Verwenden von REST-APIs für den Zugriff auf Postfächer in Exchange-Hybridbereitstellungen (Vorschau)Use REST APIs to access mailboxes in Exchange hybrid deployments (preview)

Microsoft Graph bietet seit jeher Zugang zu Kundenpostfächern in der Cloud auf Exchange Online als Teil von Microsoft 365. Das kumulative Exchange 2016-Update 3 (CU3), das im September 2016 für lokale Exchange-Server veröffentlicht wurde, fügt Support für die REST-API-Integration mit Microsoft 365 hinzu. Wenn Ihre App v1.0 der Mail-, Kalender- oder Kontakte-API verwendet, finden Sie jetzt auch in hybriden Bereitstellungen eine nahtlose Authentifizierung und Anwendungserfahrung vor, unabhängig davon, ob es sich um ein lokales Postfach oder um ein Cloud-Postfach handelt, vorausgesetzt, die Bereitstellung erfüllt bestimmte Anforderungen.Microsoft Graph has always provided access to customer mailboxes in the cloud on Exchange Online as part of Microsoft 365. Exchange 2016 Cumulative Update 3 (CU3), released in September 2016 for Exchange on-premises servers, adds support for REST API integration with Microsoft 365. If your app uses v1.0 of the Mail, Calendar, or Contacts API, you will now also find a seamless authentication and application experience in hybrid deployments, regardless of whether the mailbox is on-premises or in the cloud, provided that the deployment meets specific requirements.

Wenn Microsoft Graph erkennt, dass ein REST-API-Aufruf versucht, auf ein lokales Postfach in einer Hybridbereitstellung zuzugreifen, wird die REST-Anfrage an einen lokalen REST-Endpunkt übergeben, der die Anfrage verarbeitet. Durch diese Erkennung ist ein Zugriff auf die REST-API möglich.Behind the scenes, when Microsoft Graph identifies that a REST API call is attempting to access an on-premises mailbox in a hybrid deployment, it proxies the REST request to an on-premises REST endpoint which then processes the request. This discovery makes accessing the REST API possible.

Hinweis: Die Funktion zur Verwendung dieseser REST-APIs in Hybridbereitstellungen befindet sich aktuell in der Vorschauphase.Note: The ability to use these REST APIs in hybrid deployments is currently in preview.

Für Postfächer in Hybridbereitstellungen ist nur v1.0 der Mail-, Kalender- und Kontakte-API verfügbar. Andere v1.0-API-Sätze, wie beispielsweise die Gruppen-API oder APIs in anderen Versionen sind nicht verfügbar. Wenn Sie versuchen, eine API zu verwenden, die nicht Teil in eines unterstützten Satzes in einer Hybridumgebung sind, erhalten Sie folgende Fehlermeldung:Only v1.0 of the Mail, Calendar and Contacts API are available for mailboxes in hybrid deployments. Other v1.0 API sets, such as the Groups API, or APIs in other versions, are not. If you attempt to use an API that is not part of the supported set in a hybrid deployment, you will get the following error message:

„REST-APIs für das Postfach sind derzeit in der Vorschau. Weitere Informationen zu den REST-APIs in der Vorschau finden Sie unter https://dev.outlook.com.“"REST APIs for this mailbox are currently in preview. You can find more information about the preview REST APIs at https://dev.outlook.com."

Anforderungen für die REST-API für HybridbereitstellungenRequirements for the REST API to work in hybrid deployments

Microsoft Graph bietet Offenheit (Unterstützung offener Standards wie JSON, OAUTH und ODATA für die Herstellung von Verbindungen von den meisten gängigen Plattformen) und Flexibilität (detaillierte, eng gefasste Zugriffsberechtigungen für Benutzerdaten).Microsoft Graph provides openness (open standards support like JSON, OAUTH and ODATA, connecting from most popular platforms) and flexibility (granular, tightly scoped permissions to access user data). Wenn Ihre Organisation Interesse an der Entwicklung von Microsoft Graph-Apps hat und derzeit eine Hybridbereitstellung durchführt oder in Betracht zieht, sind folgende Anforderungen zu beachten:If your organization is interested in enabling Microsoft Graph app development and is currently in or considering a hybrid deployment, be aware of the following deployment requirements:

  • PostfachanforderungenMailbox requirements

    • Alle lokal gehosteten Postfächer, die die REST-APIs benutzen werden, müssen sich in Datenbanken auf Exchange 2016 CU3-Servern befinden.All on-premises mailboxes that will use the REST APIs must be located on databases located on Exchange 2016 CU3 servers. 
  • InfrastrukturanforderungenInfrastructure requirements

    • Alle Exchange 2016-Server müssen auf CU3 oder später aktualisiert werden.All Exchange 2016 servers must be upgraded to CU3 or later.
    • Das lokale Active Directory muss mit dem Azure Active Directory synchronisiert werden.On-premises Active Directory must synchronize with Azure Active Directory.
    • Exchange 2013-Server, die gemeinsam mit Exchange 2016-Servern in demselben Lastenausgleich-Array vorhanden sind, müssen aus dem Array entfernt werden.Any Exchange 2013 servers coexisting in the same load-balanced array with Exchange 2016 servers must be removed from the array.
  • NetzwerkanforderungenNetworking requirements

    • Aus DNS-Perspektive benötigen der AutoErmittlung-Namespace und der lokale Clientnamespace Internet-DNS-Datensätze.From a DNS perspective, the Autodiscover namespace and on-premises client namespace must have Internet DNS records.
    • Wenn Sie eine Firewall oder ein Anwendungsgateway haben, die/das den Zugriff prüft und einschränkt, aktualisieren Sie die entsprechenden Einstellungen, um Erkennung und Zugriff zu erlauben.If you have a firewall or application gateway that inspects and restricts access, update the appropriate settings to allow discovery and access.

IT-Administratoren finden weitere Informationen in den folgenden Ressourcen:IT administrators can find more information in the following resources: