Verwalten von Social Media-Profilen

Social Media-Profile sind die Profile in sozialen Netzwerken, die Sie mit Microsoft Social Engagement authentifizieren. Diese Profile repräsentieren Ihre Organisation oder Ihr Unternehmen in Social Media. Sie verwenden sie, um innerhalb der Anwendung in Ihrem Namen mit Beiträgen zu interagieren.

Zum Veröffentlichen oder Beantworten von Beiträgen benötigen Sie Social Media-Profile in Social Engagement. Zum Hinzufügen, Bearbeiten, Freigeben oder Entfernen eines Social Media-Profils navigieren Sie zu Einstellungen > Social Media-Profile.

Für die Datenerfassung und Erfassung von privaten Nachrichten von Ihren Social Media-Profilen sind Zugriffstoken erforderlich. Sie müssen die Datenerfassung ausdrücklich erlauben, bevor Sie Beiträge sehen oder damit interagieren können. In Ihren Profilen werden keine Beiträge veröffentlicht, wenn Sie keine Maßnahmen zu einem Beitrag in Social Engagement ergreifen.

Wichtig

  • Alle Social Media-Profile sind benutzerspezifisch. Sie können nur mithilfe von Profilen interagieren, die Sie besitzen oder die für Sie freigegeben werden. Sie müssen die Interaktionsrolle Reagierender oder Manager aufweisen, um mit Social Media-Profilen in Social Engagement zu arbeiten.
  • Social Media-Profile können mehrere Besitzer haben. Jedem Besitzer stehen dieselben Zugriffsrechte auf das Social Media-Profil zu.
  • Überprüfen Sie, ob Sie über die richtigen Anmeldedaten verfügen, bevor Sie versuchen, ein Social Media-Profil hinzuzufügen oder den Besitz eines vorhandenen Profils zu beanspruchen.

Typen von Social Media-Profilen, die Sie verwalten können

In Social Engagement können Sie mit Social Media-Profilen unter Verwendung eines Teils der Quellen, die beim Einrichten von Suchanfragen verfügbar sind, Beiträge veröffentlichen oder beantworten.

Derzeit können Sie folgende Social Media-Profile hinzufügen:

  • Facebook- und Instagram-Erfassung: Dieses Profil wird verwendet, um die Datenerfassung von Facebook und Instagram zu ermöglichen. Es ist daher erforderlich für die Erfassung von Daten hinsichtlich Ihrer Facebook-Seiten und Instagram-Geschäftskonten, die mit Ihren Facebook-Seiten verknüpft sind.

  • Facebook-Seite: Interaktion mit Beiträgen auf Facebook mit einem Facebook-Seitenprofil. Um diesen Profiltyp hinzuzufügen, benötigen Sie Administratorrechte, um Beiträge als die Seite zu erstellen oder Nachrichten als die Seite zu senden. Wenden Sie sich an den Administrator der Facebook-Seite, um diese Einstellungen anzupassen. Weitere Informationen: Facebook-Hilfebereich: Rollen für Seiten

  • Twitter Profile: Veröffentlichen Sie neue Beiträge und interagieren Sie mit Beiträgen auf Twitter. Optional können Sie die Datenerfassung für Direktnachrichten zulassen, die an dieses Profil gesendet werden, um anderen Benutzern zu ermöglichen, Suchregeln zu erstellen, die diese Direktnachrichten erfassen.

  • LinkedIn-Profile: Freigeben von Beiträgen auf LinkedIn mit einem LinkedIn-Mitgliedsprofil.

  • LinkedIn-Seite: Auf Beiträge auf LinkedIn-Organisationsseiten mit einem LinkedIn-Organisationsseitenprofil antworten und sie liken. Zum Hinzufügen dieses Profiltyps müssen Sie Organisationsseiten-Administrator auf der LinkedIn-Seite sein. Es ist mindestens ein aktives Social Media-Profil für LinkedIn-Organisationsseiten erforderlich, um Daten von LinkedIn-Organisationsseiten zu erfassen.

  • YouTube-Profil: Interaktion mit Beiträgen auf YouTube mit einem YouTube-Benutzerprofil.

Mit den Benutzerrollen Reagierender oder Manager können Sie Social Media-Profile, die Sie besitzen, hinzufügen, teilen und löschen.

Weitere Informationen zur Datenerfassung für Social Media-Profile finden Sie unter Verwalten von Zugriffstoken.

Besitzstatus von Social Media-Profilen

Unter Einstellungen > Social Media-Profile sind die unterschiedlichen Besitztypen für ein Social Media-Profile aufgeführt, und dort können Sie den Integritätsstatus Ihrer Social Media-Profile und der Zugriffstoken überprüfen.

  • Profile in Besitz: Profile, die Sie Social Engagement hinzugefügt haben. Hierbei kann es sich um persönliche Profile handeln oder um Profile, die Sie für Ihre Organisation eingerichtet haben und verwalten. Social Media-Profile können mehrere Besitzer haben.

