Definieren von Alternativschlüsseln für den Verweis auf Datensätze

Mit Alternativschlüsseln verfügen Sie über eine genaue und effiziente Methode der Integration von Daten aus externen Systemen. Dies ist sehr wichtig in Situationen, in denen ein externes System die Datensatz-IDs (GUIDs) nicht speichert, die die Datensätze eindeutig kennzeichnen. Die Alternativschlüssel sind keine GUIDs und Sie können sie verwenden, um die Datensätze eindeutig zu identifizieren. Sie müssen einem Alternativschlüssel einen eindeutigen Namen eingeben. Sie können gleichzeitig ein oder mehrere Entitätsfelder verwenden, um den Schlüssel zu definieren. Wenn Sie beispielsweise einen Firmendatensatz mit einem Alternativschlüssel identifizieren, können Sie den Firmennamen und die Firmennummer verwenden. Sie können in der Webanwendung Alternativschlüssel definieren, ohne Code zu schreiben, oder Sie können sie programmgesteuert definieren. Beachten Sie, dass Sie die Alternativschlüssel zwar in der Benutzeroberfläche definieren können, diese aber nur programmgesteuert im Code verwendet werden können.

Einige Vorteile der Alternativschlüsselfunktion sind nachfolgend aufgeführt:

  • Schnellere Suche der Datensätze.

  • Leistungsfähigere Massendatenvorgänge.

  • Vereinfachte Programmierung mit Daten, die aus externen Systemen ohne -Datensatz-IDs importiert werden.

Wichtig

Sie können ein Feld, das von vorhandenen Datensätzen verwendet wird, nicht als Alternativschlüssel verwenden. Dies hat den Fehler Doppelte Datensätze zur Folge.

Weitere Informationen über die Programmierbarkeit von Alternativschlüsseln finden Sie unter:
Definieren von Alternativschlüsseln für eine Entität
Verwenden Sie einen Alternativschlüssel, um Datensätze zu erstellen

Definition von Alternativschlüsseln

  1. Öffnen Sie den Projektmappen-Explorer.
  2. Gehen Sie zu Komponenten > Entitäten > Entität <X> > Schlüssel.
  3. Wählen Sie Neu.
  4. Füllen Sie im Formular die Pflichtfelder aus (Anzeigename und Name) und wählen Sie die Felder aus und fügen Sie sie im Schlüssel hinzu.
  5. Speichern Sie den Schlüssel.

Das folgende Beispiel verwendet das Firmennummernfeld in der Alternativschlüsseldefinition.

Alternativschlüssel für die Firmenentität festlegen

Hinweis

Sie können bis zu fünf verschiedene Schlüssel für eine Entität definieren.

Siehe auch

Erstellen und Bearbeiten von Webressourcen
Definieren von Alternativschlüsseln für eine Entität (Entwicklerhandbuch) Verwenden eines Alternativschlüssels, um Datensätze zu erstellen (Entwicklerhandbuch)