Dynamics 365 Business Central – Überblick über die 2. Veröffentlichungswelle 2019

Wichtig

Einige der in diesem Versionsplan beschriebenen Funktionen wurden noch nicht veröffentlicht. Die Zeitpläne für die Veröffentlichung können sich ändern und geplante Funktionen werden möglicherweise nicht veröffentlicht (weitere Informationen finden Sie in der Microsoft-Richtlinie). Weitere Informationen: Neuerungen und geplante Funktionen

Dynamics 365 Business Central bietet eine umfassende Geschäftsanwendungslösung, die für KMU-Organisationen konzipiert und optimiert wurde. Seit seiner Einführung im April 2018 erfreut sich Business Central zunehmender Beliebtheit bei Organisationen, die den digitalen Wandel in ihrem Unternehmen vorantreiben möchten. Seit dem Update im Oktober 2018 steht Business Central auch für lokale Bereitstellungen zur Verfügung. Die neueste Business Central-Version vom April 2019 beinhaltet ein Update zur Verbesserung der Benutzerproduktivität.

Das Ökosystem für unabhängige Softwarehersteller (ISV) ist wichtig für Kunden, die vertikale oder horizontale Lösungen für Business Central wünschen. Dieses ISV-Ökosystem wird beschleunigt werden, um neue und bestehende Kunden nach Business Central-Online zu verlagern. Aus diesem Grund steht bei dem Update der Veröffentlichungswelle 2 im Oktober 2019 Folgendes im Mittelpunkt:

  • Service-Grundlagen: Der Fokus auf Leistung, Zuverlässigkeit, Supportmöglichkeiten und Sicherheit ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass die Servicequalität stets höher ist als die Servicenutzung. Bedienungshilfen sind und bleiben von hoher Priorität.
  • Moderner Client: Mit der 2. Veröffentlichungswelle 2019 greifen Benutzer auf Business Central über den Browser, die Windows 10 Desktop-App, mobile Apps auf Android und iOS oder in Outlook zu. Wir forcieren unsere Investitionen in Geschwindigkeits- und Produktivitätsfunktionen für die moderne Browsererfahrung und erreichen einen wichtigen Meilenstein bei der Umwandlung in ein erstklassiges Desktop-Erlebnis für neue und erfahrene Benutzer gleichermaßen. Die Version der 2. Veröffentlichungswelle 2019 ist die erste, die nicht den Dynamics NAV-Client enthält, der mit Business Central verbunden ist (auch als Windows-Client bekannt). Die modernen Clients unterstützen jetzt so viele Produktivitätsfunktionen, dass der Windows-Client künftig für Business Central eingestellt wird. Der ältere Dynamics NAV-Client und frühere Versionen in Übereinstimmung mit dem Supportlebenszyklus werden weiterhin im April 2019-Update unterstützt.
  • Moderne Entwicklertools: Die 2. Veröffentlichungswelle 2019 ist die erste Version, die nicht die klassische Entwicklungsumgebung (auch bekannt als C/SIDE) enthält. Die moderne Entwicklerumgebung basiert auf Visual Studio Code mit Azure DevOps sowie einer AL-Sprache, die einen erweiterungsbasierten Anpassungsansatz unterstützt, und unterstützt jetzt die Entwicklung großer Anwendungen wie der Basisanwendung von Microsoft. Daher wird C/SIDE für Business Central künftig nicht mehr angeboten. Die klassische Entwicklungsumgebung wird in dem April 2019-Update und früheren Versionen in Übereinstimmung mit dem Supportlebenszyklus weiterhin unterstützt.
  • Stärken der ISV-Beschleunigung: Das Update der 2. Veröffentlichungswelle 2019 bietet eine Reihe von Funktionen, die die ISV-Entwicklung für neue Lösungen vereinfachen und insbesondere die Migration vom Quellcode-Anpassungsmodell von Dynamics NAV nach Business Central optimieren sollen. Das Dynamics NAV-Geschäft wurde von starken vertikalen ISV-Lösungen angetrieben, die von Add-On-Lösungen umgeben sind. Für das Update der 2. Veröffentlichungswelle 2019 konzentrieren wir uns darauf, den Weg für ISVs zu optimieren, damit diese ihre Lösungen – und somit ihre Kunden – online zu Business Central bringen können.
  • Kundenmigrationstools: Nachdem es ISVs von Dynamics NAV ermöglicht wurde, ihre Lösungen in Business Central-Online zu übertragen, besteht der nächste Schritt darin, für bestehende Kunden von Dynamics SMB, die bisher Dynamics NAV, Dynamics GP oder Dynamics SL verwendet haben, die Migration von ihren aktuellen lokalen Lösungen zu Business Central-Online zu erleichtern. Es gibt bereits eine Reihe von Tools. Diese werden im Zuge der 2. Veröffentlichungswelle 2019 erweitert.

Für die 2. Veröffentlichungswelle 2019 ist zur Priorisierung der Servicegrundlagen vor der Erweiterung des Service-Umfangs eine eingeschränkte Erweiterung der Lokalisierungen von Business Central-Online geplant. Weitere von Partnern entwickelte Lokalisierungen werden im Anschluss an die 2. Veröffentlichungswelle 2019 hinzugefügt.