Konfiguration des Exchange 2013-ClientzugriffsserversExchange 2013 Client Access server configuration

Gilt für: Exchange Server 2013Applies to: Exchange Server 2013

Nach der Installation des Exchange 2013-Clientzugriffsservers können Sie verschiedene Konfigurationsaufgaben ausführen. Wenngleich der Clientzugriffsserver in Exchange 2013 nicht für die Verarbeitung der Clientprotokolle eingesetzt wird, müssen eine Reihe von Einstellungen auf den Clientzugriffsserver angewendet werden. Dazu zählen u. a. Einstellungen für das virtuelle Verzeichnis sowie Zertifikateinstellungen.After you've installed the Exchange 2013 Client Access server, there are a variety of configuration tasks that you can perform. Although the Client Access server in Exchange 2013 doesn't handle processing for the client protocols, several settings need to be applied to the Client Access server, including virtual directory settings and certificate settings.

Konfigurieren von ServerzertifikatenConfiguring server certificates

In Exchange 2013 kann der Zertifikat-Assistent verwendet werden, um ein digitales Zertifikat von einer Zertifizierungsstelle anzufordern. Nachdem Sie ein digitales Zertifikat angefordert haben, muss dieses auf dem Clientzugriffsserver installiert werden.In Exchange 2013, you can use the Certificate Wizard to request a digital certificate from a certification authority. After you've requested a digital certificate, you'll need to install it on the Client Access server.

Auf den Postfachservern in Ihrer Organisation müssen keine digitalen Zertifikate installiert werden. Auf den Postfachservern wird standardmäßig ein selbstsigniertes Zertifikat installiert, das nicht ersetzt werden muss. Die Clientzugriffsserver in Ihrer Organisation stufen das selbstsignierte Zertifikat auf den Postfachservern implizit als vertrauenswürdig ein. Weitere Informationen finden Sie unter Exchange 2013-Benutzeroberfläche zur Zertifikatsverwaltung.You don't need to install digital certificates on the Mailbox servers in your organization. A self-signed certificate is installed by default on the Mailbox servers, and it doesn't need to be replaced. The Client Access servers in your organization implicitly trust the self-signed certificate on the Mailbox servers. For more information, see Exchange 2013 certificate management UI.

Konfigurieren von virtuellen VerzeichnissenConfiguring virtual directories

Es gibt verschiedene Einstellungen, die Sie für die virtuellen Verzeichnisse für das Offline Adressbuch (OAB), Exchange Webdienste, Exchange ActiveSync, Outlook Web App und das Exchange Admin Center konfigurieren können.There are several settings that you can configure on the virtual directories for the Offline Address Book (OAB), Exchange Web Services, Exchange ActiveSync, Outlook Web App, and the Exchange admin center. Weitere Informationen zur Verwaltung von virtuellen Verzeichnissen finden Sie unter Verwaltung für virtuelle Verzeichnisse.For additional information about virtual directory management, see Virtual directory management. Sie können die virtuellen Verzeichnisse mit den folgenden Befehlen konfigurieren.You can configure the virtual directories using the following commands.

  • Exchange 2013 bietet zwei Sätze mit HTTP-Verbindungseinstellungen für die Outlook Anywhere-Konfiguration, sodass Administratoren sowohl einen internen als auch einen externen Endpunkt konfigurieren können.Exchange 2013 provides two sets of HTTP connectivity settings for Outlook Anywhere configuration so that administrators may configure both an internal and external endpoint.

