MwSt-Berichtdetails für Österreich

In diesem Thema wird erläutert, wie der MwSt Bericht für juristische Personen in Österreich erfasst wird.

Dieses Thema enthält länder-/regionsspezifische Informationen zu den Einstellungen des Auszugs Mehrwertsteuer (MwSt)- für juristische Personen nur in Österreich. Weitere Informationen zu den Einstellungen des MwSt. -Auszugs findne Sie unter MwSt Bericht. Der Rest dieses Themas zeigt, wie Mehrwertsteuercodes und Mehrwertsteuer-Erklärungscodes für die österreichischen Mehrwertsteuererklärung eingerichtet wird, sodass MwSt. -Auszüge generiert werden können.

Einrichten von Mehrwertsteuerbehörden

Um eine Umsatzsteuervoranmeldung im richtigen Format der entsprechenden Steuerbehörde zu generieren, müssen das Berichtslayout für die Mehrwertsteuerbehörden eingerichtet werden. Sie müssen auch das Feld Berichtslayout im Bereich Allgemein auf der Seite Mehrwertsteuer-Behörden auswählen. Wählen Sie dieselbe Mehrwertsteuerbehörde für den Mehrwertsteuer-Abrechnungszeitraum aus, in der der Mehrwertsteuercodes verwendet wird.

Hier können Sie Erklärungscodes für Verkäufe und Einkäufe für Mehrwertsteuererklärungen einrichten.

Das folgende Beispiel zeigt, dass Sie möglicherweise Mehrwertsteuer-Erklärungscodes und Mehrwertsteuercodes einrichten, um einer Mehrwertsteuererklärung zu generieren.

Mehrwertsteuercode Prozentsatz Beschreibung
AT20 20 Eingeschlossen in Gruppen für österreichische Debitoren und Kreditoren und Kreditoren der Europäischen Union (EU)-. Für EU-Verkäufer Verbrauchssteuer=Yes.
AT13 13 Eingeschlossen in Gruppen für österreichische Debitoren und Kreditoren und Kreditoren. Für EU-Verkäufer Verbrauchssteuer=Yes.
AT10 10 Eingeschlossen in Gruppen für österreichische Debitoren und Kreditoren und Kreditoren. Für EU-Verkäufer Verbrauchssteuer=Yes.
ATImp20 20 In einer Gruppe für nicht-EU Kreditoren.
ATImp13 13 In einer Gruppe für nicht-EU Kreditoren.
ATImp10 10 In einer Gruppe für nicht-EU Kreditoren.
ATRC20 20 In einer Gruppe für Kreditoren mit Steuerschuldumkehr. Verbrauchssteuer=Ja.
ATRC13 13 In einer Gruppe für Kreditoren mit Steuerschuldumkehr. Verbrauchssteuer=Ja.
ATRC10 10 In einer Gruppe für Kreditoren mit Steuerschuldumkehr. Verbrauchssteuer=Ja.

Hier ist ein Beispiel von Mehrwertsteuer-Erklärungscodes.

Mehrwertsteuer-Erklärungscode Beschreibung Entsprechendes Feld in der Meldung
1022 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach Umsatz, die einen Standardsteuersatz von 20 Prozent haben 022
1122 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach Umsatz, die einen Standardsteuersatz von 20 Prozent haben 022
1029 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach Umsatz, die einen reduzierten Standardsteuersatz von 10 Prozent haben 029
1129 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach Umsatz, die einen reduzierten Standardsteuersatz von 10 Prozent haben 029
1006 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach Umsatz, die einen reduzierten Standardsteuersatz von 13 Prozent haben 006
1106 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach Umsatz, die einen reduzierten Standardsteuersatz von 13 Prozent haben 006
1072 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach EU-Umsatz, die einen Standardsteuersatz von 20 Prozent haben 072
1172 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach EU-Umsatz, die einen Standardsteuersatz von 20 Prozent haben 072
1073 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach EU-Umsatz, die einen reduzierten Standardsteuersatz von 10 Prozent haben 073
1173 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach EU-Umsatz, die einen reduzierten Standardsteuersatz von 10 Prozent haben 073
1008 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach EU-Umsatz, die einen reduzierten Standardsteuersatz von 13 Prozent haben 008
1108 Inländische Steuergrundlagenbetrag nach EU-Umsatz, die einen reduzierten Standardsteuersatz von 13 Prozent haben 008
1161 Steuerbetrag nach Import 061
1160 Steuerbetrag nach Einkauf 060
1165 Steuerforderung nach EU-Einkäufe 065
1132 Steuerverbindlichkeiten gemäß dem §19 1d Verbindlichkeiten 032
1189 Steuerverbindlichkeiten gemäß §19 1d Verbindlichkeiten 089

Wenn Sie eine Zuweisung von Mehrwertsteuer-Erklärungscodes zu Mehrwertsteuercodes einrichten, wechseln Sie zu Mehrwertsteuercodes > *Berichtseinstellung*. Hier ein Beispiel einer Zuweisung von Mehrwertsteuer-Erklärungscodes zu Mehrwertsteuercodes.

