Einkaufssteuern für Österreich

Bei der Einkaufssteuer handelt es sich um eine Steuer auf die eingehende Mehrwertsteuer. Sie wird als prozentualer Anteil der gezahlten Mehrwertsteuer berechnet. Dieses Thema umfasst Informationen zu Einkaufssteuern für juristische Personen mit primärer Adresse in Österreich. Weitere Informationen über die globale Mehrwertsteuerfunktionen finden Sie im Mehrwertsteuerüberblick.

Die Berechnung der Einkaufssteuern basiert auf Mehrwertsteuercodes. Um einen Mehrwertsteuercode in die Einkaufssteuerberechnung einzubeziehen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Einkaufssteuer auf der Seite Mehrwertsteuercodes.

Sie können Einkaufssteuereinstellungen im Menü Steuereinstellungen auf der Seite Einkaufssteuer angeben. Sie können den Bezeichner für Berechtigungen (beispielsweise KU), Beschreibung, Steuerbehörde und Konten, die für die Buchung verwendet werden, festlegen Das Steuerkonto ist ein Bilanzkonto, in dem die Verbindlichkeiten für die Einkaufssteuer erfasst werden. Das Kostenkonto ist ein GuV-Konto, in dem die Kosten gebucht werden, und ein Bankkonto.

Um den Wert der Einkaufssteuer anzugeben, klicken Sie auf Einkaufssteuerwert, um die Seite Einkaufssteuerwert zu öffnen. Sie können den Einkaufssteuersatz in Prozent ( z. B. 0.30) für den erforderlichen Zeitraum angeben.

Einkaufssteuern werden generiert, wenn Sie die Mehrwertsteuer ausgleichen und buchen. Sie können den Bericht Einkaufssteuer im Menü Einkaufssteuererklärung generieren.