    Für die Konfiguration von Outlook Anywhere mit einer einzelnen URL für die Verbindung müssen Sie den Hostnamen angeben, festlegen, ob SSL erforderlich ist, und mit dem folgenden Befehl in der Exchange-Verwaltungsshell ein AuthPackage angeben:To configure Outlook Anywhere with a single URL for connectivity, you must provide the host name, indicate whether SSL is required, and specify an authpackage using the following command in the Exchange Management Shell:

    Get-OutlookAnywhere | Set-OutlookAnywhere -InternalHostname "internalServer.contoso.com" -InternalClientAuthenticationMethod Ntlm -InternalClientsRequireSsl $true -IISAuthenticationMethods Negotiate,NTLM,Basic
    

    Sie können außerdem mit dem folgenden Befehl in der Exchange-Verwaltungsshell einen extern erreichbaren Endpunkt angeben:You may also specify an externally reachable endpoint by using the following command in the Exchange Management Shell:

    Get-OutlookAnywhere | Set-OutlookAnywhere -InternalHostname "internalServer.contoso.com" -InternalClientAuthenticationMethod Ntlm -InternalClientsRequireSsl $true -ExternalHostname "externalServer.company.com" -ExternalClientAuthenticationMethod Basic -ExternalClientsRequireSsl $true -IISAuthenticationMethods Negotiate,NTLM,Basic
    

    Tipp

    Exchange 2013 unterstützt zwar Aushandeln für die HTTP-Authentifizierung in Outlook Anywhere, doch sollte dies nur verwendet werden, wenn auf allen Servern der Umgebung Exchange 2013 ausgeführt wird.While Exchange 2013 supports Negotiate for Outlook Anywhere HTTP authentication, this should only be used when all servers in the environment are running Exchange 2013.

  • Zum Konfigurieren von Exchange ActiveSync führen Sie den folgenden Befehl aus.To configure Exchange ActiveSync, run the following command.

    Set-ActiveSyncVirtualDirectory -Identity "<CAS2013>\Microsoft-Server-ActiveSync (Default Web Site)" -ExternalUrl "https://mail.contoso.com/Microsoft-Server-ActiveSync"
    
  • Zum Konfigurieren des virtuellen Verzeichnisses für die Exchange-Webdienste führen Sie den folgenden Befehl aus.To configure the Exchange Web Services virtual directory, run the following command.

    Set-WebServicesVirtualDirectory -Identity "<CAS2013>\EWS (Default Web Site)" -ExternalUrl https://mail.contoso.com/EWS/Exchange.asmx
    
  • Zum Konfigurieren des Offlineadressbuchs führen Sie den folgenden Befehl aus.To configure the Offline Address Book, run the following command.

    Set-OABVirtualDirectory -Identity "<CAS2013>\OAB (Default Web Site)" -ExternalUrl "https://mail.contoso.com/OAB"
    
  • Führen Sie zum Konfigurieren des Dienstverbindungspunkts den folgenden Befehl aus.To configure the Service Connection Point, run the following command.

    Set-ClientAccessServer -Identity <CAS2013> -AutoDiscoverServiceInternalURI https://autodiscover.contoso.com/AutoDiscover/AutoDiscover.xml
    

Upgrade von Exchange 2007- und 2010-ClientzugriffUpgrade from Exchange 2007 and 2010 Client Access

Dieser Abschnitt unterstützt Sie bei der Konfiguration des externen Zugriffs auf Protokolle auf dem Exchange 2013-Clientzugriffsserver. Führen Sie sowohl die im obigen Abschnitt zur Konfiguration virtueller Verzeichnisse aufgeführten Befehle der Exchange-Verwaltungsshell als auch die nachfolgenden Befehle aus.Use this section to help you configure external access to protocols on the Exchange 2013 Client Access server. Run the Exchange Management Shell commands in the configuring virtual directories section above, as well as the commands below.

Sie müssen folgende Befehle ausführen, um die virtuellen Verzeichnisse für Exchange 2013 zu konfigurieren.You'll have to run the following commands to configure the virtual directories for Exchange 2013.

  1. Zur Konfiguration einer externen URL für Outlook Web App führen Sie den folgenden Befehl in der Exchange-Verwaltungsshell aus.To configure an external URL for Outlook Web App, run the following command in Exchange Management Shell.

