Einrichten der Kostenrechnung

Bevor Sie die Arbeit mit der Kostenrechnung beginnen können, müssen Sie Einrichtungsaufgaben ausführen.

Salden zwischen Kostenart, Kostenstelle und Kostenträger

Wenn Sie die Kostenrechnung einrichten, müssen Sie sicherstellen, dass alle Daten einer Kostenart sowie einer Kostenstelle oder einem Kostenträger zugeordnet sind. Das bedeutet, dass jedem Kostenposten eine Kostenart und eine Kostenstelle oder ein Kostenträger zugewiesen sein muss. Diese Regel stellt sicher, dass jeder Kostenposten entweder in Kostenstellen oder in den Kostenträgern erscheint, jedoch nicht an beiden Stellen.

Auf diese Weise erstellen Sie die folgende Buchhaltungsgleichung:

Kostenart-Saldo = Kostenstellen-Saldo + Kostenträger-Saldo

Wenn Sie den Kostenartenplan, den Kostenstellenplan und den Kostenträgerplan drucken, können Sie diese Beziehung analysieren.

Einrichten von Kostenarten

Kostenartenpläne ähneln Kontenpläne im Sachkonto. Sie können den Kostenartenplan auf die folgenden Weisen einrichten:

  • Strukturieren Sie den Kostenartenplan ähnlich wie GuV-Konten im Sachkontenplan. Dann können Sie den Sachkontenplan in den Kostenartenplan übertragen. Sie können alle notwendigen Änderungen nach der Übertragung vornehmen.
  • Erstellen Sie einen neuen Kostenartenplan, oder fügen Sie einem vorhandenen Kostenartenplan neue Kostenarten hinzu. Sie müssen jede neue Kostenart einzeln erstellen.

So übertragen Sie den Sachkontenplan in den Kostenartenplan.

  1. Wählen Sie das Symbol Glühbirne, das die Funktion „Sie wünschen“ öffnet aus, geben Sie Diagramm der Kostenarten ein und wählen Sie dann den entsprechenden Link.

  2. Wählen Sie die Aktion Kostenarten aus K&ontenplan abrufen . Klicken Sie im Dialogfeld auf die Schaltfläche Ja , um die Übertragung zu bestätigen. Die Funktion verwendet den Kontenplan, um einen Kostenartenplan zu erstellen.

    Der Kostenartenplan enthält jetzt alle GuV-Konten im Sachkonto und umfasst Überschriften und Zwischensummen. Sie können den Kostenartenplan ändern, falls erforderlich. Beispielsweise können Sie doppelt vorhandene Kostenarten löschen.

    Wichtig

    Die Kostenarten in Kontenplan registrieren -Funktion aktualisiert das Verhältnis zwischen dem Kontenplan und dem Kostenartenplan. Das Feld Nr. wird ausgefüllt und geprüft, um sicherzustellen, dass jedes Sachkonto mit nur einer Kostenart verknüpft ist. Die Funktion wird automatisch ausgeführt, bevor Sie Sachposten in die Kostenrechnung übertragen.

So richten Sie auf der Seite "Liquiditätskontenplan" neue Liquiditätskonten ein

  1. Öffnen Sie die Seite Kontenplan-Arten im Bearbeitungsmodus.

  2. Füllen Sie je nach Bedarf die Felder aus. Fahren Sie über ein Feld, um eine Kurzbeschreibung zu lesen.

    Hinweis

    Sie können Kostenarten auf der Seite Kostenartkarte oder auf der Seite Kostenartenplan einrichten und verwalten. So richten Sie auf der Seite Liquiditätskontenplan neue Liquiditätskonten ein.

  3. Nachdem Sie alle Kostenarten erstellt haben, wählen Sie die Aktion Kostenarten einrücken aus. Klicken Sie im Dialogfeld auf die Schaltfläche Ja .

  4. Verknüpfen Sie die neue Kostenart mit dem entsprechenden Sachkonto.

    Wichtig

    Wenn Sie in den Feldern Zusammenzählung Definitionen für die Zeilenart Bis-Summe eingetragen haben, bevor Sie die Funktion Kostenarten einrücken ausgeführt haben, müssen Sie diese Eintragungen wiederholen, da die Funktion die Werte in allen Bis-Summe -Feldern überschreibt.

