Gruppenrichtlinieneinstellungen und Internet Explorer 11

Wichtig

Die Internet Explorer 11-Desktopanwendung wird eingestellt und wird am 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt. Eine Liste der Bereiche finden Sie in den häufig gestellten Fragen. Dieselben IE11-Apps und -Websites, die Sie heute verwenden, können in Microsoft Edge im Internet Explorer-Modus geöffnet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Gruppenrichtlinienvoreinstellungen sind weniger strikt als Gruppenrichtlinieneinstellungen, wie in der Tabelle zu sehen ist:

Typ Gruppenrichtlinienvoreinstellungen Gruppenrichtlinieneinstellungen
Erzwingung
  • Werden nicht erzwungen
  • Benutzeroberfläche ist aktiviert
  • Können nur einmal aktualisiert oder angewendet werden
  • Werden erzwungen
  • Benutzeroberfläche ist deaktiviert
  • Können mehrmals aktualisiert werden
Flexibilität Ermöglicht die Erstellung von Voreinstellungselementen für Registrierungseinstellungen, Dateien und Ordner.
  • Erfordert App-Support
  • Erfordert die Erstellung von administrativen Vorlagen für neue Richtlinieneinstellungen
  • Verhindert die Erstellung von Richtlinieneinstellungen zum Verwalten von Dateien und Ordnern
Lokale Gruppenrichtlinie Nicht verfügbar Verfügbar
Verarbeitung Unterstützt Apps, die Gruppenrichtlinien nicht verarbeiten können Erfordert, dass Apps Gruppenrichtlinien verarbeiten können
Speicher
  • Überschreibt die Originaleinstellungen
  • Beim Entfernen der Voreinstellung wird die Originaleinstellung nicht wiederhergestellt
  • Überschreibt die Originaleinstellungen nicht
  • Werden in den Richtlinienverzweigungen der Registrierung gespeichert
  • Beim Entfernen der Einstellung wird die Originaleinstellung wiederhergestellt
Zielgruppenadressierung und Filterung
  • Die Zielgruppenadressierung erfolgt spezifisch, und für jeden Typ von Zielgruppenadressierungselement wird eine Benutzeroberfläche verwendet
  • Unterstützt die Zielgruppenadressierung auf der Ebene einzelner Voreinstellungselemente
  • Die Filterung basiert auf der Windows-Verwaltungsinstrumentation (WMI) und erfordert das Schreiben von WMI-Abfragen
  • Unterstützt die Filterung auf Gruppenrichtlinienobjekt-Ebene

Weitere Informationen zu Gruppenrichtlinienvoreinstellungen finden Sie unter Referenz zu den Gruppenrichtlinieneinstellungen für Windows und Windows Server.