    Achtung

    Wenn Sie Besitzer eines Profils sind, das mehrere Besitzer hat, können Sie das Profil löschen. Seien Sie immer vorsichtig, und löschen Sie keine Profile, die noch verwendet werden.

  • Freigegebene Profile: Profile im Besitz von anderen Social Engagement-Benutzern, die für Sie freigegeben werden. Sie können mit diesen Profilen Beiträge in sozialen Medien verfassen, Sie können sie jedoch erst verwalten, wenn Sie den Besitz über sie beanspruchen.

  • Profile ohne Besitzer: Profile, die Social Engagement hinzugefügt wurden, aber derzeit keinen Besitzer haben. Sie können mit diesen Profilen keine Social Media-Beiträge veröffentlichen. Mindestens ein Social Engagement-Benutzer muss den Besitz dieser Profile beanspruchen, damit sie verfügbar sind.

Social Media-Profil hinzufügen

Das Hinzufügen von Social Media-Profilen in Social Engagement ist ein wichtiger Schritt, wenn Sie direkt in der Anwendung auf einen Beitrag reagieren möchten. Sie können mit Ihrem Publikum über Social Media-Profile interagieren, die Sie besitzen oder die für Sie freigegeben wurden. Sie können die Datenerfassung außerdem explizit im Social Media-Profil zulassen, sodass das System private Nachrichten oder Direktnachrichten sammeln kann.

Tipp

Gängige Browser sperren Pop-ups standardmäßig. Sie sollten das Anzeigen von Pop-ups in der Domäne für Ihre Social Engagement-Anwendung explizit zulassen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Authentifizierungsdialogfelder ordnungsgemäß geladen werden. Wenn dies nicht geschieht, können Sie keine Social Media-Profile hinzufügen oder erneut autorisieren.

Social Media-Profil zu Social Engagement hinzufügen

Bevor Sie ein Social Media-Profil verwenden oder dessen Token für die Datenerfassung nutzen, muss der Besitzer eines Social Media-Profils dieses zu Social Engagement hinzufügen.

  1. Gehen Sie zu Einstellungen > Social Media-Profile.

  2. Wählen Sie Profil hinzufügen (Schaltfläche „Hinzufügen”).

  3. Wählen Sie in der Liste den Typ des Social Media-Profils aus, das Sie hinzufügen möchten.

  4. Melden Sie sich im Authentifizierungsdialogfeld mit Ihren Anmeldeinformationen an, und autorisieren Sie Social Engagement.

    Wenn Sie ein Social Media-Profil für eine von Ihnen verwaltete Seite hinzufügen, wird eine Liste mit allen Seiten angezeigt, die Sie hinzufügen können. Suchen Sie die Seiten, die Sie hinzufügen möchten, wählen Sie das Symbol Hinzufügen aus (Schaltfläche „Hinzufügen“), und wählen Sie anschließend Speichern aus, um die Auswahl zu bestätigen.

Sie können jetzt im Namen der Organisationsseite antworten und Inhalte mit „Gefällt mir“ markieren, aber keine neuen Beiträge schreiben.

Optional können Sie dieses Social Media-Profil für andere Benutzer in Social Engagement freigeben.

Freigeben eines Social Media-Profils für andere Benutzer

Um anderen Benutzern in Ihrer Organisation das Veröffentlichen im Namen eines Social Media-Profils in Ihrem Besitz zu ermöglichen, können Sie es für diese Benutzer freigeben. Nach dem Freigeben eines Social Media-Profils können andere Benutzer das Social Media-Profil auswählen, wenn sie mit einem Beitrag interagieren. Sie können ein Social Media-Profil auch für eine Office 365-Gruppe freigeben. Durch Freigabe eines Social Media-Profils ermöglichen Sie anderen Benutzern das Veröffentlichen von Beiträgen in sozialen Netzwerken im Namen des Social Media-Profils. Wählen Sie Ihre Freigabeoptionen mit Bedacht, um unerwünschte Beiträge in sozialen Netzwerken zu vermeiden.

Freigeben eines Social Media-Profils

  1. Gehen Sie zu Einstellungen > Social Media-Profile.

  2. Wählen Sie in der Liste Profile in Besitz das Social Media-Profil aus, das Sie freigeben möchten. Der Profildetailbereich wird geöffnet.

  3. Wählen Sie im Profildetailbereich unter Freigeben/Besitzer die Option Hinzufügen aus.

  4. Geben Sie den Anfang des Namens des Benutzers oder der Gruppe ein, für die Sie das Profil freigeben möchten, und wählen Sie diese in der Liste aus.

    Achtung

    Wenn Sie Freigegeben für alle Benutzer auswählen, können alle Benutzer mit der Interaktionsrolle Reagierender oder Manager das Social Media-Profil für Veröffentlichungsvorgänge (Antworten, Kommentieren, Teilen, Retweet, Mit "Gefällt mir" markieren) in Microsoft Social Engagement verwenden.