So aktualisieren Sie Kostenarten

  1. Auf der Seite Kostenrechnung einrichten wählen Sie aus, ob der Kostenartenplan automatisch aktualisiert werden soll, wenn der Kontenplan geändert wird.
  2. Die folgenden Optionen stehen im Feld Sachkonto ausrichten zur Auswahl.
  • Keine Ausrichtung - Es gibt keine entsprechende Änderung im Kostenartenplan, wenn Sie den Kontenplan ändern.
  • Automatisch - Es gibt eine entsprechende Änderung im Kostenartenplan, wenn Sie den Kontenplan ändern.
  • Eingabeaufforderung - Eine Meldung wird mit der Frage angezeigt, ob Sie die entsprechende Änderung auch im Kostenartenplan vornehmen möchten, wenn Sie den Kontenplan ändern.

Definieren der Beziehung zwischen Kostenarten und Sachkonten

Das Verbindung zwischen der Kostenart und dem Sachkonto wird in der Kostenart und im Sachkonto erstellt.

  • Das Feld Fibu-Kontenbereich in der Tabelle Kostenart bestimmt, welche Sachkonten zu einer Kostenart gehören.
  • Das Kostenartennummer Feld im Kontenplan bestimmt, zu welcher Kostenart ein Sachkonto gehört.

Diese beiden Felder werden automatisch ausgefüllt, wenn Sie die Kostenarten aus Kontenplan abrufen -Funktion verwenden.

Beziehung zwischen Sachkonten und Kostenarten

Zwischen Sachkonten und Kostenarten besteht eine n:1-Beziehung. Mehrere Sachkonten können zu einer Kostenart gehören, aber jedes Sachkonto gehört nur zu einer Kostenart. Die folgende Tabelle beschreibt die Einzelheiten der Beziehung.

Verbindungen Sachkontobereich Kostenartnr.
Ein Sachkonto für jede Kostenart Ein Sachkonto Eine Kostenart
Mehrere Sachkonten für eine Kostenart Sachkontobereich, z. B. 7110 ... 7193 für jedes Sachkonto Für jedes Sachkonto im Bereich gibt es nur eine Kostenart
Kostenarten ohne entsprechende Sachkonten
Sachkonten, deren Posten nicht übertragen werden

Kostenarten ohne Beziehung zum Sachkonto

Eine Kostenart hat möglicherweise keine Beziehung zu Sachkonten, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

  • Konten für die betriebliche Buchhaltung, wie Berech. Zinsen und Abschreibungen, entnehmen nur Kosten aus der betrieblichen Buchhaltung.
  • Helfende Kostenarten, wie Kostenarten 9901, 9902 und 9903 in der Business Central-Datenbank, werden als Haben- und Sollbeträge für Zuordnungen verwendet.
  • Das helfende Konto, 9920 in der Business Central-Datenbank, enthält tatsächliche Zugänge, die die Differenz zwischen Kosten und Ausgaben des Sachkontos anzeigen.

Einrichten von Kostenstellen

Kostenstellen sind Abteilungen, die für die Kosten und die Einnahmen zuständig sind. Der Kostenstellenplan ähnelt den Dimensionsinformationen für das Sachkonto. Sie können den Kostenstellenplan auf die folgenden Weisen einrichten:

  • Transferieren Sie Dimensionswerte im Sachkonto zum Kostenstellenplan. Sie können alle notwendigen Änderungen nach der Übertragung vornehmen.
  • Erstellen Sie einen neuen Kostenstellenplan, der unabhängig vom Sachkonto ist, oder fügen Sie einem vorhandenen Kostenstellenplan eine neue Kostenstelle hinzu. Sie müssen jede Kostenstelle einzeln erstellen.

So transferieren Sie Dimensionswerte im Sachkonto zum Kostenstellenplan

  1. Richten Sie eine Dimension als Kostenstellendimension auf der Seite Kostenstellendimension aktualisieren ein. Nur die Werte aus dieser Dimension werden übertragen.

  2. Wählen Sie das Symbol Glühbirne, das die Funktion „Sie wünschen“ öffnet aus, geben Sie Diagramm der Kostenstellen ein und wählen Sie dann den entsprechenden Link.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Aktionen in der Gruppe Funktion auf Kostenstellen aus Dimension abrufen , um Dimensionswerte zum Kostenstellenplan zu übertragen. Die Funktion überträgt die Dimensionswerte, die Sie in Schritt 1 definiert haben.

