Microsoft Graph – Überblick zu SDKs

Die SDKs von Microsoft Graph sind dazu konzipiert, die Erstellung hochwertiger, effizienter und ausfallsicherer Anwendungen zu erleichtern, die auf Microsoft Graph zugreifen. Die SDKs beinhalten zwei Komponenten: eine Dienstbibliothek und eine Kernbibliothek.

Die Dienstbibliothek enthält Modelle und Anforderungsbausteine, die aus Microsoft Graph-Metadaten generiert werden, um eine umfassende, stark typisierte und auffindbare Erfahrung bei der Arbeit mit den vielen in Microsoft Graph verfügbaren Datensätzen zu bieten.

Die Kernbibliothek stellt einen Satz von Funktionen zur Verfügung, welche das Arbeiten mit allen Microsoft Graph-Diensten verbessern. Eingebettete Unterstützung für die Behandlung von Wiederholungen, sichere Umleitungen, transparente Authentifizierung und Komprimierung von Nutzlast verbessern die Qualität der Interaktionen Ihrer Anwendung mit Microsoft Graph ohne zusätzliche Komplexität, während Sie die volle Kontrolle behalten. Die Kernbibliothek bietet auch Unterstützung für allgemeine Aufgaben wie das Auslagern von Sammlungen und das Erstellen von Batch-Anforderungen.

Unterstützte Plattformen

SDKs sind zur Zeit für folgende Sprachen und Plattformen verfügbar:

Microsoft 365-Entwicklerabonnements

Wenn Sie Anwendungen mit Microsoft Graph entwickeln, empfehlen wir Ihnen ein kostenloses Microsoft 365-Entwicklerabonnement, indem Sie sich beim Microsoft 365 Entwicklerprogramm anmelden.

Weitere Informationen

Die SDK-Dokumentation der Designanforderungen enthält weitere Informationen zu den Funktionen und Fähigkeiten des SDK. Fordern Sie an oder stimmen Sie über zusätzliche Features im Microsoft 365 Entwicklerplattform-Ideenforum ab. Eine Liste der SDKs und Beispiele für Microsoft Graph finden Sie auf der Microsoft Graph Ressourcenseite.