Finanzberichtkomponenten

Dieser Artikel beschreibt die Verwendung der Komponenten, der Bausteine oder Berichtsdefinitionen in der Finanzberichterstellung. Diese Bausteine beinhalten Zeilendefinitionen, Spaltendefinitionen und Berichtstruktur-Definitionen. Der Artikel beschreibt, wie Sie Bausteine organisieren und sperren.

Die Designphilosophie hinter dem Finanzberichtdesigner ist, Informationen in kleinste Komponenten oder Grundbausteine zu zerteilen, sie zu mischen und nach Bedarf zusammenzufügen. Daher ist die Berichtsformatierung von Ihren finanziellen Daten geetrennt, und Sie können das Design eines Berichts ändern, ohne die Finanzdaten in Ihrem Microsoft Dynamics ERP-System zu ändern. Mithilfe dieses Bausteinansatzes können Sie Text, Beträge und Berechnungen kombinieren, um die Berichte zu erstellen, die Sie benötigen. Zudem fördert diese Flexibilität die Kreativität, indem es das Anzeigen Ihrer Arbeitsgänge auf unterschiedliche Arten erleichtert. Die einzelnen Bausteine einer Berichtsdefinition sind einem dreidimensionalen Arbeitsblatt ähnlich, sie bieten jedoch mehr Leistung. Eine Berichtsdefinition gibt die Zeilendefinition, die Spaltendefinition und die optionale Berichtstruktur-Definition an, die für den Bericht verwendet werden sollte. Sie umfasst auch Informationen zum Speicherort des generierten Berichts und wie er formatiert wird.

Bausteine eines Berichts

Baustein Beschreibung Weitere Informationen
Zeilendefinition Eine Zeilendefinition definiert die beschreibenden Positionen (z. B. Löhne oder Verkäufe), in einem Bericht. Sie listet auch Segmentwerte oder Dimensionen auf, die die Werte für jeden Positionsartikel enthalten und schließt Zeilenformatierung und Berechnungen ein. Zeilendefinitionen
Spaltendefinition Eine Spaltendefinition definiert die Periode, die verwendet werden soll, wenn Daten aus den Finanzdimensionen extrahiert werden. Sie umfasst auch Spaltenformatierung und Berechnungen. Spaltendefinitionen
Berichtsbaumstruktur-Definition Eine Berichtsbaumstruktur-Definition ähnelt einem Organigramm. Sie enthält einzelne Berichtseinheiten, die jedes Feld im Diagramm darstellen. Die Einheiten können entweder einzelne Abteilungen aus den Finanzdaten oder ranghöhere Einheiten sein, die Daten aus anderen Berichtseinheiten zusammenfassen. Berichtsbaumstruktur-Definitionen
Berichtsdefinition Eine Berichtsdefinition verwendet eine Zeilendefinition, eine Spaltendefinition und eine optionale Berichtsbaumstruktur-Definition, um den Bericht zu erstellen. Sie bietet auch zusätzliche Optionen und Einstellungen, die Sie verwenden können, um einen Bericht anzupassen. Berichtsdefinition

Wenn das Entwerfen von Berichten neu für Sie ist, ist es hilfreich, den Berichts-Assistenten zu verwenden, um schnell eine Berichtsdefinition zu erstellen, die Sie später anpassen können. Wenn Sie Erfahrung im Entwerfen von Berichten haben und mehr Flexibilität in der Berichtserstellung möchten, können Sie neue oder vorhandene Bausteine kombinieren, um eine neue Berichtsdefinition zu erstellen. Sie müssen nicht alle verfügbaren Berichtsdefinitionsoptionen vollständig verstehen, um Qualitätsberichte zu erzeugen. Während Sie mit dem Entwerfen von Berichten vertraut sind, können Sie Ihre Berichtsdefinitionen erweitern, um weitere erweiterte Funktionalität nutzen zu können. Nachdem Sie einen einfachen Bericht erstellt haben, können Sie die Berichtsdefinition und alle der Bausteine in der Berichtsdefinition anpassen.

