Richtlinien für Beschaffungskategoriehierarchien einrichten

Wichtig

Dynamics 365 for Finance and Operations hat sich zu speziell entwickelten Anwendungen entwickelt, mit denen Sie bestimmte Geschäftsfunktionen verwalten können. Weitere Informationen zu diesen Änderungen finden Sie im Dynamics 365-Lizenzierungshandbuch.

Verwenden Sie dieses Verfahren, um Regeln zum Bestellen von Produkten in einer Kategorie einzurichten. Die Regeln werden für eine bestimmte Einkaufsrichtlinie definiert. Die Kategoriezugriffsregel steuert, auf welche Beschaffungskategorien Mitarbeiter Zugriff haben, wenn sie eine Anforderung erstellen. Wenn eine Anforderung erstellt wird, werden die Einkaufsrichtlinie und Kategoriezugriffsregel, die angewendet werden sollten, durch die juristische Person und die Organisationseinheit bestimmt, der der Mitarbeiter angehört. Sie können diese Prozedur im Demodatunternehmen USMF verwenden. In der Regel wird diese Aufgabe von einem Einkaufsleiter ausgeführt.

Die Beschaffungsrichtlinie suchen

  1. Wechseln Sie im Navigationsbereich zu Module > Beschaffung > Einstellungen > Richtlinien > Einkaufsrichtlinien.
  2. Klicken Sie auf den Link der Richtlinie „Beschaffungsrichtlinie USMF“. Dies ist die Richtlinie, zu der Sie eine Regel hinzufügen werden. Es muss eine aktive Richtlinie sein.

Erstellen einer Kategoriezugriffsregel

  1. Erweitern Sie das Inforegister Richtlinienregeln.
  2. Wählen Sie in der Liste Richtlinienregeltyp die Option Richtlinienregel für Kategoriezugriff aus. Wenn die Schaltfläche Richtlinienregel erstellen abgeblendet ist, liegt das daran, dass bereits eine aktive Richtlinienregel für den Kategoriezugriff vorhanden ist. Überprüfen Sie die Felder Gültig und Ablauf, um zu bestimmen, welches es ist; wählen Sie es dann aus, und klicken Sie auf Richtlinienregel zurückziehen. Wenn die Schaltfläche Richtlinienregel erstellen verfügbar ist, müssen Sie nichts unternehmen.
  3. Klicken Sie auf Richtlinienregel erstellen.
  4. Geben Sie im Feld Gültigkeitsdatum ein Datum und eine Uhrzeit ein. Die Zeit darf sich nicht mit einer anderen Regel überschneiden, die bereits aktiv ist.
  5. Wählen Sie eine Kategorie aus, für die die Regel gilt. Notieren Sie sich, welche Kategorie das ist – Sie benötigen sie später. Wenn Sie eine Kategorie auswählen, werden ihre übergeordnete(n) Kategorie(n) ebenfalls der Liste "Ausgewählte Kategorien" hinzugefügt. Wenn Sie möchten, dass die Regel für alle Unterkategorien der ausgewählten Kategorie gilt, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Unterkategorien einbeziehen.
  6. Klicken Sie auf den Nach-rechts-Pfeil, einen Eintrag der Liste Ausgewählte Kategorien hinzuzufügen.
  7. Klicken Sie auf OK. Wenn Sie die Option Übergeordnete Regel einschließen auf „Ja“ festlegen, wird die Richtlinienregel, die Sie für eine übergeordnete Kategorie definieren, ebenfalls deren untergeordneten Kategorien zugewiesen, wenn für die untergeordneten Kategorien keine Richtlinienregel definiert wurde.

Erstellen einer Kategorierichtlinienregel

  1. Wählen Sie in der Liste Richtlinienregeltyp die Option Kategorierichtlinienregel aus. Wenn die Schaltfläche Richtlinienregel erstellen abgeblendet ist, wählen Sie die aktive Richtlinienregel aus, und klicken Sie dann auf Richtlinienregel zurückziehen.
  2. Klicken Sie auf Richtlinienregel erstellen.
  3. Geben Sie im Feld Gültigkeitsdatum ein Datum und eine Uhrzeit ein.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  5. Wählen Sie im Feld Kategorie dieselbe Kategorie aus, die Sie für die Kategoriezugriffsregel verwendet haben.
  6. Wählen Sie im Feld Kreditorenauswahl eine Option aus. Wählen Sie eine Regel aus, um zu steuern, welche Art von Kreditoren für die Kategorie ausgewählt werden können, wenn Anforderungen erstellt werden.
  7. Klicken Sie auf Schließen. Die Richtlinienregeln, die Sie definiert haben, sind für die Anforderungen des Typs "Verbrauch" gewesen. Sollten Sie Richtlinien für Anforderungen des Typs „Wiederbeschaffung“ definieren wollen, würden Sie eine Regel für den Richtlinienregeltyp mit der Bezeichnung „Wiederbeschaffungskategorie-Zugriffsrichtlinienregel“ erstellen.