurationsdatei....

  3. Navigieren Sie zum Dienstordner der Beispielanwendung, und öffnen Sie die Datei "Web.config".

  4. Klicken Sie in der Konfigurationsstruktur auf Diagnose.

  5. Schalten Sie im Fenster Diagnose die Option Leistungsindikator um, um "Alle" anzuzeigen.

  6. Speichern Sie die Konfigurationsdatei, und beenden Sie den Editor.

Wichtig

Die Beispiele sind möglicherweise bereits auf dem Computer installiert.Suchen Sie nach dem folgenden Verzeichnis (Standardverzeichnis), bevor Sie fortfahren.

<Installationslaufwerk>:\WF_WCF_Samples

Wenn dieses Verzeichnis nicht vorhanden ist, rufen Sie Windows Communication Foundation (WCF) and Windows Workflow Foundation (WF) Samples for .NET Framework 4 auf, um alle Windows Communication Foundation (WCF)- und WF-Beispiele herunterzuladen.Dieses Beispiel befindet sich im folgenden Verzeichnis.

<InstallDrive>:\WF_WCF_Samples\WCF\Basic\Management\PerfCounters

Siehe auch

AppFabric-Überwachungsbeispiele