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen, um Ihre Auswahl zu bestätigen.

  6. Wählen Sie das Speichersymbol am unteren Rand des Profildetailbereichs aus, um die Änderungen zu übernehmen.

Aufheben der Freigabe eines Social Media-Profils

  1. Gehen Sie zu Einstellungen > Social Media-Profile.

  2. Wählen Sie in der Liste Profile in Besitz das Social Media-Profil aus, dessen Freigabe Sie aufheben möchten.

  3. Wählen ‪Sie im Profildetailbereich unter Freigeben/Besitzer Symbol zum Entfernen der einzelnen Benutzer oder Gruppen, deren Freigabe Sie beenden möchten.

  4. Wählen Sie das Speichersymbol am unteren Rand des Profildetailbereichs aus, um die Änderungen zu übernehmen.

Löschen eines Social Media-Profils

Sie können ein Social Media-Profil in Ihrem Besitz löschen. Sie können auch ein Social Media-Profil mit mehreren Besitzern löschen. Seien Sie immer vorsichtig und löschen Sie keine Profile, die noch von anderen Social Engagement-Benutzern verwendet werden. Wird ein Profil für Sie freigegeben, können Sie mit diesem Social Media-Profil Beiträge verfassen, jedoch können Sie es nicht löschen.

  1. Gehen Sie zu Einstellungen > Social Media-Profile.

  2. Wählen Sie in der Liste Profile in Besitz das Social Media-Profil aus, das Sie löschen möchten.

  3. Wählen Sie im Profildetailbereich das Symbol Löschen (Schaltfläche „Löschen“) aus.

  4. Wählen Sie Bestätigen, um das Profil zu löschen.

Hinweis

Falls Sie die Datenerfassung für private Nachrichten zugelassen haben, werden alle erfassten privaten Nachrichten für alle Benutzer ausgeblendet, bleiben aber in der Datenbank erhalten. Weitere Informationen: Datenaufbewahrung in Social Engagement

Beanspruchen des Besitzes eines Social Media-Profils

Wenn Sie die Anmeldeinformationen eines Social Media-Profils kennen, können Sie den Besitz dafür beanspruchen. Dies ist beispielsweise empfehlenswert, wenn der ursprüngliche Besitzer eines freigegebenen Profils aus der Organisation entfernt wird und ein anderer Benutzer den Besitz übernimmt. Nach der erfolgreichen Beanspruchung des Besitzes, können Sie mit der Verwaltung des Social Media-Profils beginnen.

  1. Gehen Sie zu Einstellungen > Social Media-Profile.

  2. Wählen Sie in der Liste Freigegebene Profile oder Profile ohne Besitzer das Social Media-Profil aus, dessen Besitz Sie beanspruchen möchten.

  3. Wählen Sie im Profildetailbereich das Symbol Token erneut authentifizieren (Schaltfläche „Besitz beanspruchen“ in Social Engagement) aus.

  4. Geben Sie die erforderlichen Anmeldedaten in das Dialogfeld ein, um den Besitz zu beanspruchen.

Hinweis

Beim Hinzufügen oder der erneuten Authentifizierung eines Social Media-Profils für die Facebook-Datenerfassung, tritt möglicherweise ein Fehler in Social Engagement aufgrund von Abfragelimits der Facebook-Konnektor-App auf. Bitte warten Sie ungefähr 15 Minuten, bevor Sie versuchen, das Profil hinzuzufügen oder erneut zu authentifizieren.

Erfassungstokenstatus von Social Media-Profilen

  • Profile für die Datenerfassung: Für Facebook, Instagram, LinkedIn und Twitter ist mindestens ein gültiges Zugriffstoken erforderlich, um Daten zu erfassen. Weitere Informationen: Verwalten von Zugriffstoken

  • Profile für die Erfassung privater Nachrichten: Sie können private Nachrichten von Ihren Facebook-Seiten und Twitter-Konten erfassen, wenn Sie mindestens über ein gültiges Zugriffstoken verfügen. Weitere Informationen: Verwalten von Zugriffstoken

Datenschutzbestimmungen

Microsoft Social Engagement verwendet Microsoft Cognitive Services, um die Sprache des Inhalts privater Nachrichten von -Twitter und Facebook-Seiten zu erkennen. Zur Erkennung der Sprache, werden nur die Überschrift und der Inhalt privater Nachrichten an Microsoft Cognitive Services gesendet. Die Überschrift und der Inhalt privater Nachrichten werden nicht bei Microsoft Cognitive Services gespeichert Lesen Sie die Datenschutzbestimmung von Microsoft Cognitive Services.

Siehe auch

Interaktion in sozialen Netzwerken
Prüfen des Integritätsstatus Ihrer Social Media-Profile
Verwalten von Zugriffstoken
Einrichten von Suchanfragen, um Social Media-Unterhaltungen zu beobachten