    Hinweis

    Sie können das Feld Kostenstellendimension ausrichten so einrichten, dass eine unidirektionale Synchronisierung von Dimensionswerten aus dem Sachkonto zum Kostenstellenplan definiert wird. Sie können keine Synchronisierung des Kostenstellenplans mit Dimensionswerten aus dem Sachkonto definieren.

Der Kostenstellenplan enthält jetzt alle angegebenen Dimensionswerte aus dem Sachkonto und umfasst Titel und Zwischensummen.

So richten Sie auf der Seite Kostenstellenplan neue Kostenstellen ein

Sie können Kostenkarten auf der Seite Kostenstellen oder auf der Seite Kostenstellenkarte einrichten und verwalten. So richten Sie auf der Seite Kostenstellenplan neue Kostenstellen ein.

  1. Öffnen Sie die Seite Kontenplan-Kostenstellen im Bearbeitungsmodus.

  2. Geben Sie im Feld Code den Kostenstellencode ein. Alle Kostenstellen müssen einen Code aufweisen.

  3. Geben Sie im Feld Namen den Kostenstellennamen ein.

  4. Wählen Sie den Dropdownpfeil im Feld Positionstyp aus, um den Zweck der Kostenstelle anzugeben.

    • Für Kostenstellen der Art Summe müssen Sie das Feld Zusammenzählung ausfüllen. Verwenden Sie den Oder -Operator, der eine vertikale Zeile ( | ) ist, um Bereiche von Kostenstellen festzulegen.
    • Für Kostenstellen der Bis-Summe -Zeilenart wird dieses Feld automatisch ausgefüllt, wenn Sie die Einzugsfunktion verwenden.
  5. Füllen Sie die Felder Sortierreihenfolge und Kostenunterart aus.

  6. Wählen Sie die nächste leere Zeile aus, um eine neue Kostenstelle zu erstellen. Wiederholen Sie dann die Schritte 2 bis 5.

  7. Nachdem Sie alle Kostenstellen eingerichtet haben, wählen Sie die Aktion Kostenstellen einrücken aus. Wählen Sie die Schaltfläche Ja aus.

Wichtig

Wenn Sie Definitionen in den Zusammenzählung -Feldern für Bis-Summe -Kostenstellen eingegeben haben, bevor Sie die Einzugsfunktion ausführen, müssen Sie sie noch einmal eingeben. Die Funktion überschreibt die Werte in allen Bis-Summe -Feldern.

Einrichten von Kostenträgern

Kostenträger sind Projekte, Produkte oder Services eines Unternehmens. Der Kostenträgerplan ähnelt den Dimensionsinformationen für das Sachkonto. Sie können den Kostenträgerplan auf die folgenden Weisen einrichten:

  • Transferieren Sie Dimensionswerte im Sachkonto zum Kostenträgerplan. Sie können alle notwendigen Änderungen nach der Übertragung vornehmen.
  • Erstellen Sie einen neuen Kostenträgerplan, der unabhängig vom Sachkonto ist, oder fügen Sie einem vorhandenen Kostenträgerplan einen neuen Kostenträger hinzu. Sie müssen jeden Kostenträger einzeln erstellen.

So transferieren Sie Dimensionswerte aus dem Sachkonto zum Kostenträgerplan

  1. Legen Sie eine Dimension als Kostenträgerdimension auf der Seite Kostenträger-Dimensionen aktualisieren fest. Nur die Werte aus dieser Dimension werden übertragen.

  2. Wählen Sie das Symbol Glühbirne, das die Funktion „Sie wünschen“ öffnet aus, geben Sie Diagramm der Kostenträger ein und wählen Sie dann den entsprechenden Link.

  3. Wählen Sie die Aktion Kostenträger aus Dimension abrufen , um Dimensionswerte zum Kostenträgerplan zu übertragen. Die Funktion überträgt die Dimensionswerte, die Sie in Schritt 1 definiert haben.