Organisieren der Bausteine

Verwenden Sie Ordner, um die Bausteine im Berichts-Designer zu organisieren. Alle Ordner sind für den Typ des Bausteins, den sie enthalten, spezifisch. Beispielsweise befinden sich alle Ordner, die Zeilendefinitionen enthalten, im Bereich Zeilendefinitionen des Berichts-Designers.

Erstellen eines Ordners

  1. Im Berichts-Designer wählen Sie den Typ des Bausteins aus, der im Navigationsbereich organisiert werden soll. Beispielsweise klicken Sie zum Sortieren eine Zeilendefinition auf Zeilendefinitionen.
  2. Wählen Sie im Navigationsbereich den vorhandenen Ordner, unter dem der neue Ordner erstellt wird, und führen Sie dann die folgenden Schritte aus:

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den übergeordneten Ordner, und wählen Sie dann Neuer Ordner aus.
    • Wählen Sie den übergeordneten Ordner aus, klicken dann auf Datei und anschließend auf Neuer Ordner.
  3. Wenn der neue Ordner angezeigt wird, geben Sie den Namen des neuen Ordners ein und drücken die Eingabetaste.

Einen Baustein sperren

Sie können ein Kennwort erstellen, um einen Baustein zu schützen und zu sperren. Auf diese Wiese wird einer Berichtskomponente eine Sicherheitsstufe hinzugefügt, ohne das gesamte System zu sichern. Ein Passwort kann Bausteininformationen schützen, die für Ihren Berichterstellungsprozess am Monatsende von Bedeutung sind. Ein Benutzer in einer beliebigen Rolle kann einen Baustein sperren. Andere Benutzer haben jedoch lediglich Lese-Zugriff auf eine gesperrte Komponente. Benutzer können die gesperrte Komponente öffnen, ändern und unter neuem Namen speichern. Ein Benutzer, der die Rolle "Administrator" hat, hat immer Zugriff und kann einen gesperrten Baustein ändern.

  1. Öffnen Sie im Berichts-Designer die zu schützende Berichtskomponente, wie eine Zeilendefinition, eine Spaltendefinition, eine Berichtsdefinition oder eine Berichtstruktur-Definition.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Schützen/Schutz aufheben. Sie können auch in der Symbolleiste auf Schützen/Schutz aufheben (das Schlosssymbol) klicken.
  3. Geben Sie im Dialogfeld Schützen ein Passwort ein, bestätigen es und klicken dann auf OK. Das Schlosssymbol in der Symbolleiste wird hervorgehoben, wenn ein offener Baustein gesperrt ist.

Um einen gesperrten Baustein zu entsperren, öffnen Sie den Baustein, und klicken Sie anschließend auf Schützen/Schutz aufheben in der Symbolleiste. Oder klicken Sie im Menü Extras auf Schutz aufheben.

Baustein-Gruppen

Bausteine sind die Zeilendefinitionen, Spaltendefinitionen, Berichtsbaumstruktur-Definitionen und Berichtsdefinitionen, die Sie für einen Bericht erstellen. Bausteingruppen sind Sammlungen der Definitionen und Dimensionssätze.

Anzeigen einer Bausteingruppe

Sie können alle Bausteine anzeigen, die einer Bausteingruppe zugewiesen sind. Sie können auch eine Bausteingruppe exportieren oder importieren.

  1. Klicken Sie im Berichts-Designer im Menü Unternehmen auf Bausteingruppen.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld Baustein-Gruppen den Baustein aus, der angezeigt werden soll.
  3. Klicken Sie auf Anzeigen, um das Dialogfeld Bausteingruppe anzeigen zu öffnen und den Inhalt der Bausteingruppe anzuzeigen.
  4. Klicken Sie auf Schließen, um die Dialogfelder zu schließen.

Exportieren einer Bausteingruppe

Sie können eine Bausteingruppe oder bestimmte Berichtsbausteine innerhalb einer Bausteingruppe exportieren. Sie können die exportierte Bausteingruppe als Sicherung verwenden. Sie können auch die exportierten Daten zwischen Finance and Operations-Installationen kopieren. Der Berichtsdesigner umfasst die referenzierten Schriftschnitte und Dimensionssätze mit der Bausteingruppe.

