Konfigurieren einer automatisierten Aufgabe in einem Workflow

Dieses Thema erläutert, wie Sie die Eigenschaften einer automatisierten Aufgabe konfigurieren können.

Klicken Sie zum Konfigurieren einer automatisierten Aufgabe im Workflow-Editor mit der rechten Maustaste auf die Aufgabe, und klicken Sie dann auf Eigenschaften, umdie Seite Eigenschaften zu öffnen. Verwenden Sie dann die folgenden Verfahren, um die Eigenschaften der automatisierten Aufgabe zu konfigurieren.

Benennen der Aufgabe

Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen Namen für die automatisierte Aufgabe einzugeben.

  1. Klicken Sie im linken Bereich auf Grundeinstellungen.
  2. Geben Sie im Feld Name einen eindeutigen Namen für die Aufgabe ein.

Angeben, wann Benachrichtigungen gesendet werden

Sie können Benachrichtigungen an Personen senden, wenn eine automatisierte Aufgabe ausgeführt oder abgebrochen wurde. Gehen Sie folgendermaßen vor, um anzugeben, wann und an wen Benachrichtigungen gesendet werden.

  1. Klicken Sie im linken Bereich auf Benachrichtigungen.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben den Ereignissen, für die Benachrichtigungen gesendet werden sollen.

    • Ausführung – Benachrichtigungen werden gesendet, wenn die Aufgabe ausgeführt wurde.
    • Abgebrochen – Benachrichtigungen werden gesendet, wenn die Aufgabe abgebrochen wurde.
  3. Wählen Sie eine Zeile für ein in Schritt 2 ausgewähltes Ereignis aus.

  4. Geben Sie im Textfeld auf der Registerkarte Benachrichtigungstext den Text der Benachrichtigung ein.
  5. Zum Personalisieren der Benachrichtigung können Sie Platzhalter einfügen. Platzhalter werden durch die entsprechenden Daten ersetzt, wenn die Benachrichtigung Benutzern angezeigt wird. Führen Sie folgende Schritte aus, um einen Platzhalter einzufügen:

    1. Klicken Sie im Textfeld die Position des Platzhalters an.
    2. Klicken Sie auf Platzhalter einfügen.
    3. Wählen Sie in der angezeigten Liste den einzufügenden Platzhalter aus.
    4. Klicken Sie auf Einfügen.
  6. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Übersetzungen von Benachrichtigungen hinzuzufügen:

    1. Klicken Sie auf Übersetzungen.
    2. Klicken Sie auf der nun angezeigten Seite auf Hinzufügen.
    3. Wählen Sie in der angezeigten Liste die Sprache aus, in der Sie den Text eingeben.
    4. Geben Sie den Text im Feld Übersetzter Text ein.
    5. Um den Text zu personalisieren, können Platzhalter, wie in Schritt 5 beschrieben, eingefügt werden.
    6. Klicken Sie auf Schließen.
  7. Auf der Registerkarte Empfänger geben Sie an, an wen die Benachrichtigungen gesendet werden. Wählen Sie eine der Optionen in der folgenden Tabelle aus, und führen Sie dann die zusätzlichen Schritte für diese Option aus, bevor Sie mit Schritt 8 fortfahren.

    Mit der folgenden Option... Empfänger der Benachrichtigung Zusätzliche Schritte
    Teilnehmer Benutzer, die einer bestimmten Gruppe oder Rolle zugewiesen sind
    1. Nachdem Sie Teilnehmer auf der Registerkarte Rollenbasiert in der Liste Art von Teilnehmer ausgewählt haben, wählen Sie den Typ der Gruppe oder der Rolle aus, dem die Benachrichtigung gesendet werden soll.
    2. Wählen Sie in der Liste Teilnehmer die Gruppe oder Rolle aus, an die Benachrichtigungen gesendet werden sollen.
    Workflowbenutzer Benutzer, die am aktuellen Workflow teilnehmen
    • Nachdem Sie, Workflowbenutzer auf der Registerkarte Workflowbenutzer, in der Liste Workflowbenutzer ausgewählt haben, wählen Sie einen Benutzer aus, der am Workflow teilnimmt.
    Benutzer Bestimmte Benutzer von Microsoft Dynamics 365 Finance and Operations
    1. Nachdem Sie Benutzerausegwählt haben, klicken Sie auf die Registerkarte Benutzer.
    2. Die Liste Verfügbare Benutzer enthält die Liste aller Benutzer von Finance and Operations. Wählen Sie die Benutzer aus, an die Benachrichtigungen gesendet werden sollen, und verschieben Sie diese Benutzer dann in die Liste Ausgewählte Benutzer.

  8. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 7 für jedes in Schritt 2 ausgewählte Ereignis.