Mehrwertsteuercode Steuerpflichtiger Umsatz Mehrwertsteuer Steuerpflichtige Einkäufe Vorsteuer Steuerpflichtiger Import Erwerbsteuer (USA) Ausgleich Erwerbsteuer (USA)
AT20 1022 1122 1160 1072 1172 1165
AT13 1006 1106 1160 1008 1108 1165
AT10 1029 1129 1160 1073 1173 1165
ATImp20 1061 1161
ATImp13 1061 1161
ATImp10 1061 1161
ATRC20 1132 1189
ATRC13 1132 1189
ATRC10 1132 1189

Note: Die vorhergehende Konfiguration ist ein Beispiel und hängt von der Struktur der Mehrwertsteuercodes ab, die verwendet werden und vom Benutzer festgelegt werden. Damit Werte für die Erklärung berechnet und übertragen werde, müssen Sie für jeden Steuercode, der im Mehrwertsteuerzahlungsprozess verwendet wird, einen entsprechenden Mehrwertsteuer-Erklärungscode in einem oder mehrere Felder der Registerkarte Berichteinstellung festlegen.

Konfiguriert das elektronische Berichterstellungsmodell und das Format für den Bericht.

Um die MwSt. -Auszugskonfiguration für juristische Personen in Österreich zu überprüfen, gehen Sie auf die Seitee Berichtskonfiguration und wählen MwsT Deklarationsmodell in der Liste der Modelle. Dieses Modell wird für Österreich, Tschechische Republik, Estland, Finnland, Lettland und Litauen und für die gesamte Steuerdaten verwendet, die für die Mehrwertsteuererklärung erforderlich sind. Klicken Sie im Aktivitätsbereich auf Designer, um das Modell zu prüfen oder zu ändern. Um die MwSt. -Auszugskonfiguration für juristische Personen in Österreich zu überprüfen, gehen Sie auf die Seite Berichtskonfiguration und wählen MwSt Deklarationsmodell in der Liste der Modelle und wählen dann U30 untenMwSt Deklarationsmodell. Klicken Sie im Aktivitätsbereich auf Designer, um das Modell zu prüfen oder das Format zu ändern.

MwST-Aufstellung generieren

Am Ende der MwSt Berichtsperiode führen Sie Mehrwertsteuer begleichen und buchen aus, um die Berichtszeilenbeträge für die Definition der Steuerberichtscodes, die Sie erstellt haben, zu berechnen. In der folgenden Tabelle werden die Felder beschrieben, die zur Verfügung stehen.

Feld Beschreibung
Ausgleichsperiode Wählen Sie den gewünschten Berichtszeitraum aus.
Von Datum Geben Sie den ersten Tag des zu berechnenden Mehrwertsteuer-Abrechnungszeitraums an, um die Mehrwertsteuer zu berechnen. Dieser Wert entspricht dem Datum im Feld auf der Mehrwertsteuer-Abrechnungszeitraum-Seite.
Buchungsdatum Geben Sie das Datum an, für das die Mehrwertsteuererklärung berechnet wird. Der aktuelle Wert ist das aktuelle Datum. Das Enddatum des Abrechnungszeitraums, der im Feld angezeigt wird, entspricht dem Feld auf der Mehrwertsteuer-Abrechnungszeitraum-Seite. Die Mehrwertsteuerzahlung wird für alle Buchungen berechnet, die im Abrechnungszeitraum gebucht wurden.
Mehrwertsteuer, Zahlungsversion Wählen Sie die Buchungsarten aus, die in die Berechnung der Mehrwertsteuerzahlung einbezogen werden sollen:

Original – Mehrwertsteuerbuchungen für die erste gebuchte Ausgleichsberechnung für das Periodenintervall. Letzte Korrekturen – enthalten Mehrwertsteuerbuchungen, die in der letzten Ausgleichsberechnung für den Zeitraum enthalten sin.| |Format mapping|Specify U30.|d

Um eine MwSt. -XML-Datei zu generieren, verwenden Sie die Seite the Mehrwertsteuerberichtsausgleichsperiode.