  1. Klicken Sie im Berichts-Designer im Menü Unternehmen auf Bausteingruppen.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld Bausteingruppen die Bausteingruppe aus, die exportiert werden soll, und klicken Sie dann auf Exportieren.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld Exportieren die Berichtsdefinitionen aus, die exportiert werden soll:

    • Um alle Ihre Berichtsdefinitionen und die zugeordneten Bausteine zu exportieren, klicken Sie auf Alles auswählen.
    • Um bestimmte Berichte, Zeilen, Spalten, Strukturen oder Dimensionssätze zu exportieren, klicken Sie auf die entsprechende Registerkarte und wählen die Artikel aus, die exportiert werden sollen. Drücken und halten Sie die STRG-Taste gedrückt, um mehrere Elemente auf einer Registerkarte auszuwählen. Hinweis:Wenn Sie Berichte für den Export auswählen, werden die zugeordneten Zeilen, Spalten, Strukturen und Dimensionssätze ausgewählt.
  4. Wenn Sie die Artikel ausgewählt haben, die Sie exportieren möchten, klicken Sie auf Exportieren.

  5. Wählen Sie im Dialogfeld Speichern unter einen Speicherort aus, an den die Bausteingruppe exportiert wird.
  6. Geben Sie im Feld Dateiname einen Namen für die Datei ein. Der Berichts-Designer fügt automatisch eine .tdbx-Dateinamenerweiterung hinzu.
  7. Klicken Sie auf Speichern. Die Bausteingruppe wird an dem Speicherort gespeichert, der von Ihnen angegeben wurde.

Eine Baustein-Gruppe importieren

Sie können eine Bausteingruppe in eine vorhandene Bausteingruppe importieren. Alle importierten Bausteingruppen behalten ihre ursprünglichen Schriftarten und Unternehmensreferenzen bei und enthalten die entsprechenden Dimensionssätze.

  1. Klicken Sie im Berichts-Designer im Menü Unternehmen auf Bausteingruppen.
  2. Wählen Sie im Dialogfeld Bausteingruppen den Baustein aus, in den Sie eine Bausteingruppe importieren möchten, und klicken Sie dann auf Importieren.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die zu importierende Bausteingruppe aus, und klicken Sie dann auf Öffnen.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld Importieren die Berichtsdefinitionen aus, die importiert werden soll:

    • Um alle Berichtsdefinitionen und die unterstützenden Bausteine zu importieren, klicken Sie auf Alles auswählen.
    • Um bestimmte Berichte, Zeilen, Spalten, Baumstrukturen oder Dimensionssätze zu importieren, wählen Sie die Berichte, Zeilen, Spalten, Baumstrukturen oder Dimensionssätze aus, die importiert werden sollen.
  5. Wenn Sie die Artikel ausgewählt haben, die Sie importieren möchten, klicken Sie auf Importieren.

Das Auschecken eines Bausteins rückgängig machen

Wenn Sie einen Baustein öffnen, können andere Benutzer auf diesen Baustein nur im schreibgeschützten Modus zugreifen. Manchmal vergisst ein Benutzer, einen Baustein zu schließen oder schaltet das System ab, ohne den Baustein zu schließen. Dadurch bleibt der Baustein ausgecheckt und kein anderer Benutzer kann ihn öffnen. In solchen Fällen kann ein Rechnungslegungsadministrator das Ausgecheckte Elemente verwenden, um Bausteine einzuchecken, die Benutzer links augescheckt haben. Hinweis: Sie müssen die Rolle eines Administrators innehaben, um Bausteine einzuchecken, indem Sie das Dialogfeld Ausgecheckte Elemente verwenden.

  1. Klicken Sie im Berichts-Designer im Menü Extras auf Ausgecheckte Elemente.
  2. Aktivieren Sie im Dialogfeld Ausgecheckte Elemente das Kontrollkästchen Elemente aller Benutzer anzeigen. Die Liste wird aktualisiert und zeigt alle ausgecheckten Bausteine sowie die Benutzer an, die sie ausgecheckt haben.
  3. Wählen Sie einen Baustein aus, und klicken Sie anschließend Auschecken rückgängig machen.
  4. Klicken auf Ja, um den Bausteins einzuchecken.

Siehe auch

Finanzberichterstellung