Gewusst wie: Erstellen von Eigenschaftenrastern für Benutzereinstellungen in Visual Basic

Sie können ein Eigenschaftenraster für Benutzereinstellungen erstellen, indem Sie ein PropertyGrid-Steuerelement mit den Benutzereinstellungseigenschaften des My.Settings-Objekts auffüllen.

Hinweis

Damit dieses Beispiel funktioniert, muss Ihre Anwendung über konfigurierte Benutzereinstellungen verfügen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Anwendungseinstellungen (.NET).

Das My.Settings-Objekt macht jede Einstellung als Eigenschaft verfügbar. Der Eigenschaftenname ist identisch mit dem Einstellungsnamen, und der Eigenschaftentyp entspricht dem Typ der Einstellung. Der Bereich der Einstellung gibt an, ob die Eigenschaft schreibgeschützt ist; die Eigenschaft für den Bereich Anwendung ist schreibgeschützt, während die Eigenschaft für die Bereichseinstellung Benutzer über einen Lese-/Schreibzugriff verfügt. Weitere Informationen finden Sie unter My.Settings-Objekt.

Hinweis

Sie können die Werte der Einstellungen für den Anwendungsbereich zur Laufzeit nicht ändern oder speichern. Einstellungen für den Anwendungsbereich können nur geändert werden, wenn Sie die Anwendung (über den Projekt-Designer) erstellen, oder indem Sie die Anwendungskonfigurationsdatei bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Anwendungseinstellungen (.NET).

Dieses Beispiel verwendet ein PropertyGrid-Steuerelement, um auf die Benutzereinstellungseigenschaften des My.Settings-Objekts zuzugreifen. In der Standardeinstellung zeigt PropertyGrid alle Eigenschaften des My.Settings-Objekts an. Die Eigenschaften von Benutzereinstellungen müssen jedoch das UserScopedSettingAttribute-Attribut aufweisen. In diesem Beispiel wird die BrowsableAttributes-Eigenschaft von PropertyGrid auf UserScopedSettingAttribute festgelegt, um nur die Eigenschaften von Benutzereinstellungen anzuzeigen.

So fügen Sie ein Eigenschaftenraster für Benutzereinstellungen hinzu

  1. Fügen Sie das PropertyGrid-Steuerelement aus der Toolbox der Entwurfsoberfläche für Ihre Anwendung hinzu, von der davon ausgegangen wird, dass sie Form1 ist.

    Der Standardname für das Steuerelement des Eigenschaftenrasters ist PropertyGrid1.

  2. Doppelklicken Sie auf die Entwurfsoberfläche für Form1, um den Code für den Ereignishandler zum Laden von Formularen zu öffnen.

  3. Legen Sie das My.Settings-Objekt als ausgewähltes Objekt für das Eigenschaftenraster fest.

    PropertyGrid1.SelectedObject = My.Settings
    
  4. Konfigurieren Sie das Eigenschaftenraster so, dass nur die Benutzereinstellungen angezeigt werden.

    ' Attribute for the user-scope settings.
    Dim userAttr As New System.Configuration.UserScopedSettingAttribute
    Dim attrs As New System.ComponentModel.AttributeCollection(userAttr)
    PropertyGrid1.BrowsableAttributes = attrs
    
    Hinweis

    Um nur die Einstellungen des Anwendungsbereichs anzuzeigen, verwenden Sie das ApplicationScopedSettingAttribute-Attribut anstelle von UserScopedSettingAttribute.

Stabile Programmierung

Die Anwendung speichert die Benutzereinstellungen beim Herunterfahren der Anwendung. Um die Einstellungen sofort zu speichern, rufen Sie die My.Settings.Save-Methode auf. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Beibehalten von Benutzereinstellungen in Visual Basic.

Siehe auch

My.Settings-Objekt
Vorgehensweise: Lesen von Anwendungseinstellungen in Visual Basic
Vorgehensweise: Ändern von Benutzereinstellungen in Visual Basic
Vorgehensweise: Beibehalten von Benutzereinstellungen in Visual Basic
Verwalten von Anwendungseinstellungen (.NET)