.NET Portability Analyzer

Sollen Ihre Bibliotheken auf mehreren Plattformen einsetzbar sein? Möchten Sie wissen, wie viel Arbeit erforderlich ist, um Ihre Anwendung mit anderen .NET-Plattformen kompatibel zu machen? .NET Portability Analyzer ist ein Tool, das Ihnen durch die Analyse von Assemblys einen detaillierten Bericht zur Flexibilität Ihres Programms auf verschiedenen .NET-Plattformen bietet. Der Portability Analyzer wird als Erweiterung zu Visual Studio 2015 und als Konsolenanwendung angeboten.

Neue Ziele

  • .NET Core: Besitzt einen modularen Aufbau, verwendet die parallele Ausführung und ist auf plattformübergreifende Szenarios ausgerichtet. Die parallele Ausführung ermöglicht Ihnen die Übernahme neuer Versionen von .NET Core, ohne andere Apps zu beeinträchtigen.
  • ASP.NET Core: Ist ein modernes Webframework, das auf .NET Core beruht, sodass Entwickler von denselben Vorteilen profitieren.
  • .NET Native: Verbessert die Leistung Ihrer Windows Store-Apps, die mithilfe der statischen Kompilierung von .NET Native auf X64- und ARM-Computern ausgeführt werden.

Gewusst wie: Verwenden von Portability Analyzer

Um mit der Verwendung von .NET Portability Analyzer zu beginnen, müssen Sie die Erweiterung zunächst aus der Visual Studio Gallery herunterladen. Sie können ihn in Visual Studio über Analysieren > Einstellungen des Portability Analyzer konfigurieren und Ihre Zielplattformen auswählen.

Screenshot zur Portabilität

Um das gesamte Projekt zu analysieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste im Projektmappen-Explorer auf Ihr Projekt, und wählen Sie Assemblyportabilität analysieren aus. Wechseln Sie andernfalls zum Menü Analysieren, und wählen Sie Assemblyportabilität analysieren. Wählen Sie dort die ausführbare Datei oder DLL-Datei des Projekts aus.

Projektmappen-Explorer für Portabilität

Nach dem Ausführen der Analyse wird Ihnen der .NET-Portabilitätsbericht angezeigt. Nur Typen, die von einer Zielplattform nicht unterstützt werden, sind in der Liste enthalten, und Sie können Empfehlungen auf der Registerkarte Meldungen in der Fehlerliste anzeigen. Zudem können Sie direkt von der Registerkarte Meldungen zu Problembereichen springen.

Portabilitätsbericht

Sie möchten Visual Studio nicht verwenden? Sie können Portability Analyzer auch von der Befehlszeile aus verwenden. Laden Sie einfach den API Portability Analyzer herunter.

  • Geben Sie den folgenden Befehl an, um das aktuelle Verzeichnis zu analysieren: \...\ApiPort.exe analyze -f .
  • Um eine bestimmte Liste von DLL-Dateien zu analysieren, geben Sie den folgenden Befehl ein: \...\ApiPort.exe analyze -f first.dll -f second.dll -f third.dll

Der .NET-Portabilitätsbericht wird als Excel-Datei (.xlsx) im aktuellen Verzeichnis gespeichert. Die Registerkarte Details in der Excel-Arbeitsmappe enthält weitere Informationen.

Weitere Informationen zum .NET Portability Analyzer, finden Sie auf der GitHub-Dokumentation und im Channel 9-Video Eine kurze Betrachtung des .NET Portability Analyzer.