    Set-OwaVirtualDirectory "<CAS2013>\OWA (Default Web Site)" -ExternalUrl https://mail.contoso.com/OWA
    

    Führen Sie an einer Eingabeaufforderung die folgenden Befehle aus, nachdem Sie das virtuelle Outlook Web App-Verzeichnis festgelegt haben.Run the following commands at a command prompt after you set the Outlook Web App virtual directory.

    Net stop IISAdmin /y
    
    Net start W3SVC
    
  2. Führen Sie zum Konfigurieren des externen Zugriffs auf die Exchange-Verwaltungskonsole den folgenden Befehl in der Exchange-Verwaltungsshell aus.To configure external EAC access, run the following command in Exchange Management Shell.

    Set-EcpVirtualDirectory "<CAS2013>\ECP (Default Web Site)" -ExternalUrl https://mail.contoso.com/ECP -InternalURL https://mail.contoso.com/ECP
    
  3. Führen Sie zum Konfigurieren des Verfügbarkeitsdiensts den folgenden Befehl in der Exchange-Verwaltungsshell aus.To configure the Availability service, run the following command in Exchange Management Shell.

    Set-WebServicesVirtualDirectory -Identity "<CAS2013>\EWS (Default Web Site)" -ExternalURL https://mail.contoso.com/EWS/Exchange.asmx
    

Mit der Remoteverbindungsuntersuchung, einem kostenlosen webbasierten Tool von Microsoft, können Sie prüfen, ob die externe URL ordnungsgemäß für Exchange ActiveSync oder Outlook Web App konfiguriert wurde. Sie finden die Remoteverbindungsuntersuchung hier.To verify that the external URL has been configured correctly for Exchange ActiveSync or Outlook Web App, you can use the Remote Connectivity Analyzer, a free Web-based tool provided by Microsoft. You can find the Remote Connectivity Analyzer here.

Mit ExRCA können Sie ferner prüfen, ob die Authentifizierung ordnungsgemäß für Exchange ActiveSync oder Outlook Web App konfiguriert wurde.To verify that authentication has been configured correctly for Exchange ActiveSync or Outlook Web App, you can also use ExRCA.

Um zu prüfen, ob der direkte Dateizugriff ordnungsgemäß für Outlook Web App konfiguriert wurde, melden Sie sich mithilfe der Option für öffentliche Computer als Benutzer bei Outlook Web App an, und versuchen Sie anschließend, auf eine E-Mail mit Dateianlage zuzugreifen und die Anlage zu speichern.To verify that direct file access has been configured correctly for Outlook Web App, log on as a user to Outlook Web App using the public computer option and then try to access and save a file attached to an email message.

Konfigurieren von Protokollen auf den Exchange 2007-ClientzugriffsservernConfigure protocols on the Exchange 2007 Client Access servers

Sie müssen folgende Befehle ausführen, um die virtuellen Verzeichnisse für Exchange 2007 zu konfigurieren.You'll have to run the following commands to configure the virtual directories for Exchange 2007.

  • Zum Konfigurieren der externen URL im virtuellen Exchange ActiveSync-Verzeichnis führen Sie in der Exchange-Verwaltungsshell den folgenden Befehl aus.To configure the external URL on the Exchange ActiveSync virtual directory, run the following command in Exchange Management Shell.

    Set-ActiveSyncVirtualDirectory -Identity "<CAS2007>\Microsoft-Server-ActiveSync (Default Web Site)" -ExternalUrl https://mail.contoso.com/Microsoft-Server-ActiveSync
    
  • Zum Konfigurieren der externen URL im virtuellen Outlook Web App-Verzeichnis führen Sie in der Exchange-Verwaltungsshell den folgenden Befehl aus.To configure the external URL on the Outlook Web App virtual directory, run the following command in Exchange Management Shell.

    Set-OwaVirtualDirectory -Identity "<CAS2007>\owa (Default Web Site)" -ExternalUrl https://legacy.contoso.com/owa