    Hinweis

    Sie können das Feld Kostenträgerdimension ausrichten so einrichten, dass eine unidirektionale Synchronisierung von Dimensionswerten aus dem Sachkonto zum Kostenträgerplan definiert wird. Sie können keine Synchronisierung des Kostenträgerplans mit Dimensionswerten aus dem Sachkonto definieren.

Der Kostenträgerplan enthält jetzt alle angegebenen Dimensionswerte aus dem Sachkonto und umfasst Titel und Zwischensummen.

So richten Sie auf der Seite Kostenstellenträger neue Kostenträger ein

Sie können Kostenkarten auf der Seite Kostenträger oder im Fenster Kostenträgerkarte einrichten und verwalten. So richten Sie auf der Seite Kostenträger neue Kostenstellenträger ein.

  1. Öffnen Sie die Seite Kontenplan-Objekte im Bearbeitungsmodus.

  2. Geben Sie im Feld Code den Kostenträgercode ein. Alle Kostenträger müssen einen Code aufweisen.

  3. Geben Sie im Feld Namen den Kostenträgernamen ein.

  4. Wählen Sie den Dropdownpfeil im Feld Positionstyp aus, um den Zweck des Kostenträgers anzugeben.

    • Für Kostenträger der Summe -Zeilenart müssen Sie das Feld Summe Von/Bis ausfüllen. Verwenden Sie den Oder -Operator, der eine vertikale Zeile ( | ) ist, um Bereiche von Kostenträgern festzulegen.
    • Für Kostenträger der Bis-Summe -Zeilenart wird dieses Feld automatisch ausgefüllt, wenn Sie die Einzugsfunktion verwenden.
  5. Füllen Sie das Feld Sortierungsauftrag aus.

  6. Wählen Sie die nächste leere Zeile aus, um einen neuen Kostenträger zu erstellen. Wiederholen Sie dann die Schritte 2 bis 5.

  7. Nachdem Sie alle Kostenträger eingerichtet haben, wählen Sie die Aktion Kostenträger einrücken aus. Wählen Sie die Schaltfläche Ja aus.

Wichtig

Wenn Sie Definitionen in den Summe Von/Bis -Feldern für Bis-Summe -Kostenträger eingegeben haben, bevor Sie die Einzugsfunktion ausführen, müssen Sie sie noch einmal eingeben. Die Funktion überschreibt die Werte in allen Bis-Summe -Feldern.

Definieren von Kostenstellen und Kostenträgern für Kontenpläne

Sie können die Ausgaben- und Einnahmenposten aus dem Sachkonto in die Kostenrechnung entweder für jede Sachkontobuchung oder mit einem Batchauftrag übertragen. Wenn Sie die Übertragung ausführen, überträgt Business Central nur die Posten, die bereits mit einer Kostenstelle oder einem Kostenträger verknüpft sind. Um eine sinnvolle Übertragung herzustellen, müssen Sie sicherstellen, dass die Kostenstellen und die Kostenträger korrekt definiert sind.

Definieren von Standarddimensionswerten für Sachkonten

Für jedes Sachkonto können Sie Standarddimensionswerte in der Tabelle Standard-Dimensionen definieren. Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie definieren, dass es immer eine Kostenstelle ABTEILUNG, aber nie einen Kostenträger PROJEKT geben soll, wenn Sie auf ein Sachkonto buchen.

Dimensionscode Dimensionswertbuchung
Abteilung Code notwendig
Kostenträger Kein Code

Definieren von Dimensionswerten für Gemeinkosten und direkte Kosten

Sie können Gemeinkosten an eine Kostenstelle und direkte Kosten an einen Kostenträger übertragen. In der folgenden Tabelle wird die optimale Kombination aus Dimensionseinrichtungswerten angezeigt.

Übertragen in Kostenstellenbuchung Kostenträgerbuchung
Kostenstelle Code notwendig Kein Code
Kostenträger Kein Code Code notwendig

Hinweis

Um sicherzustellen, dass die vordefinierte Kostenstelle und der vordefinierte Kostenträger, die bzw. den Sie im Sachkonto eingerichtet haben, automatisch in die Kostenrechnung übertragen werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Fibu-Buchung prüfen auf der Seite Kosenbuchungseinrichtung.

Siehe auch

Kostenrechnung
Übertragung und Buchung von Kostenzuteilungen
Definieren und Zuweisen von Kosten
Arbeiten mit Business Central