Benutzerdefinierte Geräteeinstellungen für Windows 10-Geräte in Microsoft IntuneCustom device settings for Windows 10 devices in Microsoft Intune

Gilt für: Intune im Azure-PortalApplies to: Intune in the Azure portal
Suchen Sie nach der Dokumentation zu Intune im klassischen Portal?Looking for documentation about Intune in the classic portal? Klicken Sie hier.Go here.

Stellen Sie mithilfe des benutzerdefinierten Profils von Microsoft Intune für Windows 10 und Windows 10 Mobile OMA-URI-Einstellungen (Open Mobile Alliance Uniform Resource Identifier) bereit, um Features auf Geräten zu steuern.Use the Microsoft Intune custom profile for Windows 10 and Windows 10 Mobile to deploy OMA-URI (Open Mobile Alliance Uniform Resource Identifier) settings that can be used to control features on devices. Windows 10 stellt viele CSP-Einstellungen zur Verfügung, z. B. den Richtlinienkonfigurationsdienst-Anbieter (Policy Configuration Service Provider; Policy CSP).Windows 10 makes many CSP settings available, for example, the Policy Configuration Service Provider (Policy CSP). Wenn Sie nach einer bestimmten Einstellung suchen, beachten Sie, dass das Geräteeinschränkungsprofil von Windows 10 viele Einstellungen enthält, die in Intune integriert sind und keine Angabe benutzerdefinierter Werte erfordern.If you are looking for a particular setting, remember that the Windows 10 device restriction profile contains many settings that are built-in to Intune and do not require you to specify custom values.

  1. Anweisungen zu den ersten Schritten finden Sie unter Konfigurieren von benutzerdefinierten Geräteeinstellungen in Microsoft Intune.Use the instructions in How to configure custom device settings in Microsoft Intune to get started.
  2. Wählen Sie auf dem Blatt Profil erstellen die Option Einstellungen aus, um eine oder mehrere OMA-URI-Einstellungen hinzufügen.On the Create Profile blade, choose Settings to add one or more OMA-URI settings.
  3. Klicken Sie auf dem Blatt Benutzerdefinierte OMA-URI-Einstellungen auf Hinzufügen, um einen neuen Wert hinzuzufügen.On the Custom OMA-URI Settings blade, click Add to add a new value. Sie können auch auf Exportieren klicken, um eine Liste aller konfigurierten Werte in einer durch Trennzeichen getrennten Wertedatei (CSV) anzuzeigen.You can also click Export to create a list of all the values you configured in a comma-separated values (.csv) file.
  4. Geben Sie für jede OMA-URI-Einstellung, die Sie hinzufügen möchten, die folgenden Informationen ein.For each OMA-URI setting you want to add, enter the following information. Verwenden Sie die Liste in diesem Thema, um weitere Informationen zu den Einstellungen zu erhalten, die Sie verwenden können:Use the list in this topic to learn about the settings you can use:
    • Einstellungsname – Geben Sie einen eindeutigen Namen für die OMA-URI-Einstellung ein, damit Sie sie in der Liste der Einstellungen leichter identifizieren können.Setting name - Enter a unique name for the OMA-URI setting to help you identify it in the list of settings.
    • Beschreibung der Einstellung – Geben Sie optional eine Beschreibung für die Einstellung ein.Setting description - Optionally, enter a description for the setting.
    • Datentyp – Wählen Sie aus:Data type - Choose from:
      • ZeichenfolgeString
      • Zeichenfolge (XML)String (XML)
      • Datum und UhrzeitDate and time
      • Ganze ZahlInteger
      • GleitkommaFloating point
      • BooleschBoolean
    • OMA-URI (Groß-/Kleinschreibung beachten) – Geben Sie den OMA-URI an, für den Sie eine Einstellung festlegen möchten.OMA-URI (case sensitive) - Specify the OMA-URI you want to supply a setting for.
    • Wert – Geben Sie den Wert an, der mit der von Ihnen eingegebenen OMA-URI verknüpft werden soll.Value - Specify the value to associate with the OMA-URI you entered.
  5. Navigieren Sie anschließend zurück zum Blatt Profil erstellen, und klicken Sie auf Erstellen.When you're done, go back to the Create Profile blade, and hit Create. Das Profil wird erstellt und auf dem Blatt mit der Profilliste angezeigt.The profile will be created and appears on the profiles list blade.

BeispielExample

Im folgenden Screenshot ist die Einstellung Connectivity/AllowVPNOverCellular aktiviert.In the screenshot below, the setting Connectivity/AllowVPNOverCellular has been enabled. Dadurch kann ein Windows 10-Gerät eine VPN-Verbindung über ein Mobilfunknetz öffnen.This lets a Windows 10 device open a VPN connection when on a cellular network.

Beispiel für eine benutzerdefinierte Richtlinie mit VPN-Einstellungen

Suchen konfigurierbarer RichtlinienHow to find the policies you can configure

Eine vollständige Liste aller Konfigurationsdienstanbieter (CSP), die von Windows 10 unterstützt werden, finden Sie in der Konfigurationsdienstanbieter-Referenz in der Windows-Dokumentationsbibliothek.You’ll find a complete list of all configuration service providers (CSPs) that Windows 10 supports in the Configuration service provider reference in the Windows documentation library.

Nicht alle Einstellungen sind mit allen Windows 10-Versionen kompatibel.Not all settings are compatible with all Windows 10 versions. Die Tabelle im Windows-Abschnitt enthält entsprechende Informationen, welche Versionen für die einzelnen Konfigurationsdienstanbieter unterstützt werden.The table in the Windows topic tells you which versions are supported for each CSP.

Darüber hinaus unterstützt Intune nicht alle Einstellungen, die in diesem Abschnitt aufgeführt werden.Additionally, Intune does not support all of the settings listed in the topic. Öffnen Sie den Abschnitt für die jeweilige Einstellung, um herauszufinden, ob die gewünschte Einstellung von Intune unterstützt wird.To find out if Intune supports the setting you want, open the topic for that setting. Jede Einstellungsseite zeigt ihren unterstützten Vorgang an.Each setting page shows it’s supported operation. Damit die Einstellung mit Intune funktioniert, muss sie die Vorgänge Hinzufügen oder Ersetzen unterstützen.To work with Intune, the setting must support the Add or Replace operations.