Übermitteln von Connectors für die Microsoft-Zertifizierung

Senden Sie Ihre Connector an Microsoft für die Überprüfung, Validierung und Genehmigung für die Veröffentlichung, um benutzerdefinierte Connectors für alle Benutzer in Microsoft Flow, Azure Logic Apps und Microsoft PowerApps öffentlich verfügbar zu machen.

Zertifizierungskriterien

Funktion Einzelheiten Erforderlich oder empfohlen
SaaS-App (Software-as-a-Service) Geeignet für ein Benutzerszenario, das gut zu Logic Apps, Flow und PowerApps passt. Erforderlich
Authentifizierungstyp Die API muss OAuth2, API-Schlüssel oder Standardauthentifizierung unterstützen. Erforderlich
Support Sie müssen einen Supportkontakt angeben, unter dem Kunden Hilfe erhalten. Erforderlich
Verfügbarkeit und Betriebszeit Ihre App weist eine Betriebszeit von mindestens 99,9 % auf. Empfohlen

Darüber hinaus müssen Sie, wenn Sie kein Microsoft-Partner oder unabhängiger Softwareanbieter (Independent Software Vendor, ISV) sind und die Zertifizierung und öffentliche Freigabe eines Connectors wünschen, Besitzer des zugrunde liegenden Diensts sein oder explizite Rechte zur Verwendung der API nachweisen können.

Für die Zertifizierung wird Ihr Connector in zwei Phasen überprüft:

  1. Überprüfung der Funktionalität

    Der benutzerdefinierte Connector wird hinsichtlich der folgenden Aspekte ausgewertet:

    • Ungültiger Swagger oder JSON-Fehler im Abschnitt „Definition“ des benutzerdefinierten Connector-Assistenten
    • Laufzeit- und Schemaüberprüfungsfehler im Abschnitt „Testing“ des Assistenten

      Daher wird jeder Vorgang in Flow, Logic Apps und PowerApps gründlich auf clientseitige Fehler getestet.

  2. Überprüfung des Inhalts

    Ein gut geschriebene Connector verwendet Anzeigenamen und Beschreibungen für jede Entität. Wir bewerten Ihren Swagger, um sicherzustellen, dass jeder Vorgang, jeder Eingabeparameter und jedes Antwortattribut Folgendes enthält:

Beantragen der Zertifizierung und Übermitteln des Connectors an Microsoft für die Zertifizierung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Zertifizierung zu beantragen:

  1. Beantragung

    1. Übermitteln Sie den Antrag.
    2. Unterschreiben Sie den gegenseitigen Geheimhaltungsvertrag sowie eine Partnervereinbarung, die Sie erhalten. Microsoft benötigt diese unterschriebenen Verträge, bevor der Vorgang fortgesetzt werden kann. Anschließend können wir überprüfen, ob der Connector die Zertifizierungskriterien erfüllt.
    3. Wenn Ihr Connector genehmigt wurde, werden Sie von Microsoft mit Anweisungen für das Onboarding benachrichtigt.
  2. Überprüfung

    1. Senden Sie die folgenden Informationen an den Antragskontakt zur Überprüfung:

      • Die OpenAPI-Datei mit der Beschreibung Ihrer API.
      • Die Symboldatei (PNG- oder JPG-Datei), die Ihren Connector darstellt. (Ihr Symbol sollte ein Logo mit ungefähr 160 Pixeln innerhalb eines Quadrats mit 230 Pixeln aufweisen. Ein weißes Logo vor einem farbigen Hintergrund wird bevorzugt.)
      • Die Unternehmensfarbe Ihres Symbols im hexadezimalen Format, die mit dem farbigen Hintergrund in der Symboldatei übereinstimmen sollte.
      • Ein Testkonto für die Validierung
      • Ein Supportkontakt
    2. Wenn wir weitere Informationen benötigen, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.
  3. Veröffentlichung

    Nachdem wir die Funktion Ihres Connectors und seinen Inhalt validiert haben, führen wir das Staging des Connectors für die Bereitstellung mit allen Produkten und in allen Regionen aus. Normalerweise dauert es bis zu drei Wochen, bis der Zertifizierungs- und Bereitstellungsvorgang abgeschlossen ist.

    Standardmäßig werden alle Connectors als „Premium“ veröffentlicht. Wenn Sie Ihre App mit Azure erstellt haben, können Sie beantragen, dass Ihr Connector als „Standardconnector“ allen Benutzern mit einem Office 365 Enterprise-Plan zur Verfügung gestellt wird. Weitere Informationen können Sie von Ihrem Ansprechpartner für Anträge erhalten.