Aktivieren des Unternehmensmodus und Verwenden einer Websiteliste

Wichtig

Die Internet Explorer 11-Desktopanwendung wird eingestellt und wird am 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt. Eine Liste der Bereiche finden Sie in den häufig gestellten Fragen. Dieselben IE11-Apps und -Websites, die Sie heute verwenden, können in Microsoft Edge im Internet Explorer-Modus geöffnet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Betrifft:

  • Windows 10
  • Windows 8.1
  • Windows 7
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2008 R2 mit Service Pack 1 (SP1)

Bevor Sie eine Websiteliste mit Unternehmensmodus verwenden können, müssen Sie diese Funktion aktivieren und das System für die zentrale Steuerung einrichten. Mithilfe der zentralen Steuerung können Sie eine einzelne, globale Liste von Websites erstellen, die mithilfe des Unternehmensmodus gerendert werden. Etwa 65 Sekunden nach dem Start von Internet Explorer 11 wird nach einer korrekt formatierten Websiteliste mit einer Versionsnummer gesucht. Weist Ihre Liste eine abweichende Nummer auf, wird die neuere Version geladen und verwendet. Nach dieser anfänglichen Überprüfung sucht Internet Explorer 11 erst nach einem Neustart des Browsers wieder nach einer aktualisierten Liste.

Hinweis

Wir empfehlen, die Liste zum Schutz vor Datenmanipulation über einen sicheren Webserver (https://) herunterzuladen und zu speichern. Die heruntergeladene Liste wird lokal auf den Computern Ihrer Mitarbeiter gespeichert. Somit kann, wenn der Zugriff auf den Speicherort der zentralen Datei nicht möglich ist, der Unternehmensmodus trotzdem verwendet werden.

So aktivieren Sie den Unternehmensmodus per Gruppenrichtlinie

  1. Navigieren Sie in Ihrem Gruppenrichtlinien-Editor zur Einstellung Administrative Templates\Windows Components\Internet Explorer\Use the Enterprise Mode IE website list.

    Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, müssen Sie auch eine Websiteliste erstellen und speichern. Weitere Informationen zum Erstellen der Websiteliste finden Sie unter den Themen zu Verwenden von Enterprise Mode Site List Manager.

    Editor für lokale Gruppenrichtlinien für die Verwendung einer Websiteliste.

  2. Klicken Sie auf Aktiviert, und geben Sie dann im Bereich Optionen den Speicherort Ihrer Websiteliste ein.

    So aktivieren Sie den Unternehmensmodus mithilfe der Registrierung

  3. Nur für den lokalen Benutzer: Öffnen Sie einen Registrierungs-Editor wie „regedit.exe“, und wechseln Sie zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Main\EnterpriseMode.

    -oder-

    Für alle Benutzer auf dem Gerät: Öffnen Sie einen Registrierungs-Editor, z. B. regedit.exe und wechseln Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Internet Explorer\Main\EnterpriseMode .

  4. Bearbeiten Sie den Registrierungsschlüssel SiteList, sodass er auf den Speicherort der Websiteliste für den Unternehmensmodus verweist. Beispiel:

    Unternehmensmodus mit Websiteliste in der Registrierung.

    • HTTPS-Speicherort: "SiteList"="https://localhost:8080/sites.xml"

    • Lokales Netzwerk: "SiteList"="\\network\shares\sites.xml"

    • Lokale Datei: "SiteList"="file:///c:\\Users\\<user>\\Documents\\testList.xml"

    Alle verwalteten Geräte müssen auf diesen Ort zugreifen können, wenn die Geräte auf die Websiteliste für den Unternehmensmodus zugreifen und sie verwenden sollen. Informationen zum Erstellen und Verwenden einer Websiteliste für den Unternehmensmodus finden Sie unter Verwenden von Enterprise Mode Site List Manager.

